Forum / Fit & Gesund / Ernährung und Gewichtszunahme

Angst vor Figurveränderung

23. März 2013 um 15:22 Letzte Antwort: 21. Juni 2013 um 10:04

Hallo ihr Lieben
also ich bin in der 26+2 SSW und habe bis jetzt 7 Kilo zugenommen. Nur Tatsache ist man mir garnicht ansieht das ich schwanger bin, sondern ich sehe eher ziemlich dick aus, weil meine Beine und meine Brust sich dem Bauch "anpassen". Ich habe einfach Angst das ich nach der Geburt meine alte Figur nicht mehr wieder bekomme und ich wirklich dick bleibe. Ich kann mich jetzt kaum noch vor meinem Freund zeigen weil ich mich wirklich hässlich fühle, wie soll das dann nach der Geburt sein? Ich weiß das sich jetzt viele Mütter denken das es krank ist sich so einen Kopf zu machen. Nur muss ich auch dazu sagen das ich bis vor einem Jahr noch an einer Essstörung gelitten habe und es mir immer noch schwer fällt mir beim zunehmen zu zusehen. Trotzdem freue ich mich auf meine kleine Maus. Ich wollte nur mal fragen wie ihr das in eurer Schwangerschaft empfunden habt und ob ihr nach der Geburt wieder eure alte Figur wieder hattet. Danke im Vorraus

Mehr lesen

24. März 2013 um 22:27

Angst vor Figurveränderung
Liebe chrissy, ich kann dich sehr gut verstehen, daß du dir solche Sorgen um deine Figur machst!
Ich bin mit meinem 3 ten Kind schwanger (20 ssw) und habe bis jetzt 5 kilo zugenommen, also auch nicht zu wenig
Denke dir bitte eins, dein Körper hollt sich was es braucht, ohne dich zu fragen, vertrau deinem Körper einfach, du wirst Wasser zum Stillen brauchen und Fett als Energie, dein Baby braucht Fruchtwasser und der Mutterkuchen wiegt auch einiges, vergesse bitte nicht das viele Blut, was jetzt durch deine Adern fliest.
Das ALLES ist GUT und wichtig für dein Kind und für dich!
Ich habe mir auch die gleichen Sorgen in meiner 1 ten Ssw gemacht, jetzt weiß ich, daß ich selber wenig Einfluss darauf habe, einziges, was wichtig ist, sich gesund ernähren ( fällt mir auch manchmal sehr sehr schwer) und einbißchen Sport machen, oder sich viel bewegen, solange du es noch kannst .
Ich wünsche dir alles alles gute!

lisafalki

Gefällt mir

24. März 2013 um 22:57

Hallo von einer früheren Leidensgenossin
Ich kann dich wirklich sehr gut verstehen. Habe bis Anfang 2011 an Magersucht gelitten. Dann viel dagegen gemacht und es hinter mich gelassen. Ich bin jetzt bei 19+5 und habe bereits 6kg zugenommen und so langsam fühle ich mich auch unwohl.
Ich weiß nicht wie deine Figur vor der SS war. Also ob du da immer noch ein bestimmtes (relativ tiefes) Gewicht gehalten hast oder es auch mal drauf ankommen lassen hast. Ich habe das zweite gemacht und wog am Ende gesunde 58kg (und habe mich wohl gefühlt).
Wichtig ist, dass du es erstmal als keinen Ausnahmezustand siehst. So sehe ich es auch. Für mich ist auch klar, dass ich eigentlich gern wieder auf die 58kg zurück will, aber dafür will ich mir zeit geben.
Dann ist natürlich wichtig, wie dein Partner zu dir ist. Mir fällt es leichter, da mein Freund ziemlich gern die neuen Kurven mag (habe gehört, dass es bei vielen männern so ist). Genieße das und schäme dich nicht.
Vielleicht hilft dir auch, was schönes anzuziehen (halt passende aber schöne ss-mode) und mal mit deinem Freund schick essen zu gehen.
Für mich haben all diese Dinge einen positiven Effekt und ich fühle mich als eine schöne Schwangere

Falls du noch Gesprächsbedarf hast, kannst du dich gern melden.

PS: Ich finde es aber toll, dass du auch zunimmst und nicht diät hälst. Viele Essgestörte (natürlich sind wir ehemalige aber trotzdem) tun dies nicht und schaden ihrem Kind.......

Gefällt mir

24. März 2013 um 23:00

Keine Sorge
Also meine Erfahrung damit:
Ich bin jetzt in meiner zweiten SS in der 39. SSW und hab schon gute 20kg zugenommen.
In meiner ersten SS hatte ich auch ca. 20kg mehr als sonst.
Wobei ich das meiste an Gewicht im ersten Drittel der SS zugenommen habe!
Hatte danach aber wieder die Selbe Figur wie vor der SS! Nur der Busen war im ersten Jahr nach der Geburt so gut wie nicht mehr vorhanden -tauchte dann aber wie aus dem Nichts wieder auf

Wie meine Vorgängerin schon geschrieben hat: vertrau deinem Körper -er nimmt sich was er braucht
Außerdem wirst du in der Zeit nach der Geburt warscheinlich eh noch gehörig an Gewicht verlieren (wegen Schlafmangel, Stillen, usw).
Also mach dir nur keinen Kopf deswegen

Aber ich kann dich schon verstehen! Normal wiege ich so um die 50-55kg und nun habe ich am Rücken unterhalb der Arme "Fettfalten" und mag mich meinem Mann auch nicht von hinten zeigen
Aber das wird ja wieder und ist nicht für immer

Viel Glück noch in der SSW

glg Michaela

Gefällt mir

26. Mai 2013 um 12:38

Geht mir genau so...
.....und ich finde es beruhigend zu lesen, das es noch andere Frauen gibt, die ähnliches "durchmachen"
Ich kenne Dein Startgewicht ja nicht, aber 7 Kilo in der 20. SSW ist, objektiv betrachtet, völlig ok.
Subjektiv fühlt es sich natürlich viel an.
Bei mir ist es ähnlich wobei ich das Gewicht von der letzten Vorsorge vor 10 Tagen nicht weiß. Es steht in meinem Mutterpass, aber die Gewichtsspalte ist "abgeklebt" so das man bei Bedarf schauen kann. Aber ich will mein Gewicht nicht mehr wissen. Das letzte was ich weiß waren knapp 6 Kilo mehr in der 17.Woche.
Dieses Vorgehen entspannt mich in gewisser Weise und stieß zum Glück bei meinem FA auch auf Verständnis.

Ich merke das zusätzliche Gewicht sehr, komme aus der Hocke nur noch schwer hoch und fühle mich insgesamt schon schwerfällig. Ich finde mich auch überhaupt nicht mehr schön, ich schäme mich fast meines sich verändernden Körpers.
Mein Freund liebt mich wie ich bin, sagt er....aber leider hat diese Aussage absolut keine Wirkung auf mich.

Leider stößt das alles in meinem direkten Umfeld auf praktisch gar kein Verständnis. Ich werde z. T. sogar ausgelacht. Und so Sprüche wie "Waaaas? Du findest Dich jetzt schon dick? Warte mal ab, wie dick Du noch werden wirst...!" tun ihr Übriges dazu.

Ich hoffe, das ich die 2. SS-Hälfte halbwegs gut rum kriege und nach der Geburt werde ich mir ein strenges Diätprogramm auferlegen um mich so rasch wie möglich mit mir und meinem Körper wieder wohl fühlen zu können.

Gefällt mir

26. Mai 2013 um 12:40

Ups...Fehlerteufel...
....ich sehe gerade...Du bist ja schon in der 27. Woche!
Und da sind 7 Kilo erstrecht ok!

Gefällt mir

26. Mai 2013 um 15:20

Hallöle
Hallo
Ich bin gerade mal in der 7SSW und habe jetzt schon 2Kilo zugenommen..extem Heisshunger speziell auf Pommes und Chips bin jetzt von 63Kilo auf 65 gesprungen..habe einfach Bauch,Hüfte und an der Brust zugenommen. Wirklich froh darüber bin ich auch nicht, aber solang das kleine Lebewesen in mir glücklich ist bin ich es auch eine Freundin von mir hat 25 Kilo zugenommen und hat im ersten Monat 14 apgenommen(Wasser) also wie ich weiss sind bis zu 18 Kilo völlig normal für jede Frau.LG

Gefällt mir

26. Mai 2013 um 16:41
In Antwort auf mahala_875252

Ups...Fehlerteufel...
....ich sehe gerade...Du bist ja schon in der 27. Woche!
Und da sind 7 Kilo erstrecht ok!

...
Mein Startgewicht waren 58 kg. Ich bin ja jetzt schon fast in der 37. SSW und habe bin jetzt 18 kilo -.- ich fühle mich wie ein fetter Rollmops und das gefällt mir überhaupt nicht! Ich bin sooo froh wenn die kleine da ist und ich mich wieder an die Arbeit für meine alte Figur machen kann.

Gefällt mir

21. Juni 2013 um 10:04

Ja, schockierend....
.....aber leider kaum zu ändern.
Ich kann von mir sagen, und ich würde mir ja selbst was vorlügen wenn es nicht so wäre, das ich gesünder esse als vor der SS, das ich meinen, selten auftretenden, Gelüsten fast nie nachgebe und weiterhin viel Sport mache.
Trotzdem hatte ich in der 17. Woche schon knapp 6 Kilo drauf. Mein Startgewicht waren 62 durchtrainierte, sportliche Kilos bei 1,71 m, also nicht superwenig.
In der 17. Woche war ich das letzte Mal auf der Waage, ich gehe seit dem nicht mehr. Zwingen kann mich ja keiner.
Mein Bauch hingegen ist eher klein, sieht jetzt, in der 25. Woche her aus wie so 18./19. Woche. Das mag aber auch an meinen straffen, ausgeprägten Bauchmuskeln liegen. Mein Kind ist eher groß und ich hab reichlich Fruchtwasser.

Was ich damit sagen will: Man kann die Gewichtszunahme in der SS kaum beeinflussen. Klar, gehen lassen sollte man sich nicht, ungesunde Ernährung schädigt das Kind. Ist einfach so.

Gefällt mir