Home / Forum / Fit & Gesund / Angst vorm Zunehmen... :S

Angst vorm Zunehmen... :S

6. März 2015 um 9:54

Hallo zusammen!
Das ist mein erster Beitrag hier

Also ich hab vor einem Jahr mit einer Diät begonnen und bin später dann in die ES gerutscht.
Nun bin ich in ambulanter Betreuung und habe vom Arzt den Auftrag bekommen, pro Tag 3 Haupt- und 1 Nebenmahlzeit zu essen. Alle diese 4 sollten Kohlenhydrate, Protein und Fette enthalten...
Ich kann mich einfach nicht dazu durchringen so viel zu essen :S
Ich möchte es ja gerne aber es bleibt dann doch immer nur bei Salat und vlt. wenn es gut kommt ein Bisschen Knäckebrot.
Ich hab halt solche Angst vorm Zunehmen.

Im Spital haben die ausserdem meinen Grundbedarf ausgerechnet (1325 kcal). Ich esse nun schon eine Weile so, dass ich pro Tag selten über 500 komme. Nun getraue ich mich nicht die Menge zu steigern, weil ich gehört habe, dass der JoJo-Effekt recht stark sein kann. Ist das so? Auch wenn ich unter meinem Grundbedarf bleibe?

Danke für jede Hilfe! Mondflamme

Mehr lesen

6. März 2015 um 13:04

Keine Angst
Ich kenne dein Gefühl sehr sehr sehr gut! :s Ich bin magersüchtig und zwar nicht in Therapie (also noch nicht) aber ich muss mich auch durchringen was zu essen. Habe zwischendurch allerdings Fressattacken D:.
Du musst dir vor Augen führen, dass du deinen Körper so kaputt machst, dass du sterben kannst. 500 sind leider Gottes viel zu wenig. Ich setze mich oft mit meiner Oma zusammen oder zu meinen Freundinnen und dann versuche ich normal zu essen. Die verurteilen mich kaum, obwohl sie wissen, dass ich absolut eine Esstörung hab. Aber ich fühle mich halbwegs wohl bei ihnen. Hast du solche Menschen? Ansonsten: versuche mit einer geliebten Person oder deinem Therapeuten zu reden. Auch wenn man denkt: Ich krieg das allein hin oder ich will nicht, ich werde dick. Erst einmal wirst du garantiert nicht dick werden!! Das verspreche ich dir. Aber diese Gedanken müssen raus, denn sie fressen dich noch einmal vollkommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2015 um 14:32
In Antwort auf dorete_12759096

Keine Angst
Ich kenne dein Gefühl sehr sehr sehr gut! :s Ich bin magersüchtig und zwar nicht in Therapie (also noch nicht) aber ich muss mich auch durchringen was zu essen. Habe zwischendurch allerdings Fressattacken D:.
Du musst dir vor Augen führen, dass du deinen Körper so kaputt machst, dass du sterben kannst. 500 sind leider Gottes viel zu wenig. Ich setze mich oft mit meiner Oma zusammen oder zu meinen Freundinnen und dann versuche ich normal zu essen. Die verurteilen mich kaum, obwohl sie wissen, dass ich absolut eine Esstörung hab. Aber ich fühle mich halbwegs wohl bei ihnen. Hast du solche Menschen? Ansonsten: versuche mit einer geliebten Person oder deinem Therapeuten zu reden. Auch wenn man denkt: Ich krieg das allein hin oder ich will nicht, ich werde dick. Erst einmal wirst du garantiert nicht dick werden!! Das verspreche ich dir. Aber diese Gedanken müssen raus, denn sie fressen dich noch einmal vollkommen!

Hallo Mondflamme,
der Grundbedarf besagt bei Anorexie überhaupt nichts.Wie hoch dein Gesamtbedarf an Kalorien sein wird, lässt sich erst später nach Überwindung des wohl vorliegenden Hungerstoffwechsels feststellen. Ich schätze, dass er oberhalb von 1800 Kcal liegen wird.

Momentan befindest du dich wahrscheinlich - es hängt vom Ausmaß deiner Essattacken ab - im Hungerstoffwechsel und damit in einem lebensbedrohlichen Zustand der Mangelversorgung deiner Organe, Gewebe und Knochen. Es ist jederzeit mit dem Eintritt von Schäden zu rechnen.Daher ist bei dir zunächst die Normalisierung deines Stoffwechsels notwendig. Dazu musst du unter Anleitung deutlich mehr essen, wobei es zu einer Gewichtszunahme kommen würde..

Momentan hindert dich eine panische Angst vor einer Gewichtszunahme, die sogenannte Gewichtsphobie, daran mehr zu essen. Wenn es dir nicht gelingt, allein gegen diese starke Angst anzukommen, erkennst du selbst, dass du psychologische Hilfe in Form einer ambulanten oder möglicherweise auch stationären Therapie benötigst.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2015 um 15:32
In Antwort auf nus1951

Hallo Mondflamme,
der Grundbedarf besagt bei Anorexie überhaupt nichts.Wie hoch dein Gesamtbedarf an Kalorien sein wird, lässt sich erst später nach Überwindung des wohl vorliegenden Hungerstoffwechsels feststellen. Ich schätze, dass er oberhalb von 1800 Kcal liegen wird.

Momentan befindest du dich wahrscheinlich - es hängt vom Ausmaß deiner Essattacken ab - im Hungerstoffwechsel und damit in einem lebensbedrohlichen Zustand der Mangelversorgung deiner Organe, Gewebe und Knochen. Es ist jederzeit mit dem Eintritt von Schäden zu rechnen.Daher ist bei dir zunächst die Normalisierung deines Stoffwechsels notwendig. Dazu musst du unter Anleitung deutlich mehr essen, wobei es zu einer Gewichtszunahme kommen würde..

Momentan hindert dich eine panische Angst vor einer Gewichtszunahme, die sogenannte Gewichtsphobie, daran mehr zu essen. Wenn es dir nicht gelingt, allein gegen diese starke Angst anzukommen, erkennst du selbst, dass du psychologische Hilfe in Form einer ambulanten oder möglicherweise auch stationären Therapie benötigst.

LG Nus

Zunahme?
Essattacken hab ich eigentlich gar keine.
Das wird ziemlich Überwindung kosten... Mit 54 kg und 172 cm (17 Jahre), bin ich nämlich nicht extrem untergewichtig & zunehmen möchte ich wirklich nicht
Würde ich viel zunehmen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2015 um 16:11
In Antwort auf jago_12705431

Zunahme?
Essattacken hab ich eigentlich gar keine.
Das wird ziemlich Überwindung kosten... Mit 54 kg und 172 cm (17 Jahre), bin ich nämlich nicht extrem untergewichtig & zunehmen möchte ich wirklich nicht
Würde ich viel zunehmen??

Ja,
viel zunehmen musst du in der Tat nicht.Gleichwohl ist die Normalisierung deines Stoffwechsels und deines Essverhaltens notwendig.Dies ist, wenn du momentan nicht deutlich dehydriert bist und sich dein Stoffwechsel erwartungsgemäß anpassen wird, mit einer Gewichtszunahme von 1-2 Kg verbunden. Bei deinem niedrigen BMI von 18,3 ist das aber kein Problem. Du wirst anschließend immer noch sehr schlank sein und solltest die Zunahme daher zugunsten deiner Gesundheit akzeptieren.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2015 um 16:17
In Antwort auf jago_12705431

Zunahme?
Essattacken hab ich eigentlich gar keine.
Das wird ziemlich Überwindung kosten... Mit 54 kg und 172 cm (17 Jahre), bin ich nämlich nicht extrem untergewichtig & zunehmen möchte ich wirklich nicht
Würde ich viel zunehmen??

Hallo Mondflamme,
dein Normalgewicht ist zwischen 56 und 72 kg - da dran solltest du dich auch orientieren um die ES zu überwinden.

Du solltest deine Nahrungszufuhr steigern. Damit steigt natürlich die Zahl auf der Waage, aber das ist erstmal keine oder kaum Körpermasse.
Verdoppel doch deine Nahrung erstmal - sodass du 800 - 1000 kcal am Tag isst. Das machst du dann bis zum Wochenende und dann steigerst du weiter. Einfach immer 100 - 300 Kalorien alle paar Tage dazu bis du bei (mind.) 2200 fest bist. Dann geht das probieren los. Dann musst du über 2 - 4 Wochen bei 2200 oder mehr schauen wie sich das Gewicht tendenziell entwickelt. Da du groß bist kann ich mir vorstellen, dass dein normaler Tagesverbrauch im NORMALGEWICHT bei 2200 bis 2500 liegt - je nach Aktivität auch.

Falls du an das Essen nicht so alleine rangehen möchtest geh doch zur Ernährungsberatung, da kannst du all deine Fragen stellen und sie werden dir fachkundig beantwortet und ihr könnt ganz individuell in deinem Tempo arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2015 um 16:54

Frühling
So! Dank dem super Wetter habe ich mich entschlossen, dass ich wieder normal essen sollte (gesund). Ich möchte mich am Frühling freuen und nicht zu erschöpft sein um ihn gar nicht zu bemerken.
Ich werde jetzt was gutes essen und der ES so denn Kampf ansagen!
Für die Frühlingsgefühle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2015 um 14:30
In Antwort auf jago_12705431

Frühling
So! Dank dem super Wetter habe ich mich entschlossen, dass ich wieder normal essen sollte (gesund). Ich möchte mich am Frühling freuen und nicht zu erschöpft sein um ihn gar nicht zu bemerken.
Ich werde jetzt was gutes essen und der ES so denn Kampf ansagen!
Für die Frühlingsgefühle!

Dann..
genieß es nach Möglichkeit, ich wünsch dir alles Liebe!! Ich finde Frühling auch ganz toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Abnehmblogs
Von: connor_12465908
neu
8. März 2015 um 13:15
Abnehmende Libido und andere Probleme
Von: tomke_12157707
neu
8. März 2015 um 7:58
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook