Forum / Fit & Gesund / Gynäkologie: Periode und Probleme

Angst vorm Frauenarzt und Zwischenblutungen wer kann mir helfen

20. August 2011 um 18:04 Letzte Antwort: 25. August 2011 um 18:53

Ein herzliches Hallo an alle

Ich habe folgendes Problem, ich bin 24 Jahre alt, Jungfrau, dick und nehme keine Pille.

Seit ca nem dreiviertel Jahr habe ich Schmierblutungen, zuerst waren sie nur schwach ich bemerkte sie immer noch auf einem Tempo, doch seit den letzten drei Zyklen kommt immer noch dazu ein Schwupser Blut, so eine Blutfarbe als ob ich mir in den Finger geschnitten hatte.

Dieses Blutungen tretten immer so ca na Woche vor meiner regelmäßigen Periode auf. Deshalb mache ich mir eigentlich keine Sorgen.

Am meistens macht mir aber der Frauenarzt Angst. Den eigentlich will ich nicht gerade von ihm/ ihr entjungfert werden. Und für einen Ultraschall bin ich zu dick bzw, meine Bauchdecke. Ich hatte schon einmal vor ca. 10 Jahren gestartet zum Frauenarzt zu gehen und Sie wollte den Hintereingang nutzte, ich war dann auch ziemlich schnell wieder drausen.

Vielleicht kann mir von euch sagen ob sie auch solche Zwischenblutungen hatte und voran dies lag.

Meine Hoffnung das ich so um den Termin drum herum komme.

Ich danke jedem sehr der mir Antworten liefern kann.

Liebe Grüße Sushi

Mehr lesen

20. August 2011 um 22:30

Hallo Sushi,
Zwischenblutungen können ganz viele Ursachen haben. Da gibt es die organisch bedingten Ursachen wie z.B. Polypen, Myome, Zysten... sowie die hormonell bedingten Ursachen.
Um festzustellen, was die Zwischenblutungen verursacht, bedarf es einer gynäkologischen Untersuchung.
Daher kann man Dir leider auch keinen konkreten Tipp geben.
Nehmen wir mal an, dass es ein hormonelles Problem ist, dann könntest Du es mit Mönchspfeffer probieren. Dies ist ein pflanzliches Präparat, das Du rezeptfrei in der Apotheke bekommst. Allerdings bedarf es einer 3-monatigen Einnahme, bis evtl. eine Wirkung eintritt.

Gefällt mir

25. August 2011 um 18:53

Danke
Vielen Dank für den Tipp

vielleicht probiere ich es mit dem Mönchspfeffer zuerst und schaue ob sich was in den drei Monaten bewegt, so umgehe ich den lästigen Besuch beim Frauenarzt

Gefällt mir