Home / Forum / Fit & Gesund / 6 kilo gehen nicht mehr

6 kilo gehen nicht mehr

24. Juli 2010 um 9:21 Letzte Antwort: 15. August 2010 um 14:36

Hi leute.

also ich versuche jetzt seit einem jahr vergeblich, f...ing blöde 5-6 kilo abzunehmen, die ich im letzten sommer zugenommen habe.

gewichtsschwankungen zwischen 50 und 60 (bin 1,60m groß) kilo waren bei mir zwar immer normal, aber die phasen wo ich mehr gewogen habe haben eigentlich nie lange gedauert. ich konnte auch immer relativ viel essen, ohne dass es sich irgendwie schlimmer ausgewirkt hätte.

Naja, Sport mache ich auch nur phasenweise, inzwischen nur mehr 2x mal die woche, weil ich so viel arbeiten muss. der punkt ist auf jeden fall, dass ich letzten sommer relativ schnell 6 kilo zugenommen habe (bin seit dem auf 59kg), die ich überhaupt nicht mehr loswerde. nicht mal mit unvernünftigen aber verzweifelten kaum-was-essen tagen. nix, passiert gaaaarnix.

ich hab nicht mal eine ahnung, woran das liegt. daran, dass ich nicht mehr jeden tag sport mache so wie im letzten frühjahr, kanns nicht liegen. ich habe phasenweise überhauptnix gemacht und hab trotzdem nur 52kg gewogen.

2 andere möglichkeiten wären, dass ich 1. hormonelle verhütungsmittel seit letzten sommer verwenden muss, aber dass sollte sich doch auch irgenwann einpendeln, oder? und dass ich von wein auf bier umgestiegen bin. wobei hier zu bemerken sei, dass ich davon aufgrund von studentenfeten und großer trinkfestigekeit locker 20 in der woche konsumiert habe.

also das bier hab ich aufgegeben, seit einem monat, is aber nix passiert. meine hausärztin meinte nur "fräulein, sie werden 30!". aber das ist mir ein bissl zu einfach, so abrupt kann sich der stoffwexl ja nicht verlangsamen nur weil man in ein paar monaten 30 wird, oder?

wer hat ideen? ich fühle mich seeeeehr unwohl und mir passt auch keine der hosen mehr, die ich daheim hab

Mehr lesen

25. Juli 2010 um 13:04

Also...
Ja gern.

Also seit ca 2 Monaten besteht das durchschnittliche Frühstück besteht aus Schokomüsli mit milch, Vokornbrötchen mit Schinken, Käse und Paprika oder tomate bom bäcker, oder zwei weichgekochte eier mit vollkornbrot. kommt aber auch vor, dass ich es nicht schaffe was zu frühstücken.

Mittags hab ich im moment oft keine zeit und knall mir halt was vom bäcker rein, aber nur die gesünderen sachen mit vollkornbrot usw., nix mit blätterteig oderso. wenn ich mal zeit habe nudeln mit Tomatensoße, lachsnudeln, fleisch, normale hauptmahlzeiten halt eben. ich schaue drauf, dass es nicht allzu fettig ist, esse aber schon 1- 2 portionen.

Abens esse ich nur mehr salat. tomaten, gurken, zwiebeln, grünen salat, mit leichtem öl-essig dressing und etwas feta oder mozarella (für das eiweis) oder einem fertigdressing (pulver das man mit etwas wasser und öl anmacht). manchmal auch ein ei oder nur obst, oder ein glas milch oder kakao.

naja und dazu kommen 1-2 flaschen wein am wochenende beim ausgehen.

das wars. mich wundert es nur, dass ich seit 3 monaten komplett auf schokolade, fast food, bier, kuchen, eis und würstlstandl verzichte (hab mich im letzten herbst ein bissl gehen lassen und trotzdem nix passiert.

an sport mache ich 3x die woche 1 stunde pilates. ich habe das, als ich noch studiert habe eine zeit lang 5x mal die woche gemacht und nur 50 kg gewogen, ist noch nicht so lange her. das müsste also reichen, auch wenn es jetzt nicht das über drüber - ausdauersportprogramm ist.

Gefällt mir
26. Juli 2010 um 14:10
In Antwort auf miia_12742511

Also...
Ja gern.

Also seit ca 2 Monaten besteht das durchschnittliche Frühstück besteht aus Schokomüsli mit milch, Vokornbrötchen mit Schinken, Käse und Paprika oder tomate bom bäcker, oder zwei weichgekochte eier mit vollkornbrot. kommt aber auch vor, dass ich es nicht schaffe was zu frühstücken.

Mittags hab ich im moment oft keine zeit und knall mir halt was vom bäcker rein, aber nur die gesünderen sachen mit vollkornbrot usw., nix mit blätterteig oderso. wenn ich mal zeit habe nudeln mit Tomatensoße, lachsnudeln, fleisch, normale hauptmahlzeiten halt eben. ich schaue drauf, dass es nicht allzu fettig ist, esse aber schon 1- 2 portionen.

Abens esse ich nur mehr salat. tomaten, gurken, zwiebeln, grünen salat, mit leichtem öl-essig dressing und etwas feta oder mozarella (für das eiweis) oder einem fertigdressing (pulver das man mit etwas wasser und öl anmacht). manchmal auch ein ei oder nur obst, oder ein glas milch oder kakao.

naja und dazu kommen 1-2 flaschen wein am wochenende beim ausgehen.

das wars. mich wundert es nur, dass ich seit 3 monaten komplett auf schokolade, fast food, bier, kuchen, eis und würstlstandl verzichte (hab mich im letzten herbst ein bissl gehen lassen und trotzdem nix passiert.

an sport mache ich 3x die woche 1 stunde pilates. ich habe das, als ich noch studiert habe eine zeit lang 5x mal die woche gemacht und nur 50 kg gewogen, ist noch nicht so lange her. das müsste also reichen, auch wenn es jetzt nicht das über drüber - ausdauersportprogramm ist.


LIEBES WIDUKIND!

ich wünschte ich könnte dir einen wundertipp geben, aber solange du nicht bereit bist 1h sport am tag zu betreiben und nebenher staub zu essen, oder dich einfach nach dem essen zu übergeben siehts wohl schlecht aus.
spaß beiseite

ich denke das alter spielt auf jeden fall eine rolle. ab 20 gehts figurlich bergab (hab ich in einer gscheiden fachzeitschrift gelesen)
mit 20 muss man nix mehr für seinen body machen, aber mit 30 wowowow. da langts nicht mehr mal nen tag nichts zu essen.
sehr interessant was über die kohlenhydrate geschrieben wurde. hat sicher was für sich. die atkins diät klingt ja zb sehr verlockend. ob das allerdings gesund ist...hm....
vielleicht hast du ja auch an muskelmasse zugelegt...muskeln wiegen ne ganze menge....
ach schrecklich diese kilos. mir gehts ja gleich....wobei seit ich ein foto von meinem hintern gesehnn hab macht mir die cellu mehr sorgen

naja, liebes widukind....ich wünsch dir alles liebe, vielleicht schaffst du es ja dich so zu akzeptieren wie du (mittlerweile) bist

und wenn nicht....dann

alles liebe


ps: ich hab gelesn dass du 1-2 flaschen wein die woche konsumierst (was ich total ok finde, wein ist gesund ), aber kanns vielleicht sein dass du dich nach ein paar glaseln wein an fetten ungesunden sachen vergreifst und es am nächsten tag nicht mehr weißt?
naja, war nur so eine überlegung

Gefällt mir
4. August 2010 um 19:51

Pille
Ich finde, Du hast schon sehr viel getan. Ich kenne einen ca. 60jährigen Mann, der hat nur durch das Umstellen von Bier auf Wein 6 kg verloren. Wenn bei Dir gar nichts geht, liegt das bestimmt an dem Verhütungsmittel. Welches nimmst Du denn?

Ich hatte lange ein Problem (nichts mit Gewicht), und meine FA hat mir 1000 Mal versichert, dass das nicht mit der Pille zusammenhängen kann. Ich sah es trotzdem als letzten Ausweg und habe sie abgesetzt (verhüte jetzt nicht-hormonell). Und schwupps, war das Problem beseitigt!

Gefällt mir
11. August 2010 um 19:31
In Antwort auf lyubov_12434179

Pille
Ich finde, Du hast schon sehr viel getan. Ich kenne einen ca. 60jährigen Mann, der hat nur durch das Umstellen von Bier auf Wein 6 kg verloren. Wenn bei Dir gar nichts geht, liegt das bestimmt an dem Verhütungsmittel. Welches nimmst Du denn?

Ich hatte lange ein Problem (nichts mit Gewicht), und meine FA hat mir 1000 Mal versichert, dass das nicht mit der Pille zusammenhängen kann. Ich sah es trotzdem als letzten Ausweg und habe sie abgesetzt (verhüte jetzt nicht-hormonell). Und schwupps, war das Problem beseitigt!

Bier, pille?
Heo. Ich hab letzten sommer nach einigen Jahren aus wieder mit hormonellen begonnen, da hat auch das mit dem zunehmen angefangen. Ich habe 2 Pillen durchprobiert (musste ich wegen kopfweh etc.) und verwende seit einem halben jahr jetzt den Nuvaring.

Da sollen zwar weniger hormone drin sein, aber ich glaub halt iwie trotzdem, dass es daran liegt. mir fällt keine andere erklärung dafür ein.

mit dem bier hab ich vor 5-6 wochen aufgehört. bis jetzt ist noch nix passiert, aber vielleicht wirds ja noch.

wie verhütest du dann wenn nicht hormonell? ich bin bei der suche nach alternativen nicht weit gekommen

Gefällt mir
12. August 2010 um 15:16
In Antwort auf miia_12742511

Bier, pille?
Heo. Ich hab letzten sommer nach einigen Jahren aus wieder mit hormonellen begonnen, da hat auch das mit dem zunehmen angefangen. Ich habe 2 Pillen durchprobiert (musste ich wegen kopfweh etc.) und verwende seit einem halben jahr jetzt den Nuvaring.

Da sollen zwar weniger hormone drin sein, aber ich glaub halt iwie trotzdem, dass es daran liegt. mir fällt keine andere erklärung dafür ein.

mit dem bier hab ich vor 5-6 wochen aufgehört. bis jetzt ist noch nix passiert, aber vielleicht wirds ja noch.

wie verhütest du dann wenn nicht hormonell? ich bin bei der suche nach alternativen nicht weit gekommen

Stern TV
Hallo,
vor einigen Monaten war bei stern tv ein Ernährungsberater, der - zumindest für mich - ein paar sehr einschneidende Worte gesagt hat.
1. Abnehmen geht nur, wenn man mehr Kalorien verbraucht als man zu sich nimmt.
- Und das ist "nur" mit Pilates nicht getan. Ausdauertraining (radfahren, joggen, walken, schwimmen etc.) ist ein Muß. Und Krafttraining, 2-3 x die Woche.
2. Bier erhält weniger Kalorien als Wein!! Wußte ich auch nicht. Er sagte z. B., dass ein Kilo Weintrauben ca. 50 Stücke Zucker sind. Ich bin bald umgefallen. Esse nämlich sehr gerne Weintrauben und dachte, ich tue mir damit was Gutes. Denkste! Diese sind seitdem komplett gestrichen. Ebenso Bananen. Zu viel Stärke (= Kohlehydr.) enthalten.
3. Kohlehydrate morgens ausreichend. Aber keine tierichen Fette dazu! Mittags ausgewogene Mischkost aus Kohlehydr. und Eiweiß. Obst nur bis zum frühen Nachmittag. Danach nicht mehr (wegen Fruchtzucker!). Und abends nur eiweißreiche Kost.
4. Alkohol möglichst gar nicht. Und wenn, dann lieber ein Bier als einen Wein!

So, das alles habe ich mir zu Herzen genommen und meinen Essenplan und Sportprogramm komplett umgestellt. Und seitdem fluppt es.

Viel Glück auch Dir

Gefällt mir
13. August 2010 um 10:29

Du scheinst Dich....
...noch besser auszukennen *gg*. Dann frage ich direkt mal:
KH in Gemüse sind aber dann doch gute KH, oder nicht? Und in welchem Gemüse sind KH? Ich habe zwar schon öfters mal im Internet geforscht, aber das ist noch verwirrender *gg*.

Stimmt natürlich, dass Bier mehr KH hat als Wein. Aber halt auch mehr Kalorien. Wurscht. Am besten wäre es, während einer Diät ganz auf Alkohol zu verzichten.

Dass man morgens auch keine pflanzlichen Fette essen sollte, wußte ich nicht. Warum ist das so?

VG

Gefällt mir
15. August 2010 um 14:36
In Antwort auf simge_11909504

Stern TV
Hallo,
vor einigen Monaten war bei stern tv ein Ernährungsberater, der - zumindest für mich - ein paar sehr einschneidende Worte gesagt hat.
1. Abnehmen geht nur, wenn man mehr Kalorien verbraucht als man zu sich nimmt.
- Und das ist "nur" mit Pilates nicht getan. Ausdauertraining (radfahren, joggen, walken, schwimmen etc.) ist ein Muß. Und Krafttraining, 2-3 x die Woche.
2. Bier erhält weniger Kalorien als Wein!! Wußte ich auch nicht. Er sagte z. B., dass ein Kilo Weintrauben ca. 50 Stücke Zucker sind. Ich bin bald umgefallen. Esse nämlich sehr gerne Weintrauben und dachte, ich tue mir damit was Gutes. Denkste! Diese sind seitdem komplett gestrichen. Ebenso Bananen. Zu viel Stärke (= Kohlehydr.) enthalten.
3. Kohlehydrate morgens ausreichend. Aber keine tierichen Fette dazu! Mittags ausgewogene Mischkost aus Kohlehydr. und Eiweiß. Obst nur bis zum frühen Nachmittag. Danach nicht mehr (wegen Fruchtzucker!). Und abends nur eiweißreiche Kost.
4. Alkohol möglichst gar nicht. Und wenn, dann lieber ein Bier als einen Wein!

So, das alles habe ich mir zu Herzen genommen und meinen Essenplan und Sportprogramm komplett umgestellt. Und seitdem fluppt es.

Viel Glück auch Dir

Danke für die tipps...aber
zu der sache mit dem wein:

ist schon klar, dass der mehr kalorien hat. aber ich glaub, der fehler bei der ganzen sache ist oft, dass man sich immer die kalorien pro 100g oder iwie so anschaut, aber die mengen die man zu sich nimmt nicht miteinberechnet.

bei wein isses halt nunmal so, dass ich maximal eine flasche trinken kann (das sind also 0,75 l) und dann sowieso total breit bin. aber bierlen gehen um die 8 stück, das wären dann 4 liter, ganz beachtlich, oder?

und die sache mit den kohlehydraten. ich habe das schon ausprobiert, nur mein körper scheint nicht so gut darauf zu reagieren. ich hab eben morgens kohlehydrate, mittags mischkost und abends nur eiweißhaltiges konsumiert. das problem war, dass ich ziemliche magen- und verdauungsprobleme bekommen hab. und nach einem abendessen das nur aus putenfleisch z.B. und gemüse bestanden hat, ging es mir auch nicht sonderlich gut.

naja. das problem ist ja auch eigentlich, dass ich nicht weiß, warum ich nicht mehr abnehme. aber ich werd mal mehr "richtigen" sport machen und dann gehts vielleicht wieder.#

andere frage, was ist mit bio- vollkorntoast? ist das augenauswischerei oder kann man den bedenkenlos essen?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers