Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Abnehmen- aber bitte ohne ''Hängehaut''

Letzte Nachricht: 29. Dezember 2008 um 16:21
A
adria_12891528
15.12.08 um 19:12

Hallo liebe Leser,

ich bin 17 Jahre alt, 1.76 groß und wiege zurzeit 79 kilo.
Für meine Verhältnisse VIEL ZU VIEL.

Hab schon unmengen probiert, aber so wirklich fruchten tut da nichts.

Ich habe mir vorgenommen mindestens 10 kilo abzunehmen und das möglichst schnell, aber auch so, dass dies sich nicht negativ auf meine Gesundheit auswirkt ... Natürlich auch ohne irgendwelche Hautlappen ...

ich hoffe ihr habt irgendwelche tipps und ratschläge damit ich mit meinen plänen vorrankomme

ganz liebe grüße ...

Mehr lesen

J
jana_12894832
16.12.08 um 12:28

Wunderdiäten
sind doch alle für die Katz. Sollte man schon alleine merken, wenn man mit etwas Hirn die "Anleitung" durchliest. Man kann in einer Woche nicht einen Traumbody bekommen, wenn man vorher einfach moppelig war. Eine schlanke Figur zu erreichen ist harte Arbeit und braucht eben seine Zei und umso höher die Ziele, umso länger braucht es.

Das einfachste Mittel (das angenehmerweise auch günstig ist) ist gesunde Ernährung.Disziplin und Durchhaltevermögen, sich beim Essen etwas einhalten und viel Bewegung. Joggen, Schwimmen, Langlaufen etc. Dadurch wird der Körper straff, baut Muskeln auf, wodurch man einen höheren Energieumsatz bekommt und das Fett verschwindet. Natürlich erreicht man das nicht von heut auf morgen, die Ergebnisse sind nur langsam sichtbar, aber dafür nachhaltig.

Und wenn man 10kg "möglichst schnell" abnehmen will, riskiert man einen anständigen Jojo Effekt. dDEnnn 10 kg sind ja jetzt nicht auch sooo wenig. Dafür wirst dud ir schon einiges an Zeit nehmen müssen.

Such dir einen Wiegetag aus, an dem du dich wiegst und steck dir als Ziel 1 kg pro Woche. Das klingt wenig, ist aber ebi genauerer Betrachtung recht viel, dennoch ist es zu schaffen und deine Haut wird dadurch auch nicht schlaff...

glg

Gefällt mir

A
adria_12891528
16.12.08 um 21:55

...
Dankeschön für die tipps und ich werde versuche mir da echt zeit zu lassen und nicht allzu schnell abzunehmen.
Aber 1 kilo pro woche ist das denn okay ?
Oder gehts das auch zu schnell, denn wenn das alles so klappen würde wären es ja in 10 wochen ???

Gefällt mir

I
iris_12527557
17.12.08 um 9:17

Schnelle Diäten, Wunderpillen usw.
bringen außer jojo-Efekt und dauerhaftem Unglücklichsein garnichts. Mach dir als allererstes keinen Stress. Ernähre dich gesund und ausgewogen, versage dir Nichts, das Leben sollte nicht zuletzt Freude und Genuss bedeuten. Such dir eine Ernährung mit viel Gemüse , Salat, Obst, magerem Fleisch und Fisch, reduziere WEißmehlprodukte und Zucker. Deine Lieblingspraline oder ein kleines Päckchen Gummibärchen dürfen es aber durchaus sein. Trinke sehr viel und bewege dich. Lerne dich wohlzufühlen und turne nicht jeden Tag mit Frust auf der Waage rum. Dich zu lieben, so wie du bist , ist die wichtigste Voraussetzung für ein gesundes zufriedenes Leben und halte dich
fern davon so zu sein, wie es von außen diktiert wird.
Gruß Melike

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1190026499z
18.12.08 um 13:24

Hängehaut
Hallo,

ich denke, das einzige was wirklich gegen Hautlappen hilft, ist viel viel Sport (während und auch nach der Diär) zu machen, um die Haut zu straffen.

Liebe Grüße,

Anni

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
preeti_11952257
18.12.08 um 14:50

Erst mal ehrlich zu sich selber sein
Wie wärs mal mit Sport? Wichtig ist Ausdauer- und Krafttraining kombinieren, Kraftraining zur alle zwei Tage (!!!!), das ist wichtig. Und nicht nur wenn man grad mal Lust hat, sondern täglich, sonst musst du dich über Hautlappen nicht wundern.

Ich bin 1,62 m und wiege 51,5 kg und trotzdem mache ich meinen Sport, erstens gesund und zweitens wer will sich schon gehen lassen und fett werden?

Und an alle die sich hinter Schwangerschaften und Jojo-Effekt-Horrorgeschichten verstecken, es dürfte wohl jeden klar sein, dass wenn er eine Diät durchzieht diese ein Leben lang andauern muß.

Wieso denken immer alle, ich mach eine Diät bis ich mein Gewicht habe und dann ess sich normal weiter. Hallo? DAS KANN DOCH GAR NICHT FUNKTIONIEREN.

Am besten gleich eine Diät anfangen die man ein Leben lang durchhalten kann - sowas nennt man Ernährungsumstellung, man muß doch nicht immer fressen als wäre der Welthunger ausgebrochen, nur weil man auf einer Feier war oder es das Lieblingsgericht gibt.

Sorry wenn das hart klingt, aber ihr Dicken versteckt euch IMMER hinter Ausreden, IMMER! Meine Mama hat 3 Kinder und ist nach ihrer letzten Schwangerschaft schlanker als eh zuvor.

Und immer die Sprüche "Männer wollen keine Hungerhaken", gehts denn nur um Männer? Was ist mit Gesundheit? Sollte einem der eigene Körper nicht wichtiger sein als irgendwelche Männer? Diese Aussagen sind das letzte! Kaum zu glauben das diese von erwachsenen Frauen kommen.

Aber wenn man sich schon auf die Männer profilieren will, die guten Männer die keinen an der Waffel haben, wollen keine Wale!

Gefällt mir

I
iris_12527557
18.12.08 um 16:59
In Antwort auf preeti_11952257

Erst mal ehrlich zu sich selber sein
Wie wärs mal mit Sport? Wichtig ist Ausdauer- und Krafttraining kombinieren, Kraftraining zur alle zwei Tage (!!!!), das ist wichtig. Und nicht nur wenn man grad mal Lust hat, sondern täglich, sonst musst du dich über Hautlappen nicht wundern.

Ich bin 1,62 m und wiege 51,5 kg und trotzdem mache ich meinen Sport, erstens gesund und zweitens wer will sich schon gehen lassen und fett werden?

Und an alle die sich hinter Schwangerschaften und Jojo-Effekt-Horrorgeschichten verstecken, es dürfte wohl jeden klar sein, dass wenn er eine Diät durchzieht diese ein Leben lang andauern muß.

Wieso denken immer alle, ich mach eine Diät bis ich mein Gewicht habe und dann ess sich normal weiter. Hallo? DAS KANN DOCH GAR NICHT FUNKTIONIEREN.

Am besten gleich eine Diät anfangen die man ein Leben lang durchhalten kann - sowas nennt man Ernährungsumstellung, man muß doch nicht immer fressen als wäre der Welthunger ausgebrochen, nur weil man auf einer Feier war oder es das Lieblingsgericht gibt.

Sorry wenn das hart klingt, aber ihr Dicken versteckt euch IMMER hinter Ausreden, IMMER! Meine Mama hat 3 Kinder und ist nach ihrer letzten Schwangerschaft schlanker als eh zuvor.

Und immer die Sprüche "Männer wollen keine Hungerhaken", gehts denn nur um Männer? Was ist mit Gesundheit? Sollte einem der eigene Körper nicht wichtiger sein als irgendwelche Männer? Diese Aussagen sind das letzte! Kaum zu glauben das diese von erwachsenen Frauen kommen.

Aber wenn man sich schon auf die Männer profilieren will, die guten Männer die keinen an der Waffel haben, wollen keine Wale!

@sagacube,
wenn es so einfach wäre , wie du es beschreibst, gäbe es schon
lange keine dicken Menschen mehr auf der Welt. Deine Schilderungen sind sehr einseitig und zeugen von wenig Kenntnis von Hintergründen. Du kannst auch nur urteilen und verurteilen. Was unterscheidet dich denn von anderen , die es hier genauso so urteilen, eben in eine andere Richtung. Die Zeitungen stehen voll
von neuen Berichten über Essstörungen die rapide am Ansteigen sind. Glaubst du diese Menschen werden aus purer Lust gestört.
Das sind massive Krankheitsbilder. Das betrifft die Magersüchtigen genauso wie alle anderen Störungen im Bereich Essen.
Gruß Melike

Gefällt mir

Anzeige
G
gutxi_12179949
29.12.08 um 16:21
In Antwort auf preeti_11952257

Erst mal ehrlich zu sich selber sein
Wie wärs mal mit Sport? Wichtig ist Ausdauer- und Krafttraining kombinieren, Kraftraining zur alle zwei Tage (!!!!), das ist wichtig. Und nicht nur wenn man grad mal Lust hat, sondern täglich, sonst musst du dich über Hautlappen nicht wundern.

Ich bin 1,62 m und wiege 51,5 kg und trotzdem mache ich meinen Sport, erstens gesund und zweitens wer will sich schon gehen lassen und fett werden?

Und an alle die sich hinter Schwangerschaften und Jojo-Effekt-Horrorgeschichten verstecken, es dürfte wohl jeden klar sein, dass wenn er eine Diät durchzieht diese ein Leben lang andauern muß.

Wieso denken immer alle, ich mach eine Diät bis ich mein Gewicht habe und dann ess sich normal weiter. Hallo? DAS KANN DOCH GAR NICHT FUNKTIONIEREN.

Am besten gleich eine Diät anfangen die man ein Leben lang durchhalten kann - sowas nennt man Ernährungsumstellung, man muß doch nicht immer fressen als wäre der Welthunger ausgebrochen, nur weil man auf einer Feier war oder es das Lieblingsgericht gibt.

Sorry wenn das hart klingt, aber ihr Dicken versteckt euch IMMER hinter Ausreden, IMMER! Meine Mama hat 3 Kinder und ist nach ihrer letzten Schwangerschaft schlanker als eh zuvor.

Und immer die Sprüche "Männer wollen keine Hungerhaken", gehts denn nur um Männer? Was ist mit Gesundheit? Sollte einem der eigene Körper nicht wichtiger sein als irgendwelche Männer? Diese Aussagen sind das letzte! Kaum zu glauben das diese von erwachsenen Frauen kommen.

Aber wenn man sich schon auf die Männer profilieren will, die guten Männer die keinen an der Waffel haben, wollen keine Wale!

Save the Whale (http://www.donspage.com/funny/pictures/save_the_whale.html)
Bravissimo beziehungsweise Reschpekt wie man hierzulande zu sagen pflegt, Fräulein Sugacube,

klingt zwar nicht ausgesprochen nett, was Du da von Dir gibst, aber dieser Blog ist seiner Bestimmung nach wahrscheinlich auch keine Wellnessoase, oder?

Bemerkenswert jedoch erscheint mir der Umstand, daß Du auf der ganzen Linie Wahrheit sprichst.

Ich bin ein bald 47-jähriger alter Knacker, welcher vor genau 4 Jahren befand, daß 108 Kilo bei 1,90 Metern verbesserungsfähig wären.
Gedacht getan. Im Internet begab ich mich auf die Suche nach einer gscheiten Kalorientabelle und wurde unter Fettrechner.de fündig. Dort gabs jede Menge nützliches zu finden, wie beispielsweise den Fettgehalt von Nahrungsmitteln ( eh kloa wann was schon Fettrechner heißt).

Der Rest war Disziplin und nach 4 Monaten! hatte ich 30 Kilo abgenommen und mich in der Folge auf 82 kg eingependelt, bei denen ich jetzt noch halte.

Du hast also Recht, wenn Du dauerhafte Ernährungsumstellung als Best Practice ausweist.
Kleiner Tipp am Rande: Wozu auf den 1.1. warten, wenn man jetzt schon beginnen könnte man hätte dann auch am Neujahrstag ein wesentlich besseres Feeling.

PS:
Beflügelt durch den Erfolg habe ich mir dann im Oktober desselben Jahres auch noch die Qualmerei abgewöhnt, ohne dabei zuzulegen. Um die Gewichtszunahme mit der Rauchentwöhnung ranken sich ja auch jede Menge Gerüchte alles Quatsch, denn wenn man die Tschik nicht mit Naschereien sublimiert, nimmt man auch nix zu.
Ganz einfach im Prinzip: Input /Output.

Frohes 2009 allerseits wünscht Euch der

Christian

aus Wien

Gefällt mir

Anzeige