Forum / Fit & Gesund

Abführmittelmissbrauch fast 10 Jahre - ich bin davon los!!!

Letzte Nachricht: 9. Oktober 2013 um 12:54
Z
zlata_12853795
02.01.12 um 8:39

Vor fast einem Jahr schrieb ich zum letzten Mal hier um Hilfe bzw. Unterstützung im Kampf gegen die Afm-Gewohnheit / Sucht nach einem flachen Bauch zu finden.
Zumdem las ich, googelte ich was das Zeug hielt. Alle Hausmittelchen kannte ich, alle Pülverchen, Tees, Tabletten, Tropfen, Einläufe in jeglichen Dosierungen halfen nichts, ich war am Verzweifeln!!!! Ich wusste was ich mir antue, mein Darm streikte mehr und mehr trotz Erhöhung der Dosis, ich bekam immer häufiger Magen und Darmkrämpfe und spürte innerlich irgendwie, wie sehr ich meinen Darm, meine Organe mit diesem sch... zerstöre. Ich, die immer auf Bio, immer auf Gesundheit aus ist, nehme seit zig Jahren Dulcolax in rauhen Mengen. Nein! Ich wollte nicht mehr, ich wollte ein gesundes Essverhalten OHNE Afm! Und ich habe es geschafft! Seit Juli 2011 habe ich kein einziges Dragee mehr angerührt und kann täglich auf die Toi.!
Und ich möchte euch gerne helfen und dazu ermutigen, damit aufzuhören. Es geht!!!!! Ich habe fast 10 Jahre lang täglich ca. 60 Dragess geschluckt, jede Mahlzeit wurde mit den Pillchen als Nachtisch gegessen, ich dachte, mein Darm würde nie nie nie wieder von alleine arbeiten. Aber es ist möglich!
Traut euch, macht den Anfang, es lohnt sich so sehr !!!
Und ich habe nicht zugenommen!
Möchte - wer Interesse hat - gerne dabei unterstützen und euch meine Geschichte erzählen. Schreibt mir einfach eine PN.
Leider habe ich noch Unmengen an Hemolax zu Hause, ich brauchte damals immer psychisch einen großen Vorrat zu Hause.
Würde die Tabletten günstig abgeben. Was aber nicht heißen soll, dass ich euch dazu verleiten möchte. Nur für diejenigen, die betroffen sind und noch nicht davon los sind, sich eh welche kaufen würden. In dem Zuge möchte ich euch aber trotzdem mit auf den Weg geben, wie man das Zeug reduzieren kann um ganz ohne zu leben.

Es grüßt euch stay22

Mehr lesen

Z
zlata_12853795
03.01.12 um 8:47

Du hast recht, danke Doriane!
Liebe Doriane, danke für deine Worte.
Es ist mir ein dringendes Anliegen nochmal klarzustellen, dass ich keinesfalls Betroffene in ihrem Dilemma unterstützen möchte. Nein! Mein Bedürfnis ist es lediglich dazu zu ermutigen, willensstark zu sein, sein Bauchgefühl eine zeitlang zurück zu stellen und den ersten Schritt zu tun, um ein für alle Mal von den Medikamenten loszukommen. Ein Weg, der anfangs unangenehm ist, Unwohlsein mit sich bringen kann und natürlich nicht von heute auf morgen vonstatten geht. Wie gesagt, ich gebe gerne meine Erfahrungen weiter und will Mut aussprechen!!!
Da ich aber weiß, dass man nicht von hier auf jetzt komplett "clean" wird und noch ein Weilchen weiterhin das Zeug einnehmen muss - zwar in geringeren Dosen!!! - wollte ich mein kleines Warenlager zur Abgabe anbieten. Bitte also nicht falsch verstehen!
Es grüßt, stay

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
marija_12304859
09.10.13 um 12:54

Abführmittelmissbrauch fast 10 Jahre - ich bin davon los!!!
Liebe Frau Stay22.
Ihr Beitrag ist schon etwas aelter, aber vielleicht habe ich ja Glueck und Sie melden sich trotzdem, den gerne wuerde ich erfahren wie Sie das geschafft haben? Meine Frau hat das selbe problem (aber viel heftiger), sie kann selbst nicht schreiben da sie nicht so gut Deutsch versteht wie ich, also muss ich uebersetzen. Wenn Sie Lust und Zeit haetten fuer ein paar Tips waere ich Ihnen sehr dankbar. MfG : Joc

Gefällt mir