Home / Forum / Fit & Gesund / Angst vorm Sex.. brauche Rat!!!

Angst vorm Sex.. brauche Rat!!!

5. Dezember 2006 um 9:46 Letzte Antwort: 5. Dezember 2006 um 15:17

Ihr werdet euch jetzt fragen warum hat dieses Mädel Ángst vor dem Sex. Und das mit 22 Jahren. Ja warum? vor 10 Jahren wurde ich auf die schrecklichste Art und Weise entjungfert. Gegen meinen Willen! Jahrelang habe ich dieses Ereigniss verdrängt. Nun leide ich beim Sex an schlechten Gefühlen die bis hin zum "Flash - Back" gehen. Ein Flash Back ist das Wiedererleben der damaligen Situation. Nun habe ich Angst vor Sex. Ich bin auch in einer Beziehung. Mein Partner lässt mir alle Zeit der Welt. Aber ich möchte ihn doch in jeder Hinsicht glücklich machen und doch sind mir die Hände gebunden.

Hat jemand Rat???

Mehr lesen

5. Dezember 2006 um 11:23

Psychater?
also, ich denke rat kann dir nur einer geben der die erfahrung selber gemacht hat...
ich selber habe diese nicht gemacht...

ich könnte dir raten dich mit deinem freund auszusprechen, falls das nicht schon getan ist...
desweiteren, wenn du solch derbe probleme hast damit such einen psychater auf, der kann immer helfen...

falls du des nicht wills würde ich vorschlagen:
geh das thema sachte an, schritt für schritt...
versuch dich fallen zu lassen.. fangt einfach mit übungen wie massagen an um deinem freund näher zu kommen.. und dann schritt für schritt geht ihr weiter...

wenn ich das nämlich richtug entnommen habe bekommst du ein flashback wenn ihr gerade beim akt seit... also wie gesagt, arbeite dich heran...
sowas braucht zeit um verdaut zu werden... das liegt an jedem selbst wie lange das dauert...

das ist vielleicht innetwa der selbe fall, denke ich so.
ich habe ne fobie vorm erbrechen. binvor ca 7 jahren fast daran erstickt... und jetzt kann ich mir sowas auch nich angucken, wenn ich sowas sehe bekomm ich auch direckt nen flashback... erzählt habe ich es meiner freundin und sie hilft mir auch dabei das in den griff zu bekommen...


also nochmal kurz mein rat:
versuch es mit einem psychater, wenn du das nich will, lass dir von deinem freund helfen und verusch nich alles alleine zu machen... langsam rantasten...


hoffe ich konnt helfen.

lg
thomas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2006 um 15:17

Hi oojasminoo,
ich würde dir auch in jedem Falle dazu raten dir therapeutische Hilfe zu suchen,da solche Erlebnisse doch sehr tief verletzend sind und es kann nur von Vorteil sein,damit nicht alleine zu stehen oder sich auseinander setzen zu müssen.
Vielleicht kannst du mal in Kur fahren (das hat mir vor ein paar Jahren sehr geholfen,als ich nach einem schweren Unfall mit Panikattacken zu tun hatte - und es gab dort auch alle Arten von Missbrauch,Magersucht,Bulemie und Ängsten)oder du schaust mal ob es in deiner Nähe Selbsthilfegruppen gibt,und/oder machst eine Gesprächstherapie.

Die Erfahrung die ich persöhnlich mit "schlimmen Situationen" oder "Flashbacks" gemacht habe ist,dass es manchmal hiflreich sein kann diese Gedanken und Gefühle mal auszuhalten.
Was ich sagen will ist : wenn du in einer Situatuion daran erinnert wirst ist die erste normale Reaktion,dass man schnell etwas tun möchte um wieder zu vergessen.Wenn also Sexualität diese Erinnerungen weckt,will man schnell den Fernseher anschalten oder sich sonstwie "ablenken"....
Und genau da beginnt das eigentliche Problem : man kann die Gefühle und Gedanken "nicht ertragen" und tut alles um sie nicht neu auszulösen ....dadurch wird das Problem aber nicht nur verdrängt,sondern man gibt ihm auch noch einen sehr hohen inneren Stellenwert : es ist "wichtig" das Problem zu vermeiden.....und genau dadurch bekommt es mehr Gewicht in deinem Leben,als es eigentlich haben sollte.

Daher mein Rat : versuche diese negativen Gefühle zuzulassen !!
Mache dir ganz bewußt,dass es ein Teil von dir ist,der zumindest zur Zeit "noch" dazu gehört : sage dir : "das bin ich - ich habe diese Gefühle und dieses Problem" .
Du kannst auf diese Art versuchen,deine Situation in der du steckst ersteinmal anzunehmen wie sie ist : denn Fakt ist : es ist passiert und du kannst es nicht rückgängig machen - ob du nun oft daran denkst oder er verdrängst - es ist ein Teil von dir,der passiert ist und mit dem du leben lernen musst !!!

Wenn man einmal erkannt hat,dass es so ist und man die Zeit nicht zurückdrehen kann,kann man versuchen von diesem Punkt aus zu arbeiten.
Wenn du also mit deinem Freund einen schönen Abend hast,mit Kuscheln und allem drum und dran und du kommst an den Punkt wo sich die Vergangenheit wieder anschleicht,dann versuch (so lächerlich das im ersten Moment klingt) zu sagen : "ach hi - du mal wieder" !!
Versuche der Vergangenheit den Nährstoff zu nehmen indem du sie nicht zu ernst nimmst.
Vielleicht kannst du es dann irgendwann schaffen sie als etwas "lebendiges" zu sehen,dass dich nur nerven will um von dir Aufmerksamkeit und Energie zu bekommen....
Fakt ist : soviel Gewicht wie du dem Problem zugestehst,soviel hat es auch...verweigerst du ihm aber die Aufmerksamkeit,kann es mit der Zeit nicht mehr weiter wachsen.
Wenn du also durch die negativen Gefühle abgelenkt und verängstigt wirst,versuche einmal sie etwas länger auszuhalten ohne Ablenkung und konzentriere dich dabei auch deinen Freund und die Dinge die schön sind zwischen euch - gibt den positiven Gedanken soviel Kraft wie du kannst,damit sie die negativen wieder in ihre Schranken weisen.

Natürlich ist das ein langer Prozess,da muss ich dir wohl kaum was zu erklären,aber auch wenn du beim ersten mal nachgibts und dich zurückziehst,probiere es erneut - lass die guten Dinge erstarken - es ist ein bisschen eine Trainingssache - und vor allem : GIB NIEMALS AUF !!!!

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen Mut machen !!

Lieben Gruß,

Judy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest