Home / Forum / Fit & Gesund / 30 Kilo in 12 Monaten??

30 Kilo in 12 Monaten??

16. Januar 2012 um 16:09

Hi ihr Lieben,

Ich hab vor ganz viel Gewicht zu verlieren. weiß aber nicht ob das überhaupt machbar ist.
Denkt ihr dass es möglich ist 30 Kilo in 1 Jahr abzunehmen?
Das sind ca. 2,5 Kilo pro Monat...das dürfte bei guter Ernährung und Bewegung doch zu schaffen sein oder?

Mehr lesen

17. Januar 2012 um 17:47

Diät
Ich habe erst mal meine Ernährung umgestellt! Ich esse zu Zeit nur Vegetarisch, wobei Fisch oder Hühnchen auch ok sind. Ab und zu gibts auch ne kleine Süßigkeit, denn ganz darauf verzichten soll man in einer Diät nicht. Viel Trinken ist gut und vor allem nicht Cola und Fanta sondern Mineralwasser oder auch lecker: Tee abkochen (Früchte, Kräuter...welcher Tee halt schmeckt) und dann statt Zucker mit Honig süßen. Den kann man super in Flaschen abfüllen und mitnehmen. Außerdem esse ich Eier und magere Milchprodukte. Und ganz wichtig, mein tägliches Sportprogramm! Morgens 10-15min Yoga und abends mache ich Ausdauer und Kraft-Training. Eine art Zirkeltraining, da genügen schon 30 min.
Ist also auch mit einem vollen Terminplaner zu schaffen!
Einziges Problem für mich war, mich zu überwinden damit anzufangen, aber jetzt läuft es echt gut und ich vermisse nichts dabei. Süßigkeiten Tipp: Gummibärchen aus Fruchtsaft die kann man mal naschen, aber nicht zu viel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2012 um 12:21

Lies mal hier
Würde sagen schau dir mal die Beiträge zu Nutrivar an und die Seite vor allen auf www.abnehmen-nutrivar.com.
Dann weist du was geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2012 um 11:00
In Antwort auf fintan_11916769

Diät
Ich habe erst mal meine Ernährung umgestellt! Ich esse zu Zeit nur Vegetarisch, wobei Fisch oder Hühnchen auch ok sind. Ab und zu gibts auch ne kleine Süßigkeit, denn ganz darauf verzichten soll man in einer Diät nicht. Viel Trinken ist gut und vor allem nicht Cola und Fanta sondern Mineralwasser oder auch lecker: Tee abkochen (Früchte, Kräuter...welcher Tee halt schmeckt) und dann statt Zucker mit Honig süßen. Den kann man super in Flaschen abfüllen und mitnehmen. Außerdem esse ich Eier und magere Milchprodukte. Und ganz wichtig, mein tägliches Sportprogramm! Morgens 10-15min Yoga und abends mache ich Ausdauer und Kraft-Training. Eine art Zirkeltraining, da genügen schon 30 min.
Ist also auch mit einem vollen Terminplaner zu schaffen!
Einziges Problem für mich war, mich zu überwinden damit anzufangen, aber jetzt läuft es echt gut und ich vermisse nichts dabei. Süßigkeiten Tipp: Gummibärchen aus Fruchtsaft die kann man mal naschen, aber nicht zu viel!

Hey
also prinzipiell sind 30 kg in einem Jahr natürlich ein mutiges Ziel, aber mit Disziplin und eisernem Willen bestimmt erreichbar.
Wenn du deine Sporteinheiten erstmal 3 Mal pro Woche schaffst und sie dann steigerst bist du schon echt weit. Zu deinem Ernährungsumstellungsvorhaben. ..also es ist egal, ob du Zucker oder Honig nimmst, hat beides diegleiche Wirkung und vor allem auch dieselben Kalorien. Im besten Fall die Menge an Honig bzw. Zucker reduzieren und irgendwann ungesüßt trinken. Dann solltest du mit Sicherheit versuchen mehr Hülsenfrüchte in deinen Plan zu integrieren. Da hast du viele hochwertige Eiweißquellen und kannst auf das Fleisch verzichten. Zudem am besten an Gemüse satt essen und die Kohlenhydrate etwas verringern.

UND am besten einfach "KEINE VERBOTE" so wie du es dir auch vornimmst, das beugt dem Heißhunger am sichersten vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2012 um 11:11
In Antwort auf fawn_12346140

Hey
also prinzipiell sind 30 kg in einem Jahr natürlich ein mutiges Ziel, aber mit Disziplin und eisernem Willen bestimmt erreichbar.
Wenn du deine Sporteinheiten erstmal 3 Mal pro Woche schaffst und sie dann steigerst bist du schon echt weit. Zu deinem Ernährungsumstellungsvorhaben. ..also es ist egal, ob du Zucker oder Honig nimmst, hat beides diegleiche Wirkung und vor allem auch dieselben Kalorien. Im besten Fall die Menge an Honig bzw. Zucker reduzieren und irgendwann ungesüßt trinken. Dann solltest du mit Sicherheit versuchen mehr Hülsenfrüchte in deinen Plan zu integrieren. Da hast du viele hochwertige Eiweißquellen und kannst auf das Fleisch verzichten. Zudem am besten an Gemüse satt essen und die Kohlenhydrate etwas verringern.

UND am besten einfach "KEINE VERBOTE" so wie du es dir auch vornimmst, das beugt dem Heißhunger am sichersten vor.

Dem würdech zustimmen
Früchte, Gemüse und Hulsenfrüchte sind sehr gut.Zucker und Honig am besten weglassen, gnau so wie andere Kohlenhydrate wie Nudeln oder Reis. Fleisch ist jedoch sehr gut, weil viel Eiweiss und am besten mageres Fleisch. Wenn du dann noch sport machst, optimal. Dann klappts bestimmt mit dem Abnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2012 um 11:12

Eindeutig JA
Hallo

Also das ist auf jeden Fall möglich. 2,5 kg im monat ist perfekt zu schaffen mit ENU und Sport.Sogar ganz einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2012 um 23:51

Re
Ok hab mal 2 fragen.
1. Bist du ernährungsexperte? Oder warum glaubst du besser zu wissen was gut für mich ist?
2. Wenn du meinen Plan hier nur schlecht machen willst und jeden verbesserst der meiner meinung ist, warum schreibst du hier dann überhaupt.

Jemandem jegliche hoffnung zu nehmen ist keine tolle unterstützung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2012 um 0:06
In Antwort auf agrona_11925175

Dem würdech zustimmen
Früchte, Gemüse und Hulsenfrüchte sind sehr gut.Zucker und Honig am besten weglassen, gnau so wie andere Kohlenhydrate wie Nudeln oder Reis. Fleisch ist jedoch sehr gut, weil viel Eiweiss und am besten mageres Fleisch. Wenn du dann noch sport machst, optimal. Dann klappts bestimmt mit dem Abnehmen.

An alle
Ok mal als erklärung: ich habe mich gut beraten lassen und war dafür bei einem arzt der für diät zuständig is und auch bei einem ernährungsberater. Da ich sehr viele allergien und eine chronische erkrankung habe kann ich viele dinge nicht essen da mein körper deshalb auch manche stoffe völlig anders verwertet als es normal der fall wäre, ist diät nicht so einfach! Das meiste gewicht habe ich leider auch nucht von guten essen auf den hüften, sondern durch die einnahme verschiedener medikamente. Wenn ich also schreibe was ich esse, dann heißt das nicht dass es jeder nachmachen soll. Außerdem war das fleisch nur ein vorschlag, ich persönlich esse kein fleisch aber dafür nur milchptodukte mit vollmilch, was ich allein schon wegen einem meiner medikamente tun muss. Und da ich schin auf fast alle obst-sorten verzichten muss, da ich allergisch bin, esse ich ab und zu ein twizzler (ähnlich wie haribo gummischlangen) ihr könnt "twizzler" googeln wenn ihrs nicht kennt.
Und da ich sowohl kardio und muskel training, als auch yoga mache, sollte das doch genug dport sein.

Und um die frage zu meinem gewicht und meiner größe zu beantworten... Wenn ich meine 30kg schaffe liege ich mit 1.61m mit ca 49kg genau im idealgewicht, welches vin meinem arzt mit 7 verschiedenen kriterien berechnet wurde.
Zur Info: alter 20, weiblich sollte bei 1.61m zwischen 48-55kg wiegen!

Da ihr das nun alles wisst kann ich euch auch verraten, dass ich ja schon insgesamt 6kg in diesem jahr geschafft habe. Begonnen habe ich am 29.12.2011

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2012 um 20:19

Liebe gc812
wie du in deinem Beitrag geschrieben hast, bist du in ärztlicher Betreuung und hast dír fachkundige Beratung eingeholt. Wenn es auf dich abgestimmt wurde, dann versuche die "Diät" so zu machen. Das ist wohl der beste Weg. Ich finde es super, dass du dich trotz der erschwerten Bedingungen auf einen Kampf mit deinem Körper einlässt. Vielleicht kommst du auch auf niedrigere Dosierungen deiner Medikamente bei geringerem Gewicht.

Wenn du wirklich Fleisch einfach nicht magst, dann zumindest auf die anderen tierischen Produkte zurückgreifen. ABER lass dir nicht gleich einreden, dass du sofort unter Mangelscheinungen leidest, wenn du auf das Fleisch verzichtest, denn es gibt genügend Leute, die sich vegetarisch ernähren und absolut gesund sind. Bei einem möglichen Mangel gibts immernoch Präparate aus der Apotheke, die die dieses VItamin zuführen.

Bleib an deinem Ziel und halt durch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 9:44

Und es geht doch....
Hallo unzugänglich,

ich stelle mich kurz vor, ich bin seit einigen Monaten Mutter geworden und habe nach der Schwangerschaft einige Pfunde zugelegt, der Ausdruck "einige" ist hier etwas untertrieben ist, es sind genau 20 Kilo.

Um exakt zu sein habe ich am 01.01 86 KG gewogen und habe in 4 Wochen durch Sport und gesunder Ernährung 4,5 Kilo abgenommen. Mein Ziel ist es diese Kombination aus gesunder Ernährung und Sport zu meinem Alltag zu machen den mit Kind und Job ist es nicht immer einfach aber möglich und das Zauberwort heisst Disziplin egal was man im Leben auf die Beine stellen möchte es funktioniert nur mit einer gewissen Disziplin und Motivation.

Ich habe es schon mal geschafft und mein Gewicht 15 Jahre gehalten, durch die Schwangerschaft musste ich mein Sportpensum reduzieren (Risiko einer Frühgeburt), und mein Ziel ist es in sieben Monaten nicht nur mein Ziel von 60 Kilo zu erreichen sondern auch an einem Halb-Marathon teilzunehmen (schon angemeldet) und darauf bereite ich mich progressiv vor und in kleinen Schritten wie vor 15 Jahren.

Nun möchtest du bestimmt wissen wie ich es vor 15 Jahren bzw. jetzt schaffen möchte bei einer Grösse von 164 cm dieses Ziel von 60 Kilo zu erreichen.

Ganz einfach:

Im ersten Monat 3 - 5 mal die Woche 30 min Ausdauersport (z.B. Walken, Fahrradfahren, Jogging) und danach Bauch, Beine, Po trainieren, hierzu findest du auch auf der gofeminin tolle Videos.
Der erste Monat ist die reinste Hölle aber wenn du dein Ziel vor Augen hast und weisst wie du dich fühlen wirst wenn du dein Ziel erreicht hast dann ist das ein kleines Opfer im Vergleich zu dem was du erhalten wirst, nach dem Motto "ohne" Preis kein Fleiss.
Versuche diese Sporteinheit in deinem Alltag einzubetten und wenn es nicht anders geht muss man mal um 5 Uhr aufstehen oder eben vor dem Schafengehen etwas machen.
In den folgenden Monaten soll das Sportpensum um jeweils 5 bis 15 min pro Monat gesteigert werden, falls man wie ich einen Halbmarathon laufen möchte ist das notwendig.

Nun zur Ernährung:

In den ersten Monaten muss man nicht hungern um abzunehmen es reicht die empfohlenen Kalorienmenge zu sich zu nehmen, also keine Radikaldiäten. Je nach Grösse, Alter und Geschlecht liegt der zwischen 1600 und 2500 kcal kann aber auch mehr sein(ein Bauarbeiter hat verbrennt mehr Kalorien als eine Sekretärin und muss daher auch mehr essen!!!). Wenn du nebenbei etwas für deine Gesundheit tun möchte würde ich empfehlen Obst, Gemüse, fettarme Lebensmittel ins den Essensplan einzubauen und mit allem was zu viel Zucker hat sparsam umzugehen.
Ich nehme mir die Zeit selber gesund zu kochen, denn in Fertiggerichte sind viele versteckte Kalorien.
Zurzeit liegt meine Kalorieneinnahme zwischen 1800 und 2500 kcal.
Aber wie "geschrieben" ich ernähre mich fettarm, mit viel Obst und Gemüse und trinke viel Wasser, Tees ohne Zucker und habe mir für die Abnehmphase ein Fastfoodverbot verhängt, war eh nie ein Fastfoodjunkie!

Und das wichtigste zum Schluss:

Kleine Erfolge sollten auch belohnt werden, da ich die ersten vier Wochen ( die bekanntlich auch die schwierigsten sind) erfolgreich war werde ich mir neue Laufschuhe gönnen. Und die nächste Belohnung gibt es erst in 8 Wochen, aber was genau werde ich an dieser Stelle noch nicht verraten, aber wenn es soweit ist werde ich euch in Kenntnis setzen.

Fazit:
Es ist effektiver 2 bis 4 Kilo abzunehmen, als sich in einigen Wochen runterzuhungern, denn es gibt nur wenige die danach auch dieses Gewicht nach einer Radikaldiät halten können. Ich glaube und bin davon überzeugt dass man sein Traumgewicht nur durch Diszplin und Motivation erreicht und das setzt ein Verhaltenänderung voraus.

So an dieser Stelle mache ich Schluss muss mein Mittagessen vorbereiten und mich um meinen Sonnenschein kümmern, ich hoffe dass ich Dir/ Euch helfen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 11:14
In Antwort auf ciril_12162232

Und es geht doch....
Hallo unzugänglich,

ich stelle mich kurz vor, ich bin seit einigen Monaten Mutter geworden und habe nach der Schwangerschaft einige Pfunde zugelegt, der Ausdruck "einige" ist hier etwas untertrieben ist, es sind genau 20 Kilo.

Um exakt zu sein habe ich am 01.01 86 KG gewogen und habe in 4 Wochen durch Sport und gesunder Ernährung 4,5 Kilo abgenommen. Mein Ziel ist es diese Kombination aus gesunder Ernährung und Sport zu meinem Alltag zu machen den mit Kind und Job ist es nicht immer einfach aber möglich und das Zauberwort heisst Disziplin egal was man im Leben auf die Beine stellen möchte es funktioniert nur mit einer gewissen Disziplin und Motivation.

Ich habe es schon mal geschafft und mein Gewicht 15 Jahre gehalten, durch die Schwangerschaft musste ich mein Sportpensum reduzieren (Risiko einer Frühgeburt), und mein Ziel ist es in sieben Monaten nicht nur mein Ziel von 60 Kilo zu erreichen sondern auch an einem Halb-Marathon teilzunehmen (schon angemeldet) und darauf bereite ich mich progressiv vor und in kleinen Schritten wie vor 15 Jahren.

Nun möchtest du bestimmt wissen wie ich es vor 15 Jahren bzw. jetzt schaffen möchte bei einer Grösse von 164 cm dieses Ziel von 60 Kilo zu erreichen.

Ganz einfach:

Im ersten Monat 3 - 5 mal die Woche 30 min Ausdauersport (z.B. Walken, Fahrradfahren, Jogging) und danach Bauch, Beine, Po trainieren, hierzu findest du auch auf der gofeminin tolle Videos.
Der erste Monat ist die reinste Hölle aber wenn du dein Ziel vor Augen hast und weisst wie du dich fühlen wirst wenn du dein Ziel erreicht hast dann ist das ein kleines Opfer im Vergleich zu dem was du erhalten wirst, nach dem Motto "ohne" Preis kein Fleiss.
Versuche diese Sporteinheit in deinem Alltag einzubetten und wenn es nicht anders geht muss man mal um 5 Uhr aufstehen oder eben vor dem Schafengehen etwas machen.
In den folgenden Monaten soll das Sportpensum um jeweils 5 bis 15 min pro Monat gesteigert werden, falls man wie ich einen Halbmarathon laufen möchte ist das notwendig.

Nun zur Ernährung:

In den ersten Monaten muss man nicht hungern um abzunehmen es reicht die empfohlenen Kalorienmenge zu sich zu nehmen, also keine Radikaldiäten. Je nach Grösse, Alter und Geschlecht liegt der zwischen 1600 und 2500 kcal kann aber auch mehr sein(ein Bauarbeiter hat verbrennt mehr Kalorien als eine Sekretärin und muss daher auch mehr essen!!!). Wenn du nebenbei etwas für deine Gesundheit tun möchte würde ich empfehlen Obst, Gemüse, fettarme Lebensmittel ins den Essensplan einzubauen und mit allem was zu viel Zucker hat sparsam umzugehen.
Ich nehme mir die Zeit selber gesund zu kochen, denn in Fertiggerichte sind viele versteckte Kalorien.
Zurzeit liegt meine Kalorieneinnahme zwischen 1800 und 2500 kcal.
Aber wie "geschrieben" ich ernähre mich fettarm, mit viel Obst und Gemüse und trinke viel Wasser, Tees ohne Zucker und habe mir für die Abnehmphase ein Fastfoodverbot verhängt, war eh nie ein Fastfoodjunkie!

Und das wichtigste zum Schluss:

Kleine Erfolge sollten auch belohnt werden, da ich die ersten vier Wochen ( die bekanntlich auch die schwierigsten sind) erfolgreich war werde ich mir neue Laufschuhe gönnen. Und die nächste Belohnung gibt es erst in 8 Wochen, aber was genau werde ich an dieser Stelle noch nicht verraten, aber wenn es soweit ist werde ich euch in Kenntnis setzen.

Fazit:
Es ist effektiver 2 bis 4 Kilo abzunehmen, als sich in einigen Wochen runterzuhungern, denn es gibt nur wenige die danach auch dieses Gewicht nach einer Radikaldiät halten können. Ich glaube und bin davon überzeugt dass man sein Traumgewicht nur durch Diszplin und Motivation erreicht und das setzt ein Verhaltenänderung voraus.

So an dieser Stelle mache ich Schluss muss mein Mittagessen vorbereiten und mich um meinen Sonnenschein kümmern, ich hoffe dass ich Dir/ Euch helfen konnte.

Danke für deinen Beitrag
das ist ein sehr gutes und effektives "Programm" seine Pfunde loszuwerden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 13:54


vermutlich würdest du heute auch einiges anders angehen, oder?
Richtige Fette sind hier das A und O, denn ohne das Fett kann dein Körper keine fettlöslichen VItamine (A, D,E und K) aufnehmen, die unerlässlich für Augen, Stoffwechsel und Abwehrsystem sind. An Salaten kannst du super auch Möhren raspeln, Apfel dazu und mit etwas Öl udn Zitrone abschmecken. Davon wird man schon ziemlich satt. Lecker schmecken auch Omeletts...die lassen sich je nach Belieben und Stimmung sehr einfach und schnell variieren.

Der Vorteil am Vollkorn liegt darin, dass du lange satt bleibst, dadurch generell weniger zu dir nimmst. Mach also aus zwei weißen Brötchen ein Vollkornbrötchen oder Brot udn du bist länger satt. Heißhunger kommt dann auch sehr viel seltener, denn dieser tritt vor allem dann auf, wenn du zu viel Zucker oder süßes gegessen hast udn der Körper viel Insulin produziert, um den Blutzuckerspiegel zu senken....als VOrsichtsmaßnahme des nicht unterzuckerns verlangt der Körper nach süßem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 13:23

Bei wieviel
Kalorien bist du denn momentan pro Tag angekommen ohne zuzunehmen bzw. weiter abzunehmen?
Welche Zielgewicht willst du denn abschlißend erreichen, oder verändert sich das, je nachdem auf welches Gewicht du gerade kommst? Denn ich kenne es auch eigener Erfahrung, dass man sich ein Zielgewicht wünscht und wenn man dann wirklich dort angekommen ist, dann fühlt man sich das ein oder andere Mal doch nicht so wohl und verändert es nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2012 um 20:32

Das ist ein sehr gutes Ziel
und mit Sicherheit ein sehr gesunder Gedanke. Shoppen ohne Frust und "Tränen" ist für jeden eine Wohltat. Dann reduzier aber die Kalorien nicht weiter, sondern versuche, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast die Menge an Kalorien etwas zu erhöhen und dein Gewicht damit zu halten. Dann wird Genuss auch weiterhin bei dir im Leben Einzug halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2016 um 10:04
In Antwort auf fintan_11916769

Hi ihr Lieben,

Ich hab vor ganz viel Gewicht zu verlieren. weiß aber nicht ob das überhaupt machbar ist.
Denkt ihr dass es möglich ist 30 Kilo in 1 Jahr abzunehmen?
Das sind ca. 2,5 Kilo pro Monat...das dürfte bei guter Ernährung und Bewegung doch zu schaffen sein oder?

Wollt ja immer mit sowas abnehmen, aber das fand ich immer superschwer. Bis ich eines Tages von meinem besten Freund auf diese Kapseln gebracht wurde. Er meinte bei ihm hätten sie super funktioniert. Also habe ich es mal ausprobiert, und war begeistert.



Das war nämlich sowas hier, er meinte es wirkt wunder, er hatte recht

http://cutt.us/abnehm

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram