Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

8 kg in 3 Monaten. Mein Plan steht, wer macht mit?

24. Februar 2011 um 18:38 Letzte Antwort: 3. März 2011 um 20:54

Hallo ihr,
ich habe es geschafft in 2 Jahren durch wenig Bewegung viel Fastfood und anderem ungesunden Essen mich auf 68 kg hoch zu futtert. Ich bin 1,72 m groß und habe so gut wie keine Muskeln und dementsprechend auch null Kondition und einen hohen Körperfettanteil.
Nun habe ich mir vorgenommen in 3 Monaten 8 kg Fett purzeln zu lassen, was bedeutet, dass ich insgesamt ca. 60.000 kcal einsparen muss.
Mein Grundumsatz liegt bei 1.900 kcal am Tag. Durch Nahrungsaufnahme möchte ich so nun täglich ca. 500 kcal einsparen, d.h. ich werde im Schnitt 1.400 kcal pro Tag essen.
Durch 2 x 45 min Schwimmen in der Woche werde ich jeweils 400 kcal verbrennen.
Des weiteren werde ich 3 x ins Fitnessstudio gehen und dort im Schnitt 350 kcal verbrennen.
Somit erreiche ich in einer Woche ein Kaloriendefizit von ca 5350 kcal, was ca 700 g Fettabnahme entspricht. Somit würde ich 8 kg in ca. 11 Wochen verlieren.
Da ich nicht weiß, wie diszipliniert ich bin, da ich zum ersten mal versuche abzunehmen und fitter zu werden, wird dieser Plan noch leicht modifiziert.
So könnte ich mir vorstellen einen Tag pro Woche ganz normal nach Grundumsatz zu essen, was bedeuten würde, dass das Abnehmen nicht 11 Wochen dauert sondern eben 3 Monate (13 Wochen).
Eigentlich ein wasserdichtes Konzept gesung essen für 1400 kcal pro Tag und 5 x die Woche für 45 min Sport.
Ich habe diese Woche schon mit Schwimmen und Kalorienreduktion angefangen.

Was ich gestern z.B. gegessen habe:
1 Portion Cornflakes mit roten Früchten und Milch(180kcal)
Fertiggericht: Roladen mit Kartoffelbrei und Rotkohl (300kcal)
Heidelbeeren (30 kcal)
Maracujaschorle (200 kcal)
Selbst gekocht: Lammkeule mit fischen Bohnen in Butter und Zwiebeln (800 kcal)
Sind 1510 kcal und sieht nun gar nicht nach hungern aus

Ab dem 1. geht es richtig los mit Fitnessstudio.

Was haltet ihr von meinem Konzept? Wer will mitmachen?


Mehr lesen

3. März 2011 um 15:28

300 sind nicht gerechtfertig, da die biochemie im menschlichen körper nur minimal variert
Vielen Dank für den Rat, aber ich halte nichts von Abnehmprodukten, die sehr viel Geld kosten. Es kann dir ja geholfen haben, aber ein menschlicher Körper braucht bestimmte Stoffe, die allgemein bekannt sind und dazu brauche ich keine Heilpraktiker. Ich bin nicht übergewichtig, einfach nur untrainiert und ich weiß auch, was ich an meiner Ernährung vorher falsch gemacht habe. Ich habe jetzt schon in 1,5 Wochen 2 kg abgenommen und habe kein einziges mal gehungert. Einfach nur Sport gemacht und gesundgegessen, ich glaube das ist das Abnehmrezept schlecht hin. Meschen sind einfach nur zu faul sich richtig damit zu beschäftigen und auf sich selbst zu trauen. Lieber geben Sie viel Geld aus oder Hungern oder ernähren sich einseitig dutrch eine Diät, weil es einfacher fällt 2 Variablen einzuhalten als 10 in Blick zuhaben.

Gefällt mir

3. März 2011 um 20:50
In Antwort auf widad_12371944

300 sind nicht gerechtfertig, da die biochemie im menschlichen körper nur minimal variert
Vielen Dank für den Rat, aber ich halte nichts von Abnehmprodukten, die sehr viel Geld kosten. Es kann dir ja geholfen haben, aber ein menschlicher Körper braucht bestimmte Stoffe, die allgemein bekannt sind und dazu brauche ich keine Heilpraktiker. Ich bin nicht übergewichtig, einfach nur untrainiert und ich weiß auch, was ich an meiner Ernährung vorher falsch gemacht habe. Ich habe jetzt schon in 1,5 Wochen 2 kg abgenommen und habe kein einziges mal gehungert. Einfach nur Sport gemacht und gesundgegessen, ich glaube das ist das Abnehmrezept schlecht hin. Meschen sind einfach nur zu faul sich richtig damit zu beschäftigen und auf sich selbst zu trauen. Lieber geben Sie viel Geld aus oder Hungern oder ernähren sich einseitig dutrch eine Diät, weil es einfacher fällt 2 Variablen einzuhalten als 10 in Blick zuhaben.


also ich finde dein konzept super, aber wie gesagt, du kannst dich gerne bei mir anschliessen. ich werde dann weniger schnell abnehmen als du, ich will ja auch weniger abnehmen... wie du willst! wir hätten jedenfalls die gleiche herangehensweise und die gleiche logik... würd mich freuen, wenn du zu mir "wechselst"

Gefällt mir

3. März 2011 um 20:54


(zuerst meinen unteren eintrag lesen ) also etwas hab ich noch: hast du nicht tagsüber voll hunger, wenn du nur so wenig frühstückst? für mich ist es viel besser, morgens und mittags "viel" zu essen und abends dann weniger; abends braucht man ja auch zb die kohlenhydrate nicht mehr... und wenn du abends sport machst, sind danach vorallem die eiweisse wichtig!

Gefällt mir