Home / Forum / Fit & Gesund / Analkrebs?

Analkrebs?

18. Februar 2009 um 1:54

Hallo,

ich(weiblich,21) brauche mal dringend eure Hilfe.
Ich hatte in den letzten Monaten immer wieder ein starkes Jucken im Analbereich,
aber eben nicht dauerhaft, nur hin und wieder und dann mal wieder wochenlang garnicht.
Deswegen bin ich nie zum Arzt gegangen.
Dann hatte ich in den letzten paar Wochen dauerhaft Schmerzen im Analbereich:
Leichte Schmerzen und gelegentiche "Zukungen"(also ganz kurzer Schmerz) wenn ich den Bereich in
Ruhe gelassen hab und mittlere bis stärkere Schmerzen, wenn ich dort gekratzt habe oder mich dort
angefasst habe. Und das jucken ist auch schon seit Wochen nicht mehr weg gewesen.
Gleichzeitig hab ich seit Wochen Verdauungsstörungen, zwar ist der Stuhlgang normal,
aber ich fühle mich ständig aufgebläht, verstopft und hab auch öfters Durchfall und Blähungen,
obwohl ich mich normal und gesund ernähre.
Und jetzt hab ich heute an meinem Anus einen relativ großen Knoten entdeckt.
Man sieht ihn nur, wenn ich den Anus/Enddarmbereich leicht rausdrücke(ja, etwas peinlich,
aber das muss jetzt sein), aber dann sieht man ihn deutlich.
Es ist ein glatter Knoten, der ungefähr so groß ist wie 2 Erbsen zusammen.
Er ist ganz glatt und innen hart, die Farbe ist wie der Anusbereich, sieht also nicht nach Wunde oder
Entzündung aus.

Jetzt hab ich furchtbare Angst, dass das ein Tumor sein könnte oder Analkrebs.
Oder vielleicht doch nur Hämorriden oder so?
Was könnte das also sein? Ist es so ernst, wie ich momentan fürchte?
Ich werde definitiv diese Woche auch noch zum Arzt gehen.
Zu welchem Arzt geht man denn da am besten?

Vielen Dank.

Mehr lesen

24. Februar 2009 um 7:08

Ernst nehmen
Hallo!
Wahrscheinlich warst du schon beim Arzt! Wenn es aber nicht besser wird, antworte mir, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es könnte sich auch um eine entzündliche Darmerkrankung handeln (Morbus-Chron oder Colitis-Ulcerosa)! Das ist bei mir sehr spät diagnostiziert worden, weil anfangs alle gesagt haben, es handle sich um Hämorhoiden! Bei mir wäre es dann fast zu spät gewesen, nur eine Not-OP bei dem ein künstlicher Darmausgang gemacht wurde, hat mein Leben damals gerettet!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen