Home / Forum / Fit & Gesund / Angst vor HIV Infektion im Alltag

Angst vor HIV Infektion im Alltag

6. Juni 2013 um 16:49

Hallo.
Ich habe mich nun schon über die Gefahren einer Infektion über die Benutzung einer öffentlichen Toilette informiert!
Dennoch macht mir etwas Gedanken über einen besonderen Fall : Nachdem ich letztens eine Toilette benutzen musste, welche ich öfter benutzte, und bei der nach jedem toilettengang eigentlich Putzfrauen die Klobrillen reinigen.
Da ich im Zeitdruck war und alle anderen Toiletten besetzt waren , war ich gezwungen die letzte zu nehmen und dort war die Klobrille jedoch NASS. Ich muss dazu sagen es war eine reine FRAUENtoilette. Aber außer dem Wasser, waren auch dunkle Flecken, bzw Streifen zu sehen Ich schloss das auf Putzwasser zurück, und wischte es mit einem Feuchttuch von mir sauber.. Muss ich mir somit keine Gedanken mehr im Bezug auf eine HIV Infektion machen? Falls dort ansteckende Viren und die streifen BLUT gewesen wären, zu finden waren, sind diese mit dem Feuchttuch weg, da es ja dann eher ölig wird, anstatt trocken.? Mehr beschäftigt mich jedoch die Frage, ob es eine Möglichkeit der Infektion gibt, wenn ich etwas FFlüssigkeit durch das wegwischen an der Hand hätte, und beim Abwischen etwas an meine Schleimhäute hätte gelangen können? Außerdem habe ich für mich selbst dann ein weiteres Feuchttuch benutzt. Wenn ich etwas vom 1. Tuch an der Hand gehabt hätte, ginge das dann bei meinem Feuchttuch, das ich zum Abwischen benutzte durch und gelangte an die Schleimhäute?
Ich weiß, es ist unwahrschieinlich, aber ich bitte um eine Erklärung, da ich mich iwie nicht beruhigen kann.

Mehr lesen

7. Juni 2013 um 7:09

Keine Sorge
Man kann sich nicht über die Toilette anstecken. Wer auch immer dir das erzählt hat. Das ist Quatsch.

Guck dir mal den Link an, da ist ganz gut beschrieben, worüber man sich anstecken kann.

https://www.my-micromacro.net/artikel/wie-kann-man-sich-anstecken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2013 um 11:32

Danke
Danke für die Antwort!

Ja, das wird immer so allgemein informiert, ich hatte nur Angst, ob es in diesem besonderen Fall möglich gewesen wäre, wenn sich infektiöse Flüssigkeit auf der Toilettenbrille befunden hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2013 um 9:10
In Antwort auf cupcake131

Danke
Danke für die Antwort!

Ja, das wird immer so allgemein informiert, ich hatte nur Angst, ob es in diesem besonderen Fall möglich gewesen wäre, wenn sich infektiöse Flüssigkeit auf der Toilettenbrille befunden hätte.

...
Du wirst dir auf öffentlichen Toiletten vermutlich eher irgendwelche anderen Dinge einfangen wie Pilze, Herpes und so. In meinen Augen ist deine Angst wirklich unbegründet. Hast du schonmal über eine Therapie nachgedacht? So eine Panik wird dich auf Dauer kaputt machen. Ich setze mich übrigens grundsätzlich nicht auf öffentliche Toiletten, sondern hocke mich nur drüber, weil ich es einfach ekelhaft finde. Und falls es garnicht anders geht hab ich Sagrotan dabei. Hat aber absolut nichts mit Angst vor HIV zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2013 um 3:45


Am besten wäre es du pinkelst in eine flasche wo du vorher raus getrunken hast das ja keine Ansteckungs Gefahr hast, man kann aber auch alles übertreiben Hilfe bekloppt im Kopf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper