Home / Forum / Fit & Gesund / Angst rückfällig zu werden.

Angst rückfällig zu werden.

29. Juni 2011 um 21:17

Hey Leute.

also zuerst möchte ich euch darum bitten das ernst zu nehmen, es ist mir wichtig und ich weis wirklich nicht was ich jetzt machen soll.

Ich hatte mal Magersucht, war richtig schlimm, hab kaum noch gegessen, war zusätzlich auch noch süchtig nach Tabletten, einmal bin ich in der Schule umgekippt und der Krankenwagen ist gekommen, da gabs dann auch sehr viel Gerüchte und so, das war das peinlichste was mir je passieren konnte, ab da ist es dann noch mehr mit den Tabletten geworden. Aber vor einem Jahr hats angefangen besser zu werden und ab August wars auch so ziemlich weg, also eine Zeit lang war es relativ unbeschwert. Aber die letzten 2 Monate waren wieder viel schlimmer, hab auch manchmal heimlich Beruhigungsmittel genommen und esse auch wieder weniger weil ich finde das ich zu dick geworden bin. Hab auch abgenommen in den letzten Monaten. Und ich hab einfach solche Angst das ich wieder rückfällig werde. Ich wills ja nicht, aber irgendwie ja schon, das ist ja die Sache bei der Magersucht die die Leute einfach nicht verstehen. Das Problem ist das meine Eltern genug Probleme schon sowieso haben und ich jetzt auf keinen Fall möchte das sie sich Sorgen um mich machen. Die sollen das auf keinen Fall erfahren. Und zum Psychologen möchte ihc nicht gehen weil mir das zu peinlich ist. Ich habe Angst das andere über mich reden und das irgendwie rausbekommen, irgendwie habe ich es die ganze Zeit verdrängt das es wieder kommt aber irgendwie merke ich das schon langsam das es wirklich wieder ernst wird, und ich weis nicht wie lang ich das alles wieder aushalte. Ich muss ehrlich zugeben das ich auch Selbstmordgedanken hatte, hab es aber immer gelassen weil ich das meiner Familie nicht antun kann. Stattdessen habe ich mich immer öfter geritzt um diesen ganzen Frust irgendwie rauszulassen, ich habe das jetzt auch etwas länger nicht mehr gemacht, im Frühling habe ich das das letzte mal gemacht. Aber im moment läuft einfach alles so scheiße und ich weis einfach nicht mehr weiter und da gibts noch so viele andere Probleme, und zusätzlich habe ich auch noch total Stress mit meinen Freunden weil die mich nicht mehr verstehen... ich fühle mich einfach scheiße. Ich weis eigentlich gar nicht was ich hören will. Aber ich glaube es hat sehr gut getan sich mal alles von der Seele zu schreiben. Und ich bitte euch von Herzen jetzt nicht sowas zu schreiben dass ich in die Psychatrie gehöre oder so...

xoxo

Mehr lesen

29. Juni 2011 um 21:55

Ich
mein das jetzt nicht so dass du in die Psychiatrie musst Aber das muss dir überhaupt nicht peinlich sein zum Psychologen zu gehen! Das merkt niemand wenn du das nicht willst. Ich glaub ich bin über ein Jahr zum Psychologen gegangen und hab immer allen erzählt an dem Nachmittag bin ich beim Reiten oder so was Vielleicht würden es deine Eltern merken, aber glaubst du ist das wirklich so schlimm? Sie wollen doch sicher dass es dir gut geht.
Also wenn ich du wär würd ich auf jeden Fall drüber nachdenken, denn du sagst ja es tut gut sich alles von der Seele zu schreiben... In einer Therapie kannst dus sogar besprechen, von Angesicht zu Angesicht
Und nochmal, das ist überhaupt nicht peinlich oder so, ich glaub in meiner Klasse z.B. waren mindestens 40 Prozent schon mal beim Psychologen.

Bitte pass auf dich auf! Ich wünsch dir alles Liebe und hoffe dass deine unbeschwerte Zeit bald wiederkehrt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 8:01

Du kannst die sucht besiegen!!!
Hallo xsummergirlx!

Super, das Du schon merkst das es wieder schlimmer wird, bevor Du wieder "richtig" drinn steckst.

Vielleicht bist Du weiter als Du denkst!
Überleg Dir was sich in Deinem Leben verändert hat, was ist der Auslöser für Deinen Rückfall?

Zieh Dich nicht von Deinen Freunden zurück, auch wenn Du Dich ihnen nicht anvertrauen kannst, so bist Du doch unter Menschen.

Mach Dir eine Liste! Was sind die Nachteile, wenn Du Rückfällig wirst. Was hast Du davon es nicht zu werden?

Nichts ist Peinlich!!!!!!
Du willst nicht hören das Du zum Psychologen gehen sollst. Nun musst Du ja auch nicht. ABER Du kannst ja mal zu einer Beratungsstelle gehen. Deine Eltern bekommen davon nichts mit, die die dort arbeiten sind darauf spezialisiert. Da brauchst Du Dich nicht schämen. Du kannst auch anonym hingehen! Z.B Fachambulanz für Suchterkrankungen. Cindarella...

Ich war seit meinem 11 Lebensjahr süchtig. Ich lag einige Male auf der Intensivstation. Über zehn Jahre lang ging es auf und ab. ESS, Drogen, Tabl. Hab alles durch. Ich habe mir auch Hilfe geholt - sonst wäre ich heute wahrscheinlich tot.
Heute geht es mir gut. Ich bin noch rel. schlank, aber clean und ich esse "normal"
Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!
Achte auf Dich und Deinen Körper! Du kannst den Weg raus aus der Sucht schaffen!
Bitte hol Dir Hilfe oder sprich mit Deiner Freundin!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram