Home / Forum / Fit & Gesund / Alles dreht sich ums Essen

Alles dreht sich ums Essen

15. Oktober 2011 um 14:26

Hey Leute ,

ich hab mich hier angemeldet , da ich Essprobleme hab und mich mit ein paar leuten austauschen wollte . Seit ungefähr einem halben Jahr leide ich an meiner Esstörung . Ich hab ungefähr 10 Kilo abgenommen durch viel Sport und gesunde Ernährung und mit der zeit hab ich eben immer weniger gegessen . Irgendwann hab ich dann gemerkt ,dass ich zu dünn geworden bin und nun würde ich gerne wieder zunehmen . Ich esse seit einigen Wochen wieder normale portionen,aber leider nehme ich kaum zu . Ich achte sehr darauf , gesunde Dinge zu essen ,aber ich achte dabei nicht mehr so sehr auf die Kalorien . Ich esse zb. öfters Nüsse. Ich bereite mir jeden Tag eine ordentliche Mahlzeit zu Mittag zu und plane meist auch am Morgen und Abend ,was ich esse und essen werde . Ich schaue mir Rezepte an , vergleiche und suche Zutaten raus . Dabei denke ich die ganze Zeit ans Essen und freue mich jedesmal wahnsinnig drauf . Wenn ich dann gegessen hab , werde ich traurig und fange gleich an ,meine nächste Mahlzeit zu planen . Da ich so viel ans Essen denke , habe ich meist Hunger und muss mich sehr zurückhalten , nicht einfach die ganze zeit zu essen . ich möchte zwar zunehmen ,aber ich will keine Fressattacken haben . Ich weiß nicht , wie ich mich vom Essen ablenken soll . Mittlerweile macht mich das ziehmlich fertig ,weil ich dafür andere Sachen vernachlässige und eben nur noch daran denke . Kennt das jemand von euch und wisst ihr ,wie ich irgendwie meine Gedanken verdrängen kann ? Und wie schaffe ich es gesund zuzunehmen?

Danke schonmal im voraus

Mehr lesen

15. Oktober 2011 um 15:09

Hallo Lisa,
zunächst einmal herzlich willkommen bei uns.

Es ist bei einer Essstörung normal, dass sich die Gedanken den ganzen Tag um das Essen drehen, auch, dass man Schwierigkeiten hat, ausreichend zu essen und seine Essstörung zu überwinden. Dies ist der einzige Weg, um seine kranken Gedanken loszuwerden. Heilung einer Essstörung bedeutet immer Normalisierung des Essverhaltens und des Gewichts. Dazu ist regelmäßiges und ausreichendes Essen unerlässlich, was viele nach einer langen Phase des Hungerns erst wieder lernen müssen. Ich würde dir empfehlen, dir einen festen Essplan zu erstellen, 3 Hauptmahlzeiten und 2 Zwischenmahlzeiten einzuplanen, die gegessenen Kalorien zu zählen und die Nahrungsaufnahme zunächst auf 2000 kcal pro Tag zu steigern.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2011 um 19:42

Kalorienzählen ?
Danke
nur ist es wirklich eine gute Idee ,die Kalorien zu zählen? Klar ,dann kann man sicher sein ,dass man genug isst ,aber ich würde eigentlich lieber von dem Zählen wegkommen ,da ich dann wieder anfange noch mehr Angst zubekommen ,wenn ich die großen Zahlen sehe und dann doch lieber weniger esse . Ich weiß nicht genau,wie viele Kalorien ich am Tag esse ,aber ich esse 3-mal eine richtige Mahlzeit und zwischendurch eben Zwischenmahlzeiten wie Obst oder Nüsse oder mal etwas Süßes . :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2011 um 9:43


Hallo !
Dein Beitrag ist mir sofort ins Auge gestochen, denn mir geht es ähnlich.
Ich habe ebenfalls sehr viel abgenommen (40 Kilo) und bin seit fast 3 Jahren anorektisch.
Ich kenne dein Gefühl, jede Mahlzeit planen zu wollen - das mache ich auch !
Man plant die Mahlzeiten irgendwie als wären sie etwas ganz Besonderes, wobei ich eigentlich keine Mahlzeit im Endeffekt richtig genießen kann !
Du müsstest einmal eine ungefähre Liste schreiben, mit den Mahlzeiten, die du isst, erst dann kann man dir Tipps geben !
Ich schaffe es auch nicht, nur mit Essen zuzunehmen. Ich trinke seit 3-4 Monaten täglich 1-2 Fortimel (Trinknahrung), aber selbst damit hat sich bei mir nichts getan.
Du solltest froh sein, dass du Hunger hast Nutze es aus - du willst doch zunehmen oder ?
Es ist übrigens ganz natürlich, dass dein Körper ständig Hunger hat. Das ist, weil er ausgehungert ist.
Lg
Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2011 um 15:42

Danke
für die Antworten . Das bringt mich schon mal etwas weiter .
Also ich bin 1,62 m groß und wiege so um die 45 kg . :p Morgens trinke ich meist ein Glas Vollmilch und esse ein kleines Stück Schokolade , dann ein Stück Schwarzbrot oder ein Vollkornbrötchen mit Käse und Quark und dann meist noch einen Magerjogurt mit Apfel und Banane . Mittags mache ich mir meist Nudeln ,Reis,Kartoffeln oder irgendwas mit Fisch .:p Manchmal auch Fleisch . Dazu dann eben viel Gemüse. Am Nachmittag esse ich dann meist noch ein paar Nüsse und irgendetwas an Obst . Abends esse ich dann meist ein Brot mit Ei und einen Salat aus Gemüse mit Quark . Vorm Zubettgehen esse ich meist noch einen Apfel und trinke ein Glas Vollmilch . So ist das meistens bei mir . Ich esse auch mal ein Stück Kuchen oder so ,aber dafür lasse ich dann meist eine Mahlzeit aus . Außerdem gehe ich jeden zweiten Tag Joggen und mache öfters Krafttraining . :P Dabei bekomme ich oft totale Panik ,wenn ich eine Mahlzeit vergesse oder irgendetwas bei meinen Plänen durcheinander gerät .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2011 um 19:45

Danke
dass hat mich nun ermutigt Ich werde probieren , das weiterhin so beizubehalten ohne schlechtes Gewissen ,wenn es dann doch mal viel zu viel gewesen sein sollte .: ) Ich bemühe mich einfach ,das alles mit einer positiven Einstellung anzugehen , ich denke ,dass ich dann auch wieder zunehme und es sich wieder etwas normalisiert . : )

Vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club