Home / Forum / Fit & Gesund / Ab morgen keine FA mehr

Ab morgen keine FA mehr

21. September 2015 um 20:57

Nachdem ich heute abend das dritte Mal innerhalb von vier Tagen (Rekord) mit Bauchschmerzen und vollgefressen nach einem FA ins Bett gehe, habe ich mir vorgenommen, zwei im Prinzip einfache Regeln ab morgen durchzuziehen, damit das nicht mehr passiert.

1. Gegessen wird nur noch zuhause oder im Restaurant. Meine FAs finden zu 99% im Auto statt. Ich fahre zum nächsten Supermarkt inkl Bäckerei und da ich die Reste der Unmengen die ich kaufe nicht zuhause haben will (cleaner Ort, auch keine Vorratshaltung) und auch nicht solange warten kann, stopfe ich alles sofort im Auto in mich rein und fahre durch die Gegend, bis ich nicht mehr kann. Also ab morgen nur noch zuhause essen. Auto wird essensfreie Zone.

2. Kein Zucker mehr, hat schonmal ganz gut funktioniert, das fixt mich sehr an, und natürlich ausreichend essen, mit den Lebensmitteln, die bei mir gehen. Ich weiß nicht, wieviel ich nach dem Gefresse wiege, aber Samstag Nacht hatte ich ja sogar Fieber und Symptome einer Magen Darm Grippe und heute früh das Gefühl eher abgenommen zu haben. Ich denke, auf 52 kilo sollte ich auf jeden Fall zunehmen.

Mal sehen, ob es klappt. Das mit dem Auto wurde mir erst vorhin bewusst

Mehr lesen

23. September 2015 um 19:38

Wie läuft es denn...
liebe Schafschubserin? Ich finde es toll, dass du für dich selbst einen Weg gesucht hast, um mit deinen FA umzugehen, aber pass auf, dass deine strengen Regeln dir nicht noch zusätzlichen Druck machen. Falls es dann mal nicht so gut klappt, ist die Gefahr, sich danach noch schlechter zu fühlen und noch bestrafender mit sich umzugehen, noch viel größer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2015 um 21:41
In Antwort auf peanut1707

Wie läuft es denn...
liebe Schafschubserin? Ich finde es toll, dass du für dich selbst einen Weg gesucht hast, um mit deinen FA umzugehen, aber pass auf, dass deine strengen Regeln dir nicht noch zusätzlichen Druck machen. Falls es dann mal nicht so gut klappt, ist die Gefahr, sich danach noch schlechter zu fühlen und noch bestrafender mit sich umzugehen, noch viel größer

Es lief jetzt den zweiten Tag gut
und um diese Zeit passiert auch nichts mehr, da ich nicht mehr einkaufen gehe und nichts im Haus habe, was mich verleiten könnte.
Mir ist aber bewusst bzw ich befürchte schon,
dass es wieder passieren wird
Aber ich bin schon froh, wenn die Häufigkeit etwas nachlässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2015 um 22:32
In Antwort auf gereon_12076287

Es lief jetzt den zweiten Tag gut
und um diese Zeit passiert auch nichts mehr, da ich nicht mehr einkaufen gehe und nichts im Haus habe, was mich verleiten könnte.
Mir ist aber bewusst bzw ich befürchte schon,
dass es wieder passieren wird
Aber ich bin schon froh, wenn die Häufigkeit etwas nachlässt.

Das ist doch schon mal super!
Jeden Tag aufs Neue... Es freut mich für dich, dass es schon den zweiten Tag gut geklappt hat, sei stolz auf dich!

Liebe Grüße und gute Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 20:45
In Antwort auf peanut1707

Das ist doch schon mal super!
Jeden Tag aufs Neue... Es freut mich für dich, dass es schon den zweiten Tag gut geklappt hat, sei stolz auf dich!

Liebe Grüße und gute Nacht

Nun sind schon 4 Tage um
ohne FAs.
Gestern abend beim Einkaufen war es knapp, ich hatte Hunger bzw "Gelüste" und schon süße Teilchen in der Hand. Daran gerochen... volles Programm. Hab sie dann weggelegt und bin zur Kasse und gut.
Das Gefühl des Stolzes, es nicht gekauft zu haben, denn es wäre hundert Prozent ausgeartet, war besser, als das Hochgefühl nach den ersten Bissen, wenn man es doch tut.

Nur habe ich jetzt die letzten vier Tage definitiv zu wenig gegessen und Angst, dass mein Stoffwechsel einschläft. Überlege schon fast, am Wochenende gezielt "zuzuschlagen". Das ist alles nicht das Wahre. Evtl doch ein "Cheatday" pro Woche ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 0:23
In Antwort auf gereon_12076287

Nun sind schon 4 Tage um
ohne FAs.
Gestern abend beim Einkaufen war es knapp, ich hatte Hunger bzw "Gelüste" und schon süße Teilchen in der Hand. Daran gerochen... volles Programm. Hab sie dann weggelegt und bin zur Kasse und gut.
Das Gefühl des Stolzes, es nicht gekauft zu haben, denn es wäre hundert Prozent ausgeartet, war besser, als das Hochgefühl nach den ersten Bissen, wenn man es doch tut.

Nur habe ich jetzt die letzten vier Tage definitiv zu wenig gegessen und Angst, dass mein Stoffwechsel einschläft. Überlege schon fast, am Wochenende gezielt "zuzuschlagen". Das ist alles nicht das Wahre. Evtl doch ein "Cheatday" pro Woche ?

Genau..
Genau das wollte ich fragen. wie isst du denn jetzt dann um FAs zu umgehen? ich schaffe es nichmal bei 24 Stunden Kontrolle meiner Mutter (bin mit ihr im urlaub) ohne FA.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 7:55
In Antwort auf luna_12102667

Genau..
Genau das wollte ich fragen. wie isst du denn jetzt dann um FAs zu umgehen? ich schaffe es nichmal bei 24 Stunden Kontrolle meiner Mutter (bin mit ihr im urlaub) ohne FA.

Im Prinzip fällt es mir gar nicht schwer
auf die FAs zu verzichten und meine Strategien greifen ganz gut.
Ich bin sehr achtsam und denke mir ein inneres Stoppschild bevor ich etwas FAprovozierendes esse. Ich denke an das Gefühl danach und höre in mich hinein, warum ich jetzt gerade dieses Verlangen habe.
Und am allerwichtigsten ist bei mir wirklich Süßigkeiten und süße Backwaren strikt zu meiden, und auch mit Weißmehl Produkten bin ich extrem vorsichtig. Ich bin überzeugt vom Suchtfaktor dieser leeren Dinge (zumindest bei mir).
Insofern klappt das ganz gut.

Nur komme ich durch etliche Unverträglichkeiten, die ich zusätzlich noch habe, und da ich auch keine Milchprodukte esse,jetzt nicht mehr auf viele Kalorien.
Ich nehme aber momentan auch nicht massiv ab, da ich entweder im Hungerstoffwechsel bin oder ich hatte nach den vielen Extrem FA Tagen hintereinander doch ein paar Kilo zugelegt (hatte mich nicht gewogen) und bin jetzt wieder auf meinem alten Gewicht.
Jedenfalls mache ich mir eben jeden Tag aufs neue Gedanken, was ich esse, um keine FAs zu bekommen und andererseits halbwegs genug Nährstoffe aufzunehmen und das ist anstrengend, krank und nervig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 16:25
In Antwort auf gereon_12076287

Im Prinzip fällt es mir gar nicht schwer
auf die FAs zu verzichten und meine Strategien greifen ganz gut.
Ich bin sehr achtsam und denke mir ein inneres Stoppschild bevor ich etwas FAprovozierendes esse. Ich denke an das Gefühl danach und höre in mich hinein, warum ich jetzt gerade dieses Verlangen habe.
Und am allerwichtigsten ist bei mir wirklich Süßigkeiten und süße Backwaren strikt zu meiden, und auch mit Weißmehl Produkten bin ich extrem vorsichtig. Ich bin überzeugt vom Suchtfaktor dieser leeren Dinge (zumindest bei mir).
Insofern klappt das ganz gut.

Nur komme ich durch etliche Unverträglichkeiten, die ich zusätzlich noch habe, und da ich auch keine Milchprodukte esse,jetzt nicht mehr auf viele Kalorien.
Ich nehme aber momentan auch nicht massiv ab, da ich entweder im Hungerstoffwechsel bin oder ich hatte nach den vielen Extrem FA Tagen hintereinander doch ein paar Kilo zugelegt (hatte mich nicht gewogen) und bin jetzt wieder auf meinem alten Gewicht.
Jedenfalls mache ich mir eben jeden Tag aufs neue Gedanken, was ich esse, um keine FAs zu bekommen und andererseits halbwegs genug Nährstoffe aufzunehmen und das ist anstrengend, krank und nervig.

...
Ich hätte es heute locker wieder ohne FA geschafft, da ich aber trotz der letzten vier Tage mit sehr wenig essen nicht groß abgenommen habe, habe ich heute einen Refeedday eingelegt.
Jetzt hab ich Bauchschmerzen und fühl mich total bescheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 1:40
In Antwort auf gereon_12076287

...
Ich hätte es heute locker wieder ohne FA geschafft, da ich aber trotz der letzten vier Tage mit sehr wenig essen nicht groß abgenommen habe, habe ich heute einen Refeedday eingelegt.
Jetzt hab ich Bauchschmerzen und fühl mich total bescheiden.

Keine gute Idee
Die Idee meine schlechte Wochenbilanz mit einem Refeedday aufzufüllen war absolut bescheuert.
Bis vor kurzem ging sowas noch problemlos.
Jetzt ist mittlerweile schon mitten in der Nacht und ich hab heftige Verdauungsstörungen und Schmerzen.
Mache ich nie wieder.
Werde mich auch erst am Dienstag wieder wiegen, nach zwei "sauberen Tagen".
Und dann nie wieder Refeed

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 11:29
In Antwort auf gereon_12076287

Keine gute Idee
Die Idee meine schlechte Wochenbilanz mit einem Refeedday aufzufüllen war absolut bescheuert.
Bis vor kurzem ging sowas noch problemlos.
Jetzt ist mittlerweile schon mitten in der Nacht und ich hab heftige Verdauungsstörungen und Schmerzen.
Mache ich nie wieder.
Werde mich auch erst am Dienstag wieder wiegen, nach zwei "sauberen Tagen".
Und dann nie wieder Refeed

Hm
Meinte eher wenn du keine FAs hast.. isst du dann zu wenig? weil das sollte ja auch nicht sein. und wenn du eine ganze Woche über zu wenig isst und abnimmst ist es doch keine schlechte Idee am ende der Woche aufzufüllen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 11:41
In Antwort auf luna_12102667

Hm
Meinte eher wenn du keine FAs hast.. isst du dann zu wenig? weil das sollte ja auch nicht sein. und wenn du eine ganze Woche über zu wenig isst und abnimmst ist es doch keine schlechte Idee am ende der Woche aufzufüllen?

Ich esse schon zu wenig,
also unter meinem Umsatz, aber nehme, wenn ich keinen Sport mache, auch nicht mehr ab. Mein Gewicht hat sich eingependelt. Bzw bisher kam mir ja immer irgendwann ein FA dazwischen. Und dann hab ich die Tage danach das Gewicht der FAs wieder ausgeglichen....
So kam ich dann nie mehr unter eine bestimmte Grenze. Ob ich ganz ohne FAs wieder abnehmen würde weiß ich nicht, glaube aber "dank" des Hungerstoffwechsels nicht.
Ich will auch nicht mehr abnehmen, hab aber Panik vor dem Zunehmen.
Aber das Wichtigste ist mir erstmal dass die FAs aufhören , die haben meinen Körper total belastet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook