Home / Forum / Fit & Gesund / Abnahme durch Erhöhen der Kalorien ?

Abnahme durch Erhöhen der Kalorien ?

4. April 2016 um 12:24 Letzte Antwort: 17. April 2016 um 20:33

Hallo,
Ich sitze ziemlich in der Zwickmühle..
Vor einigen Tagen war ich bei einer Internistin welche auf Magersicht spezialisiert ist, und zusammen haben wir die weitere vorhergehensweise bezüglich meiner Magersicht besprochen. Als ich ihr sagte, dass ich große Angst vor dem zunehmen habe und bei 500 Kalorien täglich halte, meinte sie ich könne ganz entspannt bis 1000 Kalorien erhöhen und würde warscheinlich sogar abnehmen wenn ich erhöhe, da mein Körper die ganze Energie verwenden würde um den Kreislauf und die Organe wieder auf Vordermann zu bringen. Ich kann mir das aber wirklich nicht vorstellen, da meiner Meinung nach eher der Jojo-Effekt eintreten müsste logischerweise, da mein Körper ja merkt, er bekommt wieder mehr als vorher und müsse das jetzt erstmal einlagern ..
Also was genau stimmt denn nun ? Hat jemand vielleicht Erfahrung mit ähnlichen Situationen ? Es wäre wirklich toll mehr essen zu können als jetzt ohne das ich zunehme, vor allem erstmal um meine Psyche zu entlasten ( Keine Sorge, eine Zunahme ist geplant, jedoch erst wenn ein fester Therapieplatz vorhanden ist ! ). Ich hoffe wirklich auf einen Rat da ich am verzweifeln bin ..

Mehr lesen

5. April 2016 um 19:06

..
Hat denn keiner ein Idee ?

Gefällt mir
5. April 2016 um 20:16
In Antwort auf ioanna_12437051

..
Hat denn keiner ein Idee ?

Hey
also das ist abhängig von deinem Zustand (Gewicht,Alter,Körpergröße). Es stimmt schon dass dann der Stoffwechseln angeregt wird. So war es auch bei mir, mit einer Erhöhung an Kcal nahm ich plötzlich ab.Allerdings ist das nur von kurzer Dauer, irgendwann nimmt man langsam davon zu. 1000 Kalorien sind aber immer noch zu wenig.

Warum planst du eine Zunahme erst wenn ein Therapieplatz vorhanden ist ?

Gefällt mir
5. April 2016 um 20:25
In Antwort auf eva_11868365

Hey
also das ist abhängig von deinem Zustand (Gewicht,Alter,Körpergröße). Es stimmt schon dass dann der Stoffwechseln angeregt wird. So war es auch bei mir, mit einer Erhöhung an Kcal nahm ich plötzlich ab.Allerdings ist das nur von kurzer Dauer, irgendwann nimmt man langsam davon zu. 1000 Kalorien sind aber immer noch zu wenig.

Warum planst du eine Zunahme erst wenn ein Therapieplatz vorhanden ist ?

Hey
Ich würde sonst psychisch damit nicht klarkommen, würde ja am liebsten noch abnehmen ..
Habe das Gefühl ich bin einfach nicht dünn, eher im Gegenteil, meine Oberschenkel kommen mir riesig vor

Gefällt mir
17. April 2016 um 17:23

Meine Erfahrung
Liebe Lena192837,
Ich war/bin auch seit mehreren Jahren magersüchtig und kenne deine Angst nur zu gut!
Ich habe zwar nie so wenig gegessen wie du (war trotzdem sehr weit im Untergewicht) aber doch auch nie mehr als ca. 900 Kalorien.
Als ich meine Therapie begonnen habe, hatte ich genau wie du riesige Angst, dass ich, sobald ich auch nur 100 Kalorien mehr essen würde, sofort 10 kg mehr auf den Rippen hätte.
Letztlich nach monatelangem Kampf mit mir selbst, habe ich dann meine Kalorienzufuhr immerhin auf 1300 Kalorien täglich gesteigert.
Ja, anfangs habe ich zugenommen. Nicht viel.. 1-2kg vielleicht. Ich wollte damals schon aufgeben, weil ich dachte: "So das wars. Du kannst nie wieder normal essen ohne Fett zu werden! "
Doch eins kann ich dir versprechen: Diese 1-2kg waren definitiv kein Fett! Es war Wassergewicht und, so banal es jetzt wahrscheinlich klingen mag, Mageninhalt. Mein Körper nutzte alles was ihm zugeführt wurde, um das nötigste zu regenieren, meine Organe wieder zu versorgen und, wie von deiner Internistin beschrieben, das Blutbild aufzubessern.
Diese Kalorienzufuhr habe ich damals dennoch erst einmal aus lauter Angst vor weiterer "Zunahme" länger gehalten und nicht wie empfohlen gesteigert. Als ich dann nach einem Monat (ich hatte keine Möglichkeit mich in der Zeit dazwischen zu wiegen..) wieder gewogen wurde, hatte ich abgenommen. Ich wog sogar noch 1 kg weniger als vor meiner Kaloriensteigerung!
Und ich bin da auch keine Ausnahme. Viele Magersüchtige, die ich kenne haben entweder in der Klinik oder Zuhause erst einmal ein paar Kilogramm abgenommen , bevor das Gewicht bei weiterer Steigerung (2000 kcal+) ganz langsam nach oben ging.
Trau dich! Und bitte krieg keine Angst wenn anfangs ein paar Gramm mehr auf der Waage stehen, das ist nur Wasser und lebenswichtig für dich!
Alles Gute und ganz viel Mut,
Milliberry

Gefällt mir
17. April 2016 um 20:33
In Antwort auf vidar_12546535

Meine Erfahrung
Liebe Lena192837,
Ich war/bin auch seit mehreren Jahren magersüchtig und kenne deine Angst nur zu gut!
Ich habe zwar nie so wenig gegessen wie du (war trotzdem sehr weit im Untergewicht) aber doch auch nie mehr als ca. 900 Kalorien.
Als ich meine Therapie begonnen habe, hatte ich genau wie du riesige Angst, dass ich, sobald ich auch nur 100 Kalorien mehr essen würde, sofort 10 kg mehr auf den Rippen hätte.
Letztlich nach monatelangem Kampf mit mir selbst, habe ich dann meine Kalorienzufuhr immerhin auf 1300 Kalorien täglich gesteigert.
Ja, anfangs habe ich zugenommen. Nicht viel.. 1-2kg vielleicht. Ich wollte damals schon aufgeben, weil ich dachte: "So das wars. Du kannst nie wieder normal essen ohne Fett zu werden! "
Doch eins kann ich dir versprechen: Diese 1-2kg waren definitiv kein Fett! Es war Wassergewicht und, so banal es jetzt wahrscheinlich klingen mag, Mageninhalt. Mein Körper nutzte alles was ihm zugeführt wurde, um das nötigste zu regenieren, meine Organe wieder zu versorgen und, wie von deiner Internistin beschrieben, das Blutbild aufzubessern.
Diese Kalorienzufuhr habe ich damals dennoch erst einmal aus lauter Angst vor weiterer "Zunahme" länger gehalten und nicht wie empfohlen gesteigert. Als ich dann nach einem Monat (ich hatte keine Möglichkeit mich in der Zeit dazwischen zu wiegen..) wieder gewogen wurde, hatte ich abgenommen. Ich wog sogar noch 1 kg weniger als vor meiner Kaloriensteigerung!
Und ich bin da auch keine Ausnahme. Viele Magersüchtige, die ich kenne haben entweder in der Klinik oder Zuhause erst einmal ein paar Kilogramm abgenommen , bevor das Gewicht bei weiterer Steigerung (2000 kcal+) ganz langsam nach oben ging.
Trau dich! Und bitte krieg keine Angst wenn anfangs ein paar Gramm mehr auf der Waage stehen, das ist nur Wasser und lebenswichtig für dich!
Alles Gute und ganz viel Mut,
Milliberry

Vielen Dank
Für deine ausführliche Antwort, ja ich habe tatsächlich 2 kg zugenommen, fühle mich aber auch total aifgeschwemmt und gerade am Bauch extrem "dick". Vermutlich will mein Körper wirklich alles drinhalten, was irgendwie geht. Ich kämpfe zwar jeden Tag mit mir um mich zu überwinden wirklich mehr zu essen, aber meist sind es schon so um die 600-800 Kalorien insgesamt. Kommt mir natürlich erstmal total viel vor, aber von alleine und ganz ohne Überwindung wird man denke ich mal nie aus dem Mist rauskommen.. Vielen Dank nochmal und ich hoffe du behältst weiterhin Recht !

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen