Forum / Fit & Gesund

Ängste und Panikattacken

16. September um 20:41 Letzte Antwort: 9. Oktober um 17:39

Hallo alle zusammen,

ich bin 31 Jahre jung, lebensfroh, eine positive Person und lache gerne. Zudem aber auch sehr hilfsbereit, versuchte auf der Arbeit immer 150% zu geben und ich stellte die Probleme anderer Menschen gerne vor meine eigenen.
Dadurch und durch viele negative Erlebnisse (Herzinfarkt meiner Mutter, Trennung Eltern, etc), die plötzlich zusammen kamen und für mich zu viel waren, erlitt ich nachdem ich den stressigen Job gekündigt habe an einer Anpassungsstörung, Panikattacken, Angst ebenfalls einen Herzinfarkt bekommen zu können bzw Angst vor Krankheiten und aus irgendwelchen Gründen 5 Allergien sowie eine Fructoseintoleranz.

Bis ich das alles heraus bekommen und verstanden habe was da eigentlich passiert, vergingen natürlich erst einmal einige Wochen. Denn plötzlich stehe ich da und weiß nicht was auf einmal mit mir los ist.
Ich gehe zur Verhaltenstherapie, war bei einer Ernährungsberaterin, lebe seitdem sehr gesund und habe aktuell ein Sabbatical Jahr, um zur Ruhe zu kommen. Ich habe zu dem Thema selbst viel recherchiert, Bücher gelesen und Rat eingeholt. Yoga und Meditation sind seitdem meine Entspannung geworden. Mein größter Halt sind mein Freund und meine Freunde. 

Mittlerweile geht es mir besser. Ich habe mein Lachen wieder zurück, sehe gesund aus und unternehme viel. Die Urlaube in den Bergen und am Meer tun mir sehr gut.Viele Emotionen steckten in mir, viele Themen konnte ich verarbeiten, sodass meine Panikattacken aufgehört haben.

Nur noch die Ängste sind da. Viel weniger, aber nicht weg. Nun sind 6 Monate vergangen und ich hoffe, dass ich irgendwann wieder unbeschwert leben kann.

Falls jemand Tipps für mich hat, freue ich mich sehr über eine Antwort.

Danke und bleibt gesund.

Mehr lesen

9. Oktober um 17:39
In Antwort auf herzmensch2019

Hallo alle zusammen,

ich bin 31 Jahre jung, lebensfroh, eine positive Person und lache gerne. Zudem aber auch sehr hilfsbereit, versuchte auf der Arbeit immer 150% zu geben und ich stellte die Probleme anderer Menschen gerne vor meine eigenen.
Dadurch und durch viele negative Erlebnisse (Herzinfarkt meiner Mutter, Trennung Eltern, etc), die plötzlich zusammen kamen und für mich zu viel waren, erlitt ich nachdem ich den stressigen Job gekündigt habe an einer Anpassungsstörung, Panikattacken, Angst ebenfalls einen Herzinfarkt bekommen zu können bzw Angst vor Krankheiten und aus irgendwelchen Gründen 5 Allergien sowie eine Fructoseintoleranz.

Bis ich das alles heraus bekommen und verstanden habe was da eigentlich passiert, vergingen natürlich erst einmal einige Wochen. Denn plötzlich stehe ich da und weiß nicht was auf einmal mit mir los ist.
Ich gehe zur Verhaltenstherapie, war bei einer Ernährungsberaterin, lebe seitdem sehr gesund und habe aktuell ein Sabbatical Jahr, um zur Ruhe zu kommen. Ich habe zu dem Thema selbst viel recherchiert, Bücher gelesen und Rat eingeholt. Yoga und Meditation sind seitdem meine Entspannung geworden. Mein größter Halt sind mein Freund und meine Freunde. 

Mittlerweile geht es mir besser. Ich habe mein Lachen wieder zurück, sehe gesund aus und unternehme viel. Die Urlaube in den Bergen und am Meer tun mir sehr gut.Viele Emotionen steckten in mir, viele Themen konnte ich verarbeiten, sodass meine Panikattacken aufgehört haben.

Nur noch die Ängste sind da. Viel weniger, aber nicht weg. Nun sind 6 Monate vergangen und ich hoffe, dass ich irgendwann wieder unbeschwert leben kann.

Falls jemand Tipps für mich hat, freue ich mich sehr über eine Antwort.

Danke und bleibt gesund.

Vielleicht sagt dir der Name Hildegard von Bingen etwas? Das war eine Nonne, die Kranke geheilt hat in ihrem Kloster.
Sie hat mit Kräutern, aber auch mit Edelsteinen und Musik geheilt.
Darum empfehle ich dir zwei sehr hilfreiche Mittel.
Das eine ist das Lied: Engel der Liebe, Engel der Nacht, der Bann
kannst du auf youtub hören und mitsingen, wenn du dir den Text gemerkt hast.
Das hebt den Bann auf, der auf dir liegt und die Engel heilen dich.
Das andere ist Schutzengelein s Edelsteinessenz Schneeflockenobsidian Bernstein und Amethyst.
Du kannst damit deine Aura reinigen indem du sie in den Händen verteilst und entlang deinem Körper verstreichst. Ich nehme immer fünf Tropfen wenn s mir mal nicht so ist.
Manche geben sie auch in ein Aromalämpchen. Alles funktioniert nur jeder hat seine Vorlieben.
Du schaffst das. Ich weiß es. Sing das Lied.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers