Forum / Fit & Gesund

Ängste

28. Juli 2006 um 11:05 Letzte Antwort: 13. Oktober 2006 um 19:37

hilft die natur bei
diffusen Ängsten???

habe öfter Angstzustände, auch Panik. soll Chemie nehmen möchte ich aber nicht, da es über die Leber geht und auch nebenwirkkungen hat.

wer hat erfahrung mit homöopathie bei angst???

wichtig und ganz lieben dank

Mehr lesen

14. August 2006 um 16:01

Naja
Ich habe zwar nicht direkt Angstzustände sondern eher so "Aufgeregt".
Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll.
Auf jeden fall hilft mir da immer etwas IBEROGAST aus der Apotheke.
Es ist zwar für Magenbeschwerden, aber es hilft mir auch bei diesen "Aufregeungen"
Und es ist Homöopatisch (oder wie man das schreibt) ,-)
LG

Gefällt mir

15. August 2006 um 21:46

Besser wie Chemie, Probieres aus!
Liebe Joelina, ich bin bisher nur Positiv überrascht worden von den Naturheilmittelchen...Ich bin in einer Familie groß geworden in der diese Alternativeen Heil Methoten groß geschrieben werden.
Meine Tante ist Heilpraktikerin die mit Hömopatischen mitteln arbeitet und Bachblüten.Sie unterstützen dein Heilungsprozess aber bewirken auch Psychische Schritte.
Denn deine Ängste die ich sehr wohl auch aus eigener Erfahrung kenne schleiche sich langsam ein und man prokramiert sein unterbewusstsein in dem man eine negative Erfahrung spezivisch auf ein Erlebnis/Ereignis proeziert, dies speichert man und wird bei gewissen Situationen im Unterbewusstsein abgerufen....und bringt es zugleich mit der damals erlebten Situation in verbindung und dies löst diese Angst aus...
Die Hömopatie hilft dinge besser zu verarbeiten (ich meine ich bin keine Hömopatin ,aber gewisse einblicke habe ich), dies geschiet nach der einnahme oft in Form von Träumen im Schlaf.Die dazu da sind Erlebnise und Situationen von dem erlebten Tag oder von vorheriger Zeit zu verarbeiten.

Versuche deine Angstzusände nicht nur mit medikamenten zu behandeln sondern auch Seelisch das geht tiefer...mansche Krankheiten werden von der Psyche hervorgerufen und nur Symtomatisch behandelt, das lindert die Physischen Probleme für eine Zeit aber dann gehts wieder von vorne los bis es chronisch wird.

ich hoffe ich kontte dir wenigsten ein bischen helfen....
ich wünschedir ganz ganz viel Energie um an dir zu arbeiten

ich umarm dich
ich würde mich freuen wenn du mir irgendwann mal bescheid sagst für was du dich entschieden hast und wie es dir ergangen ist....

Julia

Gefällt mir

15. August 2006 um 23:30
In Antwort auf

Naja
Ich habe zwar nicht direkt Angstzustände sondern eher so "Aufgeregt".
Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll.
Auf jeden fall hilft mir da immer etwas IBEROGAST aus der Apotheke.
Es ist zwar für Magenbeschwerden, aber es hilft mir auch bei diesen "Aufregeungen"
Und es ist Homöopatisch (oder wie man das schreibt) ,-)
LG

Nein
Iberogast ist nicht homöopathisch sondern "nur" pflanzlich. Ok??

LG Juelide

Gefällt mir

2. September 2006 um 6:16

Hatte ich auch
ging zu einem Geistheiler[www.geistheilerewald.de]ist auch im Forum unter ewald5 hab ihm geschrieben und er hat super geholfen.Hatte Angst u.Panik 5 jahre lang jetzt ist alles weg.5Jahre bin ich zu den Psychos gerannt und habe Tabletten geschluckt und derweil war es fast ganz einfach.Kann ich Dir nur empfehlen fragen kostet ja nichts.

LG marc808

Gefällt mir

13. September 2006 um 10:17

Stimmungsschwankungen aus sicht der tcm
hallo

neben der psychichen bewertung von stimmmungsschwankungen werden diese in der tcm auch auch auf organische defizite zurück geführt.

wir kennen ja alle den satz - was ist dir denn über die leber gelaufen...

je nach organ sind die stimmungsschwankungen unterschiedlich - bei ängsten oder wenn sich jemand leicht erschrickt, würde dies aus sicht der tcm auf ein defizit in den nieren hinweisen.

wichtig - tcm ist mehr als nur akupunktur. in der tcm wird vor allem mit heilkräutern geheilt. akupunktur ist nur eine begleitende maßnahme.

viele grüße aus malaysia sendet euch - jörg

Gefällt mir

12. Oktober 2006 um 20:16

Zurueckzurlebensfreude.com
Hallo,
es gibt eine ganze Menge!
Mir hat Meditation,Autosuggestion,Yoga,Aura Soma Therapie und Einreibungen mit Ölen geholfen.Zusätzlich habe ich ein bestimmtes Vitaminpräparat(alle B Vitamine)eingenommen.

Inzwischen geht es mir wieder so gut,dass ich mich aufgrund meiner
eigenen Erfahrungen auf diesem Gebiet selbstständig gemacht habe.
Die ensprechenden CDs findest Du in meinem Shop.

Ich organisiere Wellnessreisen für Frauen.Besonders für Frauen die
unter Angst und Depressionen leiden.
Jetzt sehe ich einen Sinn in meiner Krankheit.Ich habe jetzt eine wundervolle Aufgabe.Ich kann anderen mit meiner Erfahrung helfen.
Bei Interesse hier nun die Homepage:www.zurueckzurlebensfreude.com
Gute Besserung wünscht Dir,Andrea

Gefällt mir

13. Oktober 2006 um 19:37

Hallo!
ich glaube du vertauscht hier naturheilmittel (also pflanzliches) und homöopathisches.
in der homöopathie werden pflanzen, tiere, aber auch metalle, salze und chemikalien eingesetzt, nur so hoch verdünnt, dass sie letztendlich nicht mehr nachweislich vorhanden sind.
die meisten pflanzlichen mittel haben eine nachweislich vorhandene wirkung, die jedoch auch auf "chemie" beruht. pflanzliche stoffe sind nicht immer die sanftere alternative, die giftigsten stoffe kommen aus der natur!
es gibt jedoch ein paar pflanzliche mittel, die du ohne bdedenken einnehmen kannst, wie z.b. baldrian-präparate, hopfenzapfen (beruhigend)oder johanniskrautextrakte (leicht antidepressiv).
eine wirkung ist aber meist erst nach ca. 4 wochen der einahme feststellbar!
vg
silara

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers