Home / Forum / Fit & Gesund / Als kleine Warnung

Als kleine Warnung

13. Oktober 2009 um 18:40

An alle die nach kotz tips fragen les euch bitte mal das durch.

Zähne: Durch die aggressive Magensäure können die Zähne von Bulimiekranken schon nach kurzer Zeit Beeinträchtigungen erleiden. Der Zahnschmelz, der ständig von neuer Magensäure angegriffen wird, hat so keine Zeit, sich zu regenerieren. Und die daraus entstehenden Folgen wie Verfärbungen, Karies und Parodontose treten schnell ein.

Speiseröhre: Die Speiseröhre wird von der Magensäure, die stark Salzsäurehaltig ist, so sehr angegriffen, dass es zu Verätzungen in der Speiseröhre, aber auch im Mund-Rachen-Raum kommt. Durch das ständige Erbrechen steigt die Verätzung immer mehr an, und somit können irreparable Schäden zwangsläufig die Folge sein.

Blutwerte: Durch das Erbrechen können in den Blutwerten von Bulemikern verschiedene Mangelerscheinungen ( Kalzium, Magnesium, Eisen, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente) nachgewiesen werden. Diese können zu langwierigen chronischen Erkrankungen führen und man sollte deshalb lieber früher als zu spät einen Arzt aufsuchen, um den schweren Folgeerscheinungen zu entgegenzuwirken. Denn sind sie erst mal aufgetreten so lassen sie sich nur schwer vermindern.

Blut erbrechen: Blut erbrechen ist eine Warnung des Körpers, die man unbedingt ernst nehmen sollte. Deswegen sollte man sich nach einem solchen Vorfall unbedingt zum Arzt wenden, da dieses Zeichen unter Umständen tödliche Folgen haben kann. Grund für erbrochenes Blut kann z.B. der Überdruck sein, der entsteht, wenn der Mageninhalt wieder erbrochen wird. Denn die Speiseröhre ist nicht dafür gedacht, in die falsche Richtung, also rückwärts zu arbeiten. Dadurch können kleine Adern, die sich in der Speiseröhre befinden platzen, was dann Blut erbrechen zur Folge hat. Auch können sich Verletzungen im Rachenraum ergeben, wen sich Betroffenen den Finger in den Hals stecken, um sich das übergeben zu erleichtern. Diese Verletzungen werden selbst oft nicht bemerkt. Neben diesen hier angegebenen Ursachen gibt es noch andere, die weit gefährlicher sein können. Diese können allerdings nur von einem Arzt festgestellt werden.

Nasenbluten: Nasenbluten ist ein weiteres Warnsignal, wenn es sich beim Erbrechen einstellt. Auch dies kommt durch den Druck zustande, der beim übergeben entsteht. Das Nasenbluten kann hierbei eine Vorstufe einer Gehirnblutung sein und damit ist nicht zu spaßen.




Mehr lesen

13. Oktober 2009 um 19:46

Ja ich weis...
aber ich habe dachte es ist ein versuch wehrt und es mal zu Posten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook