Home / Forum / Fit & Gesund / ANGST NACH HALLUZINATION !!!

ANGST NACH HALLUZINATION !!!

12. Dezember 2014 um 22:54

Hallo Leute,
Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen.
Also mein Freund hat letzte Woche Ecstasy, Speed und Cannabis konsumiert.
Am ende bekamm er Halluzination unzwar ganz schlimme!
Er hat in meinem Gesicht ganz viele andere Gesichter gesehn und hatte die ganze zeit angst vor mir und wollte auch die ganze zeit weg laufen! Als die Wirkung wieder weg ging und er wieder zu sich kam wollte er garnicht mehr in unsere Wohnung ( wo auch alles passiert war) und hatte auch ein wenig angst vor mir . Er hatte immer angst dieses Gesicht bei mir wieder zu sehen .
Seitdem waren wir auch nicht mehr in unserer gemeinsamen Wohnung und sind bei meinen eltern unter gekommen.
Und jedesmal wenn jetzt Abends das Licht ausgeht hat er furchtbare angst dass er das Gesicht in mir sieht und es ist für ihn einfach nur eine qual glaube ich neben mir zu schlafen.
Das macht mich totall fertig ,denn ich liebe ihn sehr und will ihn nicht verlieren
Ihm wurde auch von Ärtzen empfohlen ,sich für einpaar Tage in Psychologische Hände zu begeben ,aber da möchte er auf keinen fall hin.
Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen und bitte keine unnötigen Komentare ,Danke!

Mehr lesen

15. Dezember 2014 um 11:06

Dein Freund braucht erstmal Hilfe!
Hallo mrsscherie,

Das klingt nicht gut, ich bin mir (aus der Ferne) sicher, dass dein Freund eine Psychose hat, damit ist nicht zu spaßen und auch wenn er nicht in Psychologische Hände will, führt kein Weg daran vorbei denn eine Psychose hört nicht einfach so auf. Ich kann verstehen das er sich da nicht von einem Psychologen helfen lassen will, aber die Psychose kann schlimmer werden und es könnte sogar dazu kommen, dass er in eine Geschlossene muss. Deshalb musst du mit ihm sprechen und ihn davon überzeugen sich helfen zu lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2014 um 15:25
In Antwort auf gerrit_12645673

Dein Freund braucht erstmal Hilfe!
Hallo mrsscherie,

Das klingt nicht gut, ich bin mir (aus der Ferne) sicher, dass dein Freund eine Psychose hat, damit ist nicht zu spaßen und auch wenn er nicht in Psychologische Hände will, führt kein Weg daran vorbei denn eine Psychose hört nicht einfach so auf. Ich kann verstehen das er sich da nicht von einem Psychologen helfen lassen will, aber die Psychose kann schlimmer werden und es könnte sogar dazu kommen, dass er in eine Geschlossene muss. Deshalb musst du mit ihm sprechen und ihn davon überzeugen sich helfen zu lassen!

Müsste er denn stationär
Oder müsste er nur zu gesprächen hin??
Er will halt nicht so gerne stationär behandelt werden.
Ich sage auch die ganze zeit,dass es besser wäre aber es ist ja seine entscheidung.
Ist so eine Psychose denn zu heilen ? Also dass er ganz wie vorher wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 10:31
In Antwort auf donnie_12068360

Müsste er denn stationär
Oder müsste er nur zu gesprächen hin??
Er will halt nicht so gerne stationär behandelt werden.
Ich sage auch die ganze zeit,dass es besser wäre aber es ist ja seine entscheidung.
Ist so eine Psychose denn zu heilen ? Also dass er ganz wie vorher wird?

Das Wird wieder! Aber bedarf viel hilfe
Also zuerst ist es sicherlich nicht schlecht ihm ein Gespräch zu besorgen, aber das sollte alles schnell gehen! das er nicht stationär behandelt werden möchte kann ich mir vorstellen aber es kann sein, dass nach längerem warten dort kein weg mehr drumherum führt.. Eine Psychose kann man heilen, das hängst natürlich auch mit der stärke der Psychose zusammen, nach deiner Frage und nach dem was du beschrieben hast, scheint es noch eine relativ "leichte" Psychose zu sein, es gibt auch Psychosen in welchen sich Menschen selbst verletzen weil sie Käfer unter ihrer Haut sehen etc. damit ist also wirklich nicht zu scherzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2015 um 22:21

Sorry
aber was erwartet er.

Es schiebt sich illegales (genau aus diesem Grund) Zeug rein und dann soll er nicht wahnsinnig werden?

Und jetzt darf die Allgemeinheit auch dafür finanziell aufkommen, dass nach illegalem Konsum man nun wieder auf die Beine kommt?`

So und nun zu dir.

Arzt, Arzt und nichts anderes.

Einen Entzug wird es auch brauchen.

Viel Glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 3:22

Halb so wild
Hallo Mrsscherie !

Dein Freund scheint unter einer drogeninduzierten Mini- Psychose gelitten zu haben.
Entstanden ist dies durch den Mischkonsum und durch Dehydrierung.
Der Hauptverdächtige scheint mir in diesem Fall allerdings das sogenannte "Speed" zu sein.
Kaum eine andere illegale Droge ist so sehr verunreinigt.

Im Grunde handelt es sich bei diesen Halluzinationen um eine "normale" Nebenwirkung.

Ein gutes Indiz ist, dass ihn diese Sache selbst beängstigt, dass er sich also sehr wohl bewusst darüber ist, dass es sich um Halluzinationen handelt.
Viel schlimmer wäre es er würde glauben dies entspräche tatsächlich der Realität.

In Akutsituationen rate ich in einem solchen Fall:

Aufnahme von Kohlehydraten (ein Stückerl Brot, eine Banane, auch wenn man sich dazu zwingen muss).

Viel (ALKOHOLFREIE) Flüssigkeit, am Besten stilles Wasser.
Zusätzliche Einnhame von Vitamin C, Magnesium und Kalium.

Und natürlich ein verständnisvoller Ansprechpartner.

Im Normalfall sollten diese halluzinatorischen Zustände nicht länger als ein paar Stunden andauern.

Das Hauptproblem scheint mir in diesem Falle die Angst vor der Angst zu sein.

Das kann tückisch werden.

Insofern ist es wichtig sich in Erinnerung zu rufen, dass diese Zustände durch Drogenabusus herbeigeführt wurden, also einem (hoffentlich) Ausnahmezustand zuzuschreiben sind und sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit NICHT wiederholen werden !!!

Allerdings nur unter Karenz der genannten Drogen.

Keine Angst : Dein Freund wird nicht verrückt !

Er sollte sich nur für die Zukunft merken, dass man mit derlei Substanzen nicht leichtfertig umgehen sollte und erst recht einen Mischkonsum vermeiden sollte.
Am Besten wäre es dies in Zukunft gleich zu lassen.

LG und Kopf hoch,

Florian Dickinger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 21:20

Kenne das durch Freunde
Hey du,

das kann an dem Mischkonsum liegen, meine Beste Freundin nimmt auch Mdma um zu Feiern, hat dann irgendwann mal Pep gezogen zusätzlich und hat danach 2 Wochen eine Dauerpsychose gehabt (hat sich dadurch geäußert dass sie Dige gesehen hat die nicht existeren, Räume haben sich gedreht, Atemnot, Angst, Selbstmordgedanken um von den nicht existierenden Dingen wegzukommen, hatte keine Balance mehr ist beim laufen hingefallen etc) und musste auf ärztliche Anordnung in die geschlossene Klinik in eine Art "Drogenentzug". Dort wurden ihr mit Hilfe von Tabletten etc eine Art "entgiftung" gegeben.

Mit eigener Verantwortung hat sie jedoch die Klinik verlassen und lebt nun weiterhin ohne Medikamente. Die Partypillen hat sie seitdem nicht mehr angerührt und schont ihren Körper vor allen Drogen (Auch Alkohol)

Am besten ist es sowieso, die Finger weg von allen Drogen zu lassen, ist ja klar. Aber wenn - NIEMALS MISCHKONSUM! NIEMALS

wenn man Ecstasy nimmt, VORHER NIEMALS cannabis oder alkohol konsumieren! der Cannabis vor der Ecstasy einnahme Fördert Psychosen und Angstzustände und lässt die "glückliche" wirkung vom Ecstasy vollkommen abwirken!
Alkohol macht das gleiche, trocknet zusätzlich aus und kann Dehydrieren führen.

Cannabis ist Ok, wenn man nach den Ecstasy Trips irgendwann runterkommt und Depressionen kriegt, man kann sich dann "runterrauchen" Aber das auch nur NACH dem High vom Ecstasy

Zusätzlicher Speedkonsum fördert auserdem Organversagen (Leber/Niere/Herz) und kann zu Gehirnblutungen führen!


INFORMIEREN BEVOR MAN MISCHKONSUM MACHT!

Gute Besserung und alles gute weiterhin für dich und deinen Freund !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schielen.....lohnt ich eine Operation?
Von: noele_12745083
neu
6. Mai 2015 um 19:46
Zu dick ??
Von: idetta_12316569
neu
6. Mai 2015 um 19:10
Nacktjoggen
Von: devan_12350712
neu
6. Mai 2015 um 18:25
Teste die neusten Trends!
experts-club