Home / Forum / Fit & Gesund / Aften/Aphten an Lippe und im Hals?

Aften/Aphten an Lippe und im Hals?

19. Februar 2010 um 16:29

Hallo ihr lieben,
ich hab jetzt seit 3 Tagen ne Afte, also nen dickes, hässliches, wehtuendes Bläschen an der Unterlippe links. Das ist ganz schön doof, besonders beim essen. Seit letzter Nacht tut jetzt mein Hals um den Gaumen rum total weh. Hab mal reingeleuchtet und geguckt, obs rot ist oder so und da sind jetzt auch mehrere größere, aber auch kleinere Bläschen.
Sind Aften ansteckend? Sind das jetzt wirklich welche? Würdet ihr damit zum Arzt gehen?
Hoffe mir kann jemand helfen.
Liebe Grüße

Mehr lesen

19. Februar 2010 um 17:36

An Deiner Stelle
würde ich zum Arzt gehen, vor allem wegen den Stellen im Hals.

Hast Du öfters Aphten?

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 19:37

Geh zum Zahnarzt!
Über Aphten kann ich dir ein Liedchen singen:
Ich hab total oft Aphten und hab allesmögliche probiert. Zuerst hab ich es mit schmerzbetäubendem Zeug versucht (KAMISTAT) Das schmeckt nach Kamille und betäubt nicht nur den Apht, sondern auch oft die Zunge. Das ist sehr unangenehm und man beißt sich oft drauf. Geholfen hat es auch nicht. Das würde ich nicht empfehlen!!!

Dann bin ich mal zur Apotheke und der Apotheker hat mir so eine Art Ohrenstäbchen gegeben. In der Mitte ist so rote Flüssigkeit drin. Das muss man knicken, und die Flüssigkeit kommt unten raus. Das muss man dann auf den Apht drücken. Es tut einfach nur hölllllllllisch weh!!! Dadurch werden die ganzen Bakteien abgetötet und es verheilt relativ schnell. Würde ich aber auch eher nicht empfehlen, da durch diese komische Flüssigkeit der Apht mindestens einen Tag total schmerzt ( ich meine mehr als vorher, aber es hilft )

Dann hatte ich einen Zahnarzttermin. Normale Kontrolle und so. Der hat sich das dann mal angeschaut, und gemeint wenn ich das so oft habe, würde er mir mal eine Probe ins Labor schicken. Ich war natürlich sofort einverstanden.

Ein Paar Tage später kam raus, dass ich " Kram positive Stäbchen" hab. Das sind so Bakterien, die immerwieder kommen. Ich hab ein Antibiotikum bekommen und ab diesem Zeitpunkt hab ich keine Aphten mehr gehabt. Kein anderer Arzt hat das vorher erkannt. Das ist ja auch nichts schlimmes oder so, aber trotzdem musste ich mich damit echt rumplagen.

Mein Rat: Geh vielleicht auch Zum Zahnarzt, der hat vielleicht ein bisschen mehr Erfahrung in diesem Gebiet, als ein normaler Arzt. Ich hoffe ich hab dir geholfen!

LG

Gefällt mir

23. April 2010 um 9:54

Aphten
Hallo,
unter Aphten hatte ich unendlich viel und lange zu leiden, bis ich aus einem anderem Grund einen Allergietest habe machen lassen. Dabei stellte sich hauptsächlich Milch als Übertäter heraus. Als Nebeneffekt stellte ich dann fest, dass auch die Aphten verschwandten, wenn ich die Allergie auslösenden Nahrungsmittel wegließ.

Ihr könnt eine Lebensmittelallergie selbst leicht feststellen, indem ihr jedes Lebensmittel e i n z e l n testet und dabei vorher und nachher in der Ruhephase (einige Minuten ruhig sitzen) den Puls(etwa nach 10- 15 minuten) messt. Je höher der Pulsanstieg nach dem Essen, umso höher die Allergieauslösung.

Gruß

Rainer

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen