Home / Forum / Fit & Gesund / 3Monate Auslandaufenthalt - Au pair

3Monate Auslandaufenthalt - Au pair

12. Mai 2014 um 23:41

hey zusammen

ich steck mal wieder im schlamassell und zwar geh ich bald für 3monate als Aupair (Kinderbetreuung und Sprachkurs) nach England. Ich bin zwar wieder NG und ess eigentlich auch gerne. Bin jedoch veggie und hab seit der ES einen Kohlehydratetick, sprich ich hab immernoch solche LEbensmittel, die ich nicht essen möchte und zwar wären dass bei mir Brot, Pasta, Reis und halt Süsses und ungesund fettiges. Ich ess jedoch viel gemüse, früchte, fisch, hülsenfrüchte und quark, tofu, nüsse und ich liebe trockenfrüchte Jetzt ist es so, dass ich mich eigentlich sehr auf diesen Aufenthalt freue, jedoch angst hab zeug essen zu müssen, dass ich zuhause unter keinen umständen essen würde. und vorallem wie soll ich mich dann verhalten, ich kann ja nicht einfach immer sagen: schmeckt mir nicht! und das dumme am ganzen ich möchte ja auch für die kinder kein schlechtes vorbild sein, weil die sind erst 3, 4 und 7jährig. was mach ich da am besten? Ich möchts am liebsten meiner gastfamilie sagen, dass ich mal MS hatte, aber dann hab ich angst, dass sie mich nicht mehr wollen. ICh kenn sie noch nicht, hab erst gestern die mail adresse von der VErmittlungsagentur gekriegt...PS: die gastmutter wäre psychologin von beruf.. Was würdet ihr an meiner stelle machen??? Ich hab mir beim anmelden gedacht, ok, ich möcht das ganze nicht gleich mit ins bewerbungsformular schreiben, aus angst abgelehnt zu werden, und ich kann ja dann vor ort verhandeln, aber jetzt merk ich ich hab unbewusst und länger je mehr merk ich auch bewusst, dass mich das ganze doch stresst.

Mehr lesen

13. Mai 2014 um 14:36

Hi Lisa
Oje oje das ist wirklich eine zwickige Lage! Musstest du nicht bei der Bewerbung acuh alle Daten angeben (Gewicht, Größe blabla)? Ich habe nämlich ein Auslandsjahr bei AFS gemacht (hab damals angeben müssen und war zu der Zeit tief in der MS- habe damals gelogen beim Gewicht und bähmm...statt 12 Monate wurden es 3 Monate weil es halt einfach wirklich nicht geht, immer zu sagen "das und das und das ess ich nicht,-obwohl das hab ich eigentlich recht gut durchbekommen weil bei uns waren wir fast immer nur essen (eher reicher) und da kannst halt immer salat bestellen. und kochen konnten wir auch selber zu Hause. Nur bei der Impfung im Krankenhaus nacher hat man halt gedacht ich hab so viel abgenommen (weil ich ja gemogelt habe beim gewicht dass ich überhaupt darf) und aus der Traumn Im endefekt habe ich wenigstens ggelernt, dass dir die MS alles verbaut!!!!!!!!!!!!!

aber bei dir kommt noch dazu, dass du ein Vorbild dort sein musst. Es kommt drauf an wie sie reagieren, aber ich würde als Mutter wohl eher jemanden wollen, der keine MS hatte. Vl schaffst du es ja noch bis dahin, ein bisschen deine Angst zu überwinden?? Ich wünsch es dir sehr! Die MS verbaut dir alles!

Alles Gute und Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Gesunde ernährung trotzdem bleibt gewichtsabnahme aus
Von: lisa6627
neu
5. Januar 2014 um 1:53
Trotz ausgewogener ernahrung grosses verlangen nach nusse
Von: lisa6627
neu
9. Oktober 2012 um 13:20
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook