Home / Forum / Fit & Gesund / Angst vor Hautkrebs

Angst vor Hautkrebs

5. Dezember 2016 um 18:39 Letzte Antwort: 9. Dezember 2016 um 20:21

Hallo an alle, ich brauche mal eure Meinung. Ich war Ende November zum erstem Mal bei einem Hautarzt, da mich ein Muttermal was ich schon lange habe bissl beunruhigt hat. Ich habe ein dunkelbraunes bissl größeres (Durchmesser 0,6 mm), rundes Muttermal auf dem Busen. Es ist klar abgegrenzt, sieht aber bissl aus ob da viele kleine schwarze Punkte drin sind. Das habe ich schon eine ganze Weile und mir ist nicht bewusst gewesen das dies größer geworden ist. Ich habe bisher aber auch nicht so sehr darsif geachtet. Als ich vor Kurzem Urlaubsbilder aus dem Jahr 2013 angesehen habe war es noch wesentlich kleiner und da bin ich plörtzlich erschrocken und habe einen Termin beim Hautarzt gemacht. Die Ärztin hat mich nun durchgecheckt und meinte das auf der Brust machen wir weg, der siegt wohl bissl unregelmäßig aus, der kann evtl. entarten. Sonst hat sie keine weiteren auffälligen Muttermale festgestellt. Ich habe aber sofort Panik bekommen, was ist wenn das Hautkrebs ist, schließlich ist 2013 ja schon länger her. Mir ist gar nicht bewusst das er so schnell gewachsen ist, dass muss langsam passiert sein. Ich muss sagen ich war im Jahr 2014 dann auch schwanger und hab letztes Jahr mein Kind bekommen. Kann es sein das der der einfach mit gewachsen ist, weil mein Busen auch größer geworden ist? 
Ich habe jedenfalls erst einen Termin für den 22.12. bekommen, sie meinte sie würde ihn gern dieses Jahr noch entfernen. Was ist wenn das aber schon zu spät ist uns ich sterben muss. Mein Kind braucht mich doch. Wie lange dauert es denn bis Hautkrebs entsteht und ganz tief in der Haut Metasasen bildet? Der Fleck juckt und blutet auch nicht, dass wären wohl erste Symptome mit für Krebs, ich bin aber trotzdem beunruhigt. Hab euch mal ein Bild von dem Mal fotografiert. Selbst wenn das Mal bösartig ist und rausgeschnitten wird hat man da trotzdem Krebs?

Mehr lesen

6. Dezember 2016 um 15:40

Du hast keinen Krebs. Nur weil ein Fleck unregelmäßig ist, muss das nicht heißen, dass er bösartig ist. Die Hautärztin ist darauf geschult und hat eben erkannt, dass er entfernt werden sollte. Ich habe selbst schon zweimal Muttermale entfernt bekommen und die sahen anscheinend auch schon nicht mehr so gut aus.
Dass die Muttermale jucken, kam bei mir auch schon vor, ich habe mal den Arzt darauf angesprochen und der meinte nur, dass das nichts zu bedeuten hat, das ist häufig bei den Muttermalen so, die man beim drüberfahren spürt und das hat einfach was mit der Reibung zu tun.
Mach dich nicht verrückt! Warte den Arzttermin ab und sprich mit ihr über deine Sorgen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 17:44

Danke für eure lieben und etwas beruhigenden Worte  Ich hoffe so sehr das alles gut ist. Werde es jetzt abwarten, was anderes bleibt mir ja nicht übrig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2016 um 19:37

Ich war heute beim Hautarzt und er hat das  Muttermal entfernt. Muss jetzt 2 Wochen warten, bis es untersucht wurde. Ich hab die Hautärztin gefragt ob das Mal recht tief war und sie meinte nein es war überhaupt nicht tief.Ist das da jetzt ein gutes Zeichen oder kann es doch noch was schlimmes odee sogsr Krebs sein? Wenn es nicht tief war, können sich da trotzdem Metasasen gebildet haben, wenn es evtl. bösartig war?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2016 um 20:21
In Antwort auf sophie_11849368

Hallo an alle, ich brauche mal eure Meinung. Ich war Ende November zum erstem Mal bei einem Hautarzt, da mich ein Muttermal was ich schon lange habe bissl beunruhigt hat. Ich habe ein dunkelbraunes bissl größeres (Durchmesser 0,6 mm), rundes Muttermal auf dem Busen. Es ist klar abgegrenzt, sieht aber bissl aus ob da viele kleine schwarze Punkte drin sind. Das habe ich schon eine ganze Weile und mir ist nicht bewusst gewesen das dies größer geworden ist. Ich habe bisher aber auch nicht so sehr darsif geachtet. Als ich vor Kurzem Urlaubsbilder aus dem Jahr 2013 angesehen habe war es noch wesentlich kleiner und da bin ich plörtzlich erschrocken und habe einen Termin beim Hautarzt gemacht. Die Ärztin hat mich nun durchgecheckt und meinte das auf der Brust machen wir weg, der siegt wohl bissl unregelmäßig aus, der kann evtl. entarten. Sonst hat sie keine weiteren auffälligen Muttermale festgestellt. Ich habe aber sofort Panik bekommen, was ist wenn das Hautkrebs ist, schließlich ist 2013 ja schon länger her. Mir ist gar nicht bewusst das er so schnell gewachsen ist, dass muss langsam passiert sein. Ich muss sagen ich war im Jahr 2014 dann auch schwanger und hab letztes Jahr mein Kind bekommen. Kann es sein das der der einfach mit gewachsen ist, weil mein Busen auch größer geworden ist? 
Ich habe jedenfalls erst einen Termin für den 22.12. bekommen, sie meinte sie würde ihn gern dieses Jahr noch entfernen. Was ist wenn das aber schon zu spät ist uns ich sterben muss. Mein Kind braucht mich doch. Wie lange dauert es denn bis Hautkrebs entsteht und ganz tief in der Haut Metasasen bildet? Der Fleck juckt und blutet auch nicht, dass wären wohl erste Symptome mit für Krebs, ich bin aber trotzdem beunruhigt. Hab euch mal ein Bild von dem Mal fotografiert. Selbst wenn das Mal bösartig ist und rausgeschnitten wird hat man da trotzdem Krebs?

Wenn du der ärztin nicht vertraust solltest du eine zweitmeinung von einem anderen arzt einholen.
Die Wahrscheinlichkeit für Bösartigkeit ist wohl im allgemeinen sehr gering und deine ärztin wird das wohl am besten einschätzen können.
An hautkrebs stirbt man nicht so schnell. Ich würde mir nicht so viele Sorgen machen und bis zum 22. abwarten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Mein freund kommt in letzter zeit zu früh
Von: sabrinaof
neu
|
8. Dezember 2016 um 17:47
Magersucht
Von: an0N_1257363399z
neu
|
7. Dezember 2016 um 10:04
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen