Forum / Fit & Gesund

Angst vorm Röntgen....wer kennt sich aus?

24. April 2007 um 12:07 Letzte Antwort: 5. Mai 2007 um 18:51

Gestern wurde beim Zahnarzt eine Übersichtsaufnahme meines Kiefers gemacht. Nun habe ich Sorge und Angst wegen der Strahlenbelastung
Besonders, da ich in den letzten Monaten und Jahren vermehrt in anderen Körperregionen geröntgt wurde.

Kennt sich jemand aus, wie hoch die Belastung ist und ob ich mich sorgen muss?

Lieben Dank!!!!
linchen

Mehr lesen

24. April 2007 um 13:27

Laß
Dir einen Röntgenpass ausstellen, wo jede Aufnahme verzeichnet wird. Den legt man dann beim nächsten Mal vor und der Arzt wird dann entscheiden, ob die Aufnahme gemacht wird oder nicht. Es gibt dann u.U.noch andere Möglichkeiten, wenn man die jährliche empfohlene Dosis überschreiten sollte.
Bei einem MRT z. Bsp.(Magnetresonanztomographie) wird man nicht mit Röntgenstrahlen belastet. Allerdings ist es nicht immer geeignet, bei einer Kieferaufnahme geht das glaube ich, leider nicht.

Gefällt mir

24. April 2007 um 14:34

Hallo paddelherz
Danke für deine Antwort. Ja ich dachte tatsächlich an eine Krebserkrankung. Vor allem war dieses Bild meiner Ansicht nach nicht unbedingt notwendig....naja....

Seit ich Kinder habe, hab ich vor solchen Dingen extreme Angst. Gesund ist das sicher nicht.....für die Psyche meine ich.

Ich hab grad gesehen, dass du ja auch so einen süßen Murkel hast. Wirklich richtig süß!!!! Ich hab auch einen Sohn (auch im letzten Jahr geboren, allerdings erst im Oktober). Ich hab auch noch eine Tochter, die aber schon 2,5 Jahre alt ist.

Schön so als Mama stimmts? (wenn auch oft stressig....)

Also ich danke dir nochmals für deine Antwort. Werde wohl noch ne Weile brauchen, um die Angst wegschieben zu können...

LG
linchen

Gefällt mir

24. April 2007 um 14:37
In Antwort auf

Laß
Dir einen Röntgenpass ausstellen, wo jede Aufnahme verzeichnet wird. Den legt man dann beim nächsten Mal vor und der Arzt wird dann entscheiden, ob die Aufnahme gemacht wird oder nicht. Es gibt dann u.U.noch andere Möglichkeiten, wenn man die jährliche empfohlene Dosis überschreiten sollte.
Bei einem MRT z. Bsp.(Magnetresonanztomographie) wird man nicht mit Röntgenstrahlen belastet. Allerdings ist es nicht immer geeignet, bei einer Kieferaufnahme geht das glaube ich, leider nicht.

Hallo Motherssky
Danke auch für deine Antwort. Hast Recht....der gute alte Impfpaß wird von kaum einem Arzt angeboten. Ich habs zumindest noch nie erlebt. Es liegt hierbei die Verantwortung eigentlich immer beim Patienten. Und da manche über dieses Thema gar nicht so nachdenken, finde ich das schon schlimm.

Naja........ab heute werd ich etwas kritischer sein und ggf. lieber mal NEIN sagen....

LG
linchen

Gefällt mir

24. April 2007 um 15:12

Nee
ich werde ständig geröngt, da ist keine belastung mach dir mal keine Sorgen

Gefällt mir

25. April 2007 um 11:35

Re:"Angst vorm Röntgen....wer kennt sich aus?"
Wenne nicht schwanger bist, ist das alles kein Problem!

Gefällt mir

5. Mai 2007 um 18:51
In Antwort auf

Hallo Motherssky
Danke auch für deine Antwort. Hast Recht....der gute alte Impfpaß wird von kaum einem Arzt angeboten. Ich habs zumindest noch nie erlebt. Es liegt hierbei die Verantwortung eigentlich immer beim Patienten. Und da manche über dieses Thema gar nicht so nachdenken, finde ich das schon schlimm.

Naja........ab heute werd ich etwas kritischer sein und ggf. lieber mal NEIN sagen....

LG
linchen

Linchen...
wenn kein Impfpass vorliegt, wird ein neuer Impfpass nach dem Impfen ausgestellt. Oder sollte ich da was verwechselt haben?

Gefällt mir