Home / Forum / Fit & Gesund / Androgene/Ferritin/Hashimoto

Androgene/Ferritin/Hashimoto

17. Oktober 2009 um 12:55

Hallo zusammen...
bin grad am grübeln bzw. allmählich am verzweifelen

Seit sechs Monaten plage ich mich mit Haarausfall herrum. Anfangs ganz schlimm (300Haare beim Haare waschen)....dann war es besser (150) und jetzt seit paar Wochen wieder etwas schlimmer (250).

Es begann alles bereits Anfang diesen Jahres. Zu Silvester hatte ich eine schwere Grippe. Paar Wochen danach ging es dann los - Kein Hungergefühl, Gewichtsabnahme, Schluckbeschwerden, stärke Periode, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Benommenheit, Schwindel, nächtliches Schwitzen und Bein zucken, Durchschlafprobleme, Konzentrationsprobleme, Kopfschmerzen. Mein Arzt diagnostizierte dann Eisenanämie. Genau hier begann dann auch der Haarausfall. Seit dem nehme ich Eisentabletten. Der Wert ist inzwischen auf 67!!

Geblieben sind jetzt nur noch der Haarausfall, gelegentlicher Schwindel und Benommenheit, leichte Abgeschlagenheit. Vor paar Wochen kam dann plötzliches nächtliches Herzstolpern hinzu. Daraufhin wurde dann Hashimoto diagnostiziert Schilddrüsenunterfunkiton. Hier nehme ich nun seit zwei Wochen die Tabletten. Anfänglich hatte ich eine Anfangsverschlechterung...und zu guter letzte hat mir mein Endokrinologe mitgeteilt das ich leicht erhöhte männliche Hormone habe Hier finden noch weitere Untersuchungen statt.

Desweiteren muß ich hinzufügen das ich mit einem großen Teil der Symptome (ausser Haarausfall) immer wieder mal in den vergangenen drei Jahren zu tun hatte. Vor zwei Jahren wurde schon mal eine Eisenanämie (Ferritin 3) festgestellt. Habe einen Arztmaratton hinter mir Festgestellt wurde nie was. Hab einfach damit gelebt.

Langsam blick ich gar nicht mehr durch. Ich denk mir " aaa ok, am Eisen liegts" und dann kommt wieder was neues dazue Hat jemand schon mal sowas ähnliches erlebt????

Ich VERMUTE, das der Haarausfall durch Hashimoto ausgelöst wurde, weil die männlichen Hormone habe ich wohl schon seit Jahren, da ich mich schon seit ich 19. bin mit Akne herumplage und ich glaube nicht das der HA dann urplötzlich einsetzt oder??!?!

Bin um jeden Tipp und Rat dankbar....

Mehr lesen

20. Oktober 2009 um 13:54

Hallo,
ich kenne deine beschwerden. der haarausfall kommt denk ich nicht durch den eisenmangel, das ist ein typisches geschwatz der ärzte, wenn sie nicht mehr weiterwissen einfach etwas in den raum zu schmeißen, so wars bei mir damals auch. das einzigste was sich durch die einnahme der eisentabletten verändert hat war, dass ich schlimme verstopfung bekam, zumal ich eh schon probleme damit hatte. bei mir kam der haarausfall durch zuviel testosteron im blute also zuviel männliche hormone. das war vor 10 jahren der fall. der haarausfall dauerte ca. 6 monate, danach hat sich meine haarstruktur komplett verändert, ahbe seither krisseliges krank aussehendes haar und muss nach jeder haarwäsche 1 stunde haare glätten, dass ich überhaupt unter die leute kann. dazu kommen hautprobleme wie immer wiederkehrende furunkel, pickel, starker haarwuchs vorallem am kinn (jeden tag eine stunde haarzupfen), strake pms mit abgeschlagenheit, depris, agressionen, unkonzentriertheit, etc., das sind jetzt nur bruchteile, um es kurz und knapp auszudrücken der blanke horror. dieses jahr war ich erneut beim endokrinologen, der mir sagte, dass mein testosteronwert leicht erhöht ist und dies durch die nebennierenrinde kommt. es ist wichtig, dass du diese auch checken lässt, denn es gibt 2 verschiedene varianten der bildung des männl. hormons einmal durch die eierstöcke (pco) oder durch die nebennierenrinde (ags). hast du denn deine tage immer pünktlich? meine sind auf den tag immer da. frauen die pco bekommen oft garkeine periode. mein endo hat mir cortison also prednisolon 5 mg verschrieben, traue ich mich aber nicht zu nehmen wegen den viele nebenwirkungen. es ist sehr schwer sich damit abzufinden und den ganzen mist zu akzeptieren, denn es greift nicht nur ins privatleben, sondern auch ins berufsleben ein. glg sun

Gefällt mir

20. Oktober 2009 um 20:04
In Antwort auf summersun6

Hallo,
ich kenne deine beschwerden. der haarausfall kommt denk ich nicht durch den eisenmangel, das ist ein typisches geschwatz der ärzte, wenn sie nicht mehr weiterwissen einfach etwas in den raum zu schmeißen, so wars bei mir damals auch. das einzigste was sich durch die einnahme der eisentabletten verändert hat war, dass ich schlimme verstopfung bekam, zumal ich eh schon probleme damit hatte. bei mir kam der haarausfall durch zuviel testosteron im blute also zuviel männliche hormone. das war vor 10 jahren der fall. der haarausfall dauerte ca. 6 monate, danach hat sich meine haarstruktur komplett verändert, ahbe seither krisseliges krank aussehendes haar und muss nach jeder haarwäsche 1 stunde haare glätten, dass ich überhaupt unter die leute kann. dazu kommen hautprobleme wie immer wiederkehrende furunkel, pickel, starker haarwuchs vorallem am kinn (jeden tag eine stunde haarzupfen), strake pms mit abgeschlagenheit, depris, agressionen, unkonzentriertheit, etc., das sind jetzt nur bruchteile, um es kurz und knapp auszudrücken der blanke horror. dieses jahr war ich erneut beim endokrinologen, der mir sagte, dass mein testosteronwert leicht erhöht ist und dies durch die nebennierenrinde kommt. es ist wichtig, dass du diese auch checken lässt, denn es gibt 2 verschiedene varianten der bildung des männl. hormons einmal durch die eierstöcke (pco) oder durch die nebennierenrinde (ags). hast du denn deine tage immer pünktlich? meine sind auf den tag immer da. frauen die pco bekommen oft garkeine periode. mein endo hat mir cortison also prednisolon 5 mg verschrieben, traue ich mich aber nicht zu nehmen wegen den viele nebenwirkungen. es ist sehr schwer sich damit abzufinden und den ganzen mist zu akzeptieren, denn es greift nicht nur ins privatleben, sondern auch ins berufsleben ein. glg sun

Naa super...
es hat halt alles mit dem Eisenmangel begonnen, deswegen die damalige Diagnose...dann kam eben noch die Schilddrüse hinzu und jetzt die Hormone

Die Nebennieren werden demnächst untersucht, da ich etwas erhöhte männlich Hormone habe. Mein Regel bekomme ich jeden Monat nur nicht Punktgenau (alle 21-25 Tage).

Problemhaut habe ich schon seit Jahren daher könnte das mit den Hormonen schon hinhauen

Vermehrten Haarwuchs kann ich im Gesicht nicht erkennen. Jedoch hab ich etwas mehr an den Oberschenkeln, Bikinizone, und an den Armen aber ich bin auch ein Südländer

Meine Haarstruktur hat sich auch etwas verändert..eher lockig geworden...aber der Haarausfall ist nach wie vor vorhanden und ich hatte (habe noch) eine extreme Löwenmähne!

Wodurch hat der HA bei dir denn aufgehört???

Cortison nehmen zu müßen ist schon saudoof...kann deine Bedenken verstehen..aber versuchen könntest du es doch mal. Wenn es dir wirklich nicht gut tun kann du das Zeug ja wieder absetzen. Woran liegt es jetzt letztendlich bei dir? PCO oder AGS???

Gefällt mir

21. Oktober 2009 um 11:11
In Antwort auf tinchen000

Naa super...
es hat halt alles mit dem Eisenmangel begonnen, deswegen die damalige Diagnose...dann kam eben noch die Schilddrüse hinzu und jetzt die Hormone

Die Nebennieren werden demnächst untersucht, da ich etwas erhöhte männlich Hormone habe. Mein Regel bekomme ich jeden Monat nur nicht Punktgenau (alle 21-25 Tage).

Problemhaut habe ich schon seit Jahren daher könnte das mit den Hormonen schon hinhauen

Vermehrten Haarwuchs kann ich im Gesicht nicht erkennen. Jedoch hab ich etwas mehr an den Oberschenkeln, Bikinizone, und an den Armen aber ich bin auch ein Südländer

Meine Haarstruktur hat sich auch etwas verändert..eher lockig geworden...aber der Haarausfall ist nach wie vor vorhanden und ich hatte (habe noch) eine extreme Löwenmähne!

Wodurch hat der HA bei dir denn aufgehört???

Cortison nehmen zu müßen ist schon saudoof...kann deine Bedenken verstehen..aber versuchen könntest du es doch mal. Wenn es dir wirklich nicht gut tun kann du das Zeug ja wieder absetzen. Woran liegt es jetzt letztendlich bei dir? PCO oder AGS???

Hallo,
hm also ich bin ja kein arzt und kann deshalb keine ferndiagnose stellen, aber deine probleme deuten schon alle darauf hin. lass dir wirklich mal nen kompletten hormonstatus machen, dann wird festgestellt ob es pco oder ags ist. kannst auch gern mal googeln nach den beiden krankheiten, ist nämlich bissel viel hier alles reinzuschreiben. der haarausfall hat bei mir einfach so aufgehört, das war mein glück. bei mir ist es eher ags, da der hormonüberschuss durch die nebennierenrinde kommt. d.h. meine nebennieren produzieren zu wenig cortison und da der körper dies ausgleichen möchte zuviel testsoteron, darin liegt dieser gendefekt! ich würde es gerne veruschen mit dem cortison, hab aber echt angst davor. nimmst du die pille? ich vertrag sie leider nicht. mein endo meinte auch, die würde in meinem fall sowieso nicht helfen. grüße sun

Gefällt mir

25. Oktober 2009 um 15:12
In Antwort auf summersun6

Hallo,
hm also ich bin ja kein arzt und kann deshalb keine ferndiagnose stellen, aber deine probleme deuten schon alle darauf hin. lass dir wirklich mal nen kompletten hormonstatus machen, dann wird festgestellt ob es pco oder ags ist. kannst auch gern mal googeln nach den beiden krankheiten, ist nämlich bissel viel hier alles reinzuschreiben. der haarausfall hat bei mir einfach so aufgehört, das war mein glück. bei mir ist es eher ags, da der hormonüberschuss durch die nebennierenrinde kommt. d.h. meine nebennieren produzieren zu wenig cortison und da der körper dies ausgleichen möchte zuviel testsoteron, darin liegt dieser gendefekt! ich würde es gerne veruschen mit dem cortison, hab aber echt angst davor. nimmst du die pille? ich vertrag sie leider nicht. mein endo meinte auch, die würde in meinem fall sowieso nicht helfen. grüße sun

Hmm...
hab mich ein wenig im Netz informiert. Klingt ja alles sehr kompliziert. Jetzt wird erstmal ein Test gemacht wegen der Nebennieren. Warte gerade auf meine Periode normalerweise schon da aber diesmal lässt sie auf sich warten Die Gebärmutter/Eierstöcke wurden noch nicht untersucht.

Pille nehme ich nicht. Nur Medis wegen der Schilddrüse.

Ich habe auch kein Übergewicht, wie es bei PCOS beschrieben wird oder einen verlängerten Zyklus oder ausbleiben des Zykluses.

Kann man denn auch etwas erhöhte Androgene haben OHNE jeglicher Krankheiten? Weil mein Bruder und Cousinen hatten auch Akne und bei denen ging es Anfang 30 allmählich weg.

Hab Angst, das ich jetzt die Pille aufs Auge gedrückt bekomme. Dann hilft die viell wegen meiner Haut aber dann ist der HA viell nur von der Schilddrüse oder vom Eisenmangel?!

Gefällt mir

26. Oktober 2009 um 12:48
In Antwort auf tinchen000

Hmm...
hab mich ein wenig im Netz informiert. Klingt ja alles sehr kompliziert. Jetzt wird erstmal ein Test gemacht wegen der Nebennieren. Warte gerade auf meine Periode normalerweise schon da aber diesmal lässt sie auf sich warten Die Gebärmutter/Eierstöcke wurden noch nicht untersucht.

Pille nehme ich nicht. Nur Medis wegen der Schilddrüse.

Ich habe auch kein Übergewicht, wie es bei PCOS beschrieben wird oder einen verlängerten Zyklus oder ausbleiben des Zykluses.

Kann man denn auch etwas erhöhte Androgene haben OHNE jeglicher Krankheiten? Weil mein Bruder und Cousinen hatten auch Akne und bei denen ging es Anfang 30 allmählich weg.

Hab Angst, das ich jetzt die Pille aufs Auge gedrückt bekomme. Dann hilft die viell wegen meiner Haut aber dann ist der HA viell nur von der Schilddrüse oder vom Eisenmangel?!

Hallo,
also wenn deine androgene erhöht sind muss es ja eine krankheit sein, wobei man dies nicht direkt als solche bezeichnen kann. man sagt auch oft "gendefekt" oder "genetisch bedingt". aber die ursachen dafür muss man ja rausfinden. oft ist es wirklich veranlagung, wenn bsp. in der familie auch jemand ist, er diese pronleme hat. das musst eben alles untersuchen lassen. du hast recht, bei pco hat man meist übergewicht. ob es nun pco oder sonst etwas ist, kann nur dein arzt rausfinden. mit den antiandrogenen pillen sollte man sowieso vorsichtig sein, diese pillen der neueren generation lösen vermehrt schlaganfälle bzw. lungenembolien aus wegen diesem gestagen namens dospirenon oder ähnlich, das in diesen pillen enthalten ist. dazu zählen yasmin, yasminelle, petitbelle, aidia und yaz, also höchste vorsicht falls dir dein doc sowas aufs auge drücken möchte. was bringt dir ne schöne haut, wenn du in paar monaten krank wirst?! an deiner stelle würd ich auch mal die schilddrüsenwerte komplett mitmachen lassen, kann auch sein, dass du falsch eingestellt bist oder vielleicht garkeine medis mehr benötigst? weisst ja, heute versucht man mit allem geld zu machen! alles gute, sun

Gefällt mir

26. Oktober 2009 um 13:20
In Antwort auf summersun6

Hallo,
also wenn deine androgene erhöht sind muss es ja eine krankheit sein, wobei man dies nicht direkt als solche bezeichnen kann. man sagt auch oft "gendefekt" oder "genetisch bedingt". aber die ursachen dafür muss man ja rausfinden. oft ist es wirklich veranlagung, wenn bsp. in der familie auch jemand ist, er diese pronleme hat. das musst eben alles untersuchen lassen. du hast recht, bei pco hat man meist übergewicht. ob es nun pco oder sonst etwas ist, kann nur dein arzt rausfinden. mit den antiandrogenen pillen sollte man sowieso vorsichtig sein, diese pillen der neueren generation lösen vermehrt schlaganfälle bzw. lungenembolien aus wegen diesem gestagen namens dospirenon oder ähnlich, das in diesen pillen enthalten ist. dazu zählen yasmin, yasminelle, petitbelle, aidia und yaz, also höchste vorsicht falls dir dein doc sowas aufs auge drücken möchte. was bringt dir ne schöne haut, wenn du in paar monaten krank wirst?! an deiner stelle würd ich auch mal die schilddrüsenwerte komplett mitmachen lassen, kann auch sein, dass du falsch eingestellt bist oder vielleicht garkeine medis mehr benötigst? weisst ja, heute versucht man mit allem geld zu machen! alles gute, sun

Die Haut
ist das kleinste Problem. Ich will das der Haarausfall aufhört

Aber ausser der Pille hilft ja nicht wirklich viel oder?

Genetischbedingt?! Das einzige was genetischbedingt sein könnte ist die Akne..aber Haarausfal hat niemand. Wir haben ALLE diches Haar bis ins hohe Alter. Aber wenn natürlich zwei schlechte Gene aufeinander Treffen ..dann habe ich wohl Pech gehabt!

Bisher dachte ich immer mein Behaarung sei normal aber wenn ich mir da andere Frauen anschaue Meine Arme sind schon sehr behaart

Die Schilddrüse ist schon untersucht worden. Ich habe UF Hashimoto. Das wird auch behandelt aber ich kann mir nocht vorstellen, das die mit meiner Haut, Haaren usw. zusammenhängt. Müdigkeit ect. spielen bestimmt eine Rolle mit der SD.

Gefällt mir

26. Oktober 2009 um 13:44
In Antwort auf tinchen000

Die Haut
ist das kleinste Problem. Ich will das der Haarausfall aufhört

Aber ausser der Pille hilft ja nicht wirklich viel oder?

Genetischbedingt?! Das einzige was genetischbedingt sein könnte ist die Akne..aber Haarausfal hat niemand. Wir haben ALLE diches Haar bis ins hohe Alter. Aber wenn natürlich zwei schlechte Gene aufeinander Treffen ..dann habe ich wohl Pech gehabt!

Bisher dachte ich immer mein Behaarung sei normal aber wenn ich mir da andere Frauen anschaue Meine Arme sind schon sehr behaart

Die Schilddrüse ist schon untersucht worden. Ich habe UF Hashimoto. Das wird auch behandelt aber ich kann mir nocht vorstellen, das die mit meiner Haut, Haaren usw. zusammenhängt. Müdigkeit ect. spielen bestimmt eine Rolle mit der SD.

Haarausfall
hängt natürlich auch immer mit vermehrter testosteronproduktion zusammen. bekommst du sog. geheimratsecken, wie sie männer oft haben oder ist der haarausfall kreisrund oder überall aufm kopf? bitte steigere dich nihct zuviel rein oder denk zuviel drüber nach, desto schlimmer wird es oft, so wars bei mir damals auch, traute shcon nicht mehr die haare zu waschen geschweige denn zu kämmen.

Gefällt mir

26. Oktober 2009 um 19:32
In Antwort auf summersun6

Haarausfall
hängt natürlich auch immer mit vermehrter testosteronproduktion zusammen. bekommst du sog. geheimratsecken, wie sie männer oft haben oder ist der haarausfall kreisrund oder überall aufm kopf? bitte steigere dich nihct zuviel rein oder denk zuviel drüber nach, desto schlimmer wird es oft, so wars bei mir damals auch, traute shcon nicht mehr die haare zu waschen geschweige denn zu kämmen.

Das sagt man
halt immer so leicht, das man sich nicht hineinsteigern soll Meine Haare waren immer mein großer Stolz

Ich finde mein HA geht über den gesamten Kopf. Egal in welches Eck ich hineinlange. Es ist immer n Haar dabei...sowohl kurze als auch lange! Das es sich am Oberkopf lichtet is klar, ich seh mich ja auch jeden Tag von vorne. Wie es hinten aussieht, weiß ich nicht. Müßt ich mich zusehr verrenken.

Da ich eigentlich schon seit der Jugend Akne habe und viell auch etwas vermehrte Körperbehaarung, wundert es mich das ich jetzt erst HA durch die Androgene bekomme. Hoff halt echt das es doch mit der SD zusammenhängt, da ich ja schon das gesamte Jahr über weitere Problem hatte ausser HA.

Danke aber für die Infos...

Gefällt mir

26. Oktober 2009 um 22:33
In Antwort auf tinchen000

Das sagt man
halt immer so leicht, das man sich nicht hineinsteigern soll Meine Haare waren immer mein großer Stolz

Ich finde mein HA geht über den gesamten Kopf. Egal in welches Eck ich hineinlange. Es ist immer n Haar dabei...sowohl kurze als auch lange! Das es sich am Oberkopf lichtet is klar, ich seh mich ja auch jeden Tag von vorne. Wie es hinten aussieht, weiß ich nicht. Müßt ich mich zusehr verrenken.

Da ich eigentlich schon seit der Jugend Akne habe und viell auch etwas vermehrte Körperbehaarung, wundert es mich das ich jetzt erst HA durch die Androgene bekomme. Hoff halt echt das es doch mit der SD zusammenhängt, da ich ja schon das gesamte Jahr über weitere Problem hatte ausser HA.

Danke aber für die Infos...

Ich weiß,
für außenastehende ist immer leicht gesagt, aber ich fühle mit dir, ich weiß wie das ist. man bekommt schon angst vorm haare waschen, aber das darfst du bitte nicht, man kann dadurch noch kränker werden. natürlich kann es auch die sd sein, gerade wenn die haare überall ausfallen. androgen bedingter ha zeichnet sich oft mit geheimratsecken aus und das ist ja bei dir nicht unbedingt der fall. lass dir wirklich mal alles überprüfen, von hormone übder schilddrüse. vielleicht spielen auch mehrere faktoren eine rolle??? ich bin ja leider kein arzt und kann etwas 100%iges sagen, aber ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bischen helfen. wenn du noch fragen hast, was die hormone angeht, dann frag einfach, kenne mich da schon etwas aus. lg

Gefällt mir

3. November 2009 um 13:05
In Antwort auf summersun6

Ich weiß,
für außenastehende ist immer leicht gesagt, aber ich fühle mit dir, ich weiß wie das ist. man bekommt schon angst vorm haare waschen, aber das darfst du bitte nicht, man kann dadurch noch kränker werden. natürlich kann es auch die sd sein, gerade wenn die haare überall ausfallen. androgen bedingter ha zeichnet sich oft mit geheimratsecken aus und das ist ja bei dir nicht unbedingt der fall. lass dir wirklich mal alles überprüfen, von hormone übder schilddrüse. vielleicht spielen auch mehrere faktoren eine rolle??? ich bin ja leider kein arzt und kann etwas 100%iges sagen, aber ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bischen helfen. wenn du noch fragen hast, was die hormone angeht, dann frag einfach, kenne mich da schon etwas aus. lg

Ich muß dich
grad nochmal belästigen! Hatte jetzt diesen ACTH Test Ergebniss bekomme ich in einer Woche. Habe jetzt auch entlich mal die kompletten Werte der ersten Blutabnahme. Kannst du oder viell. jemand anders der Ahnung von hat, etwas dazu sagen?



DHEAS 3,3 (0,4-4,3)
Androst. 3,4 (0,3-3,3)
Costisol 160 (23 -194)
ACTH 26,5 (4,7-48,8)
SHBG 48,4 (18-114)
fr. Androgenind. 7,7 ( bis 4,4)
Östradiol 38,4 (11-526)
Progesteron 1,13 (0,5-81,20)
17-OH-Prog. 1,5 (0,3-1,0)
Prolaktin 12,20 (4,79-23,30)
Testosteron 1,07 (0,06-0,82)
Dihydrostesto. 465,3 (24-368)

Alle Anderen Werte, also keine Sexualhormone waren soweit ok bis auf die Antikörper der Schilddrüse (88 / bis 34) und die Leukozyten (3,4 / 3,5-9,8)

Beim Frauenarzt war ich auch. Ultraschall..der war ok keine Zysten. Regel kommt immer...

Ich verzweifel bald noch

Gefällt mir

4. November 2009 um 14:01
In Antwort auf tinchen000

Ich muß dich
grad nochmal belästigen! Hatte jetzt diesen ACTH Test Ergebniss bekomme ich in einer Woche. Habe jetzt auch entlich mal die kompletten Werte der ersten Blutabnahme. Kannst du oder viell. jemand anders der Ahnung von hat, etwas dazu sagen?



DHEAS 3,3 (0,4-4,3)
Androst. 3,4 (0,3-3,3)
Costisol 160 (23 -194)
ACTH 26,5 (4,7-48,8)
SHBG 48,4 (18-114)
fr. Androgenind. 7,7 ( bis 4,4)
Östradiol 38,4 (11-526)
Progesteron 1,13 (0,5-81,20)
17-OH-Prog. 1,5 (0,3-1,0)
Prolaktin 12,20 (4,79-23,30)
Testosteron 1,07 (0,06-0,82)
Dihydrostesto. 465,3 (24-368)

Alle Anderen Werte, also keine Sexualhormone waren soweit ok bis auf die Antikörper der Schilddrüse (88 / bis 34) und die Leukozyten (3,4 / 3,5-9,8)

Beim Frauenarzt war ich auch. Ultraschall..der war ok keine Zysten. Regel kommt immer...

Ich verzweifel bald noch

Hallo,
quatsch, du belästigst mich nicht, ich weiss doch wie das ist und ausserdem steh ich ja genauso da wie du. gute idee, ich werd m mir gleich auch mald iew erte beim doc anfordern. ich denke allerdings hier unter gofeminin sind keine wirklich hormonexperten zu erwarten. ich bin in einem super guten forum, dort können einem die leute wirklich helfen. ich schick dir mal die adresse, dann kannst du deine werte mal dort einstellen. ich kenn mich mit den werten ja auch nicht wirklich aus. ach ja, mein nick ist dort simca. hab dort auch schon 2 threads eröffnet. hier die seite: http://www.ht-mb.de/
wenn weitere fragen sind schreib mir einfach! lg sun

Gefällt mir

4. November 2009 um 15:04
In Antwort auf summersun6

Hallo,
quatsch, du belästigst mich nicht, ich weiss doch wie das ist und ausserdem steh ich ja genauso da wie du. gute idee, ich werd m mir gleich auch mald iew erte beim doc anfordern. ich denke allerdings hier unter gofeminin sind keine wirklich hormonexperten zu erwarten. ich bin in einem super guten forum, dort können einem die leute wirklich helfen. ich schick dir mal die adresse, dann kannst du deine werte mal dort einstellen. ich kenn mich mit den werten ja auch nicht wirklich aus. ach ja, mein nick ist dort simca. hab dort auch schon 2 threads eröffnet. hier die seite: http://www.ht-mb.de/
wenn weitere fragen sind schreib mir einfach! lg sun

Hallo,
ich habe eben über diesen acth-test nachgelesen...hast du dieses acth gespritzt bekommen? wenn ja, hatte das nebenwirkungen, also hattest du etwas bemerkt? ich ruf jetzt mal bei meinem doc an und fordere die werte an. mir stinkts nämlich auch wieder gewaltig, meine haut ist so fettig, vorgestern wieder ein furunkel und diese komisch juckenden fettschuppen im gesicht, es kotz mich an, ich kann mich nimmer sehen... sorry....

Gefällt mir

4. November 2009 um 15:56
In Antwort auf summersun6

Hallo,
ich habe eben über diesen acth-test nachgelesen...hast du dieses acth gespritzt bekommen? wenn ja, hatte das nebenwirkungen, also hattest du etwas bemerkt? ich ruf jetzt mal bei meinem doc an und fordere die werte an. mir stinkts nämlich auch wieder gewaltig, meine haut ist so fettig, vorgestern wieder ein furunkel und diese komisch juckenden fettschuppen im gesicht, es kotz mich an, ich kann mich nimmer sehen... sorry....

Nochmal hallo
ier sind meine werte, sprechstundenhilfe war sehr unfreundlich, unverschäment. aber wehe es geht um kinderwunsch, dann machen sie sich mühe, zum k....

16.7.09
DHEAS ng/dl 50-300 298,0
E2 pg/ml 20-3000 35,0
FSH mU/ml 1,1-9,6 5,4
LH mU/ml 0,8-25 5,8
Prolaktin ng/ml 2,8-25 5,90
Testosteron ng/dl 10-70 <20,0
TSH pU/ml 0,35-2,5 1,20

27.7.09
Androstendion ng/ml 0,3-3,5 3,3

30.7.09
DHEAS ng/dl 50-300 299,0
E2 pg/ml 20-3000 195,0
Progesteron ng/ml 0,1-40 15,2
Prolaktin ng/ml 2,8-25 8,40
Testosteron ng/dl 10-70 49,60


Gefällt mir

4. November 2009 um 16:25
In Antwort auf tinchen000

Ich muß dich
grad nochmal belästigen! Hatte jetzt diesen ACTH Test Ergebniss bekomme ich in einer Woche. Habe jetzt auch entlich mal die kompletten Werte der ersten Blutabnahme. Kannst du oder viell. jemand anders der Ahnung von hat, etwas dazu sagen?



DHEAS 3,3 (0,4-4,3)
Androst. 3,4 (0,3-3,3)
Costisol 160 (23 -194)
ACTH 26,5 (4,7-48,8)
SHBG 48,4 (18-114)
fr. Androgenind. 7,7 ( bis 4,4)
Östradiol 38,4 (11-526)
Progesteron 1,13 (0,5-81,20)
17-OH-Prog. 1,5 (0,3-1,0)
Prolaktin 12,20 (4,79-23,30)
Testosteron 1,07 (0,06-0,82)
Dihydrostesto. 465,3 (24-368)

Alle Anderen Werte, also keine Sexualhormone waren soweit ok bis auf die Antikörper der Schilddrüse (88 / bis 34) und die Leukozyten (3,4 / 3,5-9,8)

Beim Frauenarzt war ich auch. Ultraschall..der war ok keine Zysten. Regel kommt immer...

Ich verzweifel bald noch

Ähnliche Erfahrungen
Hallo tinchen000,

ich hab auch vor einem 3/4 Jahr und jetzt wieder unter starken Haarausfall gelitten. Gezählt habe ich die ausgefallenen Haare nicht, aber es ist extrem viel. Wie ich an Deinen Werten sehe ist Dein DHT-Wert (Dihydrostestosteron) erhöht . Das war und ist wahrscheinlich auch wieder so bei mir. Hast Du auch etwas juckende Kopfhaut und ständig Talgpfropfen bzw. eine Art Sandkörner auf dem Kopf? Damals habe ich meinen Haarausfall durch eine pflanzliche Hormon-Therapie wieder in den Griff bekommen. Ausgangspunkt der Symptome war bei mir das Absetzen der Pille. Ich habe dann Mönchspfeffer zur Stabilisierung des Zyklus und Nachtkerzenöl gegen den Haarausfall genommen. Habe das Nachtkerzenöl 5 Monate genommen. Habe auch nach etwa 4 Wochen eine Verbesserung bis zum Stillstand des Haarausfalls feststellen können. Ich hatte nichtmal beim Haarewaschen mehr Haare verloren. Nachdem ich meinen Nachtkerzenölvorrat aufgebraucht hatte, dachte ich, dass alles wieder in Ordnung sei. Seit etwa 3 Wochen habe ich wieder starken Haarausfall besondern in den Geheimratsecken. Habe nun wieder mit der Nachtkerzenöltherapie angefangen. Hoffe, dass es bald weg ist. Kurze Erklärung zum Nachtkerzenöl und Haarausfall. Bei Hormonproblemen wird das produzierte Testosteron nicht in Östrogen sondern in DHT umgewandelt. Das lagert sich in den Haarwurzeln an, diese verkümmern und das Haar fällt aus. Nachtkerzenöl soll angeblich die Umwandlung in DHT verringern.
Ich wünsche Dir gute Besserung.

Gefällt mir

4. November 2009 um 16:46
In Antwort auf psyche277

Ähnliche Erfahrungen
Hallo tinchen000,

ich hab auch vor einem 3/4 Jahr und jetzt wieder unter starken Haarausfall gelitten. Gezählt habe ich die ausgefallenen Haare nicht, aber es ist extrem viel. Wie ich an Deinen Werten sehe ist Dein DHT-Wert (Dihydrostestosteron) erhöht . Das war und ist wahrscheinlich auch wieder so bei mir. Hast Du auch etwas juckende Kopfhaut und ständig Talgpfropfen bzw. eine Art Sandkörner auf dem Kopf? Damals habe ich meinen Haarausfall durch eine pflanzliche Hormon-Therapie wieder in den Griff bekommen. Ausgangspunkt der Symptome war bei mir das Absetzen der Pille. Ich habe dann Mönchspfeffer zur Stabilisierung des Zyklus und Nachtkerzenöl gegen den Haarausfall genommen. Habe das Nachtkerzenöl 5 Monate genommen. Habe auch nach etwa 4 Wochen eine Verbesserung bis zum Stillstand des Haarausfalls feststellen können. Ich hatte nichtmal beim Haarewaschen mehr Haare verloren. Nachdem ich meinen Nachtkerzenölvorrat aufgebraucht hatte, dachte ich, dass alles wieder in Ordnung sei. Seit etwa 3 Wochen habe ich wieder starken Haarausfall besondern in den Geheimratsecken. Habe nun wieder mit der Nachtkerzenöltherapie angefangen. Hoffe, dass es bald weg ist. Kurze Erklärung zum Nachtkerzenöl und Haarausfall. Bei Hormonproblemen wird das produzierte Testosteron nicht in Östrogen sondern in DHT umgewandelt. Das lagert sich in den Haarwurzeln an, diese verkümmern und das Haar fällt aus. Nachtkerzenöl soll angeblich die Umwandlung in DHT verringern.
Ich wünsche Dir gute Besserung.

Hallo du,
interessanter beitrag von dir. kannst du auch mal über meine werte schauen, ob da etwas nicht stimmt? habe augenbrauenausfall und haut dort juckt un schuppt und ist fettig. es ist zum heulen, hab nur noch kahlestellen in den augenbrauen, das geht jetzt schon 10 jahre so und keiner kann mir helfen. hab aber auch noch andere symptome (schwarze stoppeln am kinn, unreine haut), steht alles hier im thread. wär schön von dir zu hören, danke!

Gefällt mir

4. November 2009 um 16:54
In Antwort auf summersun6

Nochmal hallo
ier sind meine werte, sprechstundenhilfe war sehr unfreundlich, unverschäment. aber wehe es geht um kinderwunsch, dann machen sie sich mühe, zum k....

16.7.09
DHEAS ng/dl 50-300 298,0
E2 pg/ml 20-3000 35,0
FSH mU/ml 1,1-9,6 5,4
LH mU/ml 0,8-25 5,8
Prolaktin ng/ml 2,8-25 5,90
Testosteron ng/dl 10-70 <20,0
TSH pU/ml 0,35-2,5 1,20

27.7.09
Androstendion ng/ml 0,3-3,5 3,3

30.7.09
DHEAS ng/dl 50-300 299,0
E2 pg/ml 20-3000 195,0
Progesteron ng/ml 0,1-40 15,2
Prolaktin ng/ml 2,8-25 8,40
Testosteron ng/dl 10-70 49,60


Die Seite
kenn ich Lenchen8

kannst da mal drauf kucken.

Weißt du noch an welchen Zyklustagen die Blutwerte gemacht worden sind??

Langsam kenn ich mich besser aus als jeder Arzt

Der ACTH Test war echt nicht schlimm. Keine NB. Mir war nur 1Std langweilig auf der Liege.

Hol dir eine Überweisung beim Frauenarzt und mach nen Termin bei nem Endo aus. Alles andere bringt nix, hab ich jetzt feststellen müssen!!

Seit zwei Tagen hab ich das Gefühl das mein HA besser ist aber viell. bild ich mir das auch nur ein ICH HOFF JETZT EINFACH MAL DAS ES AUFWÄRTS GEHT!!!!

Ach ja...ich habe halt schuppige Kopfhaut. Drei Tage eher trocken und am vier Tag merk ich so allmählich wie die Kopfhaut fettet. Mein Gesicht ist aber immer ölig. Kaum gewaschen schon glänz ich wieder

Gefällt mir

4. November 2009 um 17:07
In Antwort auf tinchen000

Die Seite
kenn ich Lenchen8

kannst da mal drauf kucken.

Weißt du noch an welchen Zyklustagen die Blutwerte gemacht worden sind??

Langsam kenn ich mich besser aus als jeder Arzt

Der ACTH Test war echt nicht schlimm. Keine NB. Mir war nur 1Std langweilig auf der Liege.

Hol dir eine Überweisung beim Frauenarzt und mach nen Termin bei nem Endo aus. Alles andere bringt nix, hab ich jetzt feststellen müssen!!

Seit zwei Tagen hab ich das Gefühl das mein HA besser ist aber viell. bild ich mir das auch nur ein ICH HOFF JETZT EINFACH MAL DAS ES AUFWÄRTS GEHT!!!!

Ach ja...ich habe halt schuppige Kopfhaut. Drei Tage eher trocken und am vier Tag merk ich so allmählich wie die Kopfhaut fettet. Mein Gesicht ist aber immer ölig. Kaum gewaschen schon glänz ich wieder

Hallo,
ich war ja beim endo, daher hab ich ja die werte. hab sie jetzt ind as andere forum gestellt, in der hoffnung, dass mir jemand helfen kann.
ich besuch mal dein profil.
hast du deine werte schon dort eingetellt?
ölige haut hab ich auch, spätestens eine stunde nach dem duschen oder waschen glänz ich wieder.

Gefällt mir

4. November 2009 um 17:52
In Antwort auf summersun6

Hallo du,
interessanter beitrag von dir. kannst du auch mal über meine werte schauen, ob da etwas nicht stimmt? habe augenbrauenausfall und haut dort juckt un schuppt und ist fettig. es ist zum heulen, hab nur noch kahlestellen in den augenbrauen, das geht jetzt schon 10 jahre so und keiner kann mir helfen. hab aber auch noch andere symptome (schwarze stoppeln am kinn, unreine haut), steht alles hier im thread. wär schön von dir zu hören, danke!

Mhh...
Hallo summersun6,

ich bin kein Mediziner und spreche hier nur aus eigenen Erfahrungen. Leider ist bei Deinen Werten nicht der DHT(Dihydrostestosteron)-Wert dabei. Dieser Wert könnte am ehesten aussagen, ob Du etwas ähnliches hast wie ich. Du schreibst, dass Deine Haut schuppt. Ist das bei Deiner Kopfhaut bzw. die Haut unter den Augenbrauen auch so? Oder sind das eher kleine runde Kügelchen, eine Art Sandkörnchen? Wenn ja solltest Du den DHT-Wert auch testen lassen. Mein Testosteronwert war damals im "Normalbereich" (über den Normalbereich streiten sich ja die Ärzte), aber mein DHT-Wert war stark erhöht.
Zu den Augenbrauen: Ich benutze nun seit einigen Monaten regelmäßig ein Haaröl von Weleda und habe es mir auch auf die Augenbrauen gegeben. Seitdem sind meine Lücken in den Augenbrauen ziemlich gut zugewachsen. Das kannst Du vielleicht auch mal probieren. Nur zur Erklärung meine Augenbrauenhaare sind durch meine Hormonstörung nicht ausgefallen. Sie sind einfach nicht regelmäßig gewachsen, besonders am Ansatz der Braue. Als ich mich dann mal entschieden hab, dass ich gern "schönere" vollere Augenbrauen haben wollte, habe ich nach einer Lösung für mich gesucht und gefunden.

Gefällt mir

4. November 2009 um 23:02
In Antwort auf psyche277

Mhh...
Hallo summersun6,

ich bin kein Mediziner und spreche hier nur aus eigenen Erfahrungen. Leider ist bei Deinen Werten nicht der DHT(Dihydrostestosteron)-Wert dabei. Dieser Wert könnte am ehesten aussagen, ob Du etwas ähnliches hast wie ich. Du schreibst, dass Deine Haut schuppt. Ist das bei Deiner Kopfhaut bzw. die Haut unter den Augenbrauen auch so? Oder sind das eher kleine runde Kügelchen, eine Art Sandkörnchen? Wenn ja solltest Du den DHT-Wert auch testen lassen. Mein Testosteronwert war damals im "Normalbereich" (über den Normalbereich streiten sich ja die Ärzte), aber mein DHT-Wert war stark erhöht.
Zu den Augenbrauen: Ich benutze nun seit einigen Monaten regelmäßig ein Haaröl von Weleda und habe es mir auch auf die Augenbrauen gegeben. Seitdem sind meine Lücken in den Augenbrauen ziemlich gut zugewachsen. Das kannst Du vielleicht auch mal probieren. Nur zur Erklärung meine Augenbrauenhaare sind durch meine Hormonstörung nicht ausgefallen. Sie sind einfach nicht regelmäßig gewachsen, besonders am Ansatz der Braue. Als ich mich dann mal entschieden hab, dass ich gern "schönere" vollere Augenbrauen haben wollte, habe ich nach einer Lösung für mich gesucht und gefunden.

Hallo,
das ist ja wirklich interessant zu hören. und was genau istd as für ein wert dieser DHT-wert, gehört er auch zum männlichen hormon?
ich finde mein arzt war sehr oberflächig, hat mir einfach mal cortison verschrieben, habs zum glück noch nicht genommen. ich werd ihn auch anschreiben und mich beschweren, bin so sauer. vorallem, weil er nicht alle werte gemacht hat. und um ags bzw. cortisonmangel zu bestimmen muss das cortison im blut logischerweise auch überprüft werden.
also meine haut schuppt (fettschuppen) an den nasenflügeln richtung stirn und in und um die augebrauen, es juckt auch und nach dem duschen kann man eine richtige pampe sehen sorry eklig, wenn man diese entfernt ist das jucken weg und es ist rot, dazu fallen die augenbrauen aus. am haaransatz hab cihs auch. nach der sonnenbank verspür ich 2 tage linderung, dann fängts wieder von vorne an. die salbe, die ich vom hautarzt bekommen habe (advantan oder so) hat nicht geholfen. was meinst du was das ist? hab das gefühl es wird immer schlimmer und ab dem eisprung bis zum einsetzen der regel ist es sowieso schlimmer. ich brauch aufgrund dessen jeden tag 2 stunden im bad, es belastet mich so sehr, dass ich schon psychische probleme dadurch bekomme, weiss mir keinen rat mehr. dann noch dieser starke haarwuchs etc., es macht mich fertig.
hast du denn das gleiche wie ich?
gute idee mit dem haaröl, das werd ich mir mal nehmen. aber meinst du nicht, dadurch wird die haut noch fettiger? ich meine bei mir sind es ja fettschuppen und keine trockene schuppen.
was für eine lösung für vollere augenbrauen hast du gefunden?
sorry, dass ich soviel geschrieben habe.
lieben dank für deine hilfe!
lg sun

Gefällt mir

5. November 2009 um 1:18
In Antwort auf summersun6

Hallo,
das ist ja wirklich interessant zu hören. und was genau istd as für ein wert dieser DHT-wert, gehört er auch zum männlichen hormon?
ich finde mein arzt war sehr oberflächig, hat mir einfach mal cortison verschrieben, habs zum glück noch nicht genommen. ich werd ihn auch anschreiben und mich beschweren, bin so sauer. vorallem, weil er nicht alle werte gemacht hat. und um ags bzw. cortisonmangel zu bestimmen muss das cortison im blut logischerweise auch überprüft werden.
also meine haut schuppt (fettschuppen) an den nasenflügeln richtung stirn und in und um die augebrauen, es juckt auch und nach dem duschen kann man eine richtige pampe sehen sorry eklig, wenn man diese entfernt ist das jucken weg und es ist rot, dazu fallen die augenbrauen aus. am haaransatz hab cihs auch. nach der sonnenbank verspür ich 2 tage linderung, dann fängts wieder von vorne an. die salbe, die ich vom hautarzt bekommen habe (advantan oder so) hat nicht geholfen. was meinst du was das ist? hab das gefühl es wird immer schlimmer und ab dem eisprung bis zum einsetzen der regel ist es sowieso schlimmer. ich brauch aufgrund dessen jeden tag 2 stunden im bad, es belastet mich so sehr, dass ich schon psychische probleme dadurch bekomme, weiss mir keinen rat mehr. dann noch dieser starke haarwuchs etc., es macht mich fertig.
hast du denn das gleiche wie ich?
gute idee mit dem haaröl, das werd ich mir mal nehmen. aber meinst du nicht, dadurch wird die haut noch fettiger? ich meine bei mir sind es ja fettschuppen und keine trockene schuppen.
was für eine lösung für vollere augenbrauen hast du gefunden?
sorry, dass ich soviel geschrieben habe.
lieben dank für deine hilfe!
lg sun

Kopf hoch...
DHT also Dihydrotestosteron entsteht durch die Umwandlung von Testosteron.
Was Du da erzählst, dass klingt nicht nach dem gleichen, was ich habe. Aber wenn es zyklusabhängig verstärkt auftritt, kann es schon durch die Hormone auftreten.
Ich kann Dir leider zu keiner noch so "natürlichen" Therapie raten. Wenn Du mit Deinem Arzt nicht zufrieden bist, solltest Du ihn wechseln und den neuen bitten die Schilddrüsenhormone, die Sexualhormone (incl. DHT) und Cortison zu testen. Vielleicht hast Du aber auch eine Allergie auf ein Kosmetikprodukt oder ein Nahrungsmittel und deshalb hat Dir Dein Arzt das verschrieben. Ich glaube auch, dass die Nebenwirkungen durch Cortison erst nach längerer Einnahme auftreten. Durch einen allergischen Schock war mal mein Gesicht angeschwollen. Nach einer Cortisonspritze hat es sich schnell gebessert. Frag am besten Deinen Arzt noch einmal, warum er Dir das Cortison verschrieben hat. Er kann Dir Deine Angst von den Nebenwirkkungen vielleicht nehmen. Du solltest vielleicht erstmal kein Öl auf die Haut auftragen, ohne zu wissen was es ausgelöst hat. Das könnte das Problem auch verschlimmern. Du solltest nicht verzweifeln. Mach Dir bewusst, dass es eine Krankheit ist, die geheilt werden kann. Dein Umfeld wird das verstehen.

Gefällt mir

5. November 2009 um 10:20
In Antwort auf psyche277

Kopf hoch...
DHT also Dihydrotestosteron entsteht durch die Umwandlung von Testosteron.
Was Du da erzählst, dass klingt nicht nach dem gleichen, was ich habe. Aber wenn es zyklusabhängig verstärkt auftritt, kann es schon durch die Hormone auftreten.
Ich kann Dir leider zu keiner noch so "natürlichen" Therapie raten. Wenn Du mit Deinem Arzt nicht zufrieden bist, solltest Du ihn wechseln und den neuen bitten die Schilddrüsenhormone, die Sexualhormone (incl. DHT) und Cortison zu testen. Vielleicht hast Du aber auch eine Allergie auf ein Kosmetikprodukt oder ein Nahrungsmittel und deshalb hat Dir Dein Arzt das verschrieben. Ich glaube auch, dass die Nebenwirkungen durch Cortison erst nach längerer Einnahme auftreten. Durch einen allergischen Schock war mal mein Gesicht angeschwollen. Nach einer Cortisonspritze hat es sich schnell gebessert. Frag am besten Deinen Arzt noch einmal, warum er Dir das Cortison verschrieben hat. Er kann Dir Deine Angst von den Nebenwirkkungen vielleicht nehmen. Du solltest vielleicht erstmal kein Öl auf die Haut auftragen, ohne zu wissen was es ausgelöst hat. Das könnte das Problem auch verschlimmern. Du solltest nicht verzweifeln. Mach Dir bewusst, dass es eine Krankheit ist, die geheilt werden kann. Dein Umfeld wird das verstehen.

Danke,
dass du mir mut machst, aber ich hab irgendwie die hoffnung schon aufgegeben.
weisst du, ich quäle mich seit jahren schon mit diesen problemen rum, hab schon soviel probiert, vergebens.
auch habe ich seit fast 10 jahren schrecklich krauses haar, das ich erst mal ne stunde glätten muss bevor ich unter die leute kann.
es ist bei mir definitiv hormonell, weil alles immer zyklusabhängig ist. bin auch auf allergien tetestet worden, alles ok, auch die schilddrüse war ok!
ich werd mal noch zu nem anderen endokrinologen gehen und drauf bestehen, dass auch cortisol gemacht wird. der jetzige hat sich wohl keine mühe gemacht, wie jeder heutzutage. es wird etwas in den raum geschmissen "vogel friss oder stirb" und damit soll man sich zufrieden geben? nicht mit mir, ich werde kämpfen.
war es denn bei dir auch hormonell und nimmst du die pille? ich vertrag sie leider nicht.
lg suns

Gefällt mir

5. November 2009 um 12:00
In Antwort auf summersun6

Danke,
dass du mir mut machst, aber ich hab irgendwie die hoffnung schon aufgegeben.
weisst du, ich quäle mich seit jahren schon mit diesen problemen rum, hab schon soviel probiert, vergebens.
auch habe ich seit fast 10 jahren schrecklich krauses haar, das ich erst mal ne stunde glätten muss bevor ich unter die leute kann.
es ist bei mir definitiv hormonell, weil alles immer zyklusabhängig ist. bin auch auf allergien tetestet worden, alles ok, auch die schilddrüse war ok!
ich werd mal noch zu nem anderen endokrinologen gehen und drauf bestehen, dass auch cortisol gemacht wird. der jetzige hat sich wohl keine mühe gemacht, wie jeder heutzutage. es wird etwas in den raum geschmissen "vogel friss oder stirb" und damit soll man sich zufrieden geben? nicht mit mir, ich werde kämpfen.
war es denn bei dir auch hormonell und nimmst du die pille? ich vertrag sie leider nicht.
lg suns

SChon mal
an Vitamin D-Mangel gedacht?

Gefällt mir

5. November 2009 um 13:32
In Antwort auf faye482

SChon mal
an Vitamin D-Mangel gedacht?

Hallo,
das ist auch alles ok, hab grosses blutbild machen lassen, keinerlei mangel. wie ich schon sagte, es ist immer zyklusabhängig, d.h. hormonell! lg

Gefällt mir

20. November 2009 um 10:25
In Antwort auf psyche277

Ähnliche Erfahrungen
Hallo tinchen000,

ich hab auch vor einem 3/4 Jahr und jetzt wieder unter starken Haarausfall gelitten. Gezählt habe ich die ausgefallenen Haare nicht, aber es ist extrem viel. Wie ich an Deinen Werten sehe ist Dein DHT-Wert (Dihydrostestosteron) erhöht . Das war und ist wahrscheinlich auch wieder so bei mir. Hast Du auch etwas juckende Kopfhaut und ständig Talgpfropfen bzw. eine Art Sandkörner auf dem Kopf? Damals habe ich meinen Haarausfall durch eine pflanzliche Hormon-Therapie wieder in den Griff bekommen. Ausgangspunkt der Symptome war bei mir das Absetzen der Pille. Ich habe dann Mönchspfeffer zur Stabilisierung des Zyklus und Nachtkerzenöl gegen den Haarausfall genommen. Habe das Nachtkerzenöl 5 Monate genommen. Habe auch nach etwa 4 Wochen eine Verbesserung bis zum Stillstand des Haarausfalls feststellen können. Ich hatte nichtmal beim Haarewaschen mehr Haare verloren. Nachdem ich meinen Nachtkerzenölvorrat aufgebraucht hatte, dachte ich, dass alles wieder in Ordnung sei. Seit etwa 3 Wochen habe ich wieder starken Haarausfall besondern in den Geheimratsecken. Habe nun wieder mit der Nachtkerzenöltherapie angefangen. Hoffe, dass es bald weg ist. Kurze Erklärung zum Nachtkerzenöl und Haarausfall. Bei Hormonproblemen wird das produzierte Testosteron nicht in Östrogen sondern in DHT umgewandelt. Das lagert sich in den Haarwurzeln an, diese verkümmern und das Haar fällt aus. Nachtkerzenöl soll angeblich die Umwandlung in DHT verringern.
Ich wünsche Dir gute Besserung.

Nachtkerzenöl
Hallo Psyche 277,
danke für Deinen Beitrag.
Wieviel Nachtkerzenöl hast Du denn genommen?
Liebe Grüße,
Abeni

Gefällt mir

20. November 2009 um 10:41
In Antwort auf faye482

SChon mal
an Vitamin D-Mangel gedacht?

Hallo,
nee hab kein mangel, das wurde alles überprüft! lg

Gefällt mir

20. November 2009 um 17:40
In Antwort auf summersun6

Hallo,
das ist auch alles ok, hab grosses blutbild machen lassen, keinerlei mangel. wie ich schon sagte, es ist immer zyklusabhängig, d.h. hormonell! lg

Nachtkerzenöl
HI,
wieviel Nachtkerzenöl sollte man denn so nehmen?
LG, Abeni3

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen