Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Abnehmen und Rauchen aufhören ?!?!

Letzte Nachricht: 21. Februar 2007 um 23:16
A
alea_12881189
21.02.07 um 12:09

ich möchte gerne das rauchen aufhören und aber auch abnehmen.
Da viele aber eher zunehmen wenn sie das rauchen aufhören traue ich mich nicht - weil ich ja jetzt schon rund 12 kilo zuviel habe.

wer hat erfahrungen mit beidem zusammen - also abnehmen und rauchstop ??

ihr könnt mir gerne mailen an DaniKraemer@gmx.de

Vielleicht hat ja jemand Messenger )

lg Jamie

Mehr lesen

R
rei_12855373
21.02.07 um 12:35

Das klappt!
Du brauchst nur Disziplin.

Rechne dir deinen Kalorienbedarf aus, bleib mit der Menge, die du zu dir nimmst darunter. Mach Gymnastik und/oder Sport, trink ausreichend.
Es wird eine Weile dauern, weil durch das Rauchen hast du ja den Stoffwechsel angekurbelt und deshalb mehr Kalorien verbraucht. Das soll ja jetzt wegfallen. Aber wenn du gleich morgens frühstückst und dein Essen auf 5 kleinere Mahlzeiten aufteilst, muss dein Stoffwechsel ja auch die ganze Zeit arbeiten.

Viele nehmen nach dem Rauchstopp ja zu, weil sie wie vorher weiteressen oder aus Langeweile sogar noch mehr essen.

Mein Lebensgefährte hat vor etwa 1 1/2 Jahren aufgehört mit Rauchen und auch nicht zugenommen. Er sagt, es ist toll, weil er Geruch und Geschmack viel intensiver wahrnimmt.

Viel Glück und
liebe Grüße
Diane

Gefällt mir

A
alea_12881189
21.02.07 um 12:45
In Antwort auf rei_12855373

Das klappt!
Du brauchst nur Disziplin.

Rechne dir deinen Kalorienbedarf aus, bleib mit der Menge, die du zu dir nimmst darunter. Mach Gymnastik und/oder Sport, trink ausreichend.
Es wird eine Weile dauern, weil durch das Rauchen hast du ja den Stoffwechsel angekurbelt und deshalb mehr Kalorien verbraucht. Das soll ja jetzt wegfallen. Aber wenn du gleich morgens frühstückst und dein Essen auf 5 kleinere Mahlzeiten aufteilst, muss dein Stoffwechsel ja auch die ganze Zeit arbeiten.

Viele nehmen nach dem Rauchstopp ja zu, weil sie wie vorher weiteressen oder aus Langeweile sogar noch mehr essen.

Mein Lebensgefährte hat vor etwa 1 1/2 Jahren aufgehört mit Rauchen und auch nicht zugenommen. Er sagt, es ist toll, weil er Geruch und Geschmack viel intensiver wahrnimmt.

Viel Glück und
liebe Grüße
Diane

Ohwehh
das größte problem ist eigentlich das kochen für die familie und das mein mann leidenschaftlicher raucher ist.
ich habe einen 8 personen haushalt und die wollen gerne herzhaft essen.
Es sind alle in der familie sehr schlank nehmen nicht schnell zu und ich bin die einzige die schon beim zusehn zunimmt.
eigentlich mache ich auch regelmäßig sport , ich laufe,reite und schwimme regelmäßig. nur im moment kann ich nichts machen weil ich einen komplizierten bänderriss am knie habe. und schwups steigen die pfunde.

es ist zum haare raufen.

Gefällt mir

N
naheed_11877039
21.02.07 um 12:55
In Antwort auf rei_12855373

Das klappt!
Du brauchst nur Disziplin.

Rechne dir deinen Kalorienbedarf aus, bleib mit der Menge, die du zu dir nimmst darunter. Mach Gymnastik und/oder Sport, trink ausreichend.
Es wird eine Weile dauern, weil durch das Rauchen hast du ja den Stoffwechsel angekurbelt und deshalb mehr Kalorien verbraucht. Das soll ja jetzt wegfallen. Aber wenn du gleich morgens frühstückst und dein Essen auf 5 kleinere Mahlzeiten aufteilst, muss dein Stoffwechsel ja auch die ganze Zeit arbeiten.

Viele nehmen nach dem Rauchstopp ja zu, weil sie wie vorher weiteressen oder aus Langeweile sogar noch mehr essen.

Mein Lebensgefährte hat vor etwa 1 1/2 Jahren aufgehört mit Rauchen und auch nicht zugenommen. Er sagt, es ist toll, weil er Geruch und Geschmack viel intensiver wahrnimmt.

Viel Glück und
liebe Grüße
Diane

Hi
Ich habe vor zwei Jahren aufgehoert (2 Paeckchen pro Tag) und nicht ein Gramm zugenommen.
Mit dem Stoffwechsel ist gar nicht so schlimm, angeblich macht es nur etwa 200 Kalorien pro Tag fuer einen starken Raucher aus.
Wenn man natuerlich anfaengt Schokolade zu essen statt zu rauchen, muss man sich nicht wundern wenn man zunimmt.
Mein Mann raucht uebrigens immer noch.
Es geht also auch wenn der Partner weiter raucht.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
D
divina_11954176
21.02.07 um 13:34

Hmmm...
liebe jamieo

ich persönlich würde das nicht tun. von mir aus gesehen halbierst du dann deine disziplin für das jeweilige thema.

ich habe vor etwas mehr als einem jahr aufgehört. bis jetzt schaffe ich es sehr gut ohne zigis. aber am anfang verlangt das deine ganze aufmerksamkeit.
ich habe zugenommen.

ich denke, wenn du während dem rauchen-aufhören auf deine ernährung achten willst, dann versucht doch einfach, nicht zuzunehmen. und wenn du dann nach einem jahr in thema zigaretten total stabil bist, dann fängst du an, abzunehmen und widmest dich voll und ganz einem thema.

nimm dir nicht zuviel vor!

lg
pfuedi

Gefällt mir

B
bahija_12316309
21.02.07 um 16:48

Schwer
ich halte es für total schwierig und einen riesigen zeitaufwand abzunehmen und gleichzeitig aufzuhören. ein bekannter von mir hat zwar mit dem rauchenaufhören auch gleich drei kg abgenommen - ungewollt, aber er verzichtet auf süßspeisen, süße säfte etc etc.

an deiner stelle würde ich zuerst abnehmen und dann zum ruachen aufhören - der erfolg kurbelt nämlcih einen weitern an!

Gefällt mir

R
rei_12855373
21.02.07 um 23:16

Hallo
Mein Partner hat das Buch auch gelesen - und es hat gar nichts geändert. Aufgehört zu rauchen hat er erst, als er nicht mehr rauchen wollte. Das hatte aber nichts mit dem Buch zu tun.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige