Forum / Fit & Gesund

2 Monate nach OP mit den Nerven am Ende

Letzte Nachricht: 8. April um 6:21
G
gara_27434796
06.04.22 um 19:02

Hallo zusammen,

ich hoffe, ich bin im richtigen Unterthema. Ich weiß mittlerweile einfach nicht mehr mit wem ich darüber sprechen soll und hoffe auf positiven Austausch mit euch.

Bei mir wurden Ende letzten Jahres Feigwarzen in der Vaginalregion festgestellt, die dann Anfang diesen Jahres weggelasert wurden. 
Der operierende Arzt sprach von einer Heildauer von 1-2 Wochen und war sehr zuversichtlich, dass es schnell gehen würde, weil es ja Schleimhaut ist. Im ersten Monat nach der OP war ich 3x bei meiner Frauenärztin, weil die Wunde so schlimm aussah und ich solche Schmerzen hatte. 4 Wochen nach dem Eingriff war es immer noch ziemlich geschwollen und ich konnte kaum sitzen.
Bisher wurde ich immer nur damit vertröstet, dass die Wundheilung wohl einfach bei mir etwas länger dauern würde und ansonsten alles normal aussehen würde. Ich benutze auf Anraten meiner FA ab und an noch Wund- und Heilsalbe, die ich auch direkt nach dem Eingriff verwendet habe (in Kombination mit Octenisept-Gel - wurde von den Ärzten abgesegnet).

Seit zwei/drei Wochen wird es aber nicht mehr besser. Bis auf eine Stelle in der Vagina (es musste auch innen hinter dem Scheideneingang gelasert werden) ist alles soweit geheilt (an den Schamlippen habe ich nun eine wulstige Narbe, die etwas schmerzt). Aber eben diese Stelle innendrin raubt mir die Nerven und belastet mich mittlerweile sehr stark. 
Ich habe auch keine Ahnung was ich noch anders machen kann.
Und überall wo ich nachlese, finde ich nur Erfahrungsberichte mit einer maximalen Heildauer von 5 Wochen. Bei mir sind es nun mehr als 2 Monate und ich würde auch gerne wieder mit meinem Freund schlafen, aber die Schmerzen dabei sind zu groß, weswegen wir den bisher einzigen Versuch vorgestern abbrechen mussten. 

Ich weiß nicht mehr weiter! Meine Frauenärztin kann mir nicht helfen und niemand sonst scheint solche Probleme mit dem Heilungsprozess zu haben.
Habt ihr eine Idee, Erfahrungsberichte oder liebe Worte für mich? Ich wäre sehr dankbar drum!

Viele Grüße
Wanja 

Mehr lesen

A
ashlyn_25969431
08.04.22 um 6:21

Vielleicht solltest du einen anderen Arzt fragen, oder dich in eine Klinik einweisen lassen. Dieser Zustand muss dringend beendet werden.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?