Home / Forum / Fit & Gesund / Ab wieviel Dioptrien spricht man von einer starken Kurzsichtigkeit?

Ab wieviel Dioptrien spricht man von einer starken Kurzsichtigkeit?

12. April 2007 um 14:32 Letzte Antwort: 23. Februar 2017 um 23:26

Eine Freundin trägt seit seit ich sie kenne Brille.Ihre Werte haben sich kürzlich um -1,75 Dioptrien verschlechtert
(jetzt -5,25 und -5,75.Seit dieser Veränderung (behauptet sie?)kann Sie ohne Sehhilfe nichts mehr sehen.Sie meint, Sie könne nur noch Farben unterscheiden.Zum Beispiel benötigt sie jetzt vom Bett ins Bad Ihre Brille, sonst verläuft sie sich nach ihren Aussagen..Kann es sein, dass sie hier übertreibt?

Mehr lesen

13. April 2007 um 0:00

Hallo,
meine Kurzsichtigkeit hat sich innerhalb von 8 Jahren von 2,5 auf 9,0 Dioptrin gesteigert. Es ist einfach so, daß man ab einem gewissen Grad der Kurzsichtigkeit alles sehr verschwommen wahrnimmt und fast nur noch nach Farben unterscheidet, weil man ja keine klaren Umrisse sieht. Da macht es auch kaum noch einen Unterschied, ob man jetzt -5 oder -9 hat, es ist einfach alles unklar.
In einer vertrauten Umgebung, wo alles einen festen Platz hat, kann man schon ohne Sehhilfe ein paar Schritte unterwegs sein, aber das ist eine Sache der persönlichen Empfindung. Ohne Brille fühlt man sich sehr unsicher.

Und was ist stark kurzsichtig? Bis vor 3 Jahren hat die Krankenkasse meine Kontaktlinsen bezahlt; da war ich stark kurzsichtig. Dann wurde das aus dem Leistungskatalog gestrichen; scheinbar bin ich jetzt nicht mehr stark kurzsichtig...

LG lieberteufel

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
13. April 2007 um 20:03

Ich
kanns nachvollziehen wenn sie für den Weg ins Bad ihre Brille aufsetzen will. Prinzipiell würde sie den Weg schon finden, einfach weil sie sich in der Wohnung ja auskennt. Aber wenn eine Stolperfalle auf dem Boden ist fängsts schon an schwierig zu werden. Ich selbst hab -9,75 Dioptrien und setze meine Brille nachts auf immer auf. So bis knapp 20 cm Entfernung kann sie alles gut sehen nur was weiter weg ist ist schon alles völlig verschwommen. Viel mehr als Farben kann man da wirklich nicht mehr erkennen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2007 um 10:22

-13/-14
Dioptrien hatte ich, bevor ich meine Augen hab operieren lassen. Ich war also ziemlich arm dran (und das mit 25 Jahren), da ich nur noch ca. 5% Sehfähigkeit ohne Brille besaß. Also mal eben schwimmen gehen war nicht, da ich Begleitung brauchte.
Mein Augendoc hat immer gesagt, ich hätte schon eine sehr starke Kurzsichtigkeit und deswegen hab ich mich auch operieren lassen. Jetzt kann ich wieder richtig gut gucken. Bin zwar jetzt durch die OP alterssichtig, sprich ich brauch ne Lesebrille bzw. Gleitsichtbrille, aber bin sonst total zufrieden.
War vorher wie so n Maulwurf und hatte Brillengläser deren Breite schon jenseits von Gut und Böse waren.
Hatte als Kind auch so um die -5 dpt. aber das war noch Harmlos im Gegensatz zu meinen -13/-14 dpt. die ich kurz vor der OP (vor einem halben Jahr) hatte. Also von daher würde ich -5 dpt. nicht unbedingt als starke Kurzsichtigkeit betrachten, aber sowas entscheidet schließlich der Doc.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2007 um 11:10
In Antwort auf slneag_12681365

-13/-14
Dioptrien hatte ich, bevor ich meine Augen hab operieren lassen. Ich war also ziemlich arm dran (und das mit 25 Jahren), da ich nur noch ca. 5% Sehfähigkeit ohne Brille besaß. Also mal eben schwimmen gehen war nicht, da ich Begleitung brauchte.
Mein Augendoc hat immer gesagt, ich hätte schon eine sehr starke Kurzsichtigkeit und deswegen hab ich mich auch operieren lassen. Jetzt kann ich wieder richtig gut gucken. Bin zwar jetzt durch die OP alterssichtig, sprich ich brauch ne Lesebrille bzw. Gleitsichtbrille, aber bin sonst total zufrieden.
War vorher wie so n Maulwurf und hatte Brillengläser deren Breite schon jenseits von Gut und Böse waren.
Hatte als Kind auch so um die -5 dpt. aber das war noch Harmlos im Gegensatz zu meinen -13/-14 dpt. die ich kurz vor der OP (vor einem halben Jahr) hatte. Also von daher würde ich -5 dpt. nicht unbedingt als starke Kurzsichtigkeit betrachten, aber sowas entscheidet schließlich der Doc.

Immer stärkere Gläser, furchtbar!!
Ich bin jetzt 16 und hab -15,25 und -15,5, einfach furchtbar. Meine Augen verschlechtern sich immer noch. Ich gönn das keinem. Meine Brille verändert mein Äußeres so sehr dass ich seelisch drunter leide. Und dauernd Kontaktlinsen sind auch nicht gesund, trotzdem mach ichs. Es ist egal wie viel Dioptrien man hat, ob -8 oder -15, nur es ist immer schwerer einigermaßen schicke Gläser zu bekommen. Und ich weiss nicht wie sehr es noch zunimmt. Das macht mich fertig.
An eine OP denk ich immer, aber dafür müssen die Werte längere Zeit stabil bleiben. Und das ist bei mir nicht.
Sandra

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2007 um 20:40

Kurzsichtigkeit
Ich hatte -18/-19. Hab mich aber auch im November 2005 operieren lassen. Benötige jetzt keine Brille mehr : )
Nachts auf die Toilette bin ich aber damals immer blind gegangen. In der Vertrauten Umgebung ging das.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
25. April 2007 um 21:37
In Antwort auf lieberteufel

Hallo,
meine Kurzsichtigkeit hat sich innerhalb von 8 Jahren von 2,5 auf 9,0 Dioptrin gesteigert. Es ist einfach so, daß man ab einem gewissen Grad der Kurzsichtigkeit alles sehr verschwommen wahrnimmt und fast nur noch nach Farben unterscheidet, weil man ja keine klaren Umrisse sieht. Da macht es auch kaum noch einen Unterschied, ob man jetzt -5 oder -9 hat, es ist einfach alles unklar.
In einer vertrauten Umgebung, wo alles einen festen Platz hat, kann man schon ohne Sehhilfe ein paar Schritte unterwegs sein, aber das ist eine Sache der persönlichen Empfindung. Ohne Brille fühlt man sich sehr unsicher.

Und was ist stark kurzsichtig? Bis vor 3 Jahren hat die Krankenkasse meine Kontaktlinsen bezahlt; da war ich stark kurzsichtig. Dann wurde das aus dem Leistungskatalog gestrichen; scheinbar bin ich jetzt nicht mehr stark kurzsichtig...

LG lieberteufel

Boa hilfe,
ihr macht mir total angst...
meine augenärzte haben mir immer gesagt, die augen würden ab 18-19 nicht mehr schlechter, aber pustekuchen... anscheinend...
hab irgendwas mit 3 oder vier dioptrien glaub ich.. hat sich ne weile auch nicht mehr verschlechtert, aber ob das was heißt?

wann hört denn dann die verschlechterung auf, wenn es immer und immer weitergeht bei einigen?
bis 20? bis sie blind sind?

ich hätte auch so gerne keine brille, das ist so dumm und lästig! :'(

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
28. April 2007 um 19:28
In Antwort auf chanda_12145627

Boa hilfe,
ihr macht mir total angst...
meine augenärzte haben mir immer gesagt, die augen würden ab 18-19 nicht mehr schlechter, aber pustekuchen... anscheinend...
hab irgendwas mit 3 oder vier dioptrien glaub ich.. hat sich ne weile auch nicht mehr verschlechtert, aber ob das was heißt?

wann hört denn dann die verschlechterung auf, wenn es immer und immer weitergeht bei einigen?
bis 20? bis sie blind sind?

ich hätte auch so gerne keine brille, das ist so dumm und lästig! :'(

Nicht erschrecken...
die Verschlechterung verlangsamt sich mit den Jahren, bleibt auch manchmal jahrelang stehen, aber dann kann es auch schubweise wieder weitergehen. Aber später verändert sich die Sehkraft meistens nur noch geringfügig.
Bei mir hat sich die Dioptrinzahl zwischen dem 20en und dem 45en Lebensjahr nur noch um ca. 1,5 Dioptrin verschlechtert.

LG
lieberteufel

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2007 um 23:48
In Antwort auf lieberteufel

Nicht erschrecken...
die Verschlechterung verlangsamt sich mit den Jahren, bleibt auch manchmal jahrelang stehen, aber dann kann es auch schubweise wieder weitergehen. Aber später verändert sich die Sehkraft meistens nur noch geringfügig.
Bei mir hat sich die Dioptrinzahl zwischen dem 20en und dem 45en Lebensjahr nur noch um ca. 1,5 Dioptrin verschlechtert.

LG
lieberteufel

-5
>_< ich habe -5 !
Kaum vorzustellen aber ich laufe immer ohne brille rum ! ich setze meine brille nur in der schule und wenn ich am pc oder fernseher bin auf ! können sich die augen denn nich verbessern ?

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2007 um 9:07
In Antwort auf ariel_12471549

-5
>_< ich habe -5 !
Kaum vorzustellen aber ich laufe immer ohne brille rum ! ich setze meine brille nur in der schule und wenn ich am pc oder fernseher bin auf ! können sich die augen denn nich verbessern ?

Nicht zu glauben O.o
... das du mit -5 ohne sehhilfe unterwegs sein kannst ... >.<

hab -3,25/-3,5 und bin ohne sehhilfe aufgeschmissen. trage die meiste zeit kontaktlinsen, da ich mich mit brille nicht so ausstehn kann. brille ist nur daheim, morgens nach'm aufstehn und abends wenn wir allein sind und fernseh schaun und so.

vor einer augen-op hätte ich allerdings angst. angst dannach gar nichts mehr zu sehn.

ab was für einer sehschwäche wird denn ne OP gemacht bzw. ist ratsam ???

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2007 um 13:47

...
habe 3.25 und 3.50 und mag keine brille tragen. trage nur weiche kontaktlinsen weil ich mich so wohler fühle. brille trage ich nur zuhaus ewo mich keiner sieht. bin sehr eitel was das angeht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2007 um 23:33
In Antwort auf lessie_12676961

Nicht zu glauben O.o
... das du mit -5 ohne sehhilfe unterwegs sein kannst ... >.<

hab -3,25/-3,5 und bin ohne sehhilfe aufgeschmissen. trage die meiste zeit kontaktlinsen, da ich mich mit brille nicht so ausstehn kann. brille ist nur daheim, morgens nach'm aufstehn und abends wenn wir allein sind und fernseh schaun und so.

vor einer augen-op hätte ich allerdings angst. angst dannach gar nichts mehr zu sehn.

ab was für einer sehschwäche wird denn ne OP gemacht bzw. ist ratsam ???

OMG
Da würd ich aber mal gerne wissen wie du das machst mit -5 ohne Brille unterwegs zu sein Ich hab -3,5 und finde mich ohne Sehhilfe überhaupt nicht zurecht. Zu Hause ist das in Ordnung, aber draußen? ohne steig ich in falsche Busse etc. Und Leute erkenne ich auch ned. Ist mir auch auf der straße zu gefährlich da seh ich ja erst viel zu spät wenn ein Auto kommt und so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2007 um 12:11

Ab -10 ist es eine krankheit!
wenn man eine korrektur zwischen -3,5 bis -9.00 hat, ist man wirklich fast blind.
viele, die auch nur korrekturgläser in -3,5 haben, sagen sie sehen fast nichts. mit -9.00 muss es ja wirklich extrem sein.
ich hatte bis jetzt -7.5 (beiden augen) und kann sagen es ist die hölle. schwimmen gehen ohne brille ist nicht drin! auch morgens aufstehen ist sehr schwierig, bei mir zu hause gehts ja nocht weil ich die umgebung kenne und der weg ins bad, aber anders wo - never!
ich habe dann angefangen kontaktlinsen zu nehmen, und stellt euch vor, ich bin von -7,5 auf -6.5 zurückgegangen. für mich ein toller sprung, obwohl ich nicht wirklich was merke vom sehen her, aber die zahl ist toll!
mein augenarzt und mein optiker sgate, dass es daran liegt, dass das auge - wenn es so geschwächt ist, auch extrem viel mühe braucht bis zu den brillengläsern zu sehen. und deswegen kann es sich verschlechtern. aber die linse sitzt ja auf dem auge und deshalb hat das auge kein weg bis zur sehhilfe.
dazu kommt noch dass optische. erstens sehen die gläser beschissen aus, da kann man noch die teuersten und noch die besten geschliffenen nehmen..sie sind trotzdem fett und kommen über dem brillenrand heraus!
wenn man kurzsichtig ist, verkleinert das glas das auge optisch, und umso stärker die korrektur, desto stärker die optische verkleinerung.
bei weitsichtigkeit vergrössert es das auge optisch, kann auch scheisse bis komisch aussehen.
und bei kurzsichtigkeit und starker korrektur, verkleinert es die welt, d.h. man sieht alles verkleinert. sich selbst (dünner, kleiner (im spiegel)) und auch andere, einfach alles ist kleiner.

mit kontaktlinsen ist dass nicht so!

und ich hatte eine zeit lang schiss, dass ich blind werde. dann habe ich zuerst meinen augearzt gefragt und dann meinen optiker, ob dass gehen kann.
beide sagten, zwischen -3.5 und -9.00 ist es einfach eine sehr starke korrektur, aber ab -9.5 und -10.00 ist es krankheitsbedingt. also hat man dann eine krankheit und muss operieren. ansonsten kann man blind werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. August 2007 um 10:26
In Antwort auf slneag_12681365

-13/-14
Dioptrien hatte ich, bevor ich meine Augen hab operieren lassen. Ich war also ziemlich arm dran (und das mit 25 Jahren), da ich nur noch ca. 5% Sehfähigkeit ohne Brille besaß. Also mal eben schwimmen gehen war nicht, da ich Begleitung brauchte.
Mein Augendoc hat immer gesagt, ich hätte schon eine sehr starke Kurzsichtigkeit und deswegen hab ich mich auch operieren lassen. Jetzt kann ich wieder richtig gut gucken. Bin zwar jetzt durch die OP alterssichtig, sprich ich brauch ne Lesebrille bzw. Gleitsichtbrille, aber bin sonst total zufrieden.
War vorher wie so n Maulwurf und hatte Brillengläser deren Breite schon jenseits von Gut und Böse waren.
Hatte als Kind auch so um die -5 dpt. aber das war noch Harmlos im Gegensatz zu meinen -13/-14 dpt. die ich kurz vor der OP (vor einem halben Jahr) hatte. Also von daher würde ich -5 dpt. nicht unbedingt als starke Kurzsichtigkeit betrachten, aber sowas entscheidet schließlich der Doc.

Was mich mal interessiert,
mit welcher op-methode kann man denn dann da operieren? Lasik geht doch nur bis etwa 8,9 Dpt, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2008 um 19:10

^^
auf die frage kann ich jetzt leider nicht antworten
aber ich wahr letzte woche auch einen sehtest machen
und hab -3.5 dioptrien
und das obwohl ich noch nie eine brille hatte
ich seh seit ungefähr 4 jahren schlecht und hab es immer weiter hinausgeschoben..was ein riesen fehler wahr
aber ehrlich gesagt ich seh noch genug
ich überleb sogar die shcule..auch wenn ich meistens bei meienr freundin abschreiben muss aber das ändedert sich zum glück ja bald...
aber so von meienm gefühl her sag ich dass es ab -5 sehr schwer ist was zu sehen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2008 um 18:49

Och wie lieb....(kein Scherz, bitte)
...Ich habe 1,50 Kurzsichtig und es ist keine verarsche, deine Freundin sieht mit ca. 6dpt fast gar nichts mehr.
Mir gehts schon mit 1,50 so , ich seh zwar schon noch aber auch fast gar nichts mehr und hab nicht mal annähernd so viel wie deine freundin. Es ist schrecklich nichts zu sehn, sei froh (siehst du gut?) gut zu sehn, es ist wirklich beschissen, ich trage Linsen, ich hasse Brillen, aber ohne Sehhilfe wäre ich verloren. Man wird natürlich bis zu einem gewissen Teil "abhängig", aber jeder kann froh sein normal zu sehn und nicht auf Brillen oder Linsen angewiesen zu sein. Linsen sind zwar "in meinen Augen" noch die bessere Variante (das sieht jeder verschieden) aber trotzdem es ist und bleibt eine Beeinträchtigung.
Also danke Gott jeden Tag (sofern du an ihn glaubst) dass du normal siehst!!!!!!!
lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2008 um 20:38
In Antwort auf lili_12123404

OMG
Da würd ich aber mal gerne wissen wie du das machst mit -5 ohne Brille unterwegs zu sein Ich hab -3,5 und finde mich ohne Sehhilfe überhaupt nicht zurecht. Zu Hause ist das in Ordnung, aber draußen? ohne steig ich in falsche Busse etc. Und Leute erkenne ich auch ned. Ist mir auch auf der straße zu gefährlich da seh ich ja erst viel zu spät wenn ein Auto kommt und so.

Kurzsichtigkeit ist keine Krankheit und Operation bei über -10dpt
Hallo zusammen,

ich möchte kurz darauf hinweisen, daß entgegen vorangegangener Postings Kurzsichtigkeit NIE eine Krankheit ist, egal wieviel Dioptrin man hat....und es ist nie so, daß man eine Operation machen muss, damit man nicht blind wird. Es ist vielmehr so, daß die Kurzsichtigkeit mit den gängigen Methoden (Brille, KL) nicht 100 % ausgeglichen werden kann und eine Operation da Abhilfe schaffen kann.

Stark kurzsichtig ist nach überwiegender Meinung alles über -10 dpt, somit alles was nicht mit Laser wegoperierbar ist.

Mich würde interessieren, mit welchen Operationsverfharen Ihr Erfahrungen ab - 10 dpt habt?

Vielne Dank und schöne Grüße Pinguina

PS KL-Werte sind immer schwächer als Brillenwerte, das hängt vom Hornhautscheitelabstand ab und im Endeffekt kann man sich s so vorstellen, daß die KL näher am Auge sind => es sindweniger Dioptrin zum Ausgleich notwendig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2008 um 16:54

Kann sein
HI!
Ich trage auch eine Brille, schon seit hmm fast 10 Jahren. Meine Dioptrien haben sich in der letzten Zeit um -1 verschlechtert.Ich habe mich zuerst erschrocken und hatte auch das Gefuhl das ich onhe Brille nichts sehen kann.Mein Augenarzt sagt aber das es nicht so schlimm ist, alles nur wegen der Arbeit am Computer.Jetzt trage ich zB meine Brille auf der Strasse nicht mehr und ich kann schon alles sehen. Manchmal nur, wenn ich richtig mude bin, wird alles ein wenig unklar um mich herum.Ich habe hier eingige Beitrage gefunden die dir vielleicht weiterhelfen werden: http://www.imedo.de/group/topics/show/2059-forum-k-urzsichtigkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2008 um 15:53

Hi
Viel sieht se nich ohne Brille aber vom Bett ins Bad schaff ich auch mit -8 noch gut ohne Brille.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2008 um 18:21
In Antwort auf an0N_1227926599z

Kurzsichtigkeit ist keine Krankheit und Operation bei über -10dpt
Hallo zusammen,

ich möchte kurz darauf hinweisen, daß entgegen vorangegangener Postings Kurzsichtigkeit NIE eine Krankheit ist, egal wieviel Dioptrin man hat....und es ist nie so, daß man eine Operation machen muss, damit man nicht blind wird. Es ist vielmehr so, daß die Kurzsichtigkeit mit den gängigen Methoden (Brille, KL) nicht 100 % ausgeglichen werden kann und eine Operation da Abhilfe schaffen kann.

Stark kurzsichtig ist nach überwiegender Meinung alles über -10 dpt, somit alles was nicht mit Laser wegoperierbar ist.

Mich würde interessieren, mit welchen Operationsverfharen Ihr Erfahrungen ab - 10 dpt habt?

Vielne Dank und schöne Grüße Pinguina

PS KL-Werte sind immer schwächer als Brillenwerte, das hängt vom Hornhautscheitelabstand ab und im Endeffekt kann man sich s so vorstellen, daß die KL näher am Auge sind => es sindweniger Dioptrin zum Ausgleich notwendig....

Kurzsichtigkeit--echt FURCHTBAR
Hallo!

Ich bin 18 Jahre alt!Als meine Augen angefangen haben mich zu stoeren, habe ich vermieden zum Arzt zu gehen. Doch es wurde immer mehr unangenehm, denn ich erkannte die Personen nicht mehr wenn si so ein paar Meter entfernt von mir waren.Ich wollte die brillen nicht tragen. Koennt ihr euch vorstellen als Teenager...ich hatte sogar eine Depression aus diesem grund! Jetzt ist Gott sei dank vorbei mit meiner Depression, aber meine <a ="http://http://www.imedo.de/group/topics/show/205-9-forum-kurzsichtigkeit" title="Kurzsichtigkeit" target="_blank">Kurzsichtigkeit</a> ist geblieben. Habt Ihr Tipps?

Andrea



http://www.imedo.de/group/topics/show/2059-forum-k-urzsichtigkeit

http://www.imedo.de/group/topics/show/2059-forum-k-urzsichtigkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2008 um 17:43
In Antwort auf salena_11877127

Kurzsichtigkeit--echt FURCHTBAR
Hallo!

Ich bin 18 Jahre alt!Als meine Augen angefangen haben mich zu stoeren, habe ich vermieden zum Arzt zu gehen. Doch es wurde immer mehr unangenehm, denn ich erkannte die Personen nicht mehr wenn si so ein paar Meter entfernt von mir waren.Ich wollte die brillen nicht tragen. Koennt ihr euch vorstellen als Teenager...ich hatte sogar eine Depression aus diesem grund! Jetzt ist Gott sei dank vorbei mit meiner Depression, aber meine <a ="http://http://www.imedo.de/group/topics/show/205-9-forum-kurzsichtigkeit" title="Kurzsichtigkeit" target="_blank">Kurzsichtigkeit</a> ist geblieben. Habt Ihr Tipps?

Andrea



http://www.imedo.de/group/topics/show/2059-forum-k-urzsichtigkeit

http://www.imedo.de/group/topics/show/2059-forum-k-urzsichtigkeit

*
Ich bin 15..und habe auf einem auge -9 auf dem anderen -8...man kann noch sehen. wenn man die umgebung gut kennt, verirrt man sich nciht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2008 um 18:22

Das ist subjektiv.
Ich habe links -7,75 und rechts 10,25 und komme ohne sehhilfe nicht wirklich klar. Früher bin ich sogar ohne Brille Fahrrad gefahren (!) aus lauter Eitelkeit. Bis ich die Kontaktlinsen bekam, die ich aber leider nach 12-13 Jahren jetzt nicht mehr vertrage. Ich war heute beim Optiker, und der sagt ich hätte trotz optimaler Korrektur nur 50% Sehstärke! Ich bin ziemlich schockiert. Wie geht denn das? Liegt das am Sehzentrum im Gehirn? Oder am Sehnerv? Werde jednfalls so schnell wie möglich zum Augenarzt. Würde ja gerne eine OP (laser oder Linsenimplantat) machen, haber aber nicht die Kohlen dafür. Ist ja schon billiger geworden, als noch vor ein paar jahren, aber unter 3000 kriegt man wohl kaum eine seriöse OP.
Wie seht ihr das, was sind eure Erfahrungen mit OP bei -10 Dioptrien? Wie ist das Ergebnis, und was habt ihr bezahlt?

Grüße von hier aus dem Saarland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2008 um 15:31

Mmmh
Also ich habe seit einem halben Jahr ne Brille und -3.0 auf beiden AUgen. Ich trage nur zuhause oder im Unterrricht Brille.
Ich habe mich schon so daran gewöhnt, ohne auszukommen weil ich lange nicht zum Arzt gegangen bin. Meint ihr, wenn ich die Brille nicht IMMER trage, können sich die Werte dann eher verschlechtern oder ist das egal?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2008 um 18:13

Dioptrien
Ich hoffe, dass ich auch als Mann hier einen Kommentar schreiben darf.

Ich habe seit über 40 Jahren mehr als 10 Dioptrien. Zur Zeit 13. Damit lässt sich leben. Viele Dinge sind zwar nicht oder schwer möglich, aber wenn ich keinen erkennen muss, kann ich mich auch ohne Brille sogar in der Stadt bewegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2008 um 17:18
In Antwort auf piety_12899012

*
Ich bin 15..und habe auf einem auge -9 auf dem anderen -8...man kann noch sehen. wenn man die umgebung gut kennt, verirrt man sich nciht.

Noch was dazu
ich bin erst 14 und kreg jey ne brille mit -2,25. der augenarzt hat mir gesagt das ich um 'optimal' zu sehen brauchte ich 3 dpt aber er wollte mir lieber die 2,25 geben weils ja meine erste brille ist... ich war geschockt!! Ich habe schon seit langeren gemerkt, dass ich nach und nach ein wenig schlechter sehe aber ausser beim lesen aus weiterer entfernung hatte ich eig garkeine probleme. erst als ich mir schwerer tat leute aus weiterer entfernung zu erkennen ging ich zum augenarzt..tja und jetzt muss ich mit ner brille leben...das find ich ziemlich bloed weil ich mit brille echt doof aussehe..
Aber gef[hlsmaessig haette ich mir nie gedacht das ich -3 dpt haette!! ich hatte garnich das gefuehl das es so schlimm war..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2009 um 15:57

Noch ein männlicher Kommentar...
ich habe im Kindheitsalter bereits diese Werte gehabt, konnte dann nichts mehr auf der TAfel erkennen, also ab -5 ist man einfach aufgeschmissen. Ich bin jetzt bei 12 Dioptrien und kann in der Entfernung praktisch nur mehr hell und dunkel unterscheiden, sehe erst scharf unter 10 cm Entfernung. Aber vom Bett ins BAd könnte selbst ich noch den Weg finden

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2009 um 12:37

Kurzsichtig
Hallo ,
ab -4,0 dpt spricht man von einer höhergradigen Kurzsichtigkeit und sollte 1 mal im Jahr zum Augenarzt gehen , da die wahrscheinlichkeit besteht mal an einem Glaukom zu erkranken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2011 um 23:42
In Antwort auf harper_12177475

Noch was dazu
ich bin erst 14 und kreg jey ne brille mit -2,25. der augenarzt hat mir gesagt das ich um 'optimal' zu sehen brauchte ich 3 dpt aber er wollte mir lieber die 2,25 geben weils ja meine erste brille ist... ich war geschockt!! Ich habe schon seit langeren gemerkt, dass ich nach und nach ein wenig schlechter sehe aber ausser beim lesen aus weiterer entfernung hatte ich eig garkeine probleme. erst als ich mir schwerer tat leute aus weiterer entfernung zu erkennen ging ich zum augenarzt..tja und jetzt muss ich mit ner brille leben...das find ich ziemlich bloed weil ich mit brille echt doof aussehe..
Aber gef[hlsmaessig haette ich mir nie gedacht das ich -3 dpt haette!! ich hatte garnich das gefuehl das es so schlimm war..

Starke Kurzsichtigkeit????
erstens möchte ich mal anmerken das eine kurzsichtigkeit wohl als krankheit anerkannt wird.
außerdem spielen bei einer schlechten sicht auch noch andere faktoren, wie z.B. hornhautverkrümmung und winkelfehlsicht eine sehr große rolle. ich habe z.B. "nur" eine dioptrienzahl von - 3,75, aber eine hornhautverkrümmung von - 2,0 und eine winkelfehlsichtigkeit von - 3,5, wodurch ich quasi ohne brille, alles über 20 cm, kaum noch richtig erkenne. aber die ausgangsfrage war eigentlich ne ganz andere, und ich denke das die freundin da ganz stark übertreibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2011 um 20:00

Starker unterschied
ich war erst gestern beim augenarzt und nun wurde bei meinem linken auge auf einen schlag -4.25 festgestellt und bei meinem rechten auge garnichts... mein rechtes auge hat wohl in letzter zeit alles ausgeglichen und das linke schon praktisch abgeschaltet aber gesehen habe ich noch ganz normal und sehr gut! ich hoffe nur dass sich das nicht mehr weiter so stark verschlechtert oder dass sich mein auge so sehr an eine brille gewöhnt dass es ohne unscharf wird. aber ist so ein starker unterschied normal?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
17. April 2012 um 0:32

Dioptrien
würde sagen sie hat schon recht man sieht wirklich nur umrisse habe selber -6 dioptrien aber verlaufen habe ich mich auch ohne brille noch nicht :-p

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2012 um 19:10

...
also das mit dem zurechtfinden in gewohnten umgebungen kriegt hat sie nach ner woche locker raus.
ich selber habe "nur" -1 und -1,25. der unterschied ist aber selbst da schon krass! ich seh in der schule teilweise aus der ersten reihe nicht mal alles (ohne brille).
was ich festgestellt habe ist, dass ich farben ohne sehhilfe nicht so intensiv wahrnehme. also schwarze sporthosen sehen mehr gräulich-schwarz aus...
es ist ein handykap aber man kann damit gut leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 18:46

Ein Bissel
Öhm ja ein bisschen also mit meinen minus acht Dioptrien hab ich mich jz noch nicht verlaufen. Allerdings ist es schon so dass man nur noch Farbkleckse und Schemen erkennt, Augen nehme ich z.B ohne Brille gar nicht wahr, nichtmal mehr als Punkt.
Aber um nachzuempfinden, wie wenig deine Frndin sieht hilft es wenn du ihre Brille mal aufsetzt. Dann kriegst du so ein bisschen das Gefühl

Ps. Man fühlt sich mit Sehhilfe einfacher viel wohler und sicherer ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2015 um 9:20

Übertreibt
Sie übertreibt ich habe 13 und da kommt man schon aufs Klo, ich kann sogar lesen wenn der Text groß ist und ich nah genug hingehe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2015 um 19:34

Starke Kurzsichtigkeit ab -5 dpt
ab -5 Dioptrien spricht man auf jedenfall von einer starken Kurzsichtigkeit...eine sehr gute Infoseite zu diesem Thema...gibt es hier...Ursachen, Symptome, Behandlungsmehtoden, und Illustrationen

http://www.qs-optiker.de/kurzsichtigkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2016 um 21:15
In Antwort auf zaida_12695096

Kurzsichtigkeit
Ich hatte -18/-19. Hab mich aber auch im November 2005 operieren lassen. Benötige jetzt keine Brille mehr : )
Nachts auf die Toilette bin ich aber damals immer blind gegangen. In der Vertrauten Umgebung ging das.

Frage über op
Haben Sie Lasern lassen oder Linsen Implantat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2017 um 23:26

Ich habe -7 Dioptrien nachts finde ich auch ohne Brille aufs Klo zumindest zu Hause. Sonst fühl ich mich ohne Brille irgendwie hilflos, wirklich stark kurzsichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Süßigkeitenmenge so richtig?
Von: ravenqueen
neu
|
23. Februar 2017 um 19:23
Telegram Abnehmgruppe
Von: niquemaus
neu
|
23. Februar 2017 um 14:16
Teste die neusten Trends!
experts-club