Home / Forum / Fit & Gesund / Angst vor Untersuchung

Angst vor Untersuchung

5. Februar 2013 um 11:52

Hi

Ich heiße Jasmin und komme mit einer für mich etwas unangenehmeren Frage
Familie und Freunde fragen möchte ich nicht da es mir etwas peinlich ist ! Es geht darum, das ich wegen leichten Bauchweh zu meiner Hausärztin gegangen bin und sie etliche Untersuchungen gemacht hat wie z.B. Bauch abtasten usw. Naja sie sagte dann halt, falls es nicht besser werden würde, würde sie gern eine Untersuchung durch den Po machen. Ich fragte was sie meinte und sie sagte erst mit dem Finger und dann mit einem Gerät wo man hineinschauen kann also irgendein Plasterohr wie sie sagte. Sie erwähnte so ähnlich wie das Teil vom Frauenarzt aber ich kenne diese Dinger nicht, da ich noch nie bei so einem Arzt war ! Nun meine Fragen weil ich ehrlich gesagt mich in dem Moment nich getraut habe zu fragen !

Wie heißt diese Untersuchung ?
Was ist diese Untersuchung ?
Wie wird diese Untersuchung durchgeführt ?
Ist diese Untersuchung unangenehm ?

Vielen Dank für eure Antworten !

Liebe Grüße Jasmin

Mehr lesen

5. Februar 2013 um 12:47

...
Du meinst bestimmt eine Darmspiegelung (Koloskopie). Und das Gerät dafür nennt sich Koloskop. Ich wusste nur nicht, dass so eine Untersuchung beim Hausarzt gemacht wird. Oder hast du eine Überweisung zum Gastroenterologen bekommen? Ich bin chronisch darmkrank und habe schon mehrere Spiegelungen hinter mir. Ob die unangenehm ist kann ich dir allerdings nicht sagen, da ich diese nur unter Sedierung gemacht habe und dadurch nichts mitbekommen habe. Schlimm ist das Ganze auf jeden Fall nicht. Da musst du keine Angst vor haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 15:16

Untersuchung
Nein, damit meinte Deine Ärztin mit Sicherheit keine Koloskopie sondern ein einfaches Abtasten der Unterbauchorgane wie Gebärmutter, Eierstöcke und Enddarm. Sie führt einen Finger in den Darm ein, mit der anderen Hand drückt sie leicht auf Deinen Unterbauch und kann so die Organe erfassen. Das Plastikrohr, das Du erwähnst, zeigt ihr das Rektum.
Das alles ist weder schmerzhaft, noch muss es Dir preinlich sein- für die Ärztin ist das alltäglich, also Augen zu und durch, Du packst das locker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 8:44

Bauchweh
Das klingt alles extrem böse Ich glaub da würde ich dann ehr absagen bei sowas und gehen ! Aber Bauchweh habe ich trotzdem noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 11:56

@amelin21
Hallo, Amelin- ich glaube wir reden von zwei verchiedenen Sachen. Eine Rektoskopie wird i.d. R. von einem Proktologen durchgeführt, der den Enddarm untersucht mit einem Rektoskop.
Ich vermute bei Knuffelbienchen eher eine gynäkologische Untersuchung die bei intaktem Hymen durch den Darm (wie in meiner 1.Antwort) gehandhabt wird. Da gibt es dann auch kein 30 cm langes Rektoskop sondern ein Gerät ähnlich wie es ein Ohrenarzt benutzt um ins Ohr zu schaun. Instrument bei dieser frauenärztlichen Untersuchung ist hauptsächlich der re Zeigefinger und die li Hand des Docs- und das alles sehr soft. Also absolut kein Grund für Angst oder Scham. Es geht schnell und absolut schmerzfrei vonstatten. Gruß F.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 12:55

Bauchweh
Wenn das aber ein proktologe macht wieso kann sie es dann ? Sie meinte abtasten mit dem Finger und dann mit einem Darmrohr drin nachschauen. Also es soll ca. 10 cm lang sein sagte sie und damit kann man den Enddarm von innen anschauen. Als diese Worte über ihre Lippen schoßen dachte ich nur oje bloß weg hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie viele Punkte hat Gyros?
Von: blanca_12045022
neu
6. Februar 2013 um 9:46
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen