Home / Forum / Fit & Gesund / Am Dienstag gehe ich in die Klinik ...

Am Dienstag gehe ich in die Klinik ...

12. Juli 2014 um 21:30

Halli Hallo meine Lieben!

Am Dienstag ist es ENDLICH soweit - Ich gehe in die Parkland-Klinik und trete meine stationäre Therapie an.

Ich bin so nervös, aufgeregt, habe Angst und freue mich zugleich wie ein kleines Kind.
Vor allem der Aspekt Gewichtszunahme macht mir ein "wenig" Angst.

Ich bin bereit mein Problem anzupacken und fühle mich so motiviert!


Wovor ich auch Angst habe ist die Essens-Steigerung.
Ich könnte momentan nicht einmal einen viertel Teller essen ohne das Gefühl zu haben gleich zu platzen. Außerdem vertrage ich kaum noch Lebensmittel, da ich mich eben seit sehr sehr langer Zeit von ganz ganz wenig (Menge und Lebensmittel) ernähre. Ich gehe hier absichtlich nicht ins Detail.

Kann mir jemand sagen wie dann die Essensmenge gesteigert wird? Ich kann ja nicht von heute auf morgen einen halben oder ganzen Teller essen oder?

Also in der Hinsicht bin ich noch etwas ratlos

Aber auf jeden Fall wollte ich euch hiermit Bescheid geben, ich werde immer wieder mal schreiben wie es mir dort ergeht.
Ich freue mich so arg! Endlich beginnt der Schritt in ein neues Leben OHNE diese verdammt Krankheit!!!

Ich schicke euch viele liebe Grüße, euer Möhrchen

Mehr lesen

12. Juli 2014 um 22:17


super klasse das freud mich total für dich ich wünsche dir ganz viel kraft und glück auf deinen weg ins LEBEN!!!!!
du schaffst das ganz bestimmt schon alleine dein mut den schritt in die Klinik zu tun ist bewundernswert und du kannst sehr stolz auf dich sein. und Aufregung ist normal alles neue ist aufregend und du beginnst schließlich ein neues leben !!!

LIebes möhrchen ich hätte eine bitte an dich: ich habe ebenfalls sehr damit zu kämpfen nur kl mengen essen zu können da mein körper auf jedes Lebensmittel mit Blähbauch und argen bauchkrämpfen reagiert und ich auch sehr viel wasser einlagere (hungerbauch etc.). könntest du mir eventuell (auch per pn) mitteilen, wie es dir in den ersten tagen ergangen ist mit Nahrung und den Portionen bzw. was du zu essen bekommen hast, ca wieviel und welche Medikamente dir eventuell als Unterstützung dienen. ich wäre dir für Infos diesbezüglich echt zu tausend dank verpflichtet.

ansonsten bleibt mir nur mir dir ganz feste die Daumen zu drücken und alles glück dieser welt zu wünschen.

kraft Küsschen send
traumfängerin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 7:40
In Antwort auf traumfaenger14


super klasse das freud mich total für dich ich wünsche dir ganz viel kraft und glück auf deinen weg ins LEBEN!!!!!
du schaffst das ganz bestimmt schon alleine dein mut den schritt in die Klinik zu tun ist bewundernswert und du kannst sehr stolz auf dich sein. und Aufregung ist normal alles neue ist aufregend und du beginnst schließlich ein neues leben !!!

LIebes möhrchen ich hätte eine bitte an dich: ich habe ebenfalls sehr damit zu kämpfen nur kl mengen essen zu können da mein körper auf jedes Lebensmittel mit Blähbauch und argen bauchkrämpfen reagiert und ich auch sehr viel wasser einlagere (hungerbauch etc.). könntest du mir eventuell (auch per pn) mitteilen, wie es dir in den ersten tagen ergangen ist mit Nahrung und den Portionen bzw. was du zu essen bekommen hast, ca wieviel und welche Medikamente dir eventuell als Unterstützung dienen. ich wäre dir für Infos diesbezüglich echt zu tausend dank verpflichtet.

ansonsten bleibt mir nur mir dir ganz feste die Daumen zu drücken und alles glück dieser welt zu wünschen.

kraft Küsschen send
traumfängerin

Hey
Ich werde dir auf jeden Fall schreiben wie es mir dort ergeht, vor allem auch mit der Steigerung der Menge!
Danke für deine motivierenden Worte

Freue mich ganz ganz arg,

Liebe Grüße,

Moehrchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 11:26

Liebe Möhrchen,
Ich freu mich echt für dich dass es jetzt endlich losgeht und wünsch ganz ganz viel Kraft für die kommende Zeit!
Wie genau das dort abläuft mit dem steigern der Mahlzeiten etc. kann dir hier wahrscheinlich niemand genau sagen, da das von Klinik zu Klinik ein bisschen unterschiedlich ist - mach dir am Besten nicht so viele Sorgen und Gedanken deswegen und versuch dich auf das Konzept der Klinik diesbezüglich einzulassen Aber du schaffst das bestimmt, du hörst dich so motiviert an und dass du wirklich bereit bist, etwas zu ändern ist die beste Vorraussetzung dort etwas zu erreichen
Ich warte übrigens auch gerade auf einen Platz in der Parklandklinik, wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja dort Machst du das Akut- oder das Rehaprogramm?
Liebe Grüße
Bella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 12:27
In Antwort auf bellla92

Liebe Möhrchen,
Ich freu mich echt für dich dass es jetzt endlich losgeht und wünsch ganz ganz viel Kraft für die kommende Zeit!
Wie genau das dort abläuft mit dem steigern der Mahlzeiten etc. kann dir hier wahrscheinlich niemand genau sagen, da das von Klinik zu Klinik ein bisschen unterschiedlich ist - mach dir am Besten nicht so viele Sorgen und Gedanken deswegen und versuch dich auf das Konzept der Klinik diesbezüglich einzulassen Aber du schaffst das bestimmt, du hörst dich so motiviert an und dass du wirklich bereit bist, etwas zu ändern ist die beste Vorraussetzung dort etwas zu erreichen
Ich warte übrigens auch gerade auf einen Platz in der Parklandklinik, wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja dort Machst du das Akut- oder das Rehaprogramm?
Liebe Grüße
Bella

Akut vs Rehaprogramm
wie genau unterscheiden sich die beiden Programme ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 0:29

Parklandklinik
Super, dass du dich für eine Klinik entschieden hast! Ich war Ende letzten Jahres für mehrere Monate ebenfalls in der Parklandklinik und es läuft eigentlich so ab, dass du am Dienstag noch komplett Eigenverantwortung für dein Essen hast. Nach dem wiegen am Mittwoch gehts dann richtig los. Du bekommst sofort ganze Portionen bzw. kannst dir diese morgens und abends selber zusammenstellen. Solltest du diese in der vorgegeben Zeit (30 Minuten) nicht schaffen, was am Anfang wahrscheinlich der Fall sein wird, musst du zum sogenannten nachtrinken ins Schwesternzimmer. 1 Fresubin, wenn du die Hälfte geschafft hast und wenn du mehr übrig lässt 2. Aber alle sind dort super nett und ich habe richtig gute Erfahrungen mit der Klinik gemacht. Mir persönlich hat es dort sehr geholfen und falls du noch weitere Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben. Alles gute für deinen Aufenthalt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 7:37
In Antwort auf ruchel_12474079

Parklandklinik
Super, dass du dich für eine Klinik entschieden hast! Ich war Ende letzten Jahres für mehrere Monate ebenfalls in der Parklandklinik und es läuft eigentlich so ab, dass du am Dienstag noch komplett Eigenverantwortung für dein Essen hast. Nach dem wiegen am Mittwoch gehts dann richtig los. Du bekommst sofort ganze Portionen bzw. kannst dir diese morgens und abends selber zusammenstellen. Solltest du diese in der vorgegeben Zeit (30 Minuten) nicht schaffen, was am Anfang wahrscheinlich der Fall sein wird, musst du zum sogenannten nachtrinken ins Schwesternzimmer. 1 Fresubin, wenn du die Hälfte geschafft hast und wenn du mehr übrig lässt 2. Aber alle sind dort super nett und ich habe richtig gute Erfahrungen mit der Klinik gemacht. Mir persönlich hat es dort sehr geholfen und falls du noch weitere Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben. Alles gute für deinen Aufenthalt

Hey lycchen
Danke für deine Antwort!

Ich hätte das tatsächlich noch Fragen, hoffe es ist nicht zu viel ...

1.) Okay, und am Mittwoch wird man dann praktisch gewogen? Ist am Dienstag dann überhaupt was los, also sitze ich dann den ganzen Tag nur rum oder ist da auch irgendwas an "Programm"?

2.)Ist es denn so, dass ich da auch Begleitung beim Essen habe?
Und wie oft hattest du Lehrküche in der Woche?

3.)Ist das dann morgen für mich ein Büffet an dem ich mich bedienen muss?
Das wird mir einfach schwer fallen, ich denke ich würde es dann nicht schaffen was zu essen und mir heute noch was kaufen für morgen.

4.)Wegen dem Internet habe ich noch ne Frage und allgemein, hattest du dort Empfang zum Telefonieren? Ich möchte ungern das Telefon buchen.

5.)Habt ihr abends in der Gruppe noch viel zusammen gemacht oder seid ihr dann eher für euch auf den Zimmern gewesen?

6.)Und wie weit ist es nach Bad Wildungen?
7.)Besuchszeit ist immer am Wochenende, gell?


So, Fragen über Fragen, ich hoffe du kannst mir Antworten geben

Viele liebe Grüße, Moehrchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 21:58

Danke, liebe losgelassen!!!
Ich bin sooo nverös, aber ich werden euch regelmäßig Bericht erstatten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 22:13
In Antwort auf moehrchen24

Hey lycchen
Danke für deine Antwort!

Ich hätte das tatsächlich noch Fragen, hoffe es ist nicht zu viel ...

1.) Okay, und am Mittwoch wird man dann praktisch gewogen? Ist am Dienstag dann überhaupt was los, also sitze ich dann den ganzen Tag nur rum oder ist da auch irgendwas an "Programm"?

2.)Ist es denn so, dass ich da auch Begleitung beim Essen habe?
Und wie oft hattest du Lehrküche in der Woche?

3.)Ist das dann morgen für mich ein Büffet an dem ich mich bedienen muss?
Das wird mir einfach schwer fallen, ich denke ich würde es dann nicht schaffen was zu essen und mir heute noch was kaufen für morgen.

4.)Wegen dem Internet habe ich noch ne Frage und allgemein, hattest du dort Empfang zum Telefonieren? Ich möchte ungern das Telefon buchen.

5.)Habt ihr abends in der Gruppe noch viel zusammen gemacht oder seid ihr dann eher für euch auf den Zimmern gewesen?

6.)Und wie weit ist es nach Bad Wildungen?
7.)Besuchszeit ist immer am Wochenende, gell?


So, Fragen über Fragen, ich hoffe du kannst mir Antworten geben

Viele liebe Grüße, Moehrchen

Fragen & Antworten
Kein Problem! Ich kann dich total verstehen, ich hatte auch tausende Fragen am Anfang. Ist ja auch ein rießen Schritt, den man da macht
1) Genau. Mittwoch morgen werden alle 'Neuankömmlige' gewogen. Da ist auch die Blutabnahme und du solltest am Besten schon etwas vor der Zeit (steht alles in deinem Plan, den du bekommst) da sein, weil es sich oft durch die ganzen Neuen 'staut'. Du hast aber auf jeden Fall am Dienstag schon Programm. Du wirst nur nicht direkt in deiner Gruppe sein, sondern verschiedene Führungen (z.B. Speisesaal) etc. haben.
2) Genau es gibt eine sogenannte Essensbegleitung, in der immer eine der drei bzw. vier Ernährungsberaterinnen beim Essen dabei sein wird. In der ersten Woche ist man da sowieso automatisch drinnen und in jeder neuen Woche wird dann von den Therapeuten und Ernährungsberaterinnen entschieden, ob man weiterhin in der Essensbegleitung bleiben muss oder an den 'freien Tisch' darf bzw. ob man wieder von dem 'freien Tisch' in die Essensbegleitung zurück muss. Diese Entscheidung basiert auf deinem Essverhalten und deinem Gewichtsverlauf.
Leheküche hatten wir leider nur jede zweite Woche einmal.
3) Genau das ist ein Buffet. Ab Mittwoch wirst du dir dann mit Hilfe von den jeweiligen Ernährungsberatern dein Frühstück und Abendessen zusammenstellen. Das kann am Anfang echt schwierig sein, weil man (so war es bei mir) total unsicher war, was man nehmen soll und was man schon schafft und was noch gar nicht geht. Aber keine Angst, die sind dort sehr nett und verständnisvoll.
4) Internet habe ich mir dort ganz einfach gekauft und Empfang hat man mit dem Handy super, also ein Telefon ist eigentlich nicht extra notwendig.
5) Am Anfang hab ich mich noch etwas abgeschottet von der Gruppe, weil ich erst mal mit mir selbst und der ganzen neuen Situation und dem Essen zurechtkommen musste (steckte ziemlich tief in der ES zu der Zeit) Aber dann hab ich eigentlich ununterbrochen was mit den Mädels gemacht und war nur im aller seltesten Fall alleine. Es kommt natürlich immer auf die Gruppe an, aber ich habe echt Freundinnen fürs Leben gefunden. (Treffen und sogar trotz großen Entfernungen noch)
6) Die genaue Zeit kann ich dir leider nicht mehr sagen, aber wenn man etwas Zeit hat, kann man ganz schön und relativ schnell durch den Wald nach Bad Wildungen laufen. Ansonsten fährt aber auch ein Bus direkt vor der Klinik ab.
7) Genau Besucherzeit ist am Wochenende (bevorzugt Sonntags) weil oft Samstags auch Ausflüge mit der Gruppe gemacht werden.
Ich hoffe meine Anteort kommt nicht zu spät und du kannst sie noch lesen. Wenn du irgendwas nicht verstanden hast, kannst du gerne noch mal nachfragen. Bleib stark, du hast definitiv den richtigen Schritt gewählt LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 22:27

Ganz feste daumen drück
für morgen und dir ganz viel kraft, glück u mut wünsch für deinen Neustart
hoffe bald von dir u deinen fortschritten zu lesen u danke für deine hilfe in beug auf meine bitte

alles alles liebe u auf in dein neues leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook