Home / Forum / Fit & Gesund / Abstrich / Pap Test

Abstrich / Pap Test

20. Oktober 2014 um 14:22

Hallo ihr Lieben

ich hab mal ne Frage an euch vielleicht ist es jemanden gleich ergangen!

Also i war am 10. September bei meine Frauenärztin Kontrolle bzw. den Abstrich machen. Dass war genau einen Tag vor meiner Periode. Komischerweise hat es beim Abstrich enorm geblutet, meine Frauenärztin meinte, dass das der Beginn meiner Periode sei. Nach der Visite musste ich sogar ein Tampon verwenden. Es war wirklich schlimm. Der Abstrich selbst hat auch sehr geschmerzt.

Gut jetzt heute habe ich von meine Frauenärztin telefon bekommen, sie sagte mir, dass mein Abstrich negativ ausgefallen sei. Bzw. dass keine verdächtigen Zellen gefunden worden sind. Aber sie meinte, gewisse Zellen wurden im Labor nicht gefunden, welche normal immer vorhanden sind.
Innerhalb einen Jahr soll ich den Abstrich jetzt nochmals wiederholen.

Jetzt habe ich wirklich Angst bekommen :/ Kann der Beginn der Periode so ein Ergebnis nicht ganz eindeutig machen?
Hat jemand Erfahrung.

Würd mich echt über Rückantworten freuen. Danke.


Und ganz liebe Grüße
Sarah

Mehr lesen

21. Oktober 2014 um 9:57

Von welchen
"Zellen" sprach sie denn?

Also es ist nomal dass das periodenblut abgestorbene hautzellen wegschwemmt.

Allerdings ist blut ja auch alkalisch und tötet die guten lactobazillen in der vagina ab.
Vielleicht sprach sie davon?

Gefällt mir

21. Oktober 2014 um 14:36
In Antwort auf braveheart1992

Von welchen
"Zellen" sprach sie denn?

Also es ist nomal dass das periodenblut abgestorbene hautzellen wegschwemmt.

Allerdings ist blut ja auch alkalisch und tötet die guten lactobazillen in der vagina ab.
Vielleicht sprach sie davon?

Danke
danke für deine Rückantwort.

Ich hab mich mittlerweiler wieder ein wenig gefangen. Schlussendlich ist das Testergebnis ja negativ ausgefallen. Und auch wenn es kleine Zellveränderungen gegeben hätte, dann müsste man sicher den Abstrich in kurzer Zeit wieder machen.

Leider hat sie mir nicht gesagt, welche Zellen sie meinte. Und ich hab vergessen zu fragen

Vielleicht hast du recht, und es war einfach das Blut welches die Zellen abgetötet hat. Wäre für mich ein logischer zusammenhang.

Jedenfalls, danke ich dir seehr für deine Antwort *küsschen*.

Ganz liebe Grüße.

Gefällt mir

21. Oktober 2014 um 16:13

...
Bei stärkerer Blutung ist ein PAP-Abstrich nicht verwertbar und sollte wiederholt werden. Blut tötet nichts ab und ist insbesondere nicht alkalisch, sonst hätte unser Körper permanent ein ziemliches Problem. Deine Ärztin meinte sicherlich endozervikale Zellen. Diese müssen aber bereits seit den europäischen Leilinien von 2010 nicht mehr in einem Abstrich vorhanden sein.

Gefällt mir

21. Oktober 2014 um 19:25
In Antwort auf vanillekipferl83

...
Bei stärkerer Blutung ist ein PAP-Abstrich nicht verwertbar und sollte wiederholt werden. Blut tötet nichts ab und ist insbesondere nicht alkalisch, sonst hätte unser Körper permanent ein ziemliches Problem. Deine Ärztin meinte sicherlich endozervikale Zellen. Diese müssen aber bereits seit den europäischen Leilinien von 2010 nicht mehr in einem Abstrich vorhanden sein.

Erkundige dich mal
Richtig vanillekipferl! Blut ist nämlich sehrwohl alkalisch! Und doch, es tötet die in der vagina vorkommenen lactobazillen ab! Nicht komplett aber es tut es!

Das blut hat normal einen ph wert von ca 7,4 und ist somit alkalisch/basisch

Und die scheide weist normalerweise einen ph wert von unter 4,5 ab denn so ist sie weniger anfällig für pilze und bakterien

Gefällt mir

21. Oktober 2014 um 20:50
In Antwort auf braveheart1992

Erkundige dich mal
Richtig vanillekipferl! Blut ist nämlich sehrwohl alkalisch! Und doch, es tötet die in der vagina vorkommenen lactobazillen ab! Nicht komplett aber es tut es!

Das blut hat normal einen ph wert von ca 7,4 und ist somit alkalisch/basisch

Und die scheide weist normalerweise einen ph wert von unter 4,5 ab denn so ist sie weniger anfällig für pilze und bakterien

...
Alles nichts Neues, außer dass Frauen ständig intermittierend eine gestörte Scheidenflora haben sollen... Trifft glücklicherweise aber nicht zu

Gefällt mir

22. Oktober 2014 um 7:22
In Antwort auf vanillekipferl83

...
Alles nichts Neues, außer dass Frauen ständig intermittierend eine gestörte Scheidenflora haben sollen... Trifft glücklicherweise aber nicht zu

Das
Habe ich auch nicht behauptet dass alle ne gestörte scheidenflora haben.
Habe lediglich gesagt dass das alkalische blut so einen test schonmal verfälschen kann! Auf nichts anderes wollte ich aus!
Aber du hast recht (blut ist ja nicht alkalisch und dann hätten wir alle ständig n zimliches problem )
Und ich hab meine ruhe!

Gefällt mir

22. Oktober 2014 um 11:27
In Antwort auf braveheart1992

Das
Habe ich auch nicht behauptet dass alle ne gestörte scheidenflora haben.
Habe lediglich gesagt dass das alkalische blut so einen test schonmal verfälschen kann! Auf nichts anderes wollte ich aus!
Aber du hast recht (blut ist ja nicht alkalisch und dann hätten wir alle ständig n zimliches problem )
Und ich hab meine ruhe!

Und...
genau diese Behauptung ist eben nicht richtig. Der ph-Wert des Blutes hat auf den Abstrich keinen Einfluss. Es ist viel mehr ein mechanisches Problem, da durch das Blut ebenso wie Sperma, Vaginalcremes etc. die Qualität des Abstrichs nicht gewährleistet ist und eine Befundung durch den Zytologen nur eingeschränkt möglich ist somit ein solcher Abstrich nicht aussagekräftig ist und wiederholt werden muss.
Siehe hierzu: Arbyn M, Herbert A, Schenck U, et al. European guidelines for quality assurance in cervical cancer screening: recommendations for collecting samples for conventional and liquid-based cytology. Cytopathology 2007; 18(3): 133-9

Ein ph-Wert des Blutes >7,45 wird als Alkalose bezeichnet. Siehe dazu einfach hier: http://flexikon.doccheck.com/de/Säure-Basen-Haushalt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
HILFE
Von: laramarie8
neu
21. Oktober 2014 um 21:47
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen