Home / Forum / Fit & Gesund / 1x die woche kopfschmerzen

1x die woche kopfschmerzen

12. September 2008 um 14:00

mein problem ist folgendes: ich hab so seit ca 2-3 jahren mind 1x die woche kopfweh ( im durchschnitt) manchmal 2-4x aber es gibt auch mal 1-3 wochen ohne shcmerzen. ich versuche nur im notfall, also wenn ichs wirklich nicht mehr aushalten kann, tabletten zu nehmen.
meist ist es auch migräne die auch über nacht nicht weggeht.

v.a während der zeit um die periode ist es am schlimmsten.
es fängt schon eine woche vorher an, dann die woche während der periode & die dannach auch.
also fast 3 von 4 wochen.

was könnte das problem sein?
ich führe mittlerweile auch ein kopfschmerztagebuch in dem ich verzeichne wann ich wo wie starke schmerzen hatte & ob ich eine tablette eingenommen habe.
dieses will ich meinem arzt vorlegen sobald es genug infos hat.

Mehr lesen

21. September 2008 um 10:51

...
Oberstes gebot bei Migräne und Kopfschmerzattacken, VIEL Trinken, 3 Liter/pro Tag mindestens!!!! Und mit trinken meine ich reines Wasser, keinen schorlen oder Limo oder cola, sondern reines stilles wasser. Vorallem wärend der Periode benötigen Frauen mehr wasser. Wenn der schmerz kommt empfhele ich besonders bei den Schmerzen die einen auch nachts wach halten, Formigran. Es gibt fals die nicht wirken noch stärkere Hämmer, diese muss man aber sich verschreiben lassen. Man sollte auch aufpassen das man in dieser zeit keine Nahrungsmittel oder Getränke mit Süssungsmittel benutzt, den Süssungsmittel löst Migräne/Kopfschmerzen aus!!! Mancha Tabletten arten die man zu oft nimmt lösen auch Kopfschmerzen aus weil der Körper dagegen ankämpft. Also auch öfters mal Medikamente pro Kopfschmerzzyklus wechseln. Man kann sich auch die Stirn oder den Kopf an sich versuchen zu kühlen, das bewirkt auch wunder. Da durch die Kopfschmerzen die adern extrem geweitet sind und somit an stellen sich schnell entzünden was wiederum den Kopfschmerzauslöst kann so gegen gewirkt werden. Bei Kopfschmerzen und Migräne ist es sinvoll auch einen schall zu tragen, damit der Nacken warm bleibt. Dort wo hitze entsteht entspannen sich die Muskeln (mehr Blut wird rein gepumpt), durch Kopfschmerzen zieht man ja immer die schultern so hoch und läuft meistens sehr gekrümmt, man kann so ein bissel dagegen wirken das man nicht noch verspannungen und somit einen stärkeren Kopfschmerz bekommt. Auch muss man darauf achten das man nicht mit zu starken gerüchen frontiert wird, denn selbst diese können Migräne und Kopfschmerzen auslösen. So mehr wüsst ich jetzt nicht auf anhieb.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2008 um 13:08
In Antwort auf lise_12545500

...
Oberstes gebot bei Migräne und Kopfschmerzattacken, VIEL Trinken, 3 Liter/pro Tag mindestens!!!! Und mit trinken meine ich reines Wasser, keinen schorlen oder Limo oder cola, sondern reines stilles wasser. Vorallem wärend der Periode benötigen Frauen mehr wasser. Wenn der schmerz kommt empfhele ich besonders bei den Schmerzen die einen auch nachts wach halten, Formigran. Es gibt fals die nicht wirken noch stärkere Hämmer, diese muss man aber sich verschreiben lassen. Man sollte auch aufpassen das man in dieser zeit keine Nahrungsmittel oder Getränke mit Süssungsmittel benutzt, den Süssungsmittel löst Migräne/Kopfschmerzen aus!!! Mancha Tabletten arten die man zu oft nimmt lösen auch Kopfschmerzen aus weil der Körper dagegen ankämpft. Also auch öfters mal Medikamente pro Kopfschmerzzyklus wechseln. Man kann sich auch die Stirn oder den Kopf an sich versuchen zu kühlen, das bewirkt auch wunder. Da durch die Kopfschmerzen die adern extrem geweitet sind und somit an stellen sich schnell entzünden was wiederum den Kopfschmerzauslöst kann so gegen gewirkt werden. Bei Kopfschmerzen und Migräne ist es sinvoll auch einen schall zu tragen, damit der Nacken warm bleibt. Dort wo hitze entsteht entspannen sich die Muskeln (mehr Blut wird rein gepumpt), durch Kopfschmerzen zieht man ja immer die schultern so hoch und läuft meistens sehr gekrümmt, man kann so ein bissel dagegen wirken das man nicht noch verspannungen und somit einen stärkeren Kopfschmerz bekommt. Auch muss man darauf achten das man nicht mit zu starken gerüchen frontiert wird, denn selbst diese können Migräne und Kopfschmerzen auslösen. So mehr wüsst ich jetzt nicht auf anhieb.

Ich hatte auch...
...sehr viele Jahre fast jeden Tag schlimme Kopfschmerzen und am Schluss alle 2-3 Woche ne schlimme Migräne. Hab sehr viele Tabletten genommen.

Bin zum Arzt und hab mich durchchecken lassen, weil ich es leid war. Ergebnis des Blutbildes:

Unterfunktion der Schilddrüse
Anämie

Das wurde alles behandelt und trotzdem hörten die Schmerzen nicht auf. Bin dann zum Augenarzt, Zahnarzt, Neurologen und zum Orthopäden. Schmerzen waren immernoch da. Nichts half.

Letzte Möglichkeit war meine Pille. Die hab ich dann abgesetzt und seitdem so gut wie keine Kopfschmerzen mehr (außer bei Erkältung einmal im Jahr) und keine einzige Migräne mehr. geht mir echt super ohne das Gift. Ich hab viele Jahre die Yasim/Pettibelle genommen.

Bin sehr froh, dass ich das hinter mir habe und keine Schmerzen mehr habe.



Ich würde im Leben nicht noch einmal die Pille nehmen. Die hat mir sehr viele Schmerzen bereitet und ich hatte auch mit anderen Nebenwirkungen zu kämpfen. Pigmentstörung hab ich auch sehr lange wegen diesem Mist gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 20:02

Hallo
Schau mal hier herein , alles rund um Kopfschmerzen!
denn dadurch könntest du vllt die ursache deiner kopfschmerzen herrausfinden
alles gute!
Pinar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook