Home / Forum / Fit & Gesund / Abnehmen und trotzdem genug essen...

Abnehmen und trotzdem genug essen...

27. September 2009 um 10:20

Hallo und einen wunderschönen guten Morgen an alle!

Ich bräuchte eure Unterstützung, ich möchte gerne ca. 8 kg abnehmen. Kurz zu meiner Geschichte:

Mitte März diesen Jahres hatte ich beschlossen, etwas abzunehmen. Dabei hatte ich bei einer Größe von 1,67 64 kg. Nun, das wäre vielleicht schon ok gewesen, allerdings wollte ich einfach ein bisschen weniger haben - so 57 kg. Ich bin erst 20, wusste damals noch nichts von gesunder Ernährung, ich hatte vorher niemals darauf geachtet und über Kalorien wusste ich erst recht nichts. So kam ich auf die klorreiche Idee einfach nur 1x am Tag zu essen, denn da nehme ich garantiert ab. Zudem ging ich 2x die Woche ca. 2 Stunden laufen.

Die Waage bewegte sich, Mitte Juni stand ich aufeinmal kraftlos und nervlich komplett am Boden da, da ich nur mehr 47 kg wog - ich war magersüchtig. Ich habe das begriffen und habe mich Anfang Juli in Therapie begeben. Seitdem suchten mich auch Essattacken heim und bis jetzt habe ich schon bis auf 66 kg zugenommen, weil ich diese Fressanfälle einfach nicht mehr stoppen konnte. Jetzt bin ich froh, nicht mehr magersüchtig zu sein, kein 2x würde ich mir das antun, denn es war die Hölle!

Dennoch habe ich immer noch das Ziel so 57 bzw. 58 kg zu haben. Ihr denkt euch vielleicht, na dann rutscht sie ja wieder in die Magersucht, wenn sie abnehmen möchte. Aber eines kann ich euch versprechen, da bringen mich keine 10 Pferde mehr hinein, ich möchte einfach nur mein Idealgewicht erreichen und dann geb ich Ruhe. Da liegt jetzt mein Anliegen an euch, ich habe einen Essenplan aufgestellt, wo ich meine, so könnte es funktionieren. Aber ich weiß nicht, ob ich eventuell noch was hinzufügen sollte?

Frühstück:
1 Tasse Kaffee mit Milch
1 Sojajogurt mit einer Sorte Obst und 3 EL Müsli ODER
1 Roggenvollkornbrot mit Topfen und Honig und 1 Sorte Obst

Mittagessen:
1 Teller Salat (so ca. 230g) + 1 Apfel

Abendessen:
alles was mir schmeckt: VK-Nudeln mit Gemüse und/oder Tomatensauce... Putengeschnetzeltes mit Rahmsauce und Gemüse, Gemüsesuppe, Tomaten-Mozzarella-Salat, Thunfischsalat, Putenstreifensalat

(meine Hauptmahlzeit möchte ich gern abends machen, da es mir unter Tags nicht schwer fällt mich etwas einzuschränken, aber Abends möcht ich was Ordentliches nach der Arbeit haben)

Was auch noch wichtig ist: Laufen gehe ich zur Zeit nicht mehr, da es in meiner Magersucht zu einem exessiven Zwang wurde und ich möchte mich von all den Zwängen befreien. Ich gehe sehr gerne lange spazieren, gehe überall wo es geht zu Fuß, steige Treppen und fahre nicht mit dem Lift...

Ich wäre euch für eure Tipps zu diesem Plan sehr dankbar - soll ich was hinzufügen oder gar weglassen?

Danke euch und ganz liebe Grüße,
Rosi

Mehr lesen

6. Oktober 2010 um 7:26

Hallo Rosi
Als ich deinen Bericht las...war ich völlig aus dem Häuscchen!
Ich kann dir sagen, dass ich genau das gleiche Problem habe...mit der gleichen Ausgangslage! Schon seit Jahren, bin ich mit meinem Körper unzufrieden, doch will ich ihn auch nicht mehr weiter quälen...

Ich würde gerne mit dir ein bisschen abnehmen und dir helfen. Ich denke, dass wir beide uns einander besser anspornen und verstehen können.

Falls du Lust hast, melde dich doch mal per Private-Nachricht!

Ich würde mich riesig freuen, von dir was zu hören!!

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2011 um 16:58

Hi
kleiner tipp: iss abends auf keinen fall kohlenhydrate, oder nur extrem wenig, denn die braucht der körper abends/nachts in der ruhephase nicht.
iss abends lieber mehr eiweiß.

wenn du nachhaltig abnehmen möchtest, probiers mal mit kreativhypnose, da gibts auch keinen jojo-effekt
hab damit schon 13kg abgenommen)

lgl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2011 um 22:42

Ohje...
Ersteinmal Respekt!
Ich habe auch das selbe Problem - ich habe vor zwei Monaten entbunden, fühle mich schrecklich unwohl in meinem Körper und habe Angst davor, bei einer Diät in alte Strukturen zu fallen.
Sehr ans Herz kann ich Dir das Buch 'Skinny ... legen. Seitdem trinke ich statt Cafe Tee zum Frühstück und rauche nicht mehr.
Ich finde Deinen Plan vorbildlich (fast kliniktauglich ). Als Faustregel gilt bei jeder Diät, dass die Energiebilanz negativ sein muss, allerdings nicht zu sehr (brauch ich Dir ja nicht zu sagen).
Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2011 um 10:54

Hi...
hi, wenn du dein gewicht langzeitig und nachhaltig reduzieren möchtest und nachhaltig dein wunschgewicht halten möchtest, dann versuchs mit ner kreativhypnose, habe es als letzten ausweg gewält und es hat mir mehr geholfen als alles andere, habe dadurch mehr als 30kg abgenommen und es geschafft, mein gewicht zu halten. dadurch wird das essverhalten direkt im unterbewussten gesteuert und geändert, sodass man zB nurnoch apetit auf gesunde nahrung hat, oder einfach nur automatisch regelmäßig isst, oder gleichviel isst...
googel einfach mal kreativhypnose, es hat mir sehr geholfen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2011 um 4:48

Wow
also auch erstmal von deiner krankheit: ich finds super, dass du da rausgekommen bist.

zu deinem plan: das früstück reicht dir aus? ich meine, bist du bis zum mittagessen genug gesättigt? aber ansonsten ist es okay

wie wärs, wenn du mittags noch ein kleines dessert nimmst, z.b. ein kleines stück schoki o ein eis o so. dann ist die gefahr nicht so groß dass du essattacken bekommst. ansonsten vllt auch eher eiweißreich, denn zuviel eiweiß ist nicht schädlich für den körper.

abends kohlenhydrate esse ich nicht, jedenfalls nicht die, die aus nudeln, reis, kartoffeln, brot und obst kommen. ich nehme nur eiweißkost zu mir, also fleisch, käse, milchprodukte, fisch und sowas, außerdem fisch und eier (hmmm son leckeres omelette oder rührei, oder tomate-mozzarella ) ab und an auch noch einen eiweißshake dazu; der hat zwar auch kohlenhydrate, aber es sind abends max. 15gramm erlaubt. im i-net gibt es auch viele seiten, auf denen man mahlzeiten ohne kohlenhydrate findet

ach ja, wichtig ist es, nicht zu wenig kalorien zu dir zu nehmen. denn dann nimmst du garnicht ab sondern das gewicht bleibt und geht anschließend wieder aufwärts

so, ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2011 um 23:27
In Antwort auf edie_12774891

Hi...
hi, wenn du dein gewicht langzeitig und nachhaltig reduzieren möchtest und nachhaltig dein wunschgewicht halten möchtest, dann versuchs mit ner kreativhypnose, habe es als letzten ausweg gewält und es hat mir mehr geholfen als alles andere, habe dadurch mehr als 30kg abgenommen und es geschafft, mein gewicht zu halten. dadurch wird das essverhalten direkt im unterbewussten gesteuert und geändert, sodass man zB nurnoch apetit auf gesunde nahrung hat, oder einfach nur automatisch regelmäßig isst, oder gleichviel isst...
googel einfach mal kreativhypnose, es hat mir sehr geholfen.
lg

Kreativhypnose
Auch Hi,

Koenntest du mir mitteilen, wo du die Kreativhypnose gemacht hast, bzw. wie hast du eine gute Adresse gefunden und wieviele Sitzungen hast du gebraucht . Auch wuerden mich die Kosten interessieren.
Danke dir fuer deine Antwort.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 21:43

Hallo
missrose39. Wollte mich mal erkundigen, wie es dir momentan geht. Hast du deine Kilos erfolgreich verlieren können und wenn ja auf welchem Weg?

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Streuung bei Darmkrebs im 3. Stadium
Von: lion1984
neu
5. August 2011 um 20:47
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper