Home / Forum / Fit & Gesund / An alle die diszipliniert sind nach Plan/genug zu essen -> brauche Hilfe/Tips

An alle die diszipliniert sind nach Plan/genug zu essen -> brauche Hilfe/Tips

26. Mai 2015 um 0:12 Letzte Antwort: 27. Mai 2015 um 1:30

Heyho,
ich bins mal wieder, weil ich sehe, dass ich es einfach nicht alleine schaffe.
Kurze Infos:
- seit 2011 in d. MS
- letzten Sommer neuer Versuch "normal" zu essen
- seitdem Zunahme (mittlerweile fast schon +20kg)
- habe mein Essen schnell minimiert, und weiter zugenommen
- zwei Monate Klinik zwischendurch und dort das Gewicht gehalten

Mein Problem jetzt:
ich schaffe es schon seit Monaten nicht auf eine vernünftige Kalorienzufuhr zu kommen. Ich werde dicker und dicker, das Unwohlsein ist größer denn je, ich lebe und lenke mich gut ab, aber ich will auch das Essen in den Griff bekommen und auch mein Gewicht.
Ich habe jeden Abend eigl Bauchschmerzen und Blähungen, und nach jeder "vernünftigen" Mahlzeit, die selten sind, einen sehr aufgeblähten Bauch und mir wird übel.. ich weiß nicht ob sich dass mit der Zeit legt, aber zz hindern mich auch diese Symptome am essen.
Ich suche nach Ratschlägen/Tipps von eurer Seite. Ich fühle mich schwach weil ich es nicht schaffe UND weil mein Körper so auseinandergegangen ist. Der Wille ist wirklich da, doch irgendwie bekomme ich es nicht hin. Wie schafft ihr es, diese Disziplin beizubehalten, weiter zu machen? Vllt weiß auch jmd warum ich so auseinandergehe, oder kann mir sagen wann sich sowas legt und ob ich auch wieder "normal" werden kann, also abnehmen kann? (ich glaube ich bin schon im ÜG; hab mich lange nicht mehr gewogen weil mich das zusätzlich runtergezogen hat)

Ich hoffe auf Anstoßer und Ratschläge. LG & Danke

Mehr lesen

26. Mai 2015 um 20:00

Hi Lenchen
meine Tage sind sehr unterschiedlich, zz bin ich oft unterwegs und schaffe es manchmal nur zu frühstücken und max zwischendurch noch was zu essen. Ich erlaube mir schon wesentlich mehr, ich esse ganz gerne Süßes und Knabber ab und zu was, backe mir selbst Brot, trinke mittlerweile Schokocapucchino, weil ich versuche irgendwie auf Kalorien zu kommen. Wenn ich mal koche, dann abends und dann meist Gemüse, ab und an, aber eher sehr selten auch mit Freunden und dann gibts auch mal Nudeln, Reis o.a.
Ich esse selten richtige Mahlzeiten, sondern nur Kleinigkeiten, wegen der ständigen Blähungen.. :s
Bei Ärzten war ich schon, Blutwerte Top, leichte SU, durch Tabletten fast eine Überfunktion gewesen und trotzdem zugenommen.. also ich versteh nicht was da los ist.
Achso und auch ne extreme Lactoseintolleranz, was ich erst letzte Woche rausgefunden habe..
Ansonsten mache ich auch Sport, ein bis zweimal die Woche, fahre mit dem Rad zur Uni und bin eigentlich oft in Bewegung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2015 um 21:05

..
ich hab ne Weile alles aufgeschrieben und mir eine Ernährungsberaterin zugelegt, da habe ich durchschnittlich 1200kcal zu mir genommen, im Fitnessstudio habe ich mein Grundumsatz auf so einer Waage berechnen lassen und der liegt schon bei fast 1600kcal, mit Sport etc müsste ich wohl mehr essen. Ich glaube ich schaffe an manchen Tagen keine 1000kcal.. aber dass ich halt weiter und weiter zunehme verunsichert mich so sehr, dass ich es einfach nicht schaffe mehr zu essen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2015 um 1:30

Hallo liebe Light,
ich denke immernoch, dass du nach wie vor im HSW bist, da du viel zu wenig isst und wenn du versucht hast richtig zu essen, du es nicht lange geschafft hast und wieder in alte Verhaltensweisen gefallen bist. Du hast nicht umsonst in der Klinik gehalten - bei wohlgemerkt mehr Kalorien und weniger Bewegung!

Ich weiß diese Erklärung will seit, Monaten nicht in deinen Kopf, aber auch Lenchen sagt es.

Durch dein ständiges hin und her, auf und ab, wird und wurde es immer schlimmer mit deinem Stoffwechsel. Gut Ding will Weile haben, und da es jetzt schon sooo lange geht, musst du einfach (früher oder später) in diesen schrecklich sauren Apfel beißen. Liebe Light, ich weiß wie es ist "ein Wal" zu sein, und ich kenne deine Gedanken, wenn du weißt, dass du vor die Tür musst, wenn du an deinem Körper verzweifelst und nicht glauben kannst, dass ESSEN der Schlüssel zu einem gesunden Körper sein soll.

Orientiere dich an deinem Klinikplan, oder höher, dann wird es früher oder später zum stagnieren kommen. Vielleicht macht es wegen deiner empfindlichen Verdauung Sinn Schonkost zu essen.

Nur das Beste für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram