Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

Also ich versteh das nicht...

8. Juli 2010 um 22:36 Letzte Antwort: 9. Juli 2010 um 14:31

...ich habe einen Grundumsatz von 2600 kcal( laut Rechner - bin den ganzen Tag auf den Beinen und renne auf der Arbeit Trepp auf Trepp ab und komme eigentlich nie zum sitzen). Dazu fahre ich jeden Tag eine Stunde Rennrad, macht nochmal ca. 1000 kcal( laut meinem Polarcomputer). Macht also an einem normalen Tag für mich knappe 3600 kcal.

Da ich aber ein ziemlicher essmuffel bin und am Tag wirklich nicht viel zu mir nehme( 300g Magerquark mit Apfel und Haferflocken, Brot mit Pute und evtl. mal Nudeln oder einen Döner) decke ich diesen Kalorienbedarf mit nichten ab.

Meine Schlussfolgerung wäre, dass ich kontinuierlich abnehmen müsste - PUSTEKUCHEN! Mein Gewicht stagniert...ich bin 172 cm und wiege 63-64 kg. Warum ist das so???ich würde zu gern noch 3 - 4 kg abnehmen, gerade an den Hüften aber es geht nicht. Noch mehr Sport kann ich einfach nicht machen, da ich auch noch ein Leben neben dem Sport habe und ich finde, dass 200 km Radfahren die Woche genug sind.

Was also ist mein Problem???

Danke schonmal, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen

Mehr lesen

8. Juli 2010 um 23:45

Kann cih nachvollziehen
hey liebes - das kenne ich sehr gut Und auf dauer nervt es total, richtig.
Da rackert man sich den ganzen Tag ab. Spart sich das leckere Essen und verzichtet auf den Prosecco am Wochenende und nix passiert!!
Buahhh, wenn ich an die Zeiten denke. Du musst konsequent dran bleiben. Trainieren und weiterhin leichte Kost. Auf jeden Fall nciht abbrechen oder aufhören damit.
Der Körper wehrt sich immer gegen Veränderungen. Es dauert eben! Leider. Ich hab dann eben nachgeholfen mit Levocaptin und anderen Abnehmmitteln. Am Ene ist es immer die Umstellung plus Sport die dir am meisten bringt. Aebr so ein kleiner Erfolgsbooster tröstet ja ungemein

Gefällt mir

9. Juli 2010 um 8:00
In Antwort auf neriah_12185919

Kann cih nachvollziehen
hey liebes - das kenne ich sehr gut Und auf dauer nervt es total, richtig.
Da rackert man sich den ganzen Tag ab. Spart sich das leckere Essen und verzichtet auf den Prosecco am Wochenende und nix passiert!!
Buahhh, wenn ich an die Zeiten denke. Du musst konsequent dran bleiben. Trainieren und weiterhin leichte Kost. Auf jeden Fall nciht abbrechen oder aufhören damit.
Der Körper wehrt sich immer gegen Veränderungen. Es dauert eben! Leider. Ich hab dann eben nachgeholfen mit Levocaptin und anderen Abnehmmitteln. Am Ene ist es immer die Umstellung plus Sport die dir am meisten bringt. Aebr so ein kleiner Erfolgsbooster tröstet ja ungemein

Joaaa...
...aber so langsam könnte sich mal was tun...ich meine, ich betreibe seit 3 jahren diesen intensiven Sport und esse generell nicht viel. Ich gehe schwimmen, bin ständig auf Achse und trotzdem bleiben hartnäckig 3 kg zuviel...klar ich bin nicht dick und ziemlich muskulös, aber ein bisschen was runter sollte schon. Auch im Winter wenn ich nur MTB fahre und 3 mal die Woche ins Fittnesstudio gehe ändert sich nix.

Aber falls die Info noch hilft: Ich habe 16 % Förperfett( wurde bei der Leistungsdiagnostik mittels Schieblehre und anderen Messungen festgestellt). Ich kann damit nix anfangen, hört sich nach ner menge an...

Gefällt mir

9. Juli 2010 um 8:33

Mh..
...aber es ist doch totaler quatsch auf den Döner zu verzichten wenn ich da Bock drauf habe..das kommt vielleicht zweimal im Monat vor und ich finde das ist völlig okay...ich esse sonst Abends eher Brot, Magerquark oder Salat, also echt gesund, da kann man auch mal nen Döner futtern...find ich

Gefällt mir

9. Juli 2010 um 11:54
In Antwort auf fae_12941943

Joaaa...
...aber so langsam könnte sich mal was tun...ich meine, ich betreibe seit 3 jahren diesen intensiven Sport und esse generell nicht viel. Ich gehe schwimmen, bin ständig auf Achse und trotzdem bleiben hartnäckig 3 kg zuviel...klar ich bin nicht dick und ziemlich muskulös, aber ein bisschen was runter sollte schon. Auch im Winter wenn ich nur MTB fahre und 3 mal die Woche ins Fittnesstudio gehe ändert sich nix.

Aber falls die Info noch hilft: Ich habe 16 % Förperfett( wurde bei der Leistungsdiagnostik mittels Schieblehre und anderen Messungen festgestellt). Ich kann damit nix anfangen, hört sich nach ner menge an...

Mir geht es nun genauso
Halli Hallo,

also geht es vielen nicht allein so.

Ich habe seit Januar meine Ernährung umgestellt und mache von Mo-Fr. täglich 2h Sport. Ich habe bis Juni auch große Erfolge erzielt , ganze 19kg. Aber seit 2 Wochen ist der Wurm drin, seitdem das so heiß ist.
Ich ernähre mich nach wie vor gleich, und gehe weiterhin joggen und leichtes steppen.

Ich nehme Morgens bis Mittag 3 scheiben Brot zu mir belegt mit Wurst oder Quark, GEmüse. Wie ich lustig bin. am Nachmittag gibt es einen Apfel und Nathurjoghurt oder normalen. Abends nehm ich ausschließlich Ballaststoffe zu mir. Den einen Tag Tomaten, den anderen grünen Salat usw. Nach über einen halben Jahr hab auch kein Heißhunger attacken auf Fastfood oder anderes mehr , gönne mir aber an den Wochenenden ein Stück Kuchen oder anderes. An den Wochenenden ist alles erlaubt, hab die Erfahrung gemacht rutscht nur durch .

Ja wie gesagt habe damit mein Gewicht von 97kg auf stolze 78 geschafft.

Aber nun ist es so, das keine Erfolge mehr hab. Ein Stop hatte ich im April bereits überwunden aber selbst da war eine sehr kleine tendenz nach unten da, nur jetzt bewegt sich gar nichts, im Gegenteil stehe bei gleichen Verhalten und Sport bei 79,2 kg ich kann es mir echt nicht erklären.
Krass ist auch das ich vorgestern ein Kilo unten hatten und gestern abend wieder drauf (wiege mich immer abends).Das geht doch nicht oder ???? Bin irgendwie am verzweifeln, wollte so gern noch auf 70kg kommen. Kann das an der Wärme liegen ? Hab wiederrum nicht das Gefühl das es wassereinlagungen sind. Aber auch keine Erklärung trotz Sport und negativer Energiebilanz.

Vielleicht hat jemand ja einen Rat für euch.

Gefällt mir

9. Juli 2010 um 14:31

Mhmhmhm...
...ja den Tabellen nach bin ich ja eher unter dem Durchschnitt was den KF Anteil betrifft, dennoch hab ich Speck...eben am Bauchi und an den Hüften. nix wildes aber er ist da und ich würd ihn gern loswerden. Aber wenn mein Körper sich weigert weniger zu wiegen kann ich da wohl nix machen. Ich war ja auch nie dick, also ich habe im Leben noch nie über 66 kg gewogen, bin also nicht in einer Abnehmlaufbahn. Es ist halt nur so, dass wenn ich am See diese superschlanken Grazien sehe, dann bekomm ich nen Hals..ich mach so viel Sport und die sind sooo superschlank

Gefällt mir