Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Angst vor Verabredung mit Freunden

31. Mai 2013 um 17:49 Letzte Antwort: 2. Juni 2013 um 13:02

Huhu ihr lieben,

Ich habe morgen das Problem, dass die Eltern meines Patenkindes uns zum Frühstück essen eingeladen haben. Sie wissen nichts von meiner ES, wie keiner. Ich habe schon seit Tagen Panik und weiß nicht was ich machen soll. Ich schwanke immer zwischen Absagen oder hingehen, wenn hingehen, was essen? Buffet, damit man nur Kleinigkeiten essen kann ohne das es groß auffällt? Ganz schön teuer, für ein paar Happen. Einfach Frühstück essen? Das wäre natürlich das richtige, fällt mir z.Zt. Aber noch unglaublich schwer, der Tag wäre gelaufen für mich. ich will sie aber auch nicht enttäuschen und Absagen. Wie haltet ihr es mit "essensverabredung"??? Wünsche euch einen schönen - zur Abwechslung mal sonnigen Abend

Mehr lesen

1. Juni 2013 um 21:07

Wie wäre es
Mit einer Therapie? Oder willst du dein leben lang vor solchen Verabredungen abhauen?

Gefällt mir

1. Juni 2013 um 21:35

Therapie
ich würde an deiner stelle eine therapie machen. glaub mir, von alleine wirds nicht besser. es ist ein verdammter teufelskreis. man wird zum motorischen lügner und man zieht sich zurück obwohl man mal ein lebemensch war. hol dir dein leben zurück und sag der sucht den kampf an. allein ist es (meist) unmöglich.

für die feier: versuch es hinter dich zu bringen. ich wünsche dir dass du nicht absagst, auch wenn ich nachvollziehen kann welch ein gefühl das für dich ist.

Gefällt mir

1. Juni 2013 um 23:25
In Antwort auf elaine_12836217

Therapie
ich würde an deiner stelle eine therapie machen. glaub mir, von alleine wirds nicht besser. es ist ein verdammter teufelskreis. man wird zum motorischen lügner und man zieht sich zurück obwohl man mal ein lebemensch war. hol dir dein leben zurück und sag der sucht den kampf an. allein ist es (meist) unmöglich.

für die feier: versuch es hinter dich zu bringen. ich wünsche dir dass du nicht absagst, auch wenn ich nachvollziehen kann welch ein gefühl das für dich ist.

Ich hab's gemacht...
Ich war frühstücken und hab versucht so zu essen das es nicht weiter auffällt. Ist es auch nicht. Es war sogar sehr schön, das schlechte Gefühl danach ma ganz ausgenommen. Habe mich über eine Therapie auch schon schlau gemacht. Ich weiß nur nicht, ob ich in eine Gruppen Therapie gehe und mir einen Therapeuten auch (kostet natürlich auch immer viel Geld) vll. Habt ihr Erfahrungen gemacht. Was meint ihr was besser wäre? Erstmal Einzeltherapie und in eine Gruppe gehe ? Oder erstmal das Gespräch mit einem allgemeinmediziner suchen? (Habe keinen festen) liebe Grüße

Gefällt mir

2. Juni 2013 um 13:02

Danke
Für die Tipps, das wusste ich gar nicht. Ich dachte man muss das alleine zahlen und eine Stunde kostet ja immer so um die 80 Euro. Ich werde mich mal erkundigen wo es bei uns so eine Beratungsstelle gibt. Kann ich zu einem ganz normalen allgemeinmediziner gehen? Das arztgespräch werde ich dann im Juli in Angriff nehmen, da habe ich Urlaub. Im Moment bin ich unter der Woche auf Arbeit und habe keine Möglichkeit zum Arzt zu gehen, zu mal mein Arbeitgeber auch nichts davon wissen darf. Vielen dank schonmal liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers