Home / Forum / Fit & Gesund / Am liebsten zuhause blieben - was tun?

Am liebsten zuhause blieben - was tun?

29. August 2015 um 0:13

Vor den Ferien habe ich Bemerkungen wie "du hast aber dünne Beine" und "iss was, sonst landest du im Krankenhaus" zu hören bekommen. Jetzt fühle ich mich schlecht bei dem Gedanken, wieder zur Schule zu gehen. Sport ist dabei auch ein ganz großes Thema.
Mir ist das alles total unangenehm und ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich habe das Gefühl, wenn ich die Leute darüber aufkläre, dass sie denken, ich sage das nur, um Aufmerksamkeit zu bekommen - aber wenn ich es nicht sage, bekomme ich Blicke und Kommentare, die mich einfach schlecht fühlen lassen.
Gerade jetzt, wo die Noten so wichtig für meine Zukunft sind, habe ich den Druck, wirklich weiterhin zur Schule zu gehen, aber ich komme damit einfach nicht klar. Ich weiß nicht, was ich tun soll.
Neben der Schule werde ich durch eine therapeutische Gruppe und dann hoffentlich einem Psychologen viel Zeit mit der Auseinandersetzung der Essstörung verbringen, dabei habe ich nur Angst, dass die Schule zu kurz kommt.
Ich habe Angst, dass ich wegen meiner Essstörung mein Abi nicht schaffen werde. Dieses Jahr wiederhole ich schon u.a. deswegen.
Vielleicht geht es ja jemandem ähnlich oder hat eine Idee.

Mehr lesen

29. August 2015 um 7:23

Liebe Leuchtfunken,
ich kann dich nur zu gut verstehen ! Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation. Ich stehe vor meinem Fachabi und alles andere ist mir wichtiger, als ich selbst. Mir wurde schon zu einem Klinikaufenthalt geraten,jedoch denke ich das mein Fachabi wichtiger ist, was natürlich ein falscher Gedanke ist. Ich habe bereits damals die 7. Klasse wegen der ES auch wiederholen müssen.

Steht es schon fest das du eine Therapie machst oder nimmst du dir das vor ? Ich finde es sehr gut das du diesen Schritt wagen möchtest. Ich gehe auch zur Therapie und kriege das mit der Schule sehr gut unter eine Kappe
Hast du Elterliche Unterstützung und/oder weiß es jemand von deinen Freunden?

Mit Lieben Grüßen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 14:16
In Antwort auf eva_11868365

Liebe Leuchtfunken,
ich kann dich nur zu gut verstehen ! Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation. Ich stehe vor meinem Fachabi und alles andere ist mir wichtiger, als ich selbst. Mir wurde schon zu einem Klinikaufenthalt geraten,jedoch denke ich das mein Fachabi wichtiger ist, was natürlich ein falscher Gedanke ist. Ich habe bereits damals die 7. Klasse wegen der ES auch wiederholen müssen.

Steht es schon fest das du eine Therapie machst oder nimmst du dir das vor ? Ich finde es sehr gut das du diesen Schritt wagen möchtest. Ich gehe auch zur Therapie und kriege das mit der Schule sehr gut unter eine Kappe
Hast du Elterliche Unterstützung und/oder weiß es jemand von deinen Freunden?

Mit Lieben Grüßen

Hallo account9999
Ich sehe eine Therapie als mögliche Zukunft. Wahrscheinlich brauche ich sie auch.. Höre immer wieder, dass sich ohne eine Therapie nicht viel ändern soll. Habe bisher nur noch keinen Psychologen, bin da aber dran.
Meine Mutter weiß davon, mein Bruder und ein paar Freunde. Also ich habe zum Glück Leute, die da hinter mir stehen auch wenn sie es nicht immer alles nachvollziehen können.
Das freut mich zu hören
Darf ich fragen, welche Art von Essstörung du hast?
Danke für die schnelle Antwort, LG leuchtfunken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 14:57
In Antwort auf idelle_12674532

Hallo account9999
Ich sehe eine Therapie als mögliche Zukunft. Wahrscheinlich brauche ich sie auch.. Höre immer wieder, dass sich ohne eine Therapie nicht viel ändern soll. Habe bisher nur noch keinen Psychologen, bin da aber dran.
Meine Mutter weiß davon, mein Bruder und ein paar Freunde. Also ich habe zum Glück Leute, die da hinter mir stehen auch wenn sie es nicht immer alles nachvollziehen können.
Das freut mich zu hören
Darf ich fragen, welche Art von Essstörung du hast?
Danke für die schnelle Antwort, LG leuchtfunken


Sehr schön, dass du enge Bezugspersonen hast die hinter dir stehen! Ich befinde mich auch im anorektischen Bereich. Ich sehe mich immer als "normal" Gewichtige,dabei bin ich im Untergewicht. Die ES ist einfach nur anstrengend und eine Last für mich.Ich hoffe sehr das du einen schnellen Therapieplatz findest
Ich bin nämlich jedes mal Dankbar, wenn ich eine Therapiestunde hatte,sie gibt mir Hoffnung und regt mich zum nachdenken an.
Ich denke mir immer die Leute die über einen lästern,einen verspotten etc. sind ganz schön arm dran und müssen selber große Probleme haben, denn sonst gibt es keinen Grund sich so mit anderen zu beschäftigen. Ich ignoriere doofe Kommentare, die ich auch öfters zu hören bekommen (nicht wegen meines Gewichtes, sondern wegen meiner Schulischen Leistungen, die sehr gut sind).

Ich hoffe das ich das jetzt echt mal in den Griff bekomme,sonst sehe ich keinen anderen Weg als stationäre Therapie zu machen, doch ich hoffe ich schaffe es auch so und ich hoffe das du es auch schaffst.
Darf ich fragen wie sehr du im UG liegst ?

Ich drücke dir ganz fest die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 15:16
In Antwort auf eva_11868365


Sehr schön, dass du enge Bezugspersonen hast die hinter dir stehen! Ich befinde mich auch im anorektischen Bereich. Ich sehe mich immer als "normal" Gewichtige,dabei bin ich im Untergewicht. Die ES ist einfach nur anstrengend und eine Last für mich.Ich hoffe sehr das du einen schnellen Therapieplatz findest
Ich bin nämlich jedes mal Dankbar, wenn ich eine Therapiestunde hatte,sie gibt mir Hoffnung und regt mich zum nachdenken an.
Ich denke mir immer die Leute die über einen lästern,einen verspotten etc. sind ganz schön arm dran und müssen selber große Probleme haben, denn sonst gibt es keinen Grund sich so mit anderen zu beschäftigen. Ich ignoriere doofe Kommentare, die ich auch öfters zu hören bekommen (nicht wegen meines Gewichtes, sondern wegen meiner Schulischen Leistungen, die sehr gut sind).

Ich hoffe das ich das jetzt echt mal in den Griff bekomme,sonst sehe ich keinen anderen Weg als stationäre Therapie zu machen, doch ich hoffe ich schaffe es auch so und ich hoffe das du es auch schaffst.
Darf ich fragen wie sehr du im UG liegst ?

Ich drücke dir ganz fest die Daumen

Danke
das hoffe ich auch!
Freut mich nebenbei aber, dass deine Noten deswegen nicht abgerutscht sind. Vielleicht sind sie auf deine Noten neidisch, aber sie sind eben gut und dann kann dir da keiner was. Klingt leichter gesagt als getan, das mag sein, aber sie SIND ja gut. Vielleicht ist das nochmal eine andere Sicht, wenn man richtig schlechte Noten hatte. Obwohl du meintest, du hast die 7. deswegen wiederholt, oder? War das wegen den Noten?
Mit meinen Noten hätte ich mein Abi wahrscheinlich noch bestanden, aber sie waren mir zu schlecht (einige Unterkurse) und wenn man einen guten NC braucht und man weiß, dass man es eigentlich besser kann, dann ist das wahnsinnig frustrierend. Ich habe das Gefühl, ich muss jetzt nach den Ferien funktionieren, aber so einfach ist das leider nicht. Ich habe das Gefühl, dass ich mir mein eigenes Leben zur Hölle mache.. :/
Ja, das stimmt, die haben meist selbst Probleme, mit denen sie (anders) vielleicht nicht klarkommen.
Die Bemerkungen bei mir sind übrigens nett gemeint. Da war bisher keine böswillige dabei, aber weh tut es trotzdem.
Danke, das wünsche ich dir auch
Mein BMI liegt ungefähr bei 16,9/17,3 - habe mich länger nicht mehr gewogen (zum Glück^^), aber ich esse jetzt fast weniger als zu der Zeit von dem Gewicht, was ich im Rechner eingegeben habe, also so ungefähr sieht es aus.
Und bei dir? Und war es schon schlimmer?
Wie lange bist du denn schon in Therapie? Und hast du schon Veränderungen bemerkt, auch wenn's "nur" kleine sind?
Danke Ich dir auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 17:44
In Antwort auf idelle_12674532

Danke
das hoffe ich auch!
Freut mich nebenbei aber, dass deine Noten deswegen nicht abgerutscht sind. Vielleicht sind sie auf deine Noten neidisch, aber sie sind eben gut und dann kann dir da keiner was. Klingt leichter gesagt als getan, das mag sein, aber sie SIND ja gut. Vielleicht ist das nochmal eine andere Sicht, wenn man richtig schlechte Noten hatte. Obwohl du meintest, du hast die 7. deswegen wiederholt, oder? War das wegen den Noten?
Mit meinen Noten hätte ich mein Abi wahrscheinlich noch bestanden, aber sie waren mir zu schlecht (einige Unterkurse) und wenn man einen guten NC braucht und man weiß, dass man es eigentlich besser kann, dann ist das wahnsinnig frustrierend. Ich habe das Gefühl, ich muss jetzt nach den Ferien funktionieren, aber so einfach ist das leider nicht. Ich habe das Gefühl, dass ich mir mein eigenes Leben zur Hölle mache.. :/
Ja, das stimmt, die haben meist selbst Probleme, mit denen sie (anders) vielleicht nicht klarkommen.
Die Bemerkungen bei mir sind übrigens nett gemeint. Da war bisher keine böswillige dabei, aber weh tut es trotzdem.
Danke, das wünsche ich dir auch
Mein BMI liegt ungefähr bei 16,9/17,3 - habe mich länger nicht mehr gewogen (zum Glück^^), aber ich esse jetzt fast weniger als zu der Zeit von dem Gewicht, was ich im Rechner eingegeben habe, also so ungefähr sieht es aus.
Und bei dir? Und war es schon schlimmer?
Wie lange bist du denn schon in Therapie? Und hast du schon Veränderungen bemerkt, auch wenn's "nur" kleine sind?
Danke Ich dir auch!

Meine Noten
sind damals mittelmäßig gewesen, aber da ich damals schon 6 Monate in einer Klinik war,habe ich natürlich zu viel verpasst und deswegen wiederholt. Bei mir fing alles erst wieder vor ca. 6 Wochen an ich hatte vier Jahre keineswegs mehr eine ES. Mein BMI liegt auch nur bei 16.9.
Was und wie viel isst du denn ? Du sprichst mir echt aus der Seele,ich bin so froh das es Menschen gibt die genau so denken und empfinden wie ich !
Ich bin seit 2 Jahren in Therapie aber nicht nur wegen der ES, das Thema ist ziemlich aktuell und wird jetzt seit einem Monat behandelt (Ich gehe 1x die Woche hin, bin vorher nur noch alle 2 Monate da gewesen,da eigentlich alles gut war). Ich denke mir oft was passiert schon schlimmes wenn ich jetzt normal essen und hinterher denke ich wieder ganz anders
Wirkliche "Veränderungen" habe ich noch nicht bemerkt, ich versuche das Gewicht momentan nur zu halten, damit ich nicht in eine Klinik muss und weil ich gerne dieses Schuljahr schaffen will. Das Thema ES wird bei mir zu Hause auch eher unter den Tisch gekehrt und keiner traut sich da wirklich was zu sagen. Ich versuche mir oft schöne Gedanken zu machen, warum ich die ES los werden will,welche Ziele ich habe und was ich erreichen will, doch es ist so unglaublich wie diese Krankheit es schafft meine Gedanken zu manipulieren

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 14:41
In Antwort auf eva_11868365

Meine Noten
sind damals mittelmäßig gewesen, aber da ich damals schon 6 Monate in einer Klinik war,habe ich natürlich zu viel verpasst und deswegen wiederholt. Bei mir fing alles erst wieder vor ca. 6 Wochen an ich hatte vier Jahre keineswegs mehr eine ES. Mein BMI liegt auch nur bei 16.9.
Was und wie viel isst du denn ? Du sprichst mir echt aus der Seele,ich bin so froh das es Menschen gibt die genau so denken und empfinden wie ich !
Ich bin seit 2 Jahren in Therapie aber nicht nur wegen der ES, das Thema ist ziemlich aktuell und wird jetzt seit einem Monat behandelt (Ich gehe 1x die Woche hin, bin vorher nur noch alle 2 Monate da gewesen,da eigentlich alles gut war). Ich denke mir oft was passiert schon schlimmes wenn ich jetzt normal essen und hinterher denke ich wieder ganz anders
Wirkliche "Veränderungen" habe ich noch nicht bemerkt, ich versuche das Gewicht momentan nur zu halten, damit ich nicht in eine Klinik muss und weil ich gerne dieses Schuljahr schaffen will. Das Thema ES wird bei mir zu Hause auch eher unter den Tisch gekehrt und keiner traut sich da wirklich was zu sagen. Ich versuche mir oft schöne Gedanken zu machen, warum ich die ES los werden will,welche Ziele ich habe und was ich erreichen will, doch es ist so unglaublich wie diese Krankheit es schafft meine Gedanken zu manipulieren

Liebe Grüße

Achso..
das verstehe ich. Wusste nicht, dass du in der Zeit in einer Klinik warst. Klingt so, als wenn du in die Klinik musstest. Ab wann muss man dort denn hin? Und gibt es da Unterschiede zwischen Kindern und Volljährigen?
Ich esse nicht besonders gesund, aber das habe ich vorher, also vor der ES auch nicht. Insgesamt einfach nur weniger.
Ja, was esse ich.. Am Tag so einmal Mittagessen, aber nicht allzu viel davon. Zwischendurch so Richtung Vormittag ein Brot vielleicht und nachmittags/abends noch irgendwas in Richtung Süßkram.. also das waren gestern zum Beispiel ein Yoghurt und so Salamiwürstchen für zwischendurch. Mittags esse ich aber auch mit meiner Mutter bzw. Familie, deswegen fällt das auch eher selten aus.
Und du?
Oh ja, finde ich auch Ich weiß nicht, wie's bei dir ist, aber meine Freunde stehen zwar hinter mir, aber verstehen dieses Denken einfach nicht so. Ganz besonders meine Mutter versteht es nicht. Teilweise verstehe ich es selbst auch nicht, was es nicht einfacher macht. Ich habe dieses Jahr die Schule gewechselt und jetzt müsste ja im Prinzip vieles besser sein, aber die ES hat sich über Jahre entwickelt und ist jetzt, wo das damalige Problem weg ist, da.. Das stößt bei meiner Mutter auf Unverständnis, weil sie sagt "Das Problem ist doch jetzt weg, es ist vorbei, also warum?" -
Wie war/ist das bei dir - weißt du, wie es zu der ES kam und warum sie wieder da ist? Und bist du da auch auf Unverständnis gestoßen oder lief das bei dir ganz anders?
Mmh gibt es hier so eine Möglichkeit, dass man auch private Nachrichten schreiben kann? - also ich habe nur das Gefühl, das Forum vollzuschreiben^^
Ich habe immer so viele Gedanken, dass ich das Gefühl habe, die Nachrichten zu sprengen^^
Es ist auf jeden Fall ein gutes Gefühl, mit dem Problem nicht alleine zu sein
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Antrag Kostenübernahme HPV Impfung nach Koni
Von: zoltan_12347005
neu
30. August 2015 um 14:12
Strovac Impfung und LABOR selber zahlen korrekt ?
Von: yuki_11842229
neu
30. August 2015 um 11:04
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook