Home / Forum / Fit & Gesund / Abführmittel!!!!!!

Abführmittel!!!!!!

15. Januar 2011 um 15:43 Letzte Antwort: 3. Februar um 11:15

Hallo Ihr lieben. Weil ich kein anderen vergleich hab frage ich euch mal.... Einige von euch nehmen ja Abführmittel. Würd mich interessieren welche und wie oft Ihr die nehmt . Ich nehme einmal in der Woche ein halbes dulcolax zäpfchen,manchmal auch die hälfte von der hälfte und das reicht mir auch. Manchmal sogar zwei mal in der Woche. Ist das zu viel? Und weiß jemand ob es ein Unterschied macht wenn es ein ganzes oder nur ein viertel von Zäpfchen ist?`Liebe Grüße

Mehr lesen

15. Januar 2011 um 16:09

..
bitte lass die FInger davon!
und wenn es wirklich wirklich sein MUSS (was ich nicht glaube) dann kauf dir lieber Abführtee..der ist nicht soo hefitg wie Tabletten /Tropfen..
ich war in meiner MS- und beginnenden Bulimie-Zeit abhängig von Laxoberal-Tropfen..
man sollte 5-18stück nehmen..je nach Wirkung..ich hab nach einem FA bis zu 40 genommen oder sogar einfach ein paar mal an der Flasche gesaugt
Magenkrämpfe hatte ich danach nicht aber ich war aufgebläht wie ein Ballon..
zum Glück bin ich jetzt weg von dem Scheiß und kann sogar noch normal auf Toilette..
also bevor es in meinem Darmsystem zu spät ist, würd ichs mir langsam abgewöhnen..damit ist nicht zu spaßen..

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2011 um 16:05

Finger weg davon!!!!
Das ist ein ewiger Teufelskreis... der Darm wird immer träger...irgendwann wirken dann auch keine Abführmittel mehr.
Es gibt auch gesündere Wege, um den Darm zu mobilisieren!
Das wisst ihr doch alle, warum macht ihr eure Gesundheit dann kaputt???
Es wird auf Dauer doch nicht besser durch die AfM...

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2011 um 18:18


Hallo,
ich kann mich den anderen nur anschliessen.
Dieses Zeug ist teuflisch.
Zwar nehme ich keine AfM aus der Apotheke, aber leider im Moment noch welche aus der Drogerie.
Die in leider sehr hoher Dosierung und inzwischen ist mein Darm ohne das Zeug auch total träge...
Im Moment bin ich wieder dabei, sie mir abzugewöhnen...
Aber es ist schwer.
Irgendwann habe ich angefangen, sie zu nehmen nach meinem Klinikaufenthalt gegen MS.

Falls du noch nicht an dieses Zeug gewohnt bist, dann rate ich dir, die Finger sofort davon zu lassen.
Esse lieber gesunde Sachen mit Balaststoffen, das fordert auf ungefährliche Weise die gesunde Verdauung.
Das ist schwer, ich weiß.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2011 um 18:45

Ich stimme ebenfalls...
...allen zu!

Lass es bitte! Es muss auch so gehen.

Ich war so stark abhängig von diesem Zeug, dass ich nicht mehr am normalen Leben teilnehmen konnte.
Es war einfach nicht mehr möglich. Ich bin jetzt seit sechs Wochen weg von dem Zeug. Und es ist ein richtig richtig harter Weg...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2011 um 19:02
In Antwort auf an0N_1285198399z

Ich stimme ebenfalls...
...allen zu!

Lass es bitte! Es muss auch so gehen.

Ich war so stark abhängig von diesem Zeug, dass ich nicht mehr am normalen Leben teilnehmen konnte.
Es war einfach nicht mehr möglich. Ich bin jetzt seit sechs Wochen weg von dem Zeug. Und es ist ein richtig richtig harter Weg...

Ich stimme euch zu aber........
bei mir ist das nicht so das es nicht geht sondern ich hab das Gefühl dass der Darm nicht vollständig leer ist,also das da noch was drin ist (wenn ihr versteht was ich meine )Und ich mache das schon seit ungefähr 3 Jahren,halt immer nur ein bis zwei mal in der Woche.Ich glaub gelesen zu haben dass es immer nur auf die richtige Dosis ankommt und ich brauch da echt nicht viel von. und zum Thema Abführtee kann ich sagen,der schlägt richtig auf den Magen!!!!!!! Also wenn man sich den Magen durch FA und hungern sowoeso schon schadet dann macht der Tee das noch schlimmer!!!!! HAt mir mein Arzt gesagt da ich durch die MS eine Magenschleimhautentzüdung hab.Und zum runterkommen von den ganzen AFM empfehle ich euch Lactulose,ist ganz schonend und hilft sanft.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2011 um 20:14


durch meine MS konnte ich nicht mehr aufs klo weil mein darm so träge geworden ist..
ich war gezwungen was zu nehmen da ich einmal fast 3 wochen nicht auf dem klo war!
mit war schon schwindelig und schlecht..
ich hab imm laxoberaltropfen genommen, weil zäpfchen usw rein gar nichts gebracht hat

hatt auch alle natürlichen mittel versucht wie
trockenobst, milchzucker, flohsamen, leinsamen, sauerkrautsaft usw..
nichts hat geholfen ohne abführtropfen ging gar nichts mehr!

mittlerweile hab ich für mich das "wundernmittel" gefunden

Lactulose-Sirup aus der apotheke.. das einzige was mit hilft.
macht nicht abhängig ich habe keine bauchchmerzen..
iwann wenn bein darm vllt funktiniert würde ich davon durchfall bekommen.. bis jetzt leider nicht der fall trotzdem.. das einzige wo mir hilft..

für die wo damit anfangen:
das letzte mal abfühmitel nehemn dass der darm leer ist und dann täglich 3 EL von dem Sirup..
ich wünsch euch viel erfolg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2011 um 22:38

Abführmittel!
hey.
kann mir jemand sagen wie viel abführmittel so ca. kosten?
und welche am besten und schnellsten wirken?
lg Tabeni

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Januar 2011 um 15:12

Abführmittel....
...liebe alle!
ich kann nur zustimmen, dass AfM ganz schlecht für den körper u die verdauung sind u nur noch mehr schädigen.
vor allem 3x2 dulcolax am tag sind schon sehr sehr viel- man sieht, dein körper hat sich schon an das mittel gewöhnt u du wirst mit den jahren immer mehr davon brauchen. vor allem die tabletten sind sehr stark u sollten nur bei vorübergehender starker verstopfung u über einen kurzen zeitraum genommen werden.

ich habe mich sehr mit dem thema beschäftigt da ich auch einen trägen darm habe. auch ich habe dulcolax genommen aber max.1-2 am tag, u das nur in extremsituationen (3-4x im jahr)- weiß nicht wie es bei euch ist, aber mir gings dann immer sehr schlecht. mußte dauernd aufs wc, bauchweh, ....
ich verwende jetzt meist dulcofiber, was mir sehr gut tut u viel gesünder ist Dulcolax ist für verstopfung u dulcofiber ein nahrungsergänzungsmittel bei trägen darm).

sport hilft sehr den stoffwechsel anzutreiben u somit auch die verdauung. mein arzt hat mir empfohlen, mich 2-3x die woche zu bewegen, viel zu trinken (ca. 2l) u auf natürliche produkte zu greifen (pflaumen, leinsamen, müsli, obst, gemüse,... )

da ich ja meine diplomarbeit zu dem thema essstörungen schreibe, habe ich sehr viel gelesen u mich sehr mit dem thema beschäftigt. ich bin der meinung- basierend auf infos aus büchern- dass AfM sehr beliebt sind bei Menschen mit essstörungen u die meisten zb dulcolax aus der werbung kennen. vielleicht könnt auch ihr als betroffene meinen fragebogen dazu ausfüllen:

https://www.soscisurvey.de/FBWerbung/?q=Werbung

vielen lieben dank

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Januar 2011 um 16:10

Dulcolax .. ca. 30 dragees
hallo ihr lieben.. ich kann nur sagen lasst die finger davon..
ich habne mit den dulcolax dragges angefangen vor gut 1.5 jahren... und die normale dosis sind 1-2 dragees.. nun ja.. am anfang waren es bei ir auch "nur" 5 dragees, .. aber der darm gewöhnt sich daran.. udn man kann irgendwann nicht mehr, ohne und nimmt mehr, weil de rkörper sich an die dosis geweöhnt hat.. zur zeit nehme ich 2-3 mal die wochen jeweils 30 dragees.. unter 25 zeigen sie gar keine wirkung.. ich wra aber auch schon bei 40 am tag habe allerdings wieder reduziert.. aber es ist so schädlich lasst es bitte.. ich bin abhäging davon und es ist ein scheiß gefühl zu wissen das man ohne die tabletten nicht mehr kann... chronische obstipation ist die folge.. ich habe dadurch aber auch Kaliummaangel bekommen, wegen dem elektrolyteverlust, und durch den Kaliummangel Herzryhtmusstörungen.. muss deswegen jetzt Calinor-Tabletten dagegen nehmen.. Manchmal wirken die 30 dragees auch einfach nicht...und dann nimmt man nochmal welche und nochmal weil man sauer ist, und panik hat das sie nciht wirken und man zunimmt.. und dadurch kam ich auch schon auf eine höchstdosis von ca. 85 dragees und 30 tropfen dulcolax gleichzeitig.. folgen sind dann natürich kreislaufzusammenbrüche und alles mögliche aber das ist einem in dem moment egal.. dann geht es nur darum die "ballast" wieder los zu werden..
macht keinen mist und lasst sowas..

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Januar 2011 um 18:57
In Antwort auf keitha_12440826


durch meine MS konnte ich nicht mehr aufs klo weil mein darm so träge geworden ist..
ich war gezwungen was zu nehmen da ich einmal fast 3 wochen nicht auf dem klo war!
mit war schon schwindelig und schlecht..
ich hab imm laxoberaltropfen genommen, weil zäpfchen usw rein gar nichts gebracht hat

hatt auch alle natürlichen mittel versucht wie
trockenobst, milchzucker, flohsamen, leinsamen, sauerkrautsaft usw..
nichts hat geholfen ohne abführtropfen ging gar nichts mehr!

mittlerweile hab ich für mich das "wundernmittel" gefunden

Lactulose-Sirup aus der apotheke.. das einzige was mit hilft.
macht nicht abhängig ich habe keine bauchchmerzen..
iwann wenn bein darm vllt funktiniert würde ich davon durchfall bekommen.. bis jetzt leider nicht der fall trotzdem.. das einzige wo mir hilft..

für die wo damit anfangen:
das letzte mal abfühmitel nehemn dass der darm leer ist und dann täglich 3 EL von dem Sirup..
ich wünsch euch viel erfolg

Das ist eine gute Alternative!!!
Lactulose Sirup...
und keine blähenden Nahrungsmittel.
Viel Vollkornprodukte und mal auf Kuhmilch verzichten!
Soja oder MinusL Milch schmeckt auch mal... und ein guter Kaffee

Ich merke auch, dass dieses ganzen Gluten und die Konservierungsstoffe nicht so fein für meinen Darm sind!
Deshalb einfach mal bewusst einkaufen gehen...

Aber am meisten hilft kein Stress, Bewegung und auch viel Ruhe und genießen, egal was man isst!!!!

Ist doch alles immer nur psychisch bedingt!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Januar 2011 um 15:00

Mehrere zäpfchen...
....ich stell mir da grad wa skomishc vor weil, mit dem zäpfchen entleerst du ja nur den enddarm...und wenn der einmal leer is kommt ja amit noch weiteren auch nix mehr raus...oder

ka....hab immer nur die tabletten genommen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Januar 2011 um 18:49

Hab da eine Frage :/
Ich habe heute zum ersten (und warscheinlich auch zum letzten) mal dulcolax Zäpfchen verwendet.
Es klappt an sich wohl schon gut, aber immer, wenn ich dann auf der Toilette Sitze, habe ich sehr starke Schmerzen, ausgehend von den Knien bis zu den Zehen. Hab in der packungsbeschreibung, glaube ich, nichts darüber gelesen. Ist das denn normal? Denn es tut schon recht weh...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Januar 2011 um 20:48

...
Du hast da was falsch verstanden,erstens ich bin 27 Jahre alt,und zweitens brauche ich keine Tipps!!!!!Ich will da raus kommen darum bin ich in dem Forum!!!Ich brauchte nur einen Rat ob das mit den AFM die ich nehme zuviel ist und was ihr darüber denkt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar 2011 um 21:01

An Lacarina
ist schon gut ich blick da manchmal selber nicht so durch,steht ja alles wild durcheinander ne....Am besten vorher immer als überschrift den Namen schreiben oder so.Liebe Grüße an dich und übrigens,finds echt gut dass du die erste Therapiesitzung hinter dir hast Hoffe du lässt uns an deinem Wissen teilhaben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Januar 2011 um 15:08

Liebe Lacarina
ich hab meinen Arzt gefragt und er sagte laxoberal sei wohl das schlimmste.Ich hab ja auch immer diese zäpfchen genommen.Der Arzt sagt das ist nicht so schlimm wie diese Tropfen etc. und ich hab jetzt rausgefunden dass ich nur nicht aufs klo konnte weil halt nichts im Magen war... Was soll den rauskommen wenn nichts drin ist Und ich dachte ich kann nicht ohne.... Also iss besser genug dann geht es auch ganz ohne,bevor es nicht zu spät ist

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Januar 2011 um 23:03

Nur eine
Es war das erste Mal und ich hab damals nur eine genommen- zum ausprobieren.
Nachdem es mich beim zweiten Mal vor Schmerz geradezu geschüttelt hat, hab ich sie sein lassen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Januar 2011 um 23:44

Ich habe anfangs
auch mal dulcolax genomnmen, oder auch laxoberal (ist ja dasselbe in tropfenform) aber da hab ich schlimme krämpfe von gekriegt.
ich nehme jetzt wenn es sein muss midro draggees, die sind auf sennesblätterbasis und 1-4 tabletten sind die normaldosis. nehme 5 und dann geht alles gut raus aber kein durchfall oder so. kommen mir schonender vor, und sind auch nicht teuer 100tabs/4 euro
lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. September 2011 um 14:35

Muss es nehmen
Ich bin mit 4 Jahren ins Krankenhaus gekommen. Da wurde fest gestellt das ich eine Darmverengung habe. Es wurde mit einem Luftballon geweidet, das ich wieder normal kacken kann. Nur der Darm ist und bleibt träge. Egal was ich gemacht habe. Ob ich Milch mit Leinsamen genommen habe, Öl ect. Es hat alles nichts geholfen. Ich konnte in der Woche nur 2 - 3 mal. Und ich kann euch sagen das tat weh! Hab mir dabei auch den After verletzt. War schon beim Hausarzt der gab mir Laktose. Das hat auch nicht geklappt. Da ich bei einer Darmärztin war und die meinte ich soll weiter Milch produkte zu mir nehmen, bin ich auf Dulcolax aufmerksam geworden. Ich nehme seid 3 Jahren, 1 Dragees am Tag. Ich kann wieder auf den Klo gehen ohne schmerzen. Also es hat mir sehr geholfen! Da ich echt am verzweifeln war.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2011 um 18:35


ich habe über jahre dulcolax dragees missbraucht. habe mit 2 angefangen aus denen wurden 4, 6 10 ..15...und am schluss, ja bitte nicht erschrecken....

WAREN ES TÄGLICH : 116!!!! Und 115 zeigten keine Wirkung mehr.

langsam konnte ich mir das nicht mehr leisten. ich hatte auch keine bauchkrämpfe mehr und musste "nur" noch etwas 2 mal aufs klo bei dieser dosis...mein darm hatte sich sooo dran gewöhnt. aber es kam auch oft vor, dass ich gar nicht aufs klo konnte, aber übelst erbrechen musste, als die wirkung einsetzte. habe sie dann von einem tag auf den anderen abegesetzt. konnte eine woche nicht aus klo, war gebläht...lagerte wasser ein...bekam pickel....

doch das alles besserte sich am 8. tag und ich konnte wieder einmal aufs klo. ohne was! und da war ich soo froh, dass ich durch diese vielen jahre abfm missbrauch meinen dram nicht kaputt gemacht habe. so dass er nicht mehr arbeitet. seit dem lasse ich die finger von den dingern. es ist so schön einfach schlafen zu können nachts...ohne würgend oder sch***end auf dem klo zu hängen. und man hat auf einmal GELD. wo man für anderes ausgeben kann...als quasi das klo runter spühlen!!!


1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2011 um 2:52
In Antwort auf jona_12752908


ich habe über jahre dulcolax dragees missbraucht. habe mit 2 angefangen aus denen wurden 4, 6 10 ..15...und am schluss, ja bitte nicht erschrecken....

WAREN ES TÄGLICH : 116!!!! Und 115 zeigten keine Wirkung mehr.

langsam konnte ich mir das nicht mehr leisten. ich hatte auch keine bauchkrämpfe mehr und musste "nur" noch etwas 2 mal aufs klo bei dieser dosis...mein darm hatte sich sooo dran gewöhnt. aber es kam auch oft vor, dass ich gar nicht aufs klo konnte, aber übelst erbrechen musste, als die wirkung einsetzte. habe sie dann von einem tag auf den anderen abegesetzt. konnte eine woche nicht aus klo, war gebläht...lagerte wasser ein...bekam pickel....

doch das alles besserte sich am 8. tag und ich konnte wieder einmal aufs klo. ohne was! und da war ich soo froh, dass ich durch diese vielen jahre abfm missbrauch meinen dram nicht kaputt gemacht habe. so dass er nicht mehr arbeitet. seit dem lasse ich die finger von den dingern. es ist so schön einfach schlafen zu können nachts...ohne würgend oder sch***end auf dem klo zu hängen. und man hat auf einmal GELD. wo man für anderes ausgeben kann...als quasi das klo runter spühlen!!!


Äh?! wie bitte?
nimm es mir bitte nicht krumm! aber wie zum teufel kommt ihr darauf satte 115 am tag zu nehmen? das verstehe ich nicht! Ich hatte schon immer Probleme mit dem Stuhlgang. Und ich hab das falsch beschrieben etwas. Ich konnte nur alle 2 Wochen mal aufs Klo. Aber ich nehme nur 1 Dragee am Tag. Mehr nicht! Und das würde ich auch nicht tun. Es gibt auch Tage da kann ich nicht, dafür kommt am 3 bis spätestens 4 alles raus und so sollte es auch sein. Bei mir ist es eine Chronische Verstopfung, weil sie das nicht Operiert haben, was sie hätten machen müssen. Also bin ich auf Abführmittel angewiesen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2011 um 9:50
In Antwort auf agape_11934580

Äh?! wie bitte?
nimm es mir bitte nicht krumm! aber wie zum teufel kommt ihr darauf satte 115 am tag zu nehmen? das verstehe ich nicht! Ich hatte schon immer Probleme mit dem Stuhlgang. Und ich hab das falsch beschrieben etwas. Ich konnte nur alle 2 Wochen mal aufs Klo. Aber ich nehme nur 1 Dragee am Tag. Mehr nicht! Und das würde ich auch nicht tun. Es gibt auch Tage da kann ich nicht, dafür kommt am 3 bis spätestens 4 alles raus und so sollte es auch sein. Bei mir ist es eine Chronische Verstopfung, weil sie das nicht Operiert haben, was sie hätten machen müssen. Also bin ich auf Abführmittel angewiesen.

Ja..
ist bei mir halt nen zang gewesen, die immer höher zu dosieren (weil die die wirkung verloren haben)! es war schlicht und einfach krank!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2011 um 4:08
In Antwort auf jona_12752908

Ja..
ist bei mir halt nen zang gewesen, die immer höher zu dosieren (weil die die wirkung verloren haben)! es war schlicht und einfach krank!

Und? wie machst du das?
das es wieder ohne geht? oder ist das bei dir chronisch? Das du auch so wie ich nur noch mit Abführmittel geht? Oder gehst du zu einem Arzt der dir Hilft?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2011 um 9:45
In Antwort auf agape_11934580

Und? wie machst du das?
das es wieder ohne geht? oder ist das bei dir chronisch? Das du auch so wie ich nur noch mit Abführmittel geht? Oder gehst du zu einem Arzt der dir Hilft?

Ich
habe sie einfach selbst abgesetzt. konnte ca eine woche nicht mehr aufs klo. jetzt esse ich jeden tag sonnenbrlumenkerne und leinsamen...so kann ich jetzt eigentlich jeden morgen aufs klo. ohne was. es braucht einfach geduld. und man muss auch immer wissen, wer NICHTS isst, kann auch nicht aufs klo.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Oktober 2012 um 10:18
In Antwort auf agape_11934580

Äh?! wie bitte?
nimm es mir bitte nicht krumm! aber wie zum teufel kommt ihr darauf satte 115 am tag zu nehmen? das verstehe ich nicht! Ich hatte schon immer Probleme mit dem Stuhlgang. Und ich hab das falsch beschrieben etwas. Ich konnte nur alle 2 Wochen mal aufs Klo. Aber ich nehme nur 1 Dragee am Tag. Mehr nicht! Und das würde ich auch nicht tun. Es gibt auch Tage da kann ich nicht, dafür kommt am 3 bis spätestens 4 alles raus und so sollte es auch sein. Bei mir ist es eine Chronische Verstopfung, weil sie das nicht Operiert haben, was sie hätten machen müssen. Also bin ich auf Abführmittel angewiesen.

Ich hab das auch immer gemacht....
jedesmal ich war nachher bei 140 Tabletten und jede woche 40 euro in der Apotheke gelassen weil das alles nicht mehr reichte kamen noch andere Sachen hinzu....
Als ich das länger durchgezogen habe wurde ich eingeweisen weil meine familie das nicht mehr tragen konnte....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Oktober 2012 um 19:44

Für junge Frauen wie uns ist überhaupt schon der Gebrauch von 1 Zäpfchen zuviel!
Hallo ihr da draussen! Ich kann mich nur vorhergehenden Beiträgen anschließen - Finger weg von Abführmitteln. Der Darmtrakt/Verdauungstrakt gewöhnt sich doch an dieses Zeug und wollt ihr im Ernst euer ganzes Leben nur noch mitHilfe solchem Zeug auf die Toilette gehen können? Ich meine für ne 90-jährige Omi schön und gut aber für junge Frauen ist das echt kein guter Weg. Meine Devise wenn ich in letzter Zeit mal das Gefühl hab meine Verdauung hängt ein bisschen, greift doch lieber zu nätürlichen Mitteln, zB mal ne handvoll Trockenpflaumen, etwas Leinsamen oder auch einfach mal ein bisschen Sport. Wenn ich sportlich sehr aktiv bin, dann läuft das alles wie am Schnürchen) Also bitte bitte tut es eurem Körper nicht an! Das ist es nicht wert. Die besten Grüße Moehre

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Januar 2016 um 22:55
In Antwort auf keitha_12440826


durch meine MS konnte ich nicht mehr aufs klo weil mein darm so träge geworden ist..
ich war gezwungen was zu nehmen da ich einmal fast 3 wochen nicht auf dem klo war!
mit war schon schwindelig und schlecht..
ich hab imm laxoberaltropfen genommen, weil zäpfchen usw rein gar nichts gebracht hat

hatt auch alle natürlichen mittel versucht wie
trockenobst, milchzucker, flohsamen, leinsamen, sauerkrautsaft usw..
nichts hat geholfen ohne abführtropfen ging gar nichts mehr!

mittlerweile hab ich für mich das "wundernmittel" gefunden

Lactulose-Sirup aus der apotheke.. das einzige was mit hilft.
macht nicht abhängig ich habe keine bauchchmerzen..
iwann wenn bein darm vllt funktiniert würde ich davon durchfall bekommen.. bis jetzt leider nicht der fall trotzdem.. das einzige wo mir hilft..

für die wo damit anfangen:
das letzte mal abfühmitel nehemn dass der darm leer ist und dann täglich 3 EL von dem Sirup..
ich wünsch euch viel erfolg

Frage: wann nimmst du das Sirup?
Hallo,

bei mir ist es genauso wie bei dir.

Leider hilft außer dem Laxoberal garnichts

Habe mir jetzt auch mal dieses Lactulose Sirup gekauft.
Wann nimmst du denn die 3 EL immer?
Morgens nach dem Frühstück?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Dezember 2016 um 11:43
In Antwort auf torra_11928639

Abführmittel!
hey.
kann mir jemand sagen wie viel abführmittel so ca. kosten?
und welche am besten und schnellsten wirken?
lg Tabeni

Hey ich zum Beispiel nehme Lactolose ich hab nach circa 4 bis 8 stunden starke Bauchschmerzen aber alles kommt sofort raus, aber jedes mal empfehle ich es nicht das macht starke Bauchschmerzen und du kannst dir dabei leicht in die Hose machen (Ich muss es leider oft nehmen hab mit Bewegung versucht mit Ballastoffen und Trinken versucht klappt nicht dabei kommt noch das ich das Durstgefühl nicht weg Kriege...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Dezember 2016 um 11:46
In Antwort auf eithne_12336938

...
Du hast da was falsch verstanden,erstens ich bin 27 Jahre alt,und zweitens brauche ich keine Tipps!!!!!Ich will da raus kommen darum bin ich in dem Forum!!!Ich brauchte nur einen Rat ob das mit den AFM die ich nehme zuviel ist und was ihr darüber denkt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!

Hab das selbe Problem wie du und kann dich da vollkommen verstehen, leide leider auch daran und kann ohne Laktolose nicht auf die Toilette manche verstehen es nicht wenn sie nicht so schlimme Probleme haben leide wahrscheinlich an reizdarm oder es kommt bei mir auch psychisch (ich wünsche dir gute Besserung

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Februar um 11:15
In Antwort auf eithne_12336938

Hallo Ihr lieben. Weil ich kein anderen vergleich hab frage ich euch mal.... Einige von euch nehmen ja Abführmittel. Würd mich interessieren welche und wie oft Ihr die nehmt . Ich nehme einmal in der Woche ein halbes dulcolax zäpfchen,manchmal auch die hälfte von der hälfte und das reicht mir auch. Manchmal sogar zwei mal in der Woche. Ist das zu viel? Und weiß jemand ob es ein Unterschied macht wenn es ein ganzes oder nur ein viertel von Zäpfchen ist?`Liebe Grüße

Kenn echt ein einfaches Mittel das beim Abnehmen behilflich sein wird, ich konnte damit locker bis zu 20 Kilo in einem Monat abnehmen, dabei hab ich weder Sport noch Diät gemacht, ich fands einfach unglaublich, und das indem ich nur solche Kapseln geschluckt habe! 
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest