Home / Forum / Fit & Gesund / Angst/ekel vorm sex

Angst/ekel vorm sex

6. Februar 2007 um 15:13

hallo @ all!

ich hab eine rieseiges problem...ich bin seit etwa 10 monaten mit meinem total lieben freund zusammen(19).wir haben schon öfter versucht,miteinander zu schlafen,was nie funktioniert hat(ich war zu verkampft)und mittlerweile habe ich so eine abneigung dagegen,dass wenn ich nur dran denke,dass er "sowas" will,ich mich auch vor ihm ekel.ich war schon in therapie und die meinten,ich solle es mal langsam versuchen.hab ihn dann mit der hand befriedigt,und danach hatte ich einen nervenzusammenbruch.ich war nur noch am heulen,konnte nich still sitzen,hab meinen arm fast blutig gekratzt und dachte,ich bekomm die bilder davon nie wieder aus dem kopf.
das belastet unsere beziehung sehr,weil sobald ich mal herausbekommen hab,dass er sich im internet pornos etc anguckt(was ja eig "normal" ist),hatte ich wieder selbiges wie oben schon beschrieben.ich hab auch schon an hypnose gedacht,damit das problem weg kommt.

ich würde mich über antworten freuen,danke fürs lesen.
lilly

Mehr lesen

6. Februar 2007 um 21:25

Hey lilly
das tut mir echt Leid, aber ohne Probleme geht Sex sicher bei niemandem.
Wie wäre es, wenn er Dich mal streichelt und befreidigt, damit Du auch mal ein schönes Gefühl erlebst? Das nimmt dir evtl. ein bißchen die Angst.

Oder irgendwelche Entspannungstechniken, autogenes Training oder so?

Hoffe, ich konnte Dir helfen!

LG
LL

Gefällt mir

7. Februar 2007 um 10:04

Hallo?
Hallo erst einmal!

Hm...ich frage dich jetzt eine sehr persönliche Frage und akzeptiere es auch wenn du diese nicht beantworten möchtest. Wie steht es denn mit deinen sexuellen Erfahrungen die du vor seiner Zeit gemacht hast? (Nicht nur Geschlechtsverkehr....küssen....streicheln....Händ-chen halten und dergleichen!?) Schlechte Erfahrungen? Und Negativ-Erlebnisse gemacht hinsichtlich deiner Sexualtität? Dazu gehört ja nicht nur innerhalb Beziehungen u.Geschl-verkehr sondern auch Berührungen etc. ob gewollt oder ungewollt?!

Gruß: Dennis

Gefällt mir

7. Februar 2007 um 14:59
In Antwort auf denny81

Hallo?
Hallo erst einmal!

Hm...ich frage dich jetzt eine sehr persönliche Frage und akzeptiere es auch wenn du diese nicht beantworten möchtest. Wie steht es denn mit deinen sexuellen Erfahrungen die du vor seiner Zeit gemacht hast? (Nicht nur Geschlechtsverkehr....küssen....streicheln....Händ-chen halten und dergleichen!?) Schlechte Erfahrungen? Und Negativ-Erlebnisse gemacht hinsichtlich deiner Sexualtität? Dazu gehört ja nicht nur innerhalb Beziehungen u.Geschl-verkehr sondern auch Berührungen etc. ob gewollt oder ungewollt?!

Gruß: Dennis

Nee
hallo Dennis!

also am anfang hatte ich mit küssen auch so meine bedenken,aber ich denke eher,weil ich es am anfang ekelig fand,das is ja normal^^
und schlechte erfahrungen eig auch nich...nur wir hatten es ja schon ab und zu versucht,da hats nich geklappt und dann war mir das irgendwie peinlich,so seltsam,das kann man schlecht beschreiben.
ich fühle mich auch so "ausgeliefert",wenn ich mit den beinen breit vor ihm liegen würde.
und wenn ich mal mit ihm etwas heftiger rummache,oder mich etwas von ihm verwöhnen lasse,fühl ich mich danach scheiße oder so "dreckig".

Gefällt mir

9. Februar 2007 um 13:48
In Antwort auf lilly720

Nee
hallo Dennis!

also am anfang hatte ich mit küssen auch so meine bedenken,aber ich denke eher,weil ich es am anfang ekelig fand,das is ja normal^^
und schlechte erfahrungen eig auch nich...nur wir hatten es ja schon ab und zu versucht,da hats nich geklappt und dann war mir das irgendwie peinlich,so seltsam,das kann man schlecht beschreiben.
ich fühle mich auch so "ausgeliefert",wenn ich mit den beinen breit vor ihm liegen würde.
und wenn ich mal mit ihm etwas heftiger rummache,oder mich etwas von ihm verwöhnen lasse,fühl ich mich danach scheiße oder so "dreckig".

Nicht erzwingen
Hallo Lilly,

meine Frau hat oft die selben Gefühle, wir wissen allerdings den Grund. Sie wurde als Kind missbraucht.

Da hilft wirklich nur laaangsam Vertrauen zueinander gewinnen und nix erzwingen. Rede offen mit deinem Freund darüber. Je mehr du tust, was du nicht willst, umso schlimmer wird die Abneigung. Lieber NEIN sagen, auch wenns schwer fällt.

Mit Geduld und Gefühl wird das schon mit dem richigen Partner, braucht halt alles seine Zeit.

Grüße vom Lupin

Gefällt mir

16. Februar 2007 um 1:37

Hey, lilly,
erstmal muss ich dir sagen wie leid mir das tut.ich kenn dein problem.ich hatte eine eher unschöne beziehung.mein partner misstraute mir in allem;er hatte orgasmen, ich nicht.irgendwann war ich so enttäuscht und frustriert, dass ich ihn immer befriedigen konnte und er mich nicht(ich simulierte orgasmen, damit der sex endlich aufhörte).irgendwann bekam ich auch ekel vor ihm und konnte mich gar nicht mehr fallen lassen. es kam sogar soweit, dass ich heftige schmerzen hatte beim sex.bis zum schluss hat nix gehölfen, auch keine therapie. ich hab die beziehung beendet und fürchte seitdem, dass es bei einem anderen mann nicht besser wird.
aber du sagst ja, dass du ihn liebst. ( das hab ich auch bis zum schluss behauptet) vielleicht stimmt das ja gar nicht mehr.vielleicht willst du dich ihm nicht öffnen weil du ihm nicht vertraust.oder vielleicht bist du wütend, dass er spaß am sex hat und du nicht.
als ich damals in therapie ging, hat man mir ganz klar gesagt: sie sind zwar eine starke frau und haben keine therapie nötig, aber diesen mann lieben sie nicht und deshalb klappt es im bett nicht.
am tag darauf hab ich es beendet und hab wieder spaß an selbstbefriedigung.ich hoffe ih hab dir jetzt nicht das letzte bisschen hoffnung genommen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen