Home / Forum / Fit & Gesund / Gesundheit / Analfissur

Analfissur

20. Juni 2004 um 17:39 Letzte Antwort: 9. Dezember 2014 um 18:01

Hat jemand schon mal ein Problem gehabt damit?

Wäre dankbar für Infos zur raschen Abheilung.

Mehr lesen

21. Juni 2004 um 18:56

Vielen Dank
für die Antwort. Habe auch den Eindruck, daß dies eine langwierige Sache ist. Woher es bei mir kam, ist mir ein Rätsel. Der Proktologe meinte, daß die Hämorriden dafür verantwortlich sind. Nur diese sind bei mir im Stadium 1, also fast nicht vorhanden. Bin mal gespannt, wie das noch weitergeht, habe beim Stuhlgang echt Schmerzen, da sich der innere Schließmuskel verkrampft. Dann halten die Schmerzen auch noch 5 Std. weiter an, allerdings nicht mehr so stark. Und das täglich

Gefällt mir
25. Juni 2004 um 14:51
In Antwort auf pip_12064927

Vielen Dank
für die Antwort. Habe auch den Eindruck, daß dies eine langwierige Sache ist. Woher es bei mir kam, ist mir ein Rätsel. Der Proktologe meinte, daß die Hämorriden dafür verantwortlich sind. Nur diese sind bei mir im Stadium 1, also fast nicht vorhanden. Bin mal gespannt, wie das noch weitergeht, habe beim Stuhlgang echt Schmerzen, da sich der innere Schließmuskel verkrampft. Dann halten die Schmerzen auch noch 5 Std. weiter an, allerdings nicht mehr so stark. Und das täglich

Die ursache...
hi, ich hab das auch gehabt, jahrelang. Bis ich mal überlegt habe, wo es her kommt. Dann habe ich meine Ernährung umgestellt. JEDEN Morgen esse ich ein spezielles Müsli
(gebe gern das Rezept weiter!) - das sorgt für einen butterweichen Stuhlgang und ist SAUlecker! Auch die sonstige Ernährung habe ich umgestellt - fettarm, ballaststoffreich - und keine Beschwerden mehr.

lg
fujijama

Gefällt mir
27. Juni 2004 um 15:12
In Antwort auf gladys_11981545

Die ursache...
hi, ich hab das auch gehabt, jahrelang. Bis ich mal überlegt habe, wo es her kommt. Dann habe ich meine Ernährung umgestellt. JEDEN Morgen esse ich ein spezielles Müsli
(gebe gern das Rezept weiter!) - das sorgt für einen butterweichen Stuhlgang und ist SAUlecker! Auch die sonstige Ernährung habe ich umgestellt - fettarm, ballaststoffreich - und keine Beschwerden mehr.

lg
fujijama

Hallo fujijama,
Wäre Dir dankbar, wenn Du das Müsli - Rezept mal hier rein stellst. Natürlich achte ich schon fast immer auf balaststoffreiche Kost. Vielen Dank mal schon im Vorraus

Gefällt mir
29. Juni 2004 um 21:43

Habe lange Erfahrung damit!!
Ich habe unter Analfissuren über 2 Jahre gelitten, habe mehrere BOTAX-Spritzen bekommen. Die Wunde(n) heilte einfach nicht... auch trotz Nahrungsumstellung. Nur mit MultiVitamin hat es geklappt, vielleicht auch durch Hormonumstellung (bin schwanger). Ich weiss nicht genau. Meine Ärztin meint das waren die Vitamine?

Auf jeden Fall bin sehr froh, daß ich sie nicht mehr habe. Ich esse viel Melone, Trauben, Joghurt, Salat, vollkornbrot etc. Ich kann es mir sogar leisten, Weißbrot, Reis und Nudeln zu essen, ohne Verstopfung zu bekommen!!
Ich nehme Schwangerschafts-Multivitamin von der Apotheke.

Und sonst schön sauber halten, sogar ein Sitzbad nach jedem Toilettengang oder mit mit Wasser befeuchtem Toilettenpapier - wenn ich unterwegs bin -. Da lohnt sich die Mühe nach all der Qual!!


PS. andere schwören auf Niacin (Nikotinsäure), von der Apotheke als Vitamin holen, sollte gut sein für Wundheilung.

Alles Gute

Bahiia

Gefällt mir
2. Juli 2004 um 0:31
In Antwort auf pip_12064927

Hallo fujijama,
Wäre Dir dankbar, wenn Du das Müsli - Rezept mal hier rein stellst. Natürlich achte ich schon fast immer auf balaststoffreiche Kost. Vielen Dank mal schon im Vorraus

Müsli-Rezept
Hi,
habe das Rezept unter den Produktinformationen auf der "wir über uns-Seite" im balance-shop.de beschrieben.

Schau einfach mal rein, und wenn Du noch Fragen hast, ich bin öfter hier. Nicht nur mir hat es sehr geholfen, und dabei schmeckt es einfach geil!

lg
fujijama

Gefällt mir
1. August 2006 um 12:12
In Antwort auf gladys_11981545

Müsli-Rezept
Hi,
habe das Rezept unter den Produktinformationen auf der "wir über uns-Seite" im balance-shop.de beschrieben.

Schau einfach mal rein, und wenn Du noch Fragen hast, ich bin öfter hier. Nicht nur mir hat es sehr geholfen, und dabei schmeckt es einfach geil!

lg
fujijama

Müsli-rezept
hallo fujiiama,

finde das rezept irgendwie nicht, kannst du es hier evtl. noch mal reinstellen?

wäre dir sehr dankbar!

liebe grüße. hamburg11

Gefällt mir
24. Oktober 2007 um 18:06
In Antwort auf abital_12755276

Müsli-rezept
hallo fujiiama,

finde das rezept irgendwie nicht, kannst du es hier evtl. noch mal reinstellen?

wäre dir sehr dankbar!

liebe grüße. hamburg11

Frage
Hallo und sorry, dass ich das alte Thema hier rauskrame, aber ich wollte mal von betroffenen Frauen wissen, ob sie durch die Analfissur Schmerzen beim Sex hatten? Ich leider nämlich auch darunter, hab aber anscheinend 2 Analfissuren (ich bin der Meinung, es sind Marisken!) und daher habe ich mir mal überlegt, ob die Schmerzen beim Sex nun vond en Analfissuren bzw. Marisken kommen könnten oder ob es doch Vaginismus ist?! Kann mir da vielleicht einer mal seine Erfahrungen mitteilen?Wäre lieb

Gefällt mir
26. April 2008 um 11:10
In Antwort auf gaja_12552670

Frage
Hallo und sorry, dass ich das alte Thema hier rauskrame, aber ich wollte mal von betroffenen Frauen wissen, ob sie durch die Analfissur Schmerzen beim Sex hatten? Ich leider nämlich auch darunter, hab aber anscheinend 2 Analfissuren (ich bin der Meinung, es sind Marisken!) und daher habe ich mir mal überlegt, ob die Schmerzen beim Sex nun vond en Analfissuren bzw. Marisken kommen könnten oder ob es doch Vaginismus ist?! Kann mir da vielleicht einer mal seine Erfahrungen mitteilen?Wäre lieb

Analfissur, was hilt wirklich.
Das Problem ist, dass die meisten Betroffenen nicht die Ursache, sonder das Problem, also die Reaktion des Körpers auf eine vorherige Aktion, behandeln.
Hierfür gibt es allerlei Salben, Cremes, Bäder, Analdehner, etc.
Sicher sind einige dieser Hilfsmittel förderlich, jedoch sollte man sich die Zeit nehmen und versuchen den Grund der Fissur ausfindig zu machen.
Sicherlich gibt es rein schulmedizinische Gründe, wie beispielsweise Spätfolgen einer OP, die will ich jedoch außen vorlassen.

Wir leben in einer Zeit, in der niemand mehr Zeit für irgendetwas hat, getrieben von den technischen Machbarkeiten und dem eigenen Erfolgsdrand nehmen wir uns nich die nötige Zeit für die elementarsten Dinge.
Zu diesen Zählen nunmal Nahrungsaufnahme-, Verdauungs- und Ausscheidungsprozesse.
"Haut" man sich sein Essen, vorzugsweise fett- und zuckerreiches Fastfood, in der Mittagspause innerhalb von Minuten rein und hält anschließend "Presssitzungen" auf der Toillette, respektive leided unter häufigem Durchfall, ist es nicht weiter verwunderlich, dass der Körper darauf (individuell unterschiedlich) reagiert.
Eine mögliche Reaktion ist der Afterriss, aber auch Hämorrhoiden zählen zu Symptomen.

Einen natürlichen Heilungsprozess erreicht man durch Abstellen der Ursachen, dass heißt im Klartext:
" Kauen! Jeder erinnert sich noch an die Sprüche von Mutti (Gut gekaut ist halb verdaut)"

" Flüssigkeit ist wichtig! Also wenigstens 3 Liter am Tag trinken. Am besten bereits zum Frühstück einen halben Liter Wasser."

"Zeit fürs Essen und das Loswerden des selbigen nehmen (Übermäßiges Pressen vermeiden)!
Im Zweifelsfalle lieber eine halbe Stunde eher aufstehen, es lohnt sich."

"Gesunde Ernährung! Wenig Zucker, wenig Fett, stattdessen viel Gemüse!"

"Fressorgien vermeiden! Lieber drei kleine Portionen als eine Große."

"Analhygiene beachten! Waschen und nicht unbedingt das "Danke" - "40er Schmiergel-Toilettenpapier" verwenden."

"Sport treiben. Arbeitet das Herz- Kreislaufsystem mit dem Körper im Einklang, funktioniert auch die Verdauung besser"



Die oben genannten Punkte müssen nicht alle, immer akribisch eingehalten werden, sie stellen nur eine Art Leitfaden dar.


Um den Heilungsprozess zu unterstützen eignen sich verschiedene Salben.
Es gibt solche, die Nitroglyzerin enthalten, diese führen allerdings nicht selten zu Kopfschmerzen.
Alternativ gibt es Salben die Nifedipin 0,2 % oder Diltiazem 2 % enthalten. Beide Medikamente wirken gut ohne Kopfschmerzen zu verursachen. Ansonsten kann ein Gel mit L-Arginin versucht werden, das nach längerer Anwendung meist Erfolg bringt.


To sum up:

Eine Analfissur ist, wie vieles Andere ein SIGNAL Ihres Körpers.
Hören sie auf das Signal und ignorieren sie es nicht!


Ein schönes Wochenende wünscht Peter



Gefällt mir
2. Juli 2008 um 14:03

Lösung
RINGELBLUMENSALBE! (Calendula) Billig und das Effektivste was es gibt! Plus auf dem Klo mit den Füssen auf dem Rand sitzen und den Körper nach Vorne beugen, wie ein Hund.

Gefällt mir
16. August 2008 um 23:54
In Antwort auf pip_12064927

Vielen Dank
für die Antwort. Habe auch den Eindruck, daß dies eine langwierige Sache ist. Woher es bei mir kam, ist mir ein Rätsel. Der Proktologe meinte, daß die Hämorriden dafür verantwortlich sind. Nur diese sind bei mir im Stadium 1, also fast nicht vorhanden. Bin mal gespannt, wie das noch weitergeht, habe beim Stuhlgang echt Schmerzen, da sich der innere Schließmuskel verkrampft. Dann halten die Schmerzen auch noch 5 Std. weiter an, allerdings nicht mehr so stark. Und das täglich

Analfissur
Hallo,

ich habe ebenfalls Probleme mit Analfissuren und Marisken. Habe auch im Netz veröffentlicht was mich so plagt & ob mir eventuell jemand helfen kann! Bei mir wurde eine Sphinkterdehnung durchgeführt weil ich so einen hohen Schließmuskeldruck habe und desweiteren Analpapillen und Marisken abgetragen. Nach dem ersten Toilettengang hatte ich solch höllische Schmerzen und das geht schon seit dem 18.06.08 so! Nach dem Toilettengang dauert es ca. 1 Stunde und dann gehts los. Bin dann ca. 3-4 Stunden außer Gefecht gesetzt und muss Schmerzmittel nehmen weil ichs fast nicht aushalte (starkes Brennen & stechen) Jetzt hab ich auch noch wesentlich mehr Blut im Stuhl & das sogar noch vor dem Stuhlgang! Mir wurde eine weitere Dehnung des Schließmuskels empfohlen damit die Wunde besser abheilen kann - muss aber zugeben dass ich schon wahnsinnige Angst vor den wahnsinnigen Schmerzen habe! Was kann man da machen? Soll ich warten bis es aufhört zu bluten?

Maria

Gefällt mir
6. Juli 2011 um 22:30

Ein paar tips zur anlafissur
Hey, mir haben bei der Ernährung vor allem die indischen Flohsamen geholfen. Schulmedizinisch war die Salbe auf Nitrobasis echt gut!

Gute Besserung an alle Betroffenen

Gefällt mir
12. Oktober 2011 um 15:14

Müslirezept
Die Seite auf der angeblich das Müsli-Rezept von Fukujima o.ä. veröffentlicht sein soll führt unverschämterweise nur zu einem wohl kaum seriöser Anbieter von Finanzdienstleistungen!

Indische Flohsamen sind kein leckeres aber absolut harmloses Mittel, um den Stuhlgang weniger schmerzhaft zu machen.

Gefällt mir
12. Oktober 2011 um 15:16

Müslirezept
Die Seite auf der angeblich das Müsli-Rezept von Fukujima o.ä. veröffentlicht sein soll führt unverschämterweise nur zu einem wohl kaum seriöser Anbieter von Finanzdienstleistungen!

Indische Flohsamen sind kein leckeres Getränk und heilen auch nicht, helfen aber gut, um den Stuhlgang weniger schmerzhaft zu machen.

Gefällt mir
23. Oktober 2011 um 13:08

Hi
Geh zum Proktologen, da bekommt man immer kurzfrisitg einen Termin.
Eine Nichtbehandlung kann zu schweren entzündugen führen bis hin zur Blutvergiftung. Will dir keine Angst machen, aber trotzdem geh zum arzt.
Der guckt sich das an und wird wsl behandeln können, zur Not ist eine Operation notwendig um entzündetes gewebe zu entfernen...
wenn du das selber behandeln willst dann empfehle ich dir Nivea oder bebe-creme...und mehr balaststoffe zu essen.

Klingt für den normalo widerlich aber, immer gut und fett eincremen und den Stuhl weicher machen...sonst reißt es weiter und wird ernster, hab ich jedenfalls so in der Uni gelernt.
lg (geh zum arzt)

Gefällt mir
9. Dezember 2014 um 18:01

Diltiazem
Diltiazem , Kalziumkanalblocker genannt werden. Es funktioniert durch die Muskelentspannung vom Herz und vom Blutgefäß.

http://anteysp.info/st/ses/Diltiazem.html

































Gefällt mir