Home / Forum / Fit & Gesund / Angst vor Klinik

Angst vor Klinik

19. September 2013 um 20:53 Letzte Antwort: 22. September 2013 um 22:38

Ich war vor ca 2 Wochen in der Klinik bei der Ärztin zum Vorgespräch. Habe leider seit mehreren Jahren Bulimie und sehe ein, dass es so nicht weitergehen darf!
Habe Depressionen und bekomme mein Leben aufgrund der ES nicht mehr in den Griff. Ich gehe gerne zur Schule wegen meiner Freunde, hänge im Unterricht allerdings nur herum, habe wenig Freude an der Arbeit, komme in vielen Gegenständen nicht mehr mit und habe oft das Gefühl, dass mir alles zu viel wird.
Auf der einen Seite erwarte ich den Tag, an dem ich in die Klinik ,,darf" sehnsüchtig, da ich mein Leben, wie es jetzt gerade ist oft kaum mehr aushalte, aber selbst nichts ändern kann. Obwohl ich mich ständig bemühe, schaffe ich es nicht, normal zu essen.
Aber auf der anderen Seite habe ich fürchterliche Angst davor, was in der Klinik auf mich zukommen wird.

Denn ich soll ZUNEHMEN, laut der Ärztin. Mein BMI ist ca bei 18, also Normalgewicht??? Für mein Alter ist das, glaube ich, in Ordnung (bin 17,5 Jahre). Doch wenn ich 18 werde??? Sie meinte, ich hätte UG und müsste auf 47-48 kg zunehmen. Noch schlimmer für mich: Das Gewicht würde sich bei normalem Essen zwischen 47 und 52 kg einpendeln. Letzteres wären 9 kg mehr! Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mich mit dem ,,hohen" Gewicht nicht wohlfühlen würde. Schließlich lese ich oft hier im Forum von Leuten, die auch zunehmen mussten und sich dann nicht wohlfühlen.

Was meint ihr dazu?
Hat jemand ähnliches durchgemacht?
Welchen BMI findet ihr am schönsten?
Hat jemand einen Rat? Bin am Verzweifeln, es macht mich fertig und dabei will ich doch gesund werden!

Mehr lesen

20. September 2013 um 8:35

Hallo Mariechen,
ich denke auch, dass du mit einem BMI von 18 nicht gesund werden wirst. Bulimie wird in der Regel von Heißhunger und Essattacken begleitet, die nur mit einem ausreichenden Gewicht und regelmäßiger Ernährung zum Stillstand gebracht werden können. Eine leichte und langsame Gewichtszunahme wird bei dir schon noch erforderlich sein. Es kommt aber nicht nur auf ausreichendes und regelmäßiges Essen an sondern mit psychologischer Unterstützung sollst du lernen, dein neues gesundes Gewicht zu akzeptieren.Es ist also nicht so, dass die gesund gewordenen Frauen zwar wieder essen, sich aber selbst nicht ertragen können. Nein, die geheilten Mädchen wie z.B: Annabell wissen, dass sie auch mit einem BMI von 20 schlank sind. Sie finden sich schöner als in ihren Zeiten mit Untergewicht und können sich insgesamt besser annehmen als im kranken Zustand. Auch wenn du dich momentan noch vor einer weiteren Gewichtszunahme fürchtest, diese Angst ist unberechtigt.Du ahnst gar nicht, wie schön ein Leben mit einigen KG mehr und dafür ohne Bulimie ist.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2013 um 10:09
In Antwort auf nus1951

Hallo Mariechen,
ich denke auch, dass du mit einem BMI von 18 nicht gesund werden wirst. Bulimie wird in der Regel von Heißhunger und Essattacken begleitet, die nur mit einem ausreichenden Gewicht und regelmäßiger Ernährung zum Stillstand gebracht werden können. Eine leichte und langsame Gewichtszunahme wird bei dir schon noch erforderlich sein. Es kommt aber nicht nur auf ausreichendes und regelmäßiges Essen an sondern mit psychologischer Unterstützung sollst du lernen, dein neues gesundes Gewicht zu akzeptieren.Es ist also nicht so, dass die gesund gewordenen Frauen zwar wieder essen, sich aber selbst nicht ertragen können. Nein, die geheilten Mädchen wie z.B: Annabell wissen, dass sie auch mit einem BMI von 20 schlank sind. Sie finden sich schöner als in ihren Zeiten mit Untergewicht und können sich insgesamt besser annehmen als im kranken Zustand. Auch wenn du dich momentan noch vor einer weiteren Gewichtszunahme fürchtest, diese Angst ist unberechtigt.Du ahnst gar nicht, wie schön ein Leben mit einigen KG mehr und dafür ohne Bulimie ist.

LG Nus

Danke Nus
Deine Antwort macht mir wirklich Mut. Wsl hast du Recht- die Angst ist unbegründet, aber sie ist Teil der ES. Ich muss mich in der Klinik sehr überwinden und auch die Zunahme als Anteil zur Genesung sehen. Durch meinen Kopf gehen so viele Gedanken und ich habe mein geringes Selbstbewusstsein durch UG ersetzt. Obwohl ich's mir jetzt noch nicht vorstellen kann, ist ein schönes Leben ohne ES ein großer Lichtblick für mich.

Danke nochmals für deine Antwort, sie hat mir geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2013 um 21:55

Hallo
Ich hab atypische Magersucht und bin an die Sonde gekommen und ich rate dir tue alles um dir das zu ersprayen -.- du fühlst dich angebunden und gefangen und kannst nichts tun außer Essen und dazu sitzen bis das Zeug in dir drin ist.. Du hast noch die Chance etwas zu ändern und er greif sie bitte auch! Wie ist es bei euch? Bei mir in der 2 Klinik gab es betreutes Essen und wenn du die Portion nicht schaffst musst du frisubin nach trinken -.- Ich hatten übrigens auch Angst vor der Klinik besonders was man da so ließt drüber, aber in Endeffekt waren die Kliniken nie so schlimm wie ich dachte. Natürlich war es hart normal zu Essen, aber man kriegt es hin mit der Zeit. Hab keine angst du wirst sehen es wird sich schon ein Pendeln. Und wegen den Gewicht, ja es stimmt es fühlt sich erst seltsam an zb hab ich mich mit 50kg echt schlapp gefühlt mit 54 kg erst unwohl, aber dann hab ich es geliebt und jetzt mit 57kg ist es in Ordnung für mich und ich freu mich mittlerweile über jedes Gewicht was ich zunehme, auch wenn ich mich ab und an schlecht damit fühle, aber das geht vorbei =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2013 um 22:31
In Antwort auf sturmfeder

Hallo
Ich hab atypische Magersucht und bin an die Sonde gekommen und ich rate dir tue alles um dir das zu ersprayen -.- du fühlst dich angebunden und gefangen und kannst nichts tun außer Essen und dazu sitzen bis das Zeug in dir drin ist.. Du hast noch die Chance etwas zu ändern und er greif sie bitte auch! Wie ist es bei euch? Bei mir in der 2 Klinik gab es betreutes Essen und wenn du die Portion nicht schaffst musst du frisubin nach trinken -.- Ich hatten übrigens auch Angst vor der Klinik besonders was man da so ließt drüber, aber in Endeffekt waren die Kliniken nie so schlimm wie ich dachte. Natürlich war es hart normal zu Essen, aber man kriegt es hin mit der Zeit. Hab keine angst du wirst sehen es wird sich schon ein Pendeln. Und wegen den Gewicht, ja es stimmt es fühlt sich erst seltsam an zb hab ich mich mit 50kg echt schlapp gefühlt mit 54 kg erst unwohl, aber dann hab ich es geliebt und jetzt mit 57kg ist es in Ordnung für mich und ich freu mich mittlerweile über jedes Gewicht was ich zunehme, auch wenn ich mich ab und an schlecht damit fühle, aber das geht vorbei =)

Also
es wird dort in der ersten Zeit betreutes Essen geben. Außerdem bekommen wir in der 1. Woche die halben Portionen, was mich zumindest ein bisschen beruhigt.
Danke für den Mut und den guten Zuspruch. Du hast recht, soweit solls nicht kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2013 um 22:38

Ja
auf jeden Fall besser als so weiterzumachen. Es lohnt sich wirklich nicht, wegen diesem Sch... zu sterben.
Auf der einen Seite erwarte ich die Klinik sehnsüchtig, weil ich den Alltag nicht mehr aushalte. Doch dann ist noch leider diese Angst. Ich werde trotzdem hingehen, weil man sich seinen Ängsten stellen soll.
Ja, alleine werde auch ich die Krankheit nicht los.
Danke für deinen guten Zuspruch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook