Forum / Fit & Gesund

Abschied nehmen =(

Letzte Nachricht: 30. April 2007 um 11:28
P
perle_12175360
27.04.07 um 19:55

Hey leute ....

das hört sich jetzt vllt echt doof an(für einige) aber ich denke jeder der schon mal von seinem haustier abschied nehmen musste, weilo wie ich mich fühle ich kann nicht mehr mein kaninchen HASI(ihr name) wird morgen eingeschläfert.. sie würde nächsten monat 8 jahre alt werden ... mein bruder und ich haben im Mai 1999 beide ein kaninchen bekommen .. Hasi ( mein hase) und Knuffi (hase von meinem bruder) ... letzten sommer mussten wir knuffe einschläfern das war schon hart .. und vorallem knuffi war ein ganz besonderes kaninchen...sie hatte so viele eigenschaften die total menschlich sind .. wenn man was zu ihr gesagt hat hat sie ihr kopf so schräg zu einem gedreht und dazu auch die augen . sie ohren . alles .. sie ist auch manchmal zu mir hin gekommen und hat mich ganz lange abgeknutscht . als wenn sie mir sagen wolle, dass sie mich über alles lieb hat und hasi genau so .. die ist solieb .. die beißt gaaanz selten .. sie gibt einen ganz lange küsse . also sie schleckt mich dann immer ab .. die hat wuunderschöne augen und ein heufell also das sieht aus als wenn das heu ist ( ne gute tarnung ) und seit tagen frisst sie nichts mehr letzten sommer hatte sie marden da haben wir das noch weg bekommen aber dieses mal nicht die haben sie hinten son stück weggefressen . die haut is weg bis auf den muskel runter und sie hat so dolle schmerzen und ich kann ihr nicht mal helfen das tut so wehhh *cry* sie ist mein ein und alles !!!!!!!!!!!! ich liebe sie üüüüüüüüüber alles !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich will sie nicht gehen lassen =(((((( sie ist doch mein HASI ?!?!?
die tierärztin sagte heute, es gibt 2 möglichkeiten .. 1.eine OP, da wird das zugenäht allerdings mit ner nakose und da sie schon fast 8 ist kann es gut sein dass sie das nicht überlebt oder 2. einschläfern aber sie frisst auch nichts mehr ... vllt mal ein löwenzahn oder so .. aber mehr nicht ... ichkann nicht mehr ... sie quält sich so *cry*

also wir haben uns alle abgesprochen und wir werden sie einschläfern weil wir nicht das recht dazu haben sie MIT SCHMERZEN am leben zu lassen NUR damit es uns gut geht ... das sehe ich auch ein .. für mich ist es nicht das schlimmste dass sie sterben wird sondern auf diese art und weise das ist doch folter wenn man von maden zerfressen wird oder ?!? ich halts nicht aus

Verzeit mir bitte den langen text aber ich musste das jetzt alles mal schreiben weil ich völlig am boden bin ...SORRY NOCH MAL!!!

hab euch lieb LG suesse161

Mehr lesen

P
perle_12175360
27.04.07 um 20:08

Foto
hab ein foto von den beiden in meinem profil ( also bei den fotos) rein gestellt da seht ihr wie wunderschön Hasi ist *hasi ein küsschen geb*

LG

Gefällt mir

P
perle_12175360
27.04.07 um 21:53
In Antwort auf perle_12175360

Foto
hab ein foto von den beiden in meinem profil ( also bei den fotos) rein gestellt da seht ihr wie wunderschön Hasi ist *hasi ein küsschen geb*

LG

Gedicht!
Hey leute hab da son gedicht im netz gefunden, ich bin bald zusammen gebrochen vor schmerzen *heul*
HIER:


Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.
Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.
Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muß,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.
Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und von ihm geküßt,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein...

Gefällt mir

P
perle_12175360
27.04.07 um 22:10
In Antwort auf perle_12175360

Gedicht!
Hey leute hab da son gedicht im netz gefunden, ich bin bald zusammen gebrochen vor schmerzen *heul*
HIER:


Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.
Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.
Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muß,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.
Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und von ihm geküßt,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein...

Noch eins
Wenn es soweit ist...

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach,
und quälende Pein hält ständig mich wach,
was Du dann tun musst tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag mehr als jemals geschehn
muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehn.

Wir leben zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

Nur- bitte bleibe bei mir bis zum Schluss
auch wenn es für Dich schwer sein muss.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit ich bin sicher wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauende Blicke ein letztes Mal
Du hast mich befreit von Schmerz und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

Gefällt mir

T
thilo_12559194
28.04.07 um 0:54

Ach jee
Du Arme!
Es tut mir so leid! Jeder der ein Haustier hat, weiß wie schwer es ist, diese Entscheidung zu treffen. Aber wenn ein Tier schon nicht mehr frißt, ist doch die Grundlage seines Lebens nicht mehr vorhanden, es würde sicher elendig verhungern.
Du handelst eigentlich in unendlicher Liebe, es gehen zu lassen und es von seinen Schmerzen zu befreien.
Auch wenn es Dir eventuell sehr schwer fallen wird dabei zu bleiben, so versuche es zumindest, streichle Dein geliebtes Tier bis zuletzt ud sprich beruhigend mit ihm, damit es bis zum letzten Atemzug spürt, jemanden zu kennen nicht einfach nur fremden Geruch und ungewohnte Umgebung zu haben. Das ängstigt zusätzlich.

Ich wünsche Dir viel Kraft für morgen!



Du wirst sehen eines Tages wirst Du auch wieder einem neuen Tier Liebe und ein schönes Zuhause schenken können.
LG MSky

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
perle_12175360
28.04.07 um 4:12
In Antwort auf thilo_12559194

Ach jee
Du Arme!
Es tut mir so leid! Jeder der ein Haustier hat, weiß wie schwer es ist, diese Entscheidung zu treffen. Aber wenn ein Tier schon nicht mehr frißt, ist doch die Grundlage seines Lebens nicht mehr vorhanden, es würde sicher elendig verhungern.
Du handelst eigentlich in unendlicher Liebe, es gehen zu lassen und es von seinen Schmerzen zu befreien.
Auch wenn es Dir eventuell sehr schwer fallen wird dabei zu bleiben, so versuche es zumindest, streichle Dein geliebtes Tier bis zuletzt ud sprich beruhigend mit ihm, damit es bis zum letzten Atemzug spürt, jemanden zu kennen nicht einfach nur fremden Geruch und ungewohnte Umgebung zu haben. Das ängstigt zusätzlich.

Ich wünsche Dir viel Kraft für morgen!



Du wirst sehen eines Tages wirst Du auch wieder einem neuen Tier Liebe und ein schönes Zuhause schenken können.
LG MSky

RE:
Hey .. danke für deine hilfe
war gerade 4 stunden in der terasse mit ihr und hab da mit ihr geredet , hab sie gestreichelt und bin spgar fast da mit ihr eingeschlafen .. die ersten 3 stunden hab ich nur geheult .. zuerst hat sie sich am ende des tisches hingelegt aber wie sie gemerkt hat dass ich am heuln bin bzw dass es mir nicht gut geht, hat sie sich aufgerafft und hat sich immer näher zu mir hingelegt .. und da konnte ich mich dann beruhigen , dann hab ich mich mit meinem kopf auf den tisch gelegt und bin fast eingepennt, als ich so zu sagen wieder aufgewacht bin, lag sie immer noch neben mir und ihre augen waren auch ganz klein.. hat ganz ruhig geatmet ... ich hatte das gefühl dass sie sich richtig wohl bei mir gefühlt hab ...
dann hab ich zu ihr gesagt dass sie einfach gesund werden soll und dann hab ich für sie gebetet.. das war das e4rste mal nach jahren dass ich wieder gebetet hab *heul*
der gedanke dass ich sie in 6 stunden das letzte mal atmen sehen, das letzte mal in den armen halten darf, macht mich krank!!!!!
wie solln das weiter gehen??? von nun an, wird hasi nicht mehr die erste anlaufstelle sein wenn ich von der schule nach hause komme, dann kann ch ihr nicht mehr guten morgen,tag oder nacht wünschen und ihr kein kuss mehr geben...
einige die das jetzt hier lesen werden vllt jetzt denken .. hallo? warum weinst du so? das ist doch nur ein tier ?!? ABER sie ist nicht nur ein tier! sie ist mein baby ! und ich liebe sie über alles !!!!

danke MSky!!!!!!!! TTTHHHXXX


@ mein Baby: Hab keine angst, ich bin morgen bei dir!!! Du bleibst immer in meinem Herzen!!!

Gefällt mir

A
an0N_1286993099z
28.04.07 um 12:06
In Antwort auf perle_12175360

Noch eins
Wenn es soweit ist...

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach,
und quälende Pein hält ständig mich wach,
was Du dann tun musst tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag mehr als jemals geschehn
muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehn.

Wir leben zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

Nur- bitte bleibe bei mir bis zum Schluss
auch wenn es für Dich schwer sein muss.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit ich bin sicher wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauende Blicke ein letztes Mal
Du hast mich befreit von Schmerz und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

Hey
Die zwei sind wirklich sehr süß! Ich kann total verstehen, was du grade durchmachst. Musste vor einigen Jahren meine heißgeliebte Katze einschläfern lassen. Das war auch wirklich hart. Ich hab so geweint. Aber es war das Bestefür sie. Sie war so krank und hätte sich nur gequält. So ist sie wenigstens ganz ruhig und ohne Schmerzen eingeschlafen... Ich wünsche dir alles Gute. Sei stark. Ganz liebe Grüße.
Susanne

Gefällt mir

R
randa_11969196
30.04.07 um 11:28
In Antwort auf an0N_1286993099z

Hey
Die zwei sind wirklich sehr süß! Ich kann total verstehen, was du grade durchmachst. Musste vor einigen Jahren meine heißgeliebte Katze einschläfern lassen. Das war auch wirklich hart. Ich hab so geweint. Aber es war das Bestefür sie. Sie war so krank und hätte sich nur gequält. So ist sie wenigstens ganz ruhig und ohne Schmerzen eingeschlafen... Ich wünsche dir alles Gute. Sei stark. Ganz liebe Grüße.
Susanne

Tut mir so leid
mit deinem hasi. der war ja echt süss
aber du hast die richtige entscheidung getroffen. ich hatte mal hamster. der eine hatte herzschwäche und brauchte regelmäßig spritzen, um das wasser wieder aus dem körper zu bekommen, sonst war er irgendwann so aufgeschwemt,dass er nicht mehr ins häuschen kam. der andere hatte krebs. ich hab es nicht geschafft, sie einschläfern zu lassen. der mit dem krebsgeschwür ist nachts ganz erbärmlich gestorben, ich war dabei und hab mich noch ein bisschen um ihn gekümmert. der andere hat sich eigentlich auch gequält. ganz ehrlich: ich hab immer noch ein schlechtes gewissen, dass die beiden so leiden mussten, weil ich es einfach nocht fertig gebracht hab, ihnen einfach die ruhe zu geben.
du hast alles richtig gemacht, auch wenns im moment kein trost ist.
viel kraft und alles liebe
jin

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers