Home / Forum / Fit & Gesund / Anfangsstadium Neurodermitis an den Händen,

Anfangsstadium Neurodermitis an den Händen,

29. November 2007 um 15:21

seit ein paar Monaten habe ich nun diese Bläschen an meinem Ringfinger. Sonst glücklicherweise noch nirgends.
Kann mir irgendjemand einen Ratschlag geben wie es noch aufzuhalten ist?

Mehr lesen

19. Dezember 2007 um 16:10

Neurodermitis
GESUNDHEIT, WELLNESS & VITALITÄT
E-Mail Gesundheitsforum-Ostfriesland@gmx.net.

19. Dezember 2007

Was ist Neurodermitis?

Die Neurodermitis, auch atopisches Ekzem genannt, ist eine chronische Entzündung der Haut, die schubweise auftritt.

Immunsystem reagiert falsch

Die Veranlagung für Neurodermitis ist genetisch bedingt. Ursache ist eine Fehlreaktion des Immunsystems.

Durchblutungsstörung

Der ungehinderte Transport der Nährstoffe bis hin zu den kleinsten Blutgefäßen, den Kapillaren, ist Grundvoraussetzung für die Versorgung der 70 Billionen Körperzellen.
Wenn also die Durchblutung gehemmt ist, arbeitet das Immunsystem reaktiv.

Behandlung von Neurodermitis


Prof. Hademar Bankhofer von der Universität Leipzig empfiehlt daher das Immunsystem mit einer Aloe Vera Kur wieder aufzubauen.

Innere Anwendung

Aloe Vera Trinkgel enthält den Blutverdünner Salizylsäure, der eine bessere Durchblutung der Gefäße ermöglicht, aber ohne die vom Aspirin ( Acetylsalicylsäure) bekannten Nebenwirkungen.
Die einfachen und mehrfach ungesättigten pflanzlichen Fettsäuren verbessern den Fettstoffwechsel, Vitamin C und E und die Mineralien entsäuern, die Aminosäuren Methionin, Isoleucin, Lysin und Histidin verbessern die Blutqualität, die sekundären Pflanzenstoffe und Ballaststoffe wirken gegen freie Radikale, die zu Fettablagerung führen.

Mit einer Tagesmenge von 3 X 30ml wird Ihr Körper entgiftet, entsäuert, stärkt Ihr Immunsystem und Ihre Abwehrkräfte.








Kur Empfehlung

Um den den Körper zu reinigen, zu entgiften, zu entsäuern und die Durchblutung zu stärken empfehlen wir eine Jahreskur .

Äußere Merkmale

Unsere Haut reagiert auf Grund der hohen Umweltbelastung und durch Allergien immer sensibler und empfindlicher. Viele Menschen haben daher ersichtliche Hautprobleme. Gerade trockene, schuppige,
unreine oder auch entzündete Haut bietet einen ausgezeichneten Nährboden für Mikroorganismen.

Äußere Anwendung

Micro Silver: Durch die nanoporöse schwammigartige Struktur des Sibers wir die Zellstruktur der Mikroben innerhalb kürzester Zeit aufgelöst. Zinkoxid, Dexpanthenol in Verbindung mit Microsilver BG regen die Wundheilung der Haut an.
Von Dermatest und Institut Fresenius geprüft und empfohlen.


Wir empfehlen

Innere Anwendung : Aloe Vera Trinkgel-Kur

Äußere Anwendung: Microsilver Body Emulsion und antibakterielles Waschstück (Seifenfrei)

Zur Desinfektion der Haut: Aloe Vera Emergency Spray


Für weitere Fragen stehen wir das Gesundheitsforum- Ostfriesland jederzeit gerne Rede und Antwort.



Mit freundlichen Grüßen


Judel3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2007 um 2:01

...
also ich habe auch ziemlich mit meiner neurodermitis zu kämpfen...mal mehr, mal weniger.
Du schreibst, dass du blässchen an den Fingern hast...sind die schmerzhaft? Ich habe nämlich - meist im sommer - blässchen, die auch etwas mit wasser gefüllt sind, an den händen. habe dafür leider noch nichts gefunden! nur habe ich eins festgestellt: auf keinen fall kratzen!! da werden die schmerzen nur schlimmer...und die abheilung zieht sich hin.

wenn du sonst unter trockener haut leidest, kann ich dir eine creme wärmstens empfehlen: kaufmann's haut- und kindercreme. der hammer! habe sie vor 4 wochen für mich entdeckt...gerade jetzt, bei der kälte, habe ich furchtbar trockene haut, bin zudem noch etwas cremefaul und mag es auch nicht, mich einzucremen und dann stundenlan warten zu müssen, bis es eingezogen ist. bei dieser creme ist es anders...finde es überhaupt nicht unangenehm, mich frisch eingefettet anzuziehen und die creme hält echt den ganzen tag...!! also ich bin begeistert von dieser creme!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2008 um 21:56

Ich hatte 3 Jahre lang offene Hände...
es war so schrecklich, dass ich soetws nie wieder erleben möchte. Das erste morgens beim aufwachen war, dass ich meine Hände/Finger zwangsläufig bewegt habe und alles aufriss ...
Ärzte waren verzweifelt, aber nach ca. 3 Jahren verschwand es praktisch von selbst, nicht durch eine Therapie.
Was damals die größte Linderung gebracht hatte, war ein Antihistamin "Telfast 180 mg". Ist rezeptpflichtig, sehr teuer und soweit ich weiss nicht für die Dauerbehandlung zugelassen. Habe es sehr lange genommen, wenn ich aber auch nur 1 oder 2 Tage ein anderes Antihistamin genommen habe, sind meine Hände wieder voll aufgeblüht.
Was ich dir empfehlen würde, ist dir nach dem Waschen Thermalspray auf die Hände zu sprühen und die Creme Trixera (Avene), die benutze ich noch heute als Handcreme.
Generell sollte die Haut noch nicht richtig trocken sein, wenn du sie eincremst!
Kalte, metallische Gegenstände gegen die juckenden Stellen drücken, hilft akut auch sehr viel.
Ich drück dir die Daumen, dass es so schnell wie möglich wieder verschwindet. Das wird schon wieder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 9:58

Meine Erfahrungen als relativ frischer Neurodermitiker
Hallo,

ich habs auch seit ein paar Jahren! Bin männl. 30 Jahre alt und vor etwa 5 Jahren habe ich das erste mal eine nässende, zur dieser Zeit, noch relativ kleine Fläche auf meiner rechten Handfläche bekommen. Jedoch nur im Sommer! Im Herbst und Winter, sobald diese Hitzephasen mit den teilweise extremen Wetterumschwüngen vorbei sind, ist bei mir auch absolute Ruhe auf meiner Haut.

Ja, und es wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Jetzt ist dieses Hautproblem auch auf meine linke Hand, zwar noch nicht so ausgeprägt, aber dennoch gut sichtbar übergegriffen.

Da frage ich mich schon, welche Gifte, egal ob in der Umwelt, Nahrungsmitteln oder in Waschsubstanzen uns Menschen zu schaffen machen.

Meine Mutter hat mir geraten, dass ich mal den Weichspüler aus der Wäsche lassen soll, was ich jetzt auch mal versuchen werde.

Ich denke, dass wir alle einem rießigen "Misst" ausgeliefert werden und das von der Industrie.

Schmeisst am besten alles weg was Ihr von den großen Nahrungsmittelkonzernen in Eurem Kühlschrank habt und probiert mal wirklich nur saisonale und regionale Produkte, egal ob ein wenig teurer aber 100% natürlich zu essen und diese Marken, wie z. B. Danone und wie sie auch immer heissen mögen, für den Rest Eures Lebens zu vergessen. Alles hindesignter Chemiemüll! Und eins! Lasst Eure Kinder diesen Schrott niemals essen. Keine Ausnahme in einem Supermarkt machen. Egal ob Eis oder sonst was. Gibt nur frisches Essen und das wars.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2008 um 22:06

Hautarzt
Ich habe das auch, bei mir ist das allerdings so schlimm das ich solange krazte bis es anfängt zu nässen und zu bluten. Heute war ich beiim Hautarzt der mich auf Alergien getestet hat und dann habe ich eine extra zusammengestellte Salbe dafür bekommen.
Versuche es doch auch mal...
Lg
Jade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2008 um 19:06

Neurodermitis
Neurodermitis ist sehr weit verbreitet unter den Hautkrankheiten und nur schwer definierbare. Es gibt aber einige gute Präparate um auch damit fertig zu werden. Z.B. ist eine Zinkkur, gerade wenn die erst Symptome aufgetreten sind, häufig hilfreich, weil sie die Regenerationsfähigkeit der Haut wieder aufbaut.
Mehr dazu findest Du auch bei
http://www.koehler-pharma.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club