Home / Forum / Fit & Gesund / 20 Jahre, 1,68 m und 45,5 kg, zu leicht?!?!

20 Jahre, 1,68 m und 45,5 kg, zu leicht?!?!

6. Oktober 2010 um 6:17 Letzte Antwort: 6. Oktober 2010 um 18:09

Hallo!

Ich denke mal dass ich für meine Größe und mein Alter zu leicht bin. Habe in 2 Monaten 26 kg abgenommen sollte ich mich behandeln lassen stationär??

mfg.

Mehr lesen

6. Oktober 2010 um 9:25

Verdacht auf Anorexie
Hallo Kirsche,

eindeutig zu wenig.Ich habe für dich einen BMI von 16,1 errechnet. Damit bist du im Krankheitsbereich der Anorexie.Der BMI ist aber allein nicht entscheidend sondern dein Essverhalten.Wie sieht es mit Essattacken aus, mit Erbrechen, der Einnahme von Abführmitteln? Hast du Angst davor zuzunehmen? Hälst du es überhaupt für erforderlich oder hälst du dich eher noch für zu dick?

Wer hat dir denn zu einer stationären Behandlung geraten? Ein Arzt? Deine Eltern? Eine Menge Fragen, aber bevor wir dich adäquat beraten können, müssen wir schon ein wenig mehr über dich wissen.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2010 um 18:09

Ursachen...
hi kirsche

um dir ein bild machen zu können sage ich dir mal meine werte womit ich noch vor einem halben jahr deutilich als untergewichtig gegolten habe: ich bin genauso 20jahre alt, wog ebenso 45kg aber bin nur 1,66m groß!!!

du sagst dass du in nur 2 monaten 26kg abgenommen hast?
weißt du warum? warst du beim arzt und hast deine schilddrüsenfunktikon überprüfen lassen? hast du gewicht verloren durch aktives geplantes hungern und diäten, durch sport? oder hast du unbewusst kaum hunger gehabt aufgrund von erlbenissen, trauer oder verlust von geliebten menschen/ tieren?

wenn du bewusst abnehmen wolltest und dir dessen bewusst bist dass du nicht alleine durch aufnehmen von regelmäßigen mahlzeiten wieder zunehmen kannst weil dir da dein kopf einen riegel vorschiebt und du zum beispeil angst hast vor gewissen speisen, fetten, süßen...dann würde ich dir ein gespräch bei einer therapeutin empfehlen...sowas ist nicht schlimm und es tut auch enorm gut mal reden und heulen zu können ohne hemmung und dem gefühl es umbedingt zurückhalten zu müssen...diese therapeutin würde dich wenn es lebensbedrohlich ist auch stationär behandeln lassen...aber es ist deine entscheidung!!! ohne den festen willen da wieder rauszuwollen, kann dir niemand helfen...du musst dazu ein großes stück dazu tun!!!

ich wünsch dir alles gut!!! ich glaube an dich

glg lulu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club