Home / Forum / Fit & Gesund / Abnehmende Libido und andere Probleme

Abnehmende Libido und andere Probleme

8. März 2015 um 7:58

Hallo,
Da ich nicht weiß ob dieses hier die richtige Rubrik im Forum ist werde ich es auch noch wo anders einstellen, also nicht wundern.

Ich (40) bin mit meiner Freundin (35) seit mittlerweile 3 Jahren zusammen. Ich liebe sie echt sehr und im großen und ganzen verstehen wir uns sehr gut und ergänzen uns im Alltag.
Aber in letzter Zeit, speziell seit wir im Mai letzten Jahres zusammen gezogen sind, streiten wir uns recht häufig, meiner Meinung nach wegen Kleinigkeiten.
Beispiel: Sie ist in der Küche am Backen und braucht kurz meine Hilfe, dann sehe ich das die Arbeitsfläche voll steht mit Dingen die sie dazu nicht mehr braucht, ich spreche sie darauf an doch erst mal Platz zum arbeiten zu machen dann werde ich mehr oder weniger aus der Küche geschmissen und der Streit ist vorprogrammiert.

Was mein Hauptproblem aber ist ist die immer mehr nachlassende Lust von Ihr auf Sex.
Zu Anfang als wir noch getrennt gewohnt hatten (50km) hatten wir 2-3 mal Sex in der Woche. Sie war eigentlich ein Sex-Muffel aber sagte mir auch das es mit mir komischerweise anders sei. Ich wäre auch einer der wenigen der sie zum Orgasmus gebracht hätte.Kurzum, unser Sexualleben war für beide Seiten in Ordnung.

Im Dezember 2012 wurde bei ihr eine Endometriose vom Grad 4 von 4 (?) festgestellt. Soll nach Aussage der Ärzte wohl schon echt schlimm gewesen sein.
Bei der OP konnte aber alles gerettet werden sodass noch die Möglichkeit besteht das sie Kinder bekommen kann, wenn auch erschwert. Ich muss dazu sagen, bei mir geht es nicht mehr, Vasektomie. Das wusste sie aber von Anfang an.
So, nach der OP wurde mit einer hormonellen Therapie angefangen damit die Endometriose nicht wieder auftritt. Da hat man mich schon vorgewarnt das es Hormone sind die wie die Wechseljahre wirken, mit allen Nebenwirkungen.
Und ja, es war keine schöne Zeit.
Danach hat sie dann eine Pille verschrieben bekommen die die Regel unterdrückt, Desogetrel Aristo 75. Das wogegen sie verschrieben worden ist, Unterdrückung der Periode, klappt auch echt gut, seit dem keine Regel mehr, aber die Nebenwirkungen sind immer heftiger zu spüren.
Haarausfall
leichte Gereiztheit (ganz schlimm)
verminderte Libido
Gewichtszunahme (15kg)
und noch andere die aber nicht so heftig auftreten.
Ihre Ärztin ist der Meinung das sie die Pille gut verträgt, weil das was sie bezwecken soll ja gut macht, Endometriose behandeln. Das meine Freundin aber deutlich an Gewicht zugelegt hat (war noch nie ein Leichtgewicht) und bei jeder Kleinigkeit an die Decke geht das sieht sie nicht.
Ich hab mit meiner Freundin schon versucht darüber zu reden das ich vermute das an ihren Problemen die Pille schuld sein könnte, aber da schaltet sie auf stur und meint das ich nicht alles auf die Pille schieben kann/soll.

Was meint ihr. Wie kann ich ihr am schonensten beibringen das es nach meiner Sicht alles auf die Pille zurückzuführen ist?
Kennt ihr alternativen zu dieser Hormonbehandlung?

Mehr lesen