Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Abnehmprogramm mit Diabetes Typ 1

Letzte Nachricht: 12. November 2014 um 11:52
M
maija_12328191
14.03.14 um 12:29

Liebe Diabetiker Typ 1,

ich bin 26 und habe seit 15 jahren Diabetes Typ 1. Mindestens 12-13 Jahre habe ich die Krankheit ignoriert, tolles Gewicht und Figur gehabt, gegessen was ich wollte und wann ich wollte, etc.

Nun - seit August 2013 gehe ich der Krankheit recht penibel genau nach. 2x tgl. Levemir, bei Bedarf Humalog, was ganz gut klappt. Oft verschätze ich mich, dann hab ich hohe Werte, oft leider auch zu niedrig.

Da ich nie eine gesunde Ernährung gehabt habe, ist es nun schwer mit dem Abnehmen. Mein Gewicht halte ich nun gut (1.58m etwa 58kg), aber ich würde gerne 4-6 kg los werden.

Bin schon fast täglich am Fahrradfahren - leider unterzuckere ich dabei oft, wa mich äußerst nervt und weswegen ich mittlerweile keine Lust mehr zum Radfahren habe. Ich esse abends nur wenige Kohlenhydrate - was mir gut bekommt, da endlich auch morgen BZ Werte morgens deutlich unter 200 liegen

Aber ich neige dazu, immer mal zuzugreifen - im Büro in meine Schublade die immer irgendwie gefüllt ist wegen Unterzuckerungsrisiko und Schoki-junker.

Wie soll ich abnehmen, wenn mir meine "Fressattacken" bei starken Unterzuckerungen zum Verhängnis werden? Ich esse dann bestimmt 400-600kcal an Schokolade, Chips, Weingummi etc. Mittlerweile spritze ich dabei schon, damit der Wert später nicht so extrem hoch ist...

Jemand Erfahrungen? Geht es jemanden ähnlich oder genauso? Wie macht ihr eine Diät?

P. S.: Kohlsuppendiät mit Diabetisch ist nicht zu empfehlen!!!

Mehr lesen

A
an0N_1273596499z
03.04.14 um 13:54


Hallo Kibchen,

ich bin 25 Jahre und habe im Sommer diesen Jahres 15 Jahre Diabetes. Mir geht es leider ähnlich wie dir bzw. habe ich den selben Fehler gemacht wie du.......Mich wie du nicht behandelt und das ebenfalls über einen Zeitraum von fast 10 Jahren.

Jetzt tue ich es seit einiger Zeit wieder und meine Blutzuckerwerte sowie der Hba1c stabilisiert sich auch wieder, auch wenn er noch lange nicht normasl ist.

Leider habe auch ich das Problem, dass ich seitdem Zeitpunkt an dem beschlossen habe wieder etwas für mich und meine Erkrankung zu tun stetig zugenommen habe.

Mittlerweile bin ich bei 72 kg auf einer größe von 1,63 cm angekommen, obwohl ich nicht mehr wie vorher esse.
Die meisten versuche die unbeliebten Kilos wieder zu verlieren sind nicht zufriedenstellend und fühlen sich jedesmal an wie ein Schlag ins Gesicht.

Oft habe ich in den vergangegenen Monaten daran Gedacht wieder alles hinzuschmeißen und zu leben wie vorher.
Nur was soll das bringen? Gar nichts!

Ich kann dir leider nicht sagen was wir anders oder besser machen können, aber würde ich mich freuen wenn sich über dieses Weg zwei Leidensgenossinnen finden. Zu zweit íst man ja oftmals schlauer

LG,

Gefällt mir

F
fadi_12887337
25.10.14 um 15:03

Lösung
Hallo zusammen

Habt ihr eine lösung gefunden? Ich kenne eine extrem gute stoffwechselkur welche die zuckerwerte sinkt und kein jojo efekt besteht. Viele diabeticker haben die kur gemacht und sind sehr zufrieden damit.

Ist das was für euch?

LG ramona

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1288542299z
12.11.14 um 11:52

Süße mit Stevia
Hey Kibchen,
Wenn du eine Süßattake hast, dann süß dir z.B. Naturjogurt oder Quark mit Stevia (das ist eine süße Pflanze, die es in Pulverform gibt) oder auch Getränke. Das stillt den Hunger auf Süß ungemein. Kannst dir auch Desserts damit machen. Musst nur darauf achten welches Stevia du nimmst. Da gibt es eins das heißt Steviago... das ist super... hat 0 Kalorien und wirkt sich gar nicht auf den Insulinspiegel aus. Schau halt selbst mal auf www.steviago.de. Da gibt es auch süsse Rezepte...hab indem ich halt nicht das fertige süße Zeugs sondern selbst mit Stevia gesüßt habe in einem Monat 4-5 Kilo abgenommen. Hab das jetzt so beibehalten und hab ja auch ohne Zucker trotzdem mein geliebtes Süß!

Gefällt mir

Anzeige