Home / Forum / Fit & Gesund / Angst und Panik 2 Monate nach Radiojodtherapie bei Normwerten

Angst und Panik 2 Monate nach Radiojodtherapie bei Normwerten

10. Juli 2016 um 18:46

Mich würde mal interessieren ob ihr auch solche Probleme habt .
Hatte Ende Oktober 2015 eine Radiojodtherapie wegen eines autonomen Adenoms durchgeführt. Nach gut 2 Monaten waren die Blutwerte alle in der Norm aber da ging es dann nach Absetzen der Thiamazol los mit Nervosität Unruhe Schlafproblemen. Also alles was auch bei der Überfunktion durch das Adenom vorhanden war. Unter Thiamazol 5 mg hatte ich vor der Radiojodtherapie keine Probleme mehr.Nach einem 1/2 Jahr wurde neues Szintigram gemacht und festgestellt, dass der autonome Knoten noch da war,bei normalen Blutwerten. Die Angst steigerte sich dann so ,dass ich Anfang Juni Antidepressiva (AD) verschrieben bekam ,die auch gegen Angst helfen. Da sie mir aber zu gefährlich waren , da sie den QT Code vom Herzen verlängert haben und somit zum plötzlichen Herztod führen können setzten wir sie nach 3 Wochen Einnahme wieder ab.Merkwürdig....jetzt sind 8 Tage rum und mir gehts immer noch gut. Kann das doch an der Schilddrüse gelegen haben ????
Die Radiojodtherapie ist jetzt 8 1/2 Monate her.

Mehr lesen