Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

Abnehmen fängt im Kopf an und ich bin bereit !!

26. Oktober 2011 um 12:48 Letzte Antwort: 1. November 2011 um 8:52

Hallo an alle Leserinnen und Leser

Ich schon seit Jahren bereit etwas gegen meine überschüssigen Pfunde zu tun aber ihr kennt das ja, man nimmt sich abends im Bett soooviel für den kommende Tag vor mit Sport und wenig Essen, aber dann beim Frühstück gehen alle guten Vorsätze verloren Ich bin so unzufrieden, denn ich merke immer mehr an meinen Klamotten, dass sie nicht mehr passen und ich muss jetzt wirklich etwas tun! Ich versteh genau was ich machen muss, aber mein Kopf der legt irgendwie immer wieder einen Schalter um wenns ums Essen geht und lässt den "Bauch" außer acht.. Deshalb möchte ich hier jetzt ein Tagebuch führen, um mich selbst zu kontrollieren und etwas Druck auszuüben
Heute morgen hab ich natürlich schon wieder 2 Brötchen mit Marmelade und Nougat-Creme gegessen und Spinatravioli :/
trotzdem werde ich jetzt gleich etwas ausreiten gehen und gleich morgen wieder mit dem lauftraining anfangen.
Heute werde ich keine großartigen Kalorien mehr zu mir nehmen! Hoffe ich halte diesmal durch..

Auf in den Kampf!

Mehr lesen

26. Oktober 2011 um 13:04

Abnehmen mit Erfolg
Hallo marina,
ja, ich bin derselben Meinung, dass das abnehmen im Kopf beginnt. Damit man erfolgreich ist, muss man, so denke ich, eigene Einstellung zum Leben, zum Essen und schließlich zu sich selbst ändern. Es ist wichtig, dass man immer an eigene Gesundheit denkt und sich nicht allzu viel Gedanken über Kalorien macht, sonder das Leben genießt.
Viel Erfolg und Zufriedenheit beim Abnehmen!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 14:54

Natürlich..
..hast du da recht mit der Ernährungsumstellung und ich möchte auf jeden Fall daran arbeiten. Heute Mittag gab es Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen & Möhren und weißes Fleisch.. ich bin nur wieder so sauer auf mich, dass ich auf das angebotene Merci als Nachtisch einfach nicht verzichten konnte!! -.- das ist so ärgerlich, ich weiß einfach nicht warum ich dann alles außer acht lasse, obwohl ich weiß, dass es nicht gut ist.. am liebsten würde ich mich dafür jetzt selbst verprügeln! Ich kann mich einfach nicht kontrollieren

Gefällt mir

1. November 2011 um 8:52

Hallo Marina
Hör auf die Kalorien zu zählen und dir damit ein schlechtes Selbstwertgefühl zu vermitteln. Je weniger du isst, um so weniger nimmst du auch wirklich langfristig ab.Ich selber habe schon unzählige Diäten ausprobiert, die dann auch Erfolg hatten.Aber diese Diäten waren immer an Verbote gekoppelt uns sobald ich mein Wunschgewicht erreicht hatte, habe ich mich erstmal so richtig satt gegessen an den Sachen, die während des Abnehmens verboten waren. Wie sagt man immer so schön: Jo-jo Effekt.Ich habe für mich am 16.09.2011 ein Experiment gestartet und habe meinen "Schalter" im Kopf umlegen lassen, da es mir nie wirklich auf Dauer allein gelungen ist. Ich habe mir das Buch, samt Cd "Ich mach dich schlank" von Paul Mckenna bestellt und wie gesagt am 16.09. damit angefangen. Ich darf alles essen und verzichte auf nichts. Ich esse nur das worauf ich Hunger habe, aber auch nur, wenn ich wirklich Hunger habe. In sieben Wochen sind bei mir durch diese Methode, die sich nun langsam verselbstständigt, sage und schreibe 8 Kilo runter. Ich bin so happy und stolz auf mich selbst. Und manchmal kann ich es selber kaum fassen, dass es mir so leichtgefallen ist. Ich werde sehen, wohin es mich führt auf der Waage, aber das ist eigentlich zweitrangig. Ich fühle mich jetzt schon pudelwohl und wenn noch ein wenig verschwindet, dann ist es auch gut.

Gefällt mir