Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Abnehmen aber angst vor essstörung

10. Dezember 2008 um 16:28 Letzte Antwort: 13. Dezember 2008 um 23:48

hallo,
ich hatte mal magersucht und bulimie hab aber nie gekotzt. nun bin ich normalgewichtig.
seid ich aber mit meiner ausbildung angefangen hab und alleine wohne, und antidepressiva nehme. habe ich zugenommen. bin nicht dick aber würde gern abnehmen. sobald ich aber versuche weniger zu essen, esse ich mehr! Oft habe ich auchg nicht genug Zeit über meine essgewohnheiten nachzudenken sport zu machen. wegen stress. bin meistens ersdt zuhause wenn es schon dunkel ist und da möchte ich dann nicht mehr laufen gehen.
habe mir vor 2 woche3n wo es mir total schlecht ging den finger in den hals gesteckt, mache das nie wieder ist ja voll ecklig! also könnt ihr mir vielleicht tipps geben wie ich abnehmen kann aber nicht wieder essgestört wede?
lg

Mehr lesen

11. Dezember 2008 um 11:40

Eine Diaet und ES geht nicht gut,
Ich weis das aus einer eigene erfahrung denn vor11/12 Jahren wurde ich sehr depressive und rutschte in die Magersucht rein ich wog nur noch 47/48 Kilo bei einer Groesse von 162 in 1997 kam ich in eine Klinik wo ich fuer 2 Monate bleiben musste dort stellte man mich an eine sehr hohe dosies von Anti-Depressivas 40 mg was eine Nebenwirkung hatte anstatts mich besser zu machen wurde ich sehr Nervoes und bekam Heisshunger attacken auf Suesses und von einer Magersuechten die nur 47/48 Kilo wog nahm ich ueber die Zeit sehr viel zu auch als sie die dosies geringert hatten auf 20 mg da machte es keinen unterschied ich endete ab mit einem Gewicht von 85 Kilo was fuer mich viel zu viel war.

Ich hatte wirklich gedacht das ich nach 11/12 Jahren die Magersucht endlich besiegt aber ich wollte von den 85 Kilo wieder runter kommen weil es zu viel war und so fragte ich meine neue Aerztin was ich machen koennte die meinte mach eine Diaet,ich fragte sie ob das wirklich eine gute Idee ist mit Depressionen und Magersucht eine Diaet zu machen die Aerztin meinte nur mach dir keine sorgen.

Und so dachte ich mir nichts dabei wenn die Aerztin das so sagt dann muss es ja stimmen.

Und so fing ich an mit einer Gesunden Diaet mit 1500 Kcal am Tag,ich kaufte mir einen Crosstrainer und bin laufen gegangen und ich nahm ab juchuuu was natuerlich sehr toll war aber ich wurde immer wieder sehr depressiv und so ging ich zu meiner Aerztin die aber wieder nur sagte mach dir keine sorgen,dann fing ich an die Kcal zu reduzieren immer mehr und mehr ich bin jetzt auf 800 Kcal am Tag fing also an mehr und mehr Sport zu machen und dann fing ich an die Kcal zu zaehlen und ein Tagebuch zu fuehren wieviel Kcal ich am Tage esse und was ich esse aber ich wurde immer wieder sehr depressive und wieder bin ich zu meiner Aerztin die wieder nur sagte mach dir keine sorgen nimm halt zwei Anti-Depressivas und das ging die die ganze Zeit so weiter.

Ich dachte das mein Gewichtsverlust vom stress kam da ich letztes Jahr sehr viel um die Ohren hatte mein Vater hatte einen Unfall dann hatte Darmkrebs und musste oberiert werden und die Oberation war auch nicht sehr gut verlaufen als ich dann Weihnachten zu hause in Deutschland war und mein Vater sah was ein grosser schock fuer mich war da er so viel abgenommen hatte er wa nur noch Haut und Knochen aber das war es nicht es war etwas anderes.

Im Mai bin ich in eine Selbst Hilfe Gruppe fuer Leute mit ES gegangen da ich von meinem Hausarzt keine grosse hilfe bekomme und dort wurde mir klar weil ich dennen alles erzaehlen musste von anfang an das ich wie in die Magersucht reingerutscht bin und viele in dieser Gruppe meinten zu mir das es ein sehr grosser fehler von meinem Arzt war eine Diaet vor zu schlagen denn Depressionen und Magersucht vertraegt sich nicht mit einer Diaet.

Tja und nun bin ich wieder in dem Mist drinne und nun ist es leider so das auch auch meine Vergangenheit und plus die Diaet zusammenstossen die auch wieder die depressionen ausloesen.

Nun ist mein Gehirn so durcheinander mit Kcal zaehlen und was ich esse und wie viel wenn ich mich im Spiegel anschaue dann sehe ich etwas ganz anderes.

Mann kann sehr schnell wieder in die ES rutschen wenn man mit eine Diaet anfaengt und schon einmal eine ES hatte aber da wieder raus zu kommen das ist sehr schwer.

Mein rat wie kunstpielerin schon sagte geh zu einen Ehrnaerungsberater der dir helfen kann denn eine Diaet anzufangen ist sehr gefaehrlich wenn man schon mal eine ES hatte.

Ich wuensche dir sehr viel Glueck.

Viele Liebe Gruesse

xxx





Gefällt mir

13. Dezember 2008 um 23:48

Also
vielen dank erstmal für eure antworten.
ich möchte ja eigentlich auch gar nicht abnehemen, nur mehr sport machen. das ich auch fitter bin. oft esse ich so gegen 11 12 uhr noch süßigkeiten was mich total nervt und morgens esse ich dann nicht. möchte das mir ab gewöhnen, aber meistens ist mein heißhunger größer. also ich wiege unter 70 kg auf jeden fall bei 1.73. das geht ja find ich,. muss halt auf meine ernährung acht geben das ich nichjt nur fastfood esse.
ich hoofe das es bei dir auch eine besserung gibt ubnd es dir besser geht nimmst du denn die medikamente immer noch nehme 2 antdepressiva weil ich auch starke schlafstörungen hab.... also ich würd nichjt sagen das ich bulimie hatte eber ich hab halt so viel gegessen bis mir schlecht wurde und dannah 1 tag gar nichts. aber das kommt nur davon wenn man diät machtt fas man dann so viel heißhunger hat und soviel isst.

Gefällt mir