Home / Forum / Fit & Gesund / 3 monate altes baby-kann ich schon mit brei anfangen?

3 monate altes baby-kann ich schon mit brei anfangen?

26. August 2010 um 16:19

Hallo ihr lieben,mein sohn ist genau 3 monate alt und ich wollte wissen ob ich ihn da schon brei zufüttern darf?oder sollte ich noch warten?vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.danke schon mal an euch.

Mehr lesen

29. August 2010 um 14:25

Würde lieber noch warten !
Also bei einem 3 monate alten Baby würde ich noch nicht mit Brei anfangen ! Wahrscheinlich würde er dir eh wieder alles mit der zunge rausschieben , weil er mit dem Brei noch gar nicht klar kommt. Hab bei meiner tochter jetzt 9 Monate auch ziemlich früh angefangen mit Brei aber nur weil sie von Anfang an eine schlechte milchtrinkerin gewesen ist und immer viel gespuckt hat. Glaube sie war zwischen 4. und 5. Monat alt , da hats dann auch ganz gut geklappt mit dem Brei .Also vielleicht hilft dir das ein wenig . Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2010 um 9:37

....
Also ich sehe das als völliger quatsch, ob man mit 4 monaten oder 3 anfängt ist ja wohl kein großer unterscheid.also meine kleine ist auch 3 monate,wird bald 4 und ich habe auch schon angefangen ihr gläßchen zu geben.man soll sie ja nicht gleich zu füttern damit.

Ich mache das so,das ich ihr vor der flasche ein wenig von den gläßchen gebe so das sie sich langsam dran gewöhnt und danach kommt die flasche.
Laut meiner hebamme ist das so übberhaubt kein problem im gegenteil,feste nahrung is beser als die flasche.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 9:28
In Antwort auf banu_12372392

....
Also ich sehe das als völliger quatsch, ob man mit 4 monaten oder 3 anfängt ist ja wohl kein großer unterscheid.also meine kleine ist auch 3 monate,wird bald 4 und ich habe auch schon angefangen ihr gläßchen zu geben.man soll sie ja nicht gleich zu füttern damit.

Ich mache das so,das ich ihr vor der flasche ein wenig von den gläßchen gebe so das sie sich langsam dran gewöhnt und danach kommt die flasche.
Laut meiner hebamme ist das so übberhaubt kein problem im gegenteil,feste nahrung is beser als die flasche.

Danke
Danke für deine Antwort, ich sehe das nämlich ganz genauso, wollte nur vorsichtshalber ein paar meinungen einholen, weil man hört ja immer so viel. die einen sagen ja, die anderen sagen nein.
ich gebe meinen kleinen abends jetzt auch schon milchbrei, zwar aus der flasche mit breisauger weil er mit dem löfel noch nicht klar kommt. aber der brei bekommt ihn gut, er hat auch keine verdauungsschwierigkeiten.
und wie du schon meintest, man soll sie ja nicht vollstopfen vielen lieben dank, liebe grüße

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 21:05
In Antwort auf ursel_11985404

Danke
Danke für deine Antwort, ich sehe das nämlich ganz genauso, wollte nur vorsichtshalber ein paar meinungen einholen, weil man hört ja immer so viel. die einen sagen ja, die anderen sagen nein.
ich gebe meinen kleinen abends jetzt auch schon milchbrei, zwar aus der flasche mit breisauger weil er mit dem löfel noch nicht klar kommt. aber der brei bekommt ihn gut, er hat auch keine verdauungsschwierigkeiten.
und wie du schon meintest, man soll sie ja nicht vollstopfen vielen lieben dank, liebe grüße

Kein problem =)
ich finde auch so macht man es am besten,es ist auch ganz normal wenn das baby am anfang was rausschiebt von dem essen aus dem mund.die haben schließlich noch die saugreflexe und die geschmäcker kennen sie auch noch nicht.

solange das kind darauf nicht mir probleme ect. reagiert ist doch alles okay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2010 um 11:10


Was ist mit allergien ect.????????????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2010 um 11:13


Also ich bin auch der meinung das wenn es dem baby gut tut dann ist es okay, aber man hört halt soooo viel: Bloß nicht zu früh........

Mein sohn ist 15 wochen alt...
Kann ich erst mit brei anfangen? Anstatt mit gemüse usw.?
trau mich irgendwie nicht.. aber es gibt ja auch diese milchbreie, oder schmerzfloken/reisflocken in die flasche???
keine ahnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2010 um 18:44

Ihr habt ne ahnung...
Ein Baby von 3 monaten mit brei zufüttern geht gar nicht. sorry aber das weiß jeder mit ein bisschen verstand. wenn du fragen in der ernährung hast solltest du vielleicht deinen kinderarzt bzw. deine hebamme fragen. Am Besten ist es für Babys wenn sie bis sie 6 monate alt sind nur Muttermilch oder diese Ersatzmilch bekommen. Klar kann man auch schon ein monat früher anfang aber warum? dem baby tut man damit sicher nichts gutes. Der Magen verträgt doch garnicht soviel. Ich kriegs kotzen wenn ich lese das Mütter ihre Kinder zb mit 6 monate schon Eis, Weißbrot, Schwarzbrot und Milchbrei reinstopfen ganz ehrlich. Ein Baby ist mit allergenarmer Obst/gemüsebrei genauso zufrieden. Die brauchen keine Vollmilch in dem Alter. Oder noch schlimmer Fruchtzwerge Mach wie Du meinst aber du solltest noch warten.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 22:45
In Antwort auf loreto_12847662

Würde lieber noch warten !
Also bei einem 3 monate alten Baby würde ich noch nicht mit Brei anfangen ! Wahrscheinlich würde er dir eh wieder alles mit der zunge rausschieben , weil er mit dem Brei noch gar nicht klar kommt. Hab bei meiner tochter jetzt 9 Monate auch ziemlich früh angefangen mit Brei aber nur weil sie von Anfang an eine schlechte milchtrinkerin gewesen ist und immer viel gespuckt hat. Glaube sie war zwischen 4. und 5. Monat alt , da hats dann auch ganz gut geklappt mit dem Brei .Also vielleicht hilft dir das ein wenig . Alles Gute.

Meine Meinung
Uns hatte die Ärtzin im Krankenhaus bei der Entlassung gesagt, wenn sie nach dem Essen greift auf dem Tisch, dann sollte man anfangen. Nun ist meine kleine Tochter 4 Monate alt, bekommt Gemüse (KAroote, Pastinake, Kürbis) und Obst (Apfel, Birne)
sie bekommt es mal mehr mal weniger hin, wie das mit dem Löffel klappt. Mal pustet Madame in den vollen Löffel, mal wird es alles wieder raus geschoben , mal schiebt die Zunge alles dahin wo es hin soll. Und ich misch es mit in die Milchflasche.

Ich denk , dass sollte jeder sich selber mal Gedanken zu machen-
Und ich bin auch Allergiefrei groß geworden, auch wenn ich als Baby an einem Brötchen lutschen durfte.
Ich finde man kann es auch übertreiben.
Was man alles nicht darf und so...

Und wenn man sich total unsicher ist, fragt man seinen Kinderarzt.
Hab ich gemacht, als sie 1,5 Monate alt war und fast 800ml am Vormittag intus hatte. Und immer mehr wollte. Also bin ich dann an dem Tag zum Kinderarzt und der meinte, dass es solche Phasen immer mal geben kann und die auch wieder weg gehen und sie dann vielleicht weniger als sonst isst.

Hebamme , wenn man eine hat kann man auchfragen, aber unsere hab ich nach de 2. Besuch der Wohnung verwiesen....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 10:29
In Antwort auf lacey_12160187

Ihr habt ne ahnung...
Ein Baby von 3 monaten mit brei zufüttern geht gar nicht. sorry aber das weiß jeder mit ein bisschen verstand. wenn du fragen in der ernährung hast solltest du vielleicht deinen kinderarzt bzw. deine hebamme fragen. Am Besten ist es für Babys wenn sie bis sie 6 monate alt sind nur Muttermilch oder diese Ersatzmilch bekommen. Klar kann man auch schon ein monat früher anfang aber warum? dem baby tut man damit sicher nichts gutes. Der Magen verträgt doch garnicht soviel. Ich kriegs kotzen wenn ich lese das Mütter ihre Kinder zb mit 6 monate schon Eis, Weißbrot, Schwarzbrot und Milchbrei reinstopfen ganz ehrlich. Ein Baby ist mit allergenarmer Obst/gemüsebrei genauso zufrieden. Die brauchen keine Vollmilch in dem Alter. Oder noch schlimmer Fruchtzwerge Mach wie Du meinst aber du solltest noch warten.

Hmmmm
nur weil ich gefragt habe ob ich ihm schon brei geben kann heißt das noch lange nicht das ich ihn mit 6 monaten ne stulle oder nen schnitzel in die hand gebe.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2010 um 15:03

Oh mein Gott!!
Dass geht ja mal gar nicht.
Die Grossmutter meines Freundes..blabalablablablablaa aaaaaaaaaabla..
Sorry aber wie du*** bist du denn?
Mein Grossvater hat 50 Jahre lang geraucht 2 Schachteln am Tag. Ach ja dann tu ich dass doch auch.
Hat ja nicht geschadet..
Echt krass wie Naiv ein paar Leute sind..

Also zu deiner Frage:
Ich würde noch nen Monat warten, bis dein Baby 4 Monate alt ist.
Und hey was ist schon 1Monat?
Gar nix..Geht schnell vorbei.
Und am besten würde ich warten bis dass Kind sich fürs essen interessiert und das ist NICHT wenn es dem Essen nachschaut.
Also die WHO und alle Ärzte sagen dass ja nicht zum Spass.
Ich kenne auch Mädels die mit 2 Monaten begonnen hat, dass eine Mädel hat jetzt ganz krasse Allergien und ist immer krank..
Naja du musst selbst wissen ob du dass deinem kind "antun willst"..

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 10:13
In Antwort auf carlie_12559883

Oh mein Gott!!
Dass geht ja mal gar nicht.
Die Grossmutter meines Freundes..blabalablablablablaa aaaaaaaaaabla..
Sorry aber wie du*** bist du denn?
Mein Grossvater hat 50 Jahre lang geraucht 2 Schachteln am Tag. Ach ja dann tu ich dass doch auch.
Hat ja nicht geschadet..
Echt krass wie Naiv ein paar Leute sind..

Also zu deiner Frage:
Ich würde noch nen Monat warten, bis dein Baby 4 Monate alt ist.
Und hey was ist schon 1Monat?
Gar nix..Geht schnell vorbei.
Und am besten würde ich warten bis dass Kind sich fürs essen interessiert und das ist NICHT wenn es dem Essen nachschaut.
Also die WHO und alle Ärzte sagen dass ja nicht zum Spass.
Ich kenne auch Mädels die mit 2 Monaten begonnen hat, dass eine Mädel hat jetzt ganz krasse Allergien und ist immer krank..
Naja du musst selbst wissen ob du dass deinem kind "antun willst"..

LG

Hallo,
ich denke nicht das ich mich hier als dumm oder blöd darstellen lassen muss, oder was auch immer deine ****** zu bedeuten haben.
in deinen augen bin ich ja echt ne schwerverbrecherin.
klar ist das hier ein foro um meinungen und erfahrungen auszutauschen, aber ich denke nicht in deinem stil wie du es tust.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 10:29
In Antwort auf carlie_12559883

Oh mein Gott!!
Dass geht ja mal gar nicht.
Die Grossmutter meines Freundes..blabalablablablablaa aaaaaaaaaabla..
Sorry aber wie du*** bist du denn?
Mein Grossvater hat 50 Jahre lang geraucht 2 Schachteln am Tag. Ach ja dann tu ich dass doch auch.
Hat ja nicht geschadet..
Echt krass wie Naiv ein paar Leute sind..

Also zu deiner Frage:
Ich würde noch nen Monat warten, bis dein Baby 4 Monate alt ist.
Und hey was ist schon 1Monat?
Gar nix..Geht schnell vorbei.
Und am besten würde ich warten bis dass Kind sich fürs essen interessiert und das ist NICHT wenn es dem Essen nachschaut.
Also die WHO und alle Ärzte sagen dass ja nicht zum Spass.
Ich kenne auch Mädels die mit 2 Monaten begonnen hat, dass eine Mädel hat jetzt ganz krasse Allergien und ist immer krank..
Naja du musst selbst wissen ob du dass deinem kind "antun willst"..

LG

@ yara387
und noch was, du nennst es *** das ein baby mit drei monaten brei bekommt.
sorry aber wie *** ist es denn das mit rauchen zu vergleichen???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 10:30
In Antwort auf lacey_12160187

Ihr habt ne ahnung...
Ein Baby von 3 monaten mit brei zufüttern geht gar nicht. sorry aber das weiß jeder mit ein bisschen verstand. wenn du fragen in der ernährung hast solltest du vielleicht deinen kinderarzt bzw. deine hebamme fragen. Am Besten ist es für Babys wenn sie bis sie 6 monate alt sind nur Muttermilch oder diese Ersatzmilch bekommen. Klar kann man auch schon ein monat früher anfang aber warum? dem baby tut man damit sicher nichts gutes. Der Magen verträgt doch garnicht soviel. Ich kriegs kotzen wenn ich lese das Mütter ihre Kinder zb mit 6 monate schon Eis, Weißbrot, Schwarzbrot und Milchbrei reinstopfen ganz ehrlich. Ein Baby ist mit allergenarmer Obst/gemüsebrei genauso zufrieden. Die brauchen keine Vollmilch in dem Alter. Oder noch schlimmer Fruchtzwerge Mach wie Du meinst aber du solltest noch warten.

Du hast aber Ahnung!!????
Du musst das ja wissen mit deinen 17 Jahren......
Ich bin der meinung wenn das Baby den Bedarf hat und nicht mehr satt wird,kann man ruhig schon langsam mit Brei anfangen.Es gibt Babys die bekommen mit 2 MOnaten schon Brei,Gesund sind die alle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 13:45


also am besten ist noch immer die Muttermilch (oder Ersatzmilch) und das so lange, wie es geht.

wie haben das denn früher die frauen gemacht, als die Männer noch jagen gingen? die haben doch auch nicht ihren babys mit 3 monaten die fleischbrocken vorgeworfen, oder?
Die können das gar nicht verdauen. und es ist teurer als Milch und und und.-

Und wenn jemand sagt, mein kind wird von milch nicht satt, da hab ich zugefüttert, der hat meiner Meinugn nach oft viel zu schnell aufgegeben,. wie soll sich denn die milch angleichen beim stillen,wenn man sofort zufüttert und die milchmenge sich nicht regulieren kann?

Viele machen es sich echt einfach.
Ich hab auch oft nachgedacht, gehadert mit dem stillen und und und (besonders als Merle mich wegen des Zahnens immer wieder gebissen hat) aber ICH habe durchgehalten und heute weiß ich, dass es gut war

Frühestens sollte man mit der "Gewöhnung" ab dem 6. monat anfangen. und dann gaaanz langsam steigern...
aber auch nur, wenn die kinder echtes Interesse daran haben , un dnciht, weil Mami oder Papi es so will, oder die Oma ja auch schon soo früh brei geben hat.

Welchen Grund gibt es, schon so früh mit Brei anzufangen???
Es gibt viele Gründe dagegen...

frag deinen Kinderarzt, google mal nach WHO usw.

lg
braut06


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2011 um 15:52

Warum haben es viele so eilig
WAS ist der GRUND des frühen Zufütterns? Denn eins ist ja wohl klar: BESSER ist es lange Milch zu geben, also warum???

Brei gibt es erst ab dem 5. Monat zu kaufen (bzw. nach dem 4. ist ja das selbe)

Also wenn es doch besser ist zu warten, warum dann zufüttern.

Und was soll die dumme Ausage: Wenn sie Essen angucken und nach greifen ist es Zeit zuzufüttern.
Babys gucken und greifen immer und nach allem. Sie wissen garnicht was sie da angucken oder anfassen ... also das ist das Dümmste ws ich je gehört habe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2011 um 23:02

Tu das deinem Kind nicht an
Also vor 12 Jahren hatte ich meine erste Tochter geboren (heute habe ich 3).Ich war 20 Jahre alt und konnte nie den nächsten Entwicklungsschritt erwarten.
Meine Milchbildung hörte mit dem 3.Lebensmonat auf.Heute weiß ich ich hätte durchhalten müssen. Also gab ich meiner kleinen Tochter schon nach dem "guten Rat" meiner Mutter Schmelzflocken und anderes.
Jetzt leidet meine Tochter sehr stark an Lactose-und Fructose-Intolleranz.Das ist echt schlimm da dies nie mehr weg geht.Ich gebe mir heute die Schuld dafür. Meine Güte, essen wir nicht unser ganzes Lebenlang normale Nahrung???Kann man den Babys nicht ihr gutes Recht gewähren indem man sie solange stillt wie möglich???Muß man den empfindlichen Magen gleich mit diesem ganzen synthetischen Scheiß füllen??? Mensch für wie lange stillt ne Mutter,das wir man wohl durchhalten oder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 12:31

Dominic
also mein kleiner schatz ist auch drei monate und er bekommt auch gläschen ihm schmeckt es und es tut ihm gut wenn das so ungesund ist weiß ich nicht warum meine hebamme zu mir sagt das es ok ist also mach es ruhig meiner hat den ersten tag es raus geschoben aber danach garnicht mehr also ich muss sagen es klappt wunderbar mit den brei also einfach versuchen du wirst ja sehen ob er dir das abnimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2014 um 18:27

Stillen..
Ich konnte leider nicht so wie ich es wollte lange stillen..
Bin ich deswegen eine schlechte Mutter? Nur weil ich nicht so wie es sein sollte 6 Monate lang Stillen konnte?
Ich hasse diese Sprüche von wegen mann soll 6 Monate lang stillen...
Was machen die, bei denen es nicht klappt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2014 um 11:33

Warte bis es beikostreif ist
, das ist bei den meisten Kindern erst um den 6. Monat rum der Fall. (Auf die Gläschenangaben würde ich nix drauf geben, die Hersteller wollen doch nur verkaufen). Richte dich nach deinem Kind!
Das Verdauungssystem muss doch auch erst noch ausreifen!
Ich würde dir raten noch mind. 2 Monate zu warten.. es eilt doch nicht. Wieso hast du es so eilig? Da gibts nen schönen Spruch : Nur weil man am Gras zieht, wächst es auch nicht schneller.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2014 um 11:35
In Antwort auf zusa_12499729

Dominic
also mein kleiner schatz ist auch drei monate und er bekommt auch gläschen ihm schmeckt es und es tut ihm gut wenn das so ungesund ist weiß ich nicht warum meine hebamme zu mir sagt das es ok ist also mach es ruhig meiner hat den ersten tag es raus geschoben aber danach garnicht mehr also ich muss sagen es klappt wunderbar mit den brei also einfach versuchen du wirst ja sehen ob er dir das abnimmt

Naja Hebammen sind keine Ernährungsexperten..
nur so am Rande.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2014 um 9:30

Warum?
Warum willst du jetzt schon Brei geben? Ich habe meinen Sohn ab dem 4. Monat bekommt gegeben mit Absprache unseres Kinderarztes. Er war neugierig auf Essen, daher habe ich mit wenigen Löffel angefangen. Ich habe ihn ganz normal weiter gestillt bis er Mittags 190g gegessen hat. Da habe ich das Stillen direkt nach dem Brei gelassen. So habe ich nach und nach die Mahlzeiten umgestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2015 um 16:03
In Antwort auf odm2811

Tu das deinem Kind nicht an
Also vor 12 Jahren hatte ich meine erste Tochter geboren (heute habe ich 3).Ich war 20 Jahre alt und konnte nie den nächsten Entwicklungsschritt erwarten.
Meine Milchbildung hörte mit dem 3.Lebensmonat auf.Heute weiß ich ich hätte durchhalten müssen. Also gab ich meiner kleinen Tochter schon nach dem "guten Rat" meiner Mutter Schmelzflocken und anderes.
Jetzt leidet meine Tochter sehr stark an Lactose-und Fructose-Intolleranz.Das ist echt schlimm da dies nie mehr weg geht.Ich gebe mir heute die Schuld dafür. Meine Güte, essen wir nicht unser ganzes Lebenlang normale Nahrung???Kann man den Babys nicht ihr gutes Recht gewähren indem man sie solange stillt wie möglich???Muß man den empfindlichen Magen gleich mit diesem ganzen synthetischen Scheiß füllen??? Mensch für wie lange stillt ne Mutter,das wir man wohl durchhalten oder

Fructose ect.
Hat jedes 3kind in Deutschland ohne es zu wissen- und es hat nichts mit der Muttermilch zu tun oder zu füttern. der grund liegt am menschlichen Verdauungssysthem selbst....in bad nauheim hessen gibt es den super doc für diese art von Intoleranz... Es ist nur eine Intoleranz- ich habe diese auch und wurde gestill und habe erst mit 6 monaten beikosr bekommen. Der eigentliche Grund der Intoleranz sind oft( zu viel Süßigkeiten/Geschmacksverstärker im essen- Maggi- Brühwürfel -soßenbinder- fertig Salatsoßen- tomatenmark ect. fastfood wie von mc doof) oft ist die Ernährung im Grundschule alter schuld an der Intoleranz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2015 um 18:17

Nein
....einfach nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2015 um 16:47
In Antwort auf erykah_12334478

Nein
....einfach nein

Ähm
Der thread ist von 2010

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 15:37
In Antwort auf ursel_11985404

Danke
Danke für deine Antwort, ich sehe das nämlich ganz genauso, wollte nur vorsichtshalber ein paar meinungen einholen, weil man hört ja immer so viel. die einen sagen ja, die anderen sagen nein.
ich gebe meinen kleinen abends jetzt auch schon milchbrei, zwar aus der flasche mit breisauger weil er mit dem löfel noch nicht klar kommt. aber der brei bekommt ihn gut, er hat auch keine verdauungsschwierigkeiten.
und wie du schon meintest, man soll sie ja nicht vollstopfen vielen lieben dank, liebe grüße

Warum?
warum, wird eine Mama die freundlich um Hilfe bittet, derartig "angemacht" ???

Habt ihr, super Mamis!!! Euch mal gefragt, wie die Babys den Krieg überlebten? Kälte, Hunger, Hygiene ...

Ich gebe meiner kleinen 3 Monate Brei, sie isst einwandfrei vom Löffel, leidet nicht unter Bauchschmerzen und kann besser in die Windel machen wie je zuvor, ... Ich könnte nie stillen, da nix kam... Mein Sohn acht ist Gesund, und überspringt sogar eine Klasse.

Jedes Kind ist nunmal anders. Hört auf eure Babys, und nicht auf Supermütter !!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club