Home / Forum / Fit & Gesund / 4 Kilo in 6 Tagen

4 Kilo in 6 Tagen

18. November um 12:15

Hey ich bin Übergewichtig und hab angefangen abzunehmen am 12.11.2018 ich hab pro Tag 1300 Kalorien zu mir genommen kam ziemlich gut damit zu recht und jetzt hab ich 4 Kilo in 6 Tagen abgenommen ich möchte um die 40kilo abnehmen. Mein Start gewicht lag bei 113 nun bei 109. bin 176 groß ich hab Angst das es zu einem Jojo Effekt kommt was soll ich tun? Beim bmi Rechner kommt raus das mein Körper bis zu 1600 kcal verbrennt in Ruhestand das erklärt sich ja dann auch das ich abgenommen hab aber passt jetzt was ich anfange 1600 am Tag esse also nehme ich weiter ab oder nehme ich zu?

Mehr lesen

26. November um 12:37


SPOILER: Um deine Frage direkt zu Beantworten. Wenn der Rechner sagt das du normalerweise 1600kcal verbennst und du 1600kcal isst dann wird (sofern der Rechner sehr genau ist und du wirklich jeden Tag 1600kcal zu dir nimmst) nichts passieren, da du weder im Kalorien defizit, noch im Überschuss bist.

Willst du wissen wie du langfristig und Gesund abnehemen kannst? Dann lies weiter!


Hallo Du, erst einmal Glückwunsch, dass du deine ersten Kilos verloren hast! Den Schritt zu machen und anfagen zu wollen abzuehmen ist wirklich fabelhaft. 40 Kilo ist eine Menge und defintiv schaffbar, allerdings nicht in der Geschwindigkeit wie du es bisher gemacht hast. 

Abnehmen sollte immer kontrolliert geschehen sonst kann es zu dem sogenannten "jojo Effekt" kommen. Deswegen in Anführungszeichen weil es Studien darüber gibt die Belgen das mehrere Faktoren zu einem Jojo effekt beiführen. 

Wie dem auch sei. Dir muss bewusst sein das diese 4kg die du in den ersten 6 Tagen deiner Diät verloren hast, größten Teils Wasser waren. Warum? Nun du isst weniger, demzufolge auch weniger Kohlenhydrate. Kohlenhydrate ziehen Wasser, das bedeutet Sie füllen dich und deinen Körper, isst du nun weniger davon verliert der Körper das gezogenen Wasser.

(Das ist Übrigens auch der Grund warum die bei Frauen heißbegehrte Low Carb Diät so gut funktioniert- mehr oder weniger) 

Am Anfang wird es dir noch einfach fallen auf der Wage weniger zu wiegen wenn du weniger isst, aber spätestens wenn das Wasser weg ist und die Muskeln und das Fett an der Reihe ist wird es schwieriger.

Nun, warum erzähle ich all das? Es ist wichtig, dass du versteht das für eine Gesunde und Langfristig erfolgreiche Diät du ein paar Regeln einhalten solltest. (Ich werde dir hier ein paar nenen solltest du dennoch nachfragen haben, sende mir eine PN. (: ich helfe gerne weiter.)

1.Gleichmäßigen Kaloriendefizit einhalten
Nun was bedeutet das? Sagen wir du verbrauchst an einem Normalen Wochentag mit Arbeit und ein wenig Sport 2500kcal, dann wäre dein Kaloriendefizit für diesen Tag 2000kcal. Das ist die Menge die du zu dir nehmen solltest. Da die Kalorien die du Verbrennst sich von Tag zu Tag unterscheiden, nutzen viele Leute wie auch du Kalorienrechner. Sie sind eine nette Hilfe aber nichts auf das man sich wirklich verlassen sollte. Nimm Sie als ungefähren Richtmaß. Fitness Armbänder oder Apps die deine Bewegungen messen sind oft genauer. 

Versuche ca 500-800kcal weniger zu essen als das was du verbrannt hast. Kontrolliere ob der Defizit hoch genug ist, sprich ob du pro Woche zwischen 1 und 1,5 Kg abnimmst.
(Du hattest beschrieben das du 300kcal weniger zu dir genommen hast und es gut gekalppt hat, bleibe erstmal dabei und solltest du nicht weiter abnehmen mach A mehr Sport oder B erhöhe das defizit auf -500kcal, je nachdem das du lieber magst.

OK, aber woher weiß ich wie viel Kalorien ich zu mir nehme?
-Eine Frage die du dir vielleicht stellen könntest. Die effiziensteste Methode ist dein Essen du Tracken, dass bedeutet das du Mithilfe von Apps deine täglich zu dir genommenen Kalorien misst. Nun ich weiß, dass es sich sehr mühselig anhört, allerdings ist wirklich effizient und bringt dich schneller an dein Ziel. Eine andere möglichkeit ist es dir einen Essens plan für die Woche zu machen. Du weißt dann ganz genau was du zu dir nehmen wirst und es ist einfacher für dich den Überblick zu behalten.

2. Nicht zu viele Kilos verlieren (oder doch?)
Wie ich schon beschrieben hatte ist es ganz normal, dass du am Anfang so viel Kilo aufeinmal verliest. Doch wirst du an dem Punkt angekommen an dem es schwieriger wird und ab diesem Punkt wird der Körper sich an deiner Muskeln bedienen bevor er wirklich Fett abbaut. 

Deswegen ist es wichtig das du gleichmäßig abnimmst, Studien haben gezeigt das ein Wöchentlicher Gewichtsverlust zwischen 0,9 und 1,5kg optimal ist. Wiege dich jede Woche zu einer festen Zeit, Bspw jeden Montag Morgen bevor du etwas gegessen hast. 

Und warum nicht jeden Morgen? Weil deine Körper unterschiedlicher Wasser speichert und die Zahlen meist nicht passen. Ein festes Datum bieten einen besseren Überblick.

3. Ernährung und Sport
Ich glaube dieser Punkt ist selbst zu erklären. Machst du mehr Sport, verbennst du mehr, dass bedeutet dein Defizit ist größer und weil dein Defizit größer ist, verlierst du besser an Gewicht.


Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen und du wendest ein paar Dinge an. Solltest du weitere Fragen haben so melde dich doch bitte.

LG,

Marlon.

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
21 Tage Heilfasten
Von: buddy4
neu
21. November um 12:20

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen